akutes Lungenödem

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Predi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
25
hallo liebe community,

Mein 9 Monate alter Kater ist vor ca 7 wochen an einem akutem lungenödem verstorben,

Im ging es die ganze zeit bestens hat sehr viel gespielt immer gegessen und viel getrunken, wir hatten ihn ca eine woche vor seinem tot beim TA wegen einer kastration die gut verlief, da die wunde offen blieb mit einer zinkpaste hatten wir natürlich ihm auch eine halskrause angebracht, um mögliche infektionen zu vermeiden,
nach 5 tagen hatten wir sie ihm wieder abgenommen und alles schien bestens, er spielte schmuste und alles war normal ( auch mit halskrause vom ersten tag an) 3 tage später sind wir morgens aufgewacht und er saß nur da hatte gewürgt und schwer geatmet wir haben dann morgens um 5 gleich den not ta angerufen und er meinte solange er nicht hecheln sollte können wir auch erst zur sprechzeit um 8.30 uhr kommen. was wir natürlich taten da wir ja dem arzt vertrauen, die ganze zeit war es kritisch bis er dann nachts um 2 verstarb.
laut ta muss es von einem allergischen schock oder was toxisches gekommen sein, was bei uns nie rumsteht, allergisch kann ich mir auch nicht vorstellen da alles so war wie immer,

habt ihr möglichkeiten worann sowas vorkommen kann? oder vllt schon selber erfahrungen gemacht?

eine frage noch nebenbei, wir haben eine bananen pflanze zuhause, und heute hab ich bemerkt das sie von vielen milben befallen ist, kann das ein auslöser dafür gewesen sein? sind pflanzenmilben schädlich? da er auch immer da drinn lag und sich in ihr gesonnt hatte.

ich wollte einfach mal meine geschichte hier schreiben und erzählen um auch vllt für mich zur ruhe zukommen, da ich schlecht loslassen kann und ich immernoch den grundsuche um besser abschließen zu können, daher hoffe ich auf einige antworten,

mfg
predi
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Hallo predi,

das ist sehr traurig und es tut mir unheimlich leid.
Es ist aber nun leider müßig, über die Gründe zu spekulieren. Nimmst du mir nicht übel, oder?
Hier war das Lungenödem ein akuter Hinweis für eine Herzerkrankung bei Tarzan.
Die Folgen waren dann letztendlich ein Herzbeutelerguss und ein extrem vergrößerter Herzvorhof. Trotz Medikamenten ließ es sich nicht verhindern.
Er durfte für immer einschlafen.

Es kann sein, dass er vielleicht herzkrank war....es kann aber auch andere Gründe geben. Ich glaube nicht, dass die Milben der Auslöser waren.
Quäl dich nicht weiter, bitte. Ich kann verstehen, dass du es verstehen willst, aber im nachhinein ist das nicht möglich.

Fühl dich mal unbekannterweise gedrückt.
 
P

Predi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
25
ja ich weiß :)

nur wenn man die wohnung puzt oder anders macht und was sieht fragt man sich könnte es das gewesen sein?

ich werde ihn immer gut in erinnerung behalten und weiter machen, da er mir gezeigt wie schön ein leben mit einer katze sein kann,

danke für deine antwort,

ps: nein nehm ich dir nicht böse :)
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
:) Vielleicht war ja mit Herzen was nicht in Ordnung und du hättest es nicht aufhalten können. Er hatte ein schönes Zuhause bei dir, wurde geliebt und umsorgt.

Seine Zeit war kurz, aber er konnte sie unbeschwert und behütet bei dir leben. Das zählt!
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Hallo,

tut mir auch leid was deinem Kater passiert ist!

Leider wird man wohl im Nachhinein nicht herausfinden können wieso er gestorben ist - da hättest du ihn wohl ins Veterinäruntersuchungsamt zur Obduktion bringen müssen...

Wurde er denn geröntgt bzw. weißt du ob das Wasser innerhalb oder außerhalb der Lunge war? Das könnte vielleicht ein kleiner Anhaltspunkt sein...

Dass die Pflanzenmilben Auslöser waren kann ich mir ehrlich gesagt schlecht vorstellen...
 
P

Predi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
25
Danke für eure antworten,

Anja: ja er wurde geröngt und hatte soweit ich weis nur in der lunge Wasser und Sekret , sie konnten auch nicht punktieren.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Das tut mir sehr, sehr leid, ich kann Dich sehr gut verstehen. Man möchte einfach wissen, woran es lag und ob man etwas hätte tun können, um das zu verhindern. Dazu kommt noch der Schmerz über den Verlust eines Familienmitglieds.
Bei mir kam dadurch die Geschichte von meinem lieben Kater Johnny wieder hoch. Auch er hatte ein Lungenödem deshalb weiß ich auch, wie furchtbar es ist, wenn ein Tier nach Luft ringt und man nichts tun kann. Bei uns war es nur leider so, daß es sich über drei Monate hinzog. Er mußte Herztabletten nehmen und jden Tag eine Entwässerungsspritze bekommen. Und immer, wenn ich dachte, er hat es geschafft, weil er wieder ganz normal und unternehmungslustig war, kam wieder ein neuer Schub. Und dann fand ich ihn eines Tages tot im Keller, nachdem er den ganzen Tag total verschmust war und Unmengen gefressen hat.
Wenn ich heute darüber nachdenke, dann tut es mir leid, daß ich ihm die monatelange Quälerei nicht erspart habe. Aber ich habe immer gehofft, daß er es schafft, weil es ihm ja immer wieder gut ging.
Und es bleibt auch immer etwas zurück, ich schaue immer nach, ob und wie meine Katzen atmen............
Dein Kleiner hat zum Glück nicht so lange leiden müssen, das ist wenigstens etwas. Und Du wirst ihn nie vergessen, deshalb ist er irgendwie doch immer da. Jedenfalls geht es mir so mit all meinen Sternenkatern. Ich habe seit Oktober drei Kater verloren (FIP, ein Kitten hat fast nichts gefressen (und wenn, dann hat es alles wieder ausgspuckt, leider halfen auch die Infusionen des TA nicht) und mein lieber Hannes wurde überfahren. Aber sie sind trotzdem irgendwie noch bei mir.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
315
ferufe
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben