Allergie und dennoch Katzenwunsch

Premium

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 April 2020
Beiträge
14
Habe jetzt mal eine Nacht über das Thema schlafen müssen.

Warum ich gerne wieder Katzen halten würde?
Nun ja, die Frage kann ich wohl an jeden hier im Forum stellen...
Ich liebe Katzen und die 6 Jahre, die ich damals Katzen halten durfte, haben mir wirklich viel Freude bereitet. Und es fehlt mir schlicht und ergreifend total!

Verstehe auch nicht, warum es mir hier gerade als negativ ausgelegt wird, dass ich mal spontan Kontakt zu einem Rassezüchter aufgenommen habe?
Habe ja an keiner Stelle gesagt, dass für mich nur eine (bzw. 2 ;)) Rassekatze In Frage kommt und auch nicht, dass es Bengalen sein müssen.
Ich hatte, wie gesagt, früher häufig engen Kontakt zu Freunden und deren 2 Bengaljungs und damals keine allergischen Reaktionen gezeigt und bin super mit dem Wesen der Tiere klargekommen. Als ich dann noch im Netz las, dass Bengalen für Allergiker evtl. eher in Frage kommen, schien das zumindest eine Option bzgl der Rasse. Nicht mehr und nicht weniger.
Weiß nicht, was an dieser Überlegung so verkehrt sein soll?
Und nur ganz nebenbei: wir wohnen in einem großen Haus mit großem Garten und hätten tatsächlich die Möglichkeit, den Miezen ein großes Aussengehege zu ermöglichen.

Im Prinzip spielt das alles aber eine untergeordnete Rolle, denn viel entscheidender ist für mich ja die Frage, ob ein einmaliger oder auch mehrfacher Besuch eines Züchters oder evtl einer Pflegestelle inklusive Probekuscheln, bei dem ich keine Reaktionen auf die Tiere zeige, für mich bedeutet, dass ich diese Tiere auch langjährig halten kann ohne dass meine Allergie wiederkommt/aufflammt ....

Habe gestern auch noch eine Weile im Netz dazu recherchiert und leider feststellen müssen, dass eine Reaktion genauso gut erst nach Wochen oder Monaten (wieder-) kommen kann. Und dann ist es vollkommen gleich, ob hier nun Tiere von einer Pflegestelle oder einem Züchter eingezogen sind, evtl müssten diese dann auch wieder ausziehen.

Meine Situation ist halt leider recht speziell mit vielen Unbekannten und mir erscheint das Risiko zu groß es zu versuchen. Klar gibt es eine Stimme in meinem Kopf, die mich anschreit :D , dass ich es doch versuchen soll, weil es ja auch durchaus klappen könnte, aber ich befürchte, ich mache mir da was vor.
Will nicht nur weil der Wunsch so groß ist, unvernünftig werden... denn wahrscheinlicher ist es wohl, dass bei einer einmal diagnostizierten Allergie Probleme kommen werden. Leider.
 

Schwarzfell

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
1.665
Auch Verzicht auf Katzenhaltung kann in deiner Situation Katzenliebe sein.:)


Deine Sehnsucht nach eigenen Katzen verstehe ich übrigens sehr gut,denn
ich habe seit 2014 keine eigene Katze mehr, weil sich die Freigangsituation hier etwas geändert hat und ich mich bisher nicht mit Wohnungskatzenhaltung auf 51 qm anfreunden kann. Davor hatte ich seit frühester Kindheit über 40 Jahre lang immer Katzen.
Und ich vermisse ein eigenes Tierchen sehr, vor allem weil es kein Schwarzfell unter meinen Patenkatzen gibt.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben