Allergikerin Barfen

Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Hallo,

ich blicke leider nicht so ganz beim Barfen durch.. Habe mir viel angelesen, aber weiß auch nicht wogegen Katzen (an Supplements) allergisch sein könnten..
Wie sich jetzt herausgestellt hat geht bei der Katz weder Huhn noch Lamm (und damit im Kreuzprodukt dann Rind).
Die TA meinte ich solle jetzt Pferd füttern, bin mir aber nicht sicher in wie fern die ganzen "Dosengerichte" im freien Handel, der Katze gerecht werden können.

Habe
das hier
gefunden aber da ist ja kein Taurin drin..

Deswegen habe ich gedacht Barfen wäre nicht schlecht.. Da weiß man was man verfüttert.. Hat jemand ein Rezept für mich, womit ich sie die nächsten 12 Wochen füttern kann, ohne dass sie Mangelerscheinungen bekommt, welches aber auch wenige Risiken einer Unverträglichkeit von Zusätzen hat?:confused:

Ist etwas viel verlangt, aber bevor ich sie wieder "falsch füttere", frage ich lieber die Profis..

Lg,
Deanna94:)
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Mit Barf kenne ich mich garnicht aus, aber von Ropocat gibt es ein Alleinfutter mit Pferd (also nur Pferd), das könnte man vielleicht mal probieren :)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Solange du Synthetische Zusatzstoffe nimmst ist die Gefahr von Unverträglichkeiten eigentlich sehr gering.

Also Eisentropfen und Vitamin A Tropfen anstatt von Rinderblut und Leber z.B.
 
N

Nicht registriert

Gast
Felini Complete ist hypoallergen, das könnte also klappen.
Wenn nicht, müsstest du auch die Supplemente langsam austesten.
Da wäre es dann wahrscheinlich am besten, wenn du dir vom Pferd auch Knochen, Innereien und Blut besorgen könntest, damit lässt sich dann schon das meiste abdecken.
Evtl. geht auch Kaninchen? Das kriegt man häufig auch komplett gewolft mit allem drum und dran, da müsste dann eigentlich nur noch etwas Taurin dazu (und vermutlich auch B-Vitamine, aber in 12 Wochen wird sie da keine dauerhaften Schäden erleiden, denke ich).

Wenn das nicht geht und du Pülverchen brauchst, würde ich erst einmal reines Calciumcarbonat aus der Apotheke besorgen und ausprobieren, ob das geht.
Danach dann Salz (möglichst auch als reines NaCl).
Dann Taurin.
Damit sollte man sie im Notfall auch über 12 Wochen kriegen.

Ansonsten: Von Vet Concept gibts das Cat Sana, das wäre evtl. auch einen Versuch wert.
 
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Habe
das hier
gefunden aber da ist ja kein Taurin drin..

Da ist nicht nur kein Taurin drin, sondern gar nichts an Supplementen, sondern wirklich nur reines Fleisch - damit produzierst Du also vermutlich Mangelerscheinungen, wenn Du das pur gibst.

Eifelkaters Idee mit den synthetischen Suppis ist bestimmt gut. Schau Dir doch mal Felini Complete an. Ich würde denken, dass das ziemlich synthetisch sein müsste, also eher nicht allergen. Das ist einfach anzuwenden, und Du kannst es ohne Probleme einige Zeit geben. In der Zeit kannst Du Dich weiter mit Barf beschäftigen und auch einige Fleischsorten testen, bevor Du ggf. "richtig" einsteigst.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Ich habe hier mit EasyBarf-Grundrezepten und Felini Complete angefangen und mich in der Zeit eingelesen, rumgerechnet und mich mit dem duBarst-Kalkulator vertraut gemacht.

Das war für mich als Rechenhasserin gar nicht so einfach - inzwischen geht's aber prima.

Das schaffst Du!
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten! Ich nehme dann Pferdefleisch, Fellini Complete und Kartoffeln (wegen Kohlenhydraten)? Oder kann ich mit Fellini alles abdecken?

Habe mir aber auch das Ropocat Pferd pur angeguckt.. Meint ihr das könnte ich auch verfüttern? Da ist nur Pferd und "Mineralien" drin.. Aber Mineralien ist ja nicht so aufschlussreich.. Da sind dann auch evtl. natürliche Zusätze drin oder? Und damit wieder möglicherweise allergiefördernd?
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Wenn du eine richtige Ausschlussdiät machen willst, dann ist das schon zu viel Durcheinander.

Eine einzige Proteinquelle = Fleischsorte, die bisher nicht gefüttert wurde. Bei Pferd bitte beachten, dass das Fleisch viel Eisen enthält, das kann stopfen.
Als Ballaststoff kannst du versuchen, Katzengras in Röllchen (wie Schnittlauch) drüberzugeben, 1-2 Halme sollten reichen.
Dazu: Meersalz (Biosalz nehmen, das enthält keine Rieselhilfen) und eine Calciumquelle wie Calciumcarbonat oder -citrat. Auf diese beiden Stoffe reagiert ein Organismus nicht allergisch.
Dann siehst du erst mal zu, dass das Tier symptomfrei wird, was einige Wochen dauern kann. Keine Sorge: so schnell wird ein Tier nicht "unterversorgt", die Speicher halten eine ganze Weile vor.
Erst dann kommt der nächste Schritt: 1 weitere Zutat, z.B. Taurin. Am besten eine einmalige Gabe, 1-2 Tage warten und wenn nichts passiert, wird es offenbar vertragen. Und so fügst du Stück für Stück weiter zu.

Unser Kater reagiert sehr heftig auf Taurin, ohne eine solch strenge Ausschlussdiät hätten wir das nie herausgefunden! Es macht zwar etwa Arbeit und man braucht eben Zeit, aber investiere beides und du hast bald klare Ergebnisse.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
... und Katzen brauchen keine Kohlenhydrate, die Kartoffeln kannst du also weglassen :) Die Gemüsebeilage im BARF dient nur als Ballaststoff zur Verdauungsregulierung, und da gibt es hypoallergene Möglichkeiten - das erwähnte Katzengras z.B., oder auch Flohsamenschalen (vorher einige Stunden in VIEL Wasser quellen lassen!) oder Zellulosepulver.
 
Deanna94

Deanna94

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2014
Beiträge
277
Ort
NRW
  • #10
Super danke :)
Flohsamenschalen hab ich sogar schon Zuhause!
Die kleine hat auch immer ein klein wenig zu festen Kot..
Da ich mir auf dem Balkon eh Katzengras züchten wollte, wird aber auch das kein Problem sein!
Fahre dann heute los und hole das Pferdefleisch und frage nach den "Zusatzstoffen". Das Meersalz werde ich bestimmt im Reformhaus finden.. :zufrieden:

LG,
Deanna94
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #11
Jeder Supermarkt oder Drogeriemarkt hat inzwischen Bioprodukte im Angebot. Schau mal nach Alnatura, das nehmen wir immer.

Katzengras: am besten einen Topf mit 2/3 Erde füllen, Granulat drauf und ein wenig unterheben. Das hat dann mehr Halt als diese Plastikschalen und es schimmelt auch nichts.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Selbstausgesätes Katzengras als Ballaststoff würde ich jetzt nicht unbedingt nehmen - das ist ja meistens Weizen. Bleib lieber erst mal bei den Flohsamenschalen bzw. versuch an besten, ob es nicht auch komplett ohne Ballaststoffe funktioniert.
 

Ähnliche Themen

16+4 Pfoten
Antworten
31
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
A
Antworten
26
Aufrufe
1K
SiRu
dieMiffy
Antworten
8
Aufrufe
4K
dieMiffy
dieMiffy
Melcorrado
Antworten
16
Aufrufe
3K
Benny*the*cat
Benny*the*cat
T
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Tiffy-
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben