Allergietest - wie weiter?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lommi67

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2014
Beiträge
96
Liebe Foris, immer wieder neue Probleme...und ich suche Rat bei den Spezies für Allergien bzw. Lecksyndrom.

Meine kleine Mäkel-Prinzessin ist jetzt ca. 2,5 Jahre. In den letzten 1,5 Jahren hatte sie sich schön öfter mal kleine ca. 20 Cent-Stück große kahle Stellen an den Flanken geleckt.
Ich war damit schon beim TA mit ihr. Mir wurde eine Ausschlußdiät empfoheln, die ich aber wegen ihrer Mäkeleien am Naßfutter nie konsequent durchziehen konnte bzw. ich eben nicht konsequent war.

Als ich über Weihnachten weg war, aber sie war natürlich nicht alleine, hat sie sich dann ganz schlimm geleckt, da waren dann auch am Bauch und an den Hinterbeinen nur noch Flaum.
Sie kratzt aber nicht, sondern leckt nur intensiv. Sie hat keinerlei offene Wunden, nur das Fell ist weg.

Nun bin ich gleich mit ihr zu einem Spezial-TA für Dermatologie und Allergologie.
Flöhe/Pilz wurde ausgeschlossen und der große Blut-Allergietest hat jetzt ergeben, dass sie auf Reis, Mais und Erbsen reagiert.

Alle gängigen Fleischsorten und Fisch im grünen Bereich, auch die üblichen Verdächtigen wie Weizen, Soja, Milch etc. Über das Ergebnis war selbst die TÄ erstaunt.
Die TÄ hat mir nun wieder eine Ausschlußdiät empfohlen und ich soll ihr Omega-3 Fettsäuren zusätzlich zuführen.

Da sie fuchtbar gern rohe Hühner- und Putenherzen und auch gekochtes Hühner-und Putenfleisch auch Kaninchen frisst, könnte ich das damit machen.

Lachsöl mag sie nicht, gibt es noch andere gute Omega-3 Fettsäuren Lieferanten?

Und wie soll es dann weitergehen?
Wie soll ich rauskriegen, worauf sie evtl. noch regaiert, was im Test nicht dabei war?

Leider hört sie mit dem Mäkeln einfach nicht auf. Zuverlässig frisst sie im Moment außer roh/gekocht pur nur CFF Kalb und von DM Hühnchen in Tomatengelee. Sie mag auch absolut keinen Fisch.

Ich habe schon so viele gute Futtersorten durchprobiert - von Auenland, Omnomnom, Pfotenliebe, Herrmanns. Sie frisst es partout nicht.
Bei CFF Kalb stören mich für diesen Zweck jetzt die enthaltenen Aprikosen und zu viele Kräuter. Bei dem DM Futter habe ich das Gefühl, dass sie auf Tomate reagiert. Auf sowas wurde nicht getestet. Auch auf Konservierungsstoffe im Futter wird nicht getestet

Außer ihr jetzt 4-6 Wochen pures Fleisch zu geben, keine Leckerklies/Pasten mehr, kein Trockenfutter zum Jagen, weiß ich nicht weiter.
Gibt es noch andere Tests, die auf noch mehr oder andere Allergene im Futter testen?

Eine psychische Ursache für das Lecken wollte die Ärztin auch nicht ausschließen, da sie oft mit dem Lecken anfängt, wenn ich mal ein paar Tage nicht da bin und sie mit ihrem Katzenbruder und meinem Mann alleine ist.
Bin einfach ratlos.
Sorry ist etwas zu lang geworden. Aber vielleicht könnt ihr mir mit Erfahrungen helfen. Es gibt ja einige im Forum mit ähnlichen Problemen.
Danke vorab sagt Lommi
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo Lommi,

fang doch mal mit gekochtem Huhn an.
Mag sie gekochtes Huhn? Das wäre doch ein Anfang.

Ich finde es ist schon mal gut zu wissen auf was sie allergisch reagiert.
Und wenn du eine Weile kein "normales Futter" sondern nur Huhn gefüttert hast dann kann es sein daß sie besser und lieber wieder eine neue Sorte Futter akzeptiert und frißt.

Wenn es psychische Ursachen hat könntest du es mit Bachblüten probieren. :)
 
L

Lommi67

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2014
Beiträge
96
Liebe Petra,
danke. Ja ich werde es mal mit Huhn probieren. Das frisst sie gekocht und wie gesagt rohe Herzen. Gestern hat sie nach gutem Zureden und Streicheln auch endlich mal von Herrmanns die Sorte Bio-Huhn gefressen.
So könnten wir vielleicht 4-6 Wochen gut rumkriegen. Wenn sie bißchen abnimmt schadet das auch nicht, trotz ihrer Mäkeleien ist sie schon etwas moppelig.

Mit Bachblüten kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.

Gibt es hier im Forum einen guten T, wo ich mir genaue Tipps holen kann? Habe leider nicht so viel Zeit, alle T mit dem Stichwort Bachblüten durchzuforsten.
Danke allweil. Lommi
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Liebe Petra,
danke. Ja ich werde es mal mit Huhn probieren. Das frisst sie gekocht und wie gesagt rohe Herzen. Gestern hat sie nach gutem Zureden und Streicheln auch endlich mal von Herrmanns die Sorte Bio-Huhn gefressen.
So könnten wir vielleicht 4-6 Wochen gut rumkriegen. Wenn sie bißchen abnimmt schadet das auch nicht, trotz ihrer Mäkeleien ist sie schon etwas moppelig.

Mit Bachblüten kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.

Gibt es hier im Forum einen guten T, wo ich mir genaue Tipps holen kann? Habe leider nicht so viel Zeit, alle T mit dem Stichwort Bachblüten durchzuforsten.
Danke allweil. Lommi


Wir haben eine Spezialistin hier im Forum.
Ina1964 kennt sich sehr gut aus und hilft gerne. Allerdings kostet es inzwischen ein paar Euro für Beratung und Auswahl, die Anfragen sind wohl zu viele für alles umsonst zu machen. :)

Vielleicht kannst du ja über die Ernährung schon etwas erreichen.
Ich drück die Daumen.
 
L

Lommi67

Benutzer
Mitglied seit
3 April 2014
Beiträge
96
Danke Petra. Ich war wegen etwas anderem auch schon mit einer THP in Kontakt, die kann ich auch fragen und die kennt Betty schon und kann mir vielleicht gleich das Richtige empfehlen, da habe ich im ersten Moment gar nicht dran gedacht.
Gruß Lommi
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
104
Blackmeowcat
Antworten
9
Aufrufe
475
Ragdoll90
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben