Allergikerin - Atopica als Chance für Emily? Erfahrungsbericht

  • Themenstarter MisSkorbut
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #121
Hallo alle miteinander,

ich war für eine lange Zeit nicht mehr aktiv im Forum.
Ich bin seit 6 Jahren Pflegestelle und das hat mich "ein wenig" vereinnahmt.

Ich kann die genauen Zeitrahmen nicht mehr wieder geben, aber irgendwann hatten wir Atopica auf alle 7 Tage reduziert.
Emily hatte aber mitlerweile CNI entwickelt und sie hatte dann eine Phase, wo sie sehr schlecht fraß und Atopica in sie rein zu bekommen wurde immer schwieriger.
Ich habe es dann abgesetzt.
Und siehe da...

Emily blieb symptomfrei!!!

Emily ist leider vor 3 Jahren von uns gegangen, aber die letzten Jahre ihres Lebens durfte sie ohne Atopica, ohne Cortison o.ä. durchs Leben gehen. Sie durfte fressen was sie wollte...
Es war als hätten wir die Allergie (wir haben ja nie heraus gefunden wogegen sie denn allergisch war) "gelöscht".
So als wenn man ein Schmerzgedächtnis löscht...ein Reset ihres Immungedächtnis.

Ich dachte ich schreibe Euch das...es ist tatsächlich möglich, irgendwann ganz von Atopica weg zu kommen. Sicher nicht bei jedem Tier und auch bei Emily hat das ein paar Jahre gedauert. Aber es ist nicht unmöglich. Damit für mich immer noch die sinnvollere Alternative zu Cortison.

LG
 
  • Like
Reaktionen: Wuschlmaus und tiha
Werbung:

Ähnliche Themen

Q
Antworten
18
Aufrufe
12K
T
MisSkorbut
Antworten
45
Aufrufe
14K
MisSkorbut
MisSkorbut
S
Antworten
10
Aufrufe
15K
Sisabsabi
S
G
Antworten
4
Aufrufe
4K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben