Allergie und dennoch Katzenwunsch

annanass

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2020
Beiträge
153
Ich weiß, dass es keine Allergiker Katzen gibt, aber dennoch liest man ja öfters, dass bestimmte Rassen weniger Allergene haben sollen als andere.

Ich dachte, wenn ich mich an eine dieser Rassen halten würde, wäre mein Risiko evtl dann auch nochmal geringer.

Daher kam generell erstmal die Überlegung nach Rassekatzen zu schauen...

Diese Überlegung ist auch überhaupt nicht falsch, vielleicht findest du einen Züchter der erwachsene Tiere als Kastraten abgibt, dann könntest du diese direkt testen :)

Um welche Rasse handelte es sich denn, wenn ich fragen darf?
 

Premium

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 April 2020
Beiträge
14
Außer jemand gibt adulte Rassekatzen ab, so wie ich es damals machen musste ... aber das ist wohl extrem selten
 

Premium

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 April 2020
Beiträge
14
Danke für die Erklärung bzgl Pflegestelle, da kenne ich mich nicht aus.
Darüber habe ich Somit bisher auch nicht nachgedacht, also ob das eine Option sein könnte.
Wir wohnen in der Nähe von Tauberbischofsheim.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
Es gibt durchaus viel Rassekatzen in Tierheimen die suchen.
Falls es also Rassekatzen sein müßen dann bitte mal hier suchen:
http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/

Du kannst da auch nach Rasse, nach Alter, nach PLZ suchen.
 

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
1.395
Danke für die Erklärung bzgl Pflegestelle, da kenne ich mich nicht aus.
Darüber habe ich Somit bisher auch nicht nachgedacht, also ob das eine Option sein könnte.
Wir wohnen in der Nähe von Tauberbischofsheim.
Das ist in der Nähe von meinem ehemaligen Wohnort.
Soweit ich weiß, hat der Tierschutzverein TBB einige Pflegestellen, vielleicht da mal anfragen?
Tierheim kenne ich nur das in Bad Mergentheim.
Ansonsten etwas weiter schauen. Tierheim Würzburg zB.

Das Tierheim, in dem ich arbeite, hat zB einen Maine Coon Mix (nur geraten, ohne Stammbaum ist es auch nur ne normale EHK), aber die ist leider verdammt scheu und da wären Kinder wahrscheinlich nicht so gut.
 

Premium

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 April 2020
Beiträge
14
Dass viele, insbesondere aus dem Tierschutz, keine Freunde der Rassezucht sind, ist mir bewusst.
Dennoch finde ich, bleibt das ja jedem selbst überlassen, welchen Weg er geht, Hauptsache das Tier wird gut behandelt. So sehe ich das zumindest.
Allerdings bin ich da nicht festgelegt.

Bzgl. der Rasse hatte ich gelesen, dass die Rex-Rassen, Bengalen und sibirische Katzen geeignet sind. Der Züchter, mit dem ich Kontakt hatte, züchtet Bengalen. Frühere Freunde von uns hatten 2 Bengaljungs, mit deren Wesen bin ich super zurecht gekommen und ich hatte trotz intensivem Kontakt nie irgendeine allergische Reaktion bemerkt.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.276
https://www.tierschutzvereintbb.de/unterstuetzen/

Dieser Tierschutzverein in deiner Nähe sucht auch Pflegestellen.

Und natürlich ist es jedem selber überlassen ob er eine Rassekatze haben möchte oder nicht.
Ich habe z.B. zwei Perserkatzen hier. Allerdings sind sie eben Tierschutztiere die dringend ein neues Zuhause gebraucht haben. So kann man durchaus auch verbinden Katzen die einem vom Wesen her liegen zu nehmen und trotzdem etwas gutes zu tun.
Aber das ist keine Pflicht! Nur eine Möglichkeit.

Mir liegt der Tierschutz am Herzen, merkt man ja. :D

Wenn du lieber eine Katze vom Züchter möchtest dann mach das.

Wir sammeln hier für dich, du entscheidest was du willst.
Das Forum lebt auch von unterschiedlichen Meinungen.
 

Premium

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 April 2020
Beiträge
14
Alles gut, fühle mich nicht angegriffen und ich persönlich finde Tierschutz auch sehr wichtig, nicht falsch verstehen!
Da ich aber bisher immer dachte, für mich gibt es nur die 2 Optionen Tierheim oder Züchter, erschien mir der Züchter als bessere Option.
Tierschutz/Pflegestelle ... dazu muss ich mich mal einlesen und überlegen.
 

annanass

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2020
Beiträge
153
Bei den Bengalen ist es wohl ser unterschiedlich, manchmal klappt es, manchmal überhaupt nicht.


Bezüglich Pflegestelle... Hmm, wie stellt ihr euch das vor? Die Chance, dass es direkt bei den ersten Katzen klappt ist mehr als gering, das heißt es werden wahrscheinlich erstmal viele Katzen einziehen und direkt wieder ausziehen müssen, sobald Allergiesymptome auftreten. Es werden sich überall Haare der nicht verträglichen Katzen sammeln, und die Allergene sind nur schwer wieder aus dem Haushalt zu bekommen, wenn sie mal da sind. Hier geht es um Asthma, damit ist nicht zu spaßen. ;)

Probekuscheln und Haare schicken lassen ist da wesentlich gefahrloser, und die Chancen stehen besser, auch wenn man auch später noch eine böse Überraschung erleben kann.
 

Premium

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 April 2020
Beiträge
14
Bei den Bengalen ist es wohl ser unterschiedlich, manchmal klappt es, manchmal überhaupt nicht.


Bezüglich Pflegestelle... Hmm, wie stellt ihr euch das vor? Die Chance, dass es direkt bei den ersten Katzen klappt ist mehr als gering, das heißt es werden wahrscheinlich erstmal viele Katzen einziehen und direkt wieder ausziehen müssen, sobald Allergiesymptome auftreten. Es werden sich überall Haare der nicht verträglichen Katzen sammeln, und die Allergene sind nur schwer wieder aus dem Haushalt zu bekommen, wenn sie mal da sind. Hier geht es um Asthma, damit ist nicht zu spaßen. ;)

Probekuscheln und Haare schicken lassen ist da wesentlich gefahrloser, und die Chancen stehen besser, auch wenn man auch später noch eine böse Überraschung erleben kann.

Ich habe mir das bisher, wie gesagt, noch gar nicht vorgestellt, weil das bisher ja keine Option für mich war.
Mit deinen Einwänden hast du natürlich vollkommen recht.
Schwierig das ganze, vermutlich wohl zu schwierig um es zu wagen...
 

Premium

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 April 2020
Beiträge
14
Ich sehe schon, das ganze scheint ja bereits in den Anfängen gescheitert.
Wenn nicht Pflegestelle und auch nicht Kitten, dann wird es immer dünner ....
Das bestätigt mich im Prinzip in meinem Gefühl es lieber sein zu lassen :sad:

Danke euch trotzdem für die Tipps!
 

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.373
Alter
48
Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber die Frage stellt sich mir doch etwas (sorry): Willst du grundsätzlich Katzen, weil du Katzen toll findest?
Wenn ja, verstehe ich nicht warum es nicht in Frage kommt, einfach eine Pflegestelle zu besuchen und dort mit Katzen probe zu kuscheln? Katzen die man vorher halt online gesehen hat und wo der Funke übergesprungen ist. Wenn es nicht klappt, bringt man die Tiere einfach zurück zu der Pflegestelle.
Vielleicht habe ich jetzt auch etwas überlesen .... :confused:

(Richtige) Bengalen sind die Königsdisziplin der Katzenhaltung. Das trauen sich auch viele erfahrene Katznehalter nicht zu. Zum einen sind die Viecherl sauteuer und oft kann man die nicht einfach rauslassen. Man sollte dann ein großes Aussengehege bauen. Dann können die doch sehr wild werden, bei Kindern keine gute Idee.
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
4.896
Da stellt Neol eine wichtige Frage. Warum möchtest du Katzen und was spricht gegen ein 2 jähriges, gut eingespieltes Duo? Die sind doch immer noch furchtbar jung und die kittenphase geht so schnell vorüber.
Als ich ein Kind war hatte meine mum auch 2 coonies geholt, die aufgrund von Allergie zum züchter zurückgegeben wurden, als sie erwa 2 waren. Wir liebten diese coons, sie waren unser ein und alles. Das tolle: aufgrund des Alters konnte man den Charakter schon gut einschätzen und man wusste, dass sie die größten schmusebacken waren und Kinder liebten. Ich vermisse diese coons heute noch und sie sind schon seit 10 Jahren tot. Klar hätte ich als Kind vlt mal lieber ein kitten gehabt, aber diese coons hatten es auch verdient und ich bin froh, dass wir sie hatten.
 

Maraike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2019
Beiträge
151
Also mir machen solche Threads immer die größte Angst, weil ich mir einfach in 100 Jahren nicht vorstellen könnte, unsere beiden Racker wieder abgeben zu müssen :(

Ich glaube jeder hier kann verstehen, dass du gern wieder welche hättest. Und auch für mich scheint die Option mit der Pflegestelle als die allerbeste Option. Vor allem, weil du da ja die komfortable Möglichkeit hast, sie im allerschlimmsten Fall wieder zurückzugeben.

Ich würde es versuchen, wenn es dann geklappt hat, wirst du dich freuen, dass du das Risiko eingegangen bist.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben