Akute Ausbruchsgefahr!

Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
929
Ort
München
Hey,
unsere kleine Kiki (5 Monate) ist eine Wohnungskatze und meistens kann sie damit sehr gut leben. Aber gerade raubt sie mir wieder den letzten Nerv - ja Mäuschen ich hab dich trotzdem lieb :).

Unsere Wohnung ist mit 70 qm bestimmt nicht zu klein, sie hat diverse Kratzmöbel, viel Spielzeug und darf auch in jeden Raum der Wohnung. Selbstverständlich haben wir auch einen gesicherten Balkon, der ihr den ganzen Tag offen steht und wir beschäftigen uns echt viel mit der Kleinen Schnurrerin.
Aber das scheint der Kleinen nicht zu genügen. Jedes Mal, wenn einer von uns beiden Heim kommt, lauert Kiki - früher noch miauend, heut in aller Stille (ja sie hat dazu gelernt) - hinter der Tür und flüchtet. Gott sei Dank rennt sie immer nach oben, unsere Nachbarn findens sicher schon lustig, wenn wir der Katze gut zureden und sie durchs halbe Haus tragen.
Aber so kann es ja auf Dauer nicht weitergehen , was wenn sie mal nach unten rennt. Wir wohnen ja nur im 1. OG und da ist die Tür zu echt gemeinen Straße nicht weit.
Gerade eben hatten wir den traurigen Höhepunkt der Fluchtversuche. Ganze 3 mal ist sie mir entflohen.
Und nun jammert sie seit 15 min vor der Tür herum und will da wieder raus. Keine Ablenkung möglich. Schrecklich.

Gut, bei einer Katze sag ich mir, die kriegste wieder eingefangen. Die Kiki soll ja aber nicht mehr lang allein sein und bekommt bald eine Freundin / einen Freund an ihre Seite. Und wie sollen wir bitte 2 Katzen aufhalten?
Oder wirds dann vielleicht besser, weil sie einander zum spielen und ablenken haben?

Hat jemand einen guten Tipp für uns? Danke schonmal und liebe Grüße!
 
Werbung:
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Stellt euch draussen vor die Türe ein Wasserspritze hin und wenn ihr aufschliesst(kl.Spalt)und sie nach draussen guckt spritzt ihr sie nass!
Irgendwann will sie dann nicht mehr vor der Türe sein wenn sie immer nass gemacht wird...

Ich klapper auch immer ganz doll mit dem Schlüssel, den bei uns sind es drei die lauern...
Schrierig ist es immer wenn ich die Hände voll habe denn wir wohnen direkt an der Strasse und haben keine Treppenhaus mehr dazwischen!
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo

Mir kommt da gleich die Frage ist sie kastriert?

Wenn ja, wo kommt sie her?

War sie da bereits draußen?
 
Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
929
Ort
München
Wasserspritzen lassen Kiki total kalt. Leider... Aber wir können es ja noch mal testen.

Und wenn ein Schlüssel klappert, findet Kiki das ganz toll. Angst? - Fehlanzeige!

Wir haben die Kiki von einem älteren Ehepaar, deren unkastrierte Miez war geflüchtet und dann schwanger. Naja und das Ergebnis: Kiki.
Dort durfte sie nur in der Küche und im Flur rumturnen. War also noch nie draußen und kennt die Außenwelt wirklich nur aus der Transportbox heraus aufm weg zu TA.
Nein sie ist noch nicht kastriert, aber in ein paar Tagen haben wir den Termin dafür. Wäre ja nicht übel, wenn das schon helfen würde.
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Will sie immer raus oder ist das erst seit kurzem so?

Falls es erst seit kurzem so ist würd ich tippen das sie rollig ist.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Ich würd mal sagen, höchste Zeit, dass sie einen Spielkameraden bekommt!!
Was erwartest Du denn von dem armen Würmchen? Sie "hat schon dazu gelernt" in dem sie STILL "lauert" wenn Ihr nachhause kommt? Sie ist einfach einsam, hat Langeweile! Klar, dass sie aus dieser Situation flüchten möchte!
Es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie man einem Katzenkind zumuten kann, viele Stunden tagsüber - nein überhaupt - alleine zu bleiben und dabei sich auch noch ganz "brav" zu verhalten und ja nicht auf dumme Gedanken, sprich davonlaufen, zu kommen......
Ich hab vier Katzen, zwei davon Freigänger, aber es wäre mir unvorstellbar, diese stundenlang ganz alleine zu lassen.
 
Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
929
Ort
München
Sie möchte schon länger raus und nicht erst in den letzten Tagen. Geht mit Sicherheit seit 6 Wochen so.
Und flüchten tut sie im Übrigen auch, wenn einer von uns beiden zu hause ist. So bekommt man schon 2 Minuten vorher mit, dass die Family gleich wieder vollständig sein wird :)

Ja, dass es dumm war nur eine Katze zu nehmen, weiß ich mitlerweile auch.
Ich hab damals - oh man mit 26, man sollte es keinem sagen - nur auf meine Ma gehört, die mir einiges zum Thema Katzenhaltung erzählt hat.
Fahre jetzt am Wochenende mal hin und werde ihr einiges zu dem Thema erzählen. Das wird sicher nicht so lustig für sie werden. Aber ich versuchs ihr schonend beizubringen.

Naja, dann fing ich an hier zu lesen und hab dann erst mal zwei Tage geheult, weil ich die Kiki in gewisser Weise ganz schönen Qualen ausgesetzt habe.
Also erst mal neues Futter geordert, das alte aussortiert - ich denke das Tierheim wird sich freuen. Das mit dem Futter lief Gott sei Dank ohne Probleme. Kiki scheint eh alles zu fressen und auch zu vertragen - außer das gute teure Rindfleisch, aber gut, damit kann ich super leben :)

Und letzte Woche war mein Freund schon im Tierheim, um sich zu informieren und bald kommt Familienzuwachs.

Wie gesagt Kastrationstermin steht auch kurz bevor!

Aber kann natürlich jegliche Kritik an uns verstehen. Wir waren echt nicht die Klügsten, aber wir geloben Besserung. Wollen ja nur das Beste für die Kleinen!
Und hab hier wirklich schon sehr viel gelernt!
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Unsere Gilly ist neulich auch mal aus der Wohnungstür "ausgebüchst" als ich heim kam... Ich denk, das ist die pure Neugier^^
Sie stand dann aber wie angewurzelt auf dem Treppenabsatz und als ich hin bin und sie holen wollte, ist sie wie der geölte Blitz wieder rein :D
Kleine Schisserkatze - aber ich bin froh drüber ;)
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
O.k., dann wird sie aber bald abgelenkt durch kätzische Gesellschaft:)
Neugier kommt natürlich auch dazu, vor allem wenn sie ja schon mal im Treppenhaus war.... Kitten sind nun mal sehr neugierig. Meinen war damals sogar der Garten noch zu klein, sie wollten gleich auf die Bäume und auch üner den Zaun.
Ich würde noch ein Weilchen bis nach der Kastration warten bevor Du sie rauslässt. Mit 5, 6 Monaten sind die Kleinen einfach noch zu unerfahren.
Hast Du einen gesicherten Balkon? Der wäre doch eine gute Alternative.
 
Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
929
Ort
München
  • #10
Stimmt neugierig ohne Ende die Kleine. Wenn wir vom Einkaufen kommen, wird erstmal die Klappbox untersucht, ob auch was Schönes für Kiki bei ist. Kommt mein Freund vom Fußball wird erstmal die stinkende Sporttasche durchquert. Frau Kiki möchte sich ja auch schön im Schweißgeruch baden :)
Immerhin mitlerweile rennt sie nur noch eine Treppe höher und wartet dann auf uns. Ganz am Anfang ist sie immer hoch in die 4. Etage und dann machte es eines Tages laut "Wuff" hinter der Tür. Da blieb sie wie versteinert stehen und war froh als Papa sie wieder heim getragen hat! Wir sollten vielleicht auch bellend vor der Tür stehen... Hehe :)

Aber bin zuversichtlich dass das nach Kastration und Familienzuwachs besser wird. Vielleicht ists ja wirklich schon eine Besserung, dass sie "nur" noch in die 2. Etage flitzt und dann reumütig wartet.

Danke schonmal für eure Hinweise und Anregungen. Schön, dass nicht nur wir eine Flüchterin haben!
 
Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
929
Ort
München
  • #11
@ Kiska: Ja wir haben einen gesicherten Balkon, der steht ihr auch den ganzen Tag offen. Und den liebt sie auch sehr. Vor allem, wenn nachmittags die Sonne auf ihr Fell scheint :)

Nachher stell ich auch ihren kleinen Kratzbaum raus, der wird hier drinnen eh nicht mehr angeguckt seitdem wir einen neuen, großen haben!
Hoffe, das freut die Kleine!
 
Werbung:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #12
Ups, ich lese gerade, ihr habt einen gesicherten Balkon. Ja, dann sind es einfach die Langeweile und die Neugier, die sie zu weiteren Taten antreiben.
Hat sie Angst vor einem Staubsauger? Dann könntest Du den an den Eingang stellen. Oder immer ein Leckerli in die Wohnung werfen, so dass sie dem erst hinterher laufen muss während ihr rein könnt. Ich mache das umgekehrt so wenn ich aus der Wohnung raus muss und sie mir folgen wollen.....
 
Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
929
Ort
München
  • #13
Ja, die Leckerlie-Idee ist echt super. Dass wir darauf noch nicht gekommen sind. Ich steck gleich mal ein paar in die Tasche. Fahren gleich eh einkaufen und da kann ichs testen, wenn ich heim komm.

Komischerweise gab es hier noch nie einen Fluchtversuch, wenn wir die Wohnung verlassen haben. Kein Miauen, nichts.

Achja, die sind schon manchmal sehr eigen die Süßen.

Jetzt ist hier wieder Ruhe. Haben ein wenig gespielt und nun liegt sie schnurrend und vor sich hindösend hier neben mir aufm Schreibtisch. Soooo... süß!
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
  • #14
Komischerweise gab es hier noch nie einen Fluchtversuch, wenn wir die Wohnung verlassen haben. Kein Miauen, nichts.

.



Ist doch schön was man alles für die Katz tut:D
Wenn mein Mann Frühdienst hat pelle ich mich aus dem Bett um 4 Uhr morgens und bewache die Türe wenn er geht:eek:
Wenn er aus der Nachtschicht heim kommt so zwischen 3-5 morgens...ja auch dann steige ich aus dem Bett und mache die Türe auf damit ihm auch ja nicht einer zwischen den Füssen entwischt...:eek:
So lebe ich auch in ständiger Sorge, das mal einer die Türe raushuscht:eek:
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #15
Unsere Gilly ist neulich auch mal aus der Wohnungstür "ausgebüchst" als ich heim kam... Ich denk, das ist die pure Neugier^^
Sie stand dann aber wie angewurzelt auf dem Treppenabsatz und als ich hin bin und sie holen wollte, ist sie wie der geölte Blitz wieder rein :D
Kleine Schisserkatze - aber ich bin froh drüber ;)

Rumo hatte mal vor der "Nachrüstung" des katzenetzes eine Schlupfloch gefunden. Mein damaliger freund rannte ihr hinteher, naja rennen war zuviel, sie saß komplett verpuschelt und überfordert auf nem Kellertreppenabgang und musste nur noch gepflückt werdne:smile:
 
J

Justitia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2011
Beiträge
105
  • #16
Hey, zu Deiner Beruhigung: Mein Billy will auch furchtbar gerne raus. Aber nicht das raus, wo Natur ist oder so (eine Treppe tiefer wirds bereits zu gruselig - zum Glück!! Wir leben an einer Hauptstraße!), sondern er will nur zur Wohnung gegenüber und an der Fußmatte schnüffeln... Frag mich nicht wieso!! Nachbar scheint tolle Schuhe zu haben :D.
Ich öffne deswegen die Tür immer nur einen Spalt und gucke, ob er davor sitzt. Wenn ja, schiebe ich zuerst nur einen Fuß und ein Bein rein, sodass der Spalt verdeckt ist und dann mich. Ist garantiert nicht die eleganteste Art sich zu bewegen, aber wenigstens kann er dann nicht abhauen.
Inzwischen sitzt er kaum noch davor, nur abends jault er die Türklinke an. Ignorierien hilft aber bislang ganz gut.

Katzen haben einfach Eigenarten und ich hab den Eindruck, ihr kümmert euch sehr liebevoll und gut um die Kleinen bzw bald die zwei Kleinen.

Da es hier im Forum leider ja oft schon schnell zu Anfeindungen kommt, was man alles so falsch machen kann (aus der Sicht des jeweiligen users zumindest...): Ihr macht das schon gut! Probiert aus, wie es läuft mit den Leckerlis o.Ä., aber wenn es nicht klappt, liegt es nicht unbedingt daran, das ihr schlechte Menschen seid.
Jeder hat so seine Philosophie, was für Katzen das Beste ist. Ihr werdet rausfinden, was für Eure Kleinen das Beste ist, da bin ich sicher :).

Wünsche viel Spaß und wunderschöne Momente mit der ersten eigenen Katze!

P.S.: Denke auch, dass es ein gutes Zeichen ist, dass sie nicht mehr ganz weit weg flüchtet und vor allem auf euch wartet und sich dann heimtragen lässt. Katze meiner Mutter hatte das perfektioniert, ist immer geflüchtet, hat sich einen Treppenabsatz tiefer dann hingesetzt und seelenruhig geputzt und gewartet. Verdammtes aufmerksamkeitsgeiles Viech... Sie hat mal ausversehen eine ganze Nacht im Treppenhaus verbracht und stolzierte dann morgens beleidigt am Brötchenholer vorbei in die Wohnung :D. Inzwischen ist sie zu alt (zu dick?) / würdevoll geworden. Jedenfalls denkt sie das wohl mit ihren gerade mal zehn Jahren.
 
Sox

Sox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2008
Beiträge
214
  • #17
Hallo,
unsere machen das auch hin und wíeder, allerdings geht unser Großer, der das Treppenhaus schon kennt nur zur Fußmatte zum Kratzen, dann kommt er wieder rein. Er weiß, das es da nichts so spannendes gibt.

Ich hätte zwei Tipps oder Anregungen das zu verhindern:

1. alles erkunden lassen. Nach ein paar Wochen wirds vielleicht langweilig.
2. auf einen bestimmten Platz in der Wohnung konditionieren. Habe das in einem Clickertraining Buch gelesen: anscheinend kann man Katzen beibringen immer z.B. zum Kratzbaum zu rennen, wenn man heimkommt. Dazu muss man der Katze eben beibringen, dass es beim Heimkommen immer an genau dieser Stelle tolle Leckerchen gibt. Ich habs allerdings nicht ausprobiert....Weiß auch nicht, ob es einfach nur Leckerchen schon funktioniert, oder ob man ein richtiges Clickerkommando drauß machen muss...
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #18
Also bei uns wird das Treppenhaus NIE uninteressant, da kann man bis zum Dachgeschoß und Opa (meinen Vater) besuchen, man kann - falls offen - in die Wohnung im ersten Stock (super!) und man kann natürlich auch in den Keller (das Grösste!).
Klicker-Training kann man natürlich versuchen. Meine würden da nur drüber lachen (sie kennen mein Durchhaltevermögen:oops:)
 
Sox

Sox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2008
Beiträge
214
  • #19
Klar, kann auch sein, das Treppenhaus wird dann nur noch beliebter :) Ist vermutlich von Katze zu Katze verschieden...
 
Mel:-)

Mel:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
929
Ort
München
  • #20
So, bin wieder daheim vom Einkauf. Die Leckerli-Taktik hab ich gleich ausgetestet.

Vor der Tür das Leckerli rausgeholt, die Tür einen winzigen Spalt geöffnet und Kiki kurz schnüffeln lassen.
Für einen Durchwurf des Leckerlies wars leider ein zu kleiner Spalt. Also Tür nen Stückel weiter aufgemacht. Katze raus, dann machte es wohl bei ihr Klick - "Mama hat ja da was für mich." Kiki machte auf der 3. Stufe wieder kehrt und folgte dem Leckerli bereitwillig in die Wohnung. Viel Stress hatten wir beide danach auch nicht. Ich verbuche das mal als kleinen Erfolg und werde die Leckerli-Taktik perfektionieren.

Also ich fände das Treppenhaus ja auch furchtbar langweilig :) Alle Türen sehen gleich aus, die Treppe auch. Jede Etage sieht gleich aus. Keine Ahnung was sie so toll findet.
Und auf dem Rückweg - und ja sie lässt sich echt bereitwillig wieder runter tragen, ersten drinnen fängt der Ärger an - rede ich ihr immer gut zu und zeig ihr jede kleine Ecke und erzähl ihr was zu. Vielleicht stimmt sie das irgendwann milde.
Wie gesagt, die Nachbarn müssen echt denken, wir haben einen an der Klatsche. Die haben aber keine Katzen!

Es ist wirklich schön zu lesen, dass wir nicht die einzigen mit dem Fluchtproblem sind :) Drücke wir euch und uns die Daumen, dass es nie zu größeren und dramatischeren Fluchten kommt!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lilly-Fee
Antworten
11
Aufrufe
1K
Cat_Berlin
Cat_Berlin
F
Antworten
11
Aufrufe
494
Frl.Bella
F
A
Antworten
2
Aufrufe
1K
AzraelBender
A
lucky lue
Antworten
31
Aufrufe
4K
lucky lue
lucky lue
S
Antworten
19
Aufrufe
2K
Julyanne
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben