Aktuelle Zusammenführung / Hilfffffffeeeeeee / es eilt !!!!!!

  • Themenstarter Tyson1511
  • Beginndatum
T

Tyson1511

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
60
Hallo zusammen,

vor einer guten Stunde haben wir Zuwachs bekommen. Ich habe vom Tierschutzverein einen 16 Wochen jungen Kater bekommen.

Leider ist unser vorhandene Siamkater ( mittlerweile 7 Monate ) wenig begeistert.

Der Kleine ist ziemlich unerschrocken, hat als erstes alleine sein neues Zuhause erkunden dürfen. Der "Große" war solange in einem anderen Bereich.

Doch seit dem ich ihn dazugeholt habe knurrt und schreit er den Kleinen in einer Tour an. Der ärmste versucht ihm so gut es geht aus dem Weg zu gehen.....mittlerweile hat er sich unter einen Hocker versteckt, der "Große" lauert davor und "schreit" ihn an.

Ich weiß das ich Geduld haben muß usw. aber ich mache mir Sorgen um den Kleinen, nicht das er verletzt wird, sollte es zum Kampf kommen.

Was soll ich machen ?
Müßen sie einmal aufeinander los, damit der Große zeigen kann wer der Chef ist ? Aber der Kleine ist nur halb so groß wie er ?!!!!!!!



Oje......

Gruß
Nadine
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wenn du ein ungutes Gefühl hast, dann mach doch einfach langsam ;)
Den Kleinen separieren und ankommen lassen. Und der Grosse kann sich auch besser darauf einlassen, wenn der Kleine später nicht mehr nach "fremder Herkunft" riecht, sondern nach eurer Wohnung. Gerüche austauschen und einfach laaaangsam angehen lassen ;)

Und von aufeinander losgehen lassen halt ich mal gar nix ...das kann das Verhältnis nachhaltig schädigen. Und wenn die Kräfteverhältnisse nicht stimmen ist das sowieso nicht okay.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, schließe mich an.
Versuche mal den Gang zurück zu nehmen.Wil sagen, alles auf Anfang.

Halte sie erst einmal einige Tage auf Distanz.

Reibe beide Tiere mit einem von Dir getragenen Shirt ab.

Setze den Feliwastecker ein.

Gib' dem "Großen" mal Notfalltropfen

Tausche täglich die Decken ihrer Schlafplätze aus.:smile:

Und niemals den Neuzugang bevorzugen, Euer Großer ist und bleibt bei allem die Nummer eins im Haus.;);)

LG
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Uuuuuuund - leben sie noch :confused:
Bei sooo einem Hilfeschrei ist "man" ja schon neugierig wies weitergeht :oops:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Du findest die Antwort auf die Frage in deinem Beitrag:

vor einer guten Stunde haben wir Zuwachs bekommen. I

Ich weiß das ich Geduld haben muß

Außerdem empfehle ich dir, in dieser Kategorie ganz nach oben zu scrollen und den wichtig gepinnten Beitrag sorgfältig zu lesen.

Idealerweise bevor du Dinge wie eine Zusammenführung angehst.
Das gilt dann auch für zukünftige, mögliche Probleme.

Wenn du das gemacht hast und dennoch noch Fragen hast, helfen wir dir gern weiter.
 
T

Tyson1511

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
60
Ja sie leben noch :smile:

Allerdings getrennt !
Da ich in unserer Wohnung keine räumliche Trennung ermöglichen kann....da wir keine Türen haben (ausser Bad )..... lebt der Neuzugang ( mittlerweile auf Kurty getauft )z.Zt. in der ersten Etage bei meiner Mutter.
Toffie der "Altkater" *hust* weiterhin hier unten bei uns.

Ich geb zu, ich habe mir die Zusammenführung einfacher vorgestellt, einfach weil ich vor 15 Jahren andere Erfahrungen gemacht habe. Meine beiden Erstkater haben die Zusammenführung kampffrei gemeistert. Klar gab es auch damals gefauche und geknurre, aber sie gingen sich aus dem Weg....bis sie sich irgendwann ertragen und akzeptieren konnten.
Allerdings waren beide genau gleichalt und gleich groß.....selbst wenn sie gekämpft hätten, wäre das Kräfteverhältnis relativ gleich gewesen.

Bei Toffie und Kurty ist es noch sehr unausgeglichen. Toffie mit seinen 7 Monaten ist im Vergleich zum Zwerg Kurty ein gestandener Riiiiiiiese.

Nun denn......jetzt ist Kurty erstmal eine Etage höher.
Toffie wird morgen endlich kastriert !!!! Vllt. wird er dannach auch sozialer...*hoffe ich.

Wenn die Kastration überstanden ist werde ich langsam anfangen die Gerüche auszutauschen. Da Toffie früher auch oft in der oberen Etage bei meiner Mutter war ( da wir wie gesagt eigentlich sehr offen hier wohnen ), habe ich gedacht ich "tausche" die beiden dann mal ab und an aus. Sozusagen in jeweils fremdes Revier.....damit sie den Geruch des anderen wahrnehmen. Und dann nach und nach kurze Begegnungen probieren......

Oder habt Ihr andere Ideen ?

Gruß
Nadine
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Oh, gute Idee ;) Ich hab gar nicht gelesen, dass er noch potent ist. Und mit seinem Alter muß er da natürlich Rabbats machen, wenn da was Neues kommt :D - potente kater zu vergesellschaften ist natürlich mit Stress verbunden. :( Bis die Hormone schwinden, dauerts aber ein paar wochen :oops:
Gute Lösung den Zwerg erstmal bei Mama zwischenzuparken. Und Reviertausch ist auch ne gute Idee.
 
T

Tyson1511

Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
60
Hallo nochmal,

so, der arme"große" Kater ist wieder zuhause ( nach Kastration ). In seiner Abwesenheit heute vormittag durfte sich Kurty hier unten bei uns sich in Ruhe umsehen.
Der kleine Kerl zeigt allerdings keinerlei Interesse am fremden Katzengruch hier unten. Sehr unbefangen und mit viel jugendlichen Leichtsinn tolte er hier rum....ging auch brav auf Toffies Klo ! ( Wenn der das wüßte :stumm: ).

Hab mich beim TA auch noch mal beraten lassen wegen der Zusammenführung. Und die sagten auch....erstmal den Kleinen oben bei Muttern lassen und regelmäßig die Reviere tauschen. So kann Toffie sich an den Geruch des kleinen Eindringlings gewöhnen.
Zusätzlich habe ich mir das Feliway mitgenommen und habe es schon hier in der Wohnung stecken.
Nach ein paar Tagen sollen wir die Zusammenkunft nochmal probieren.
Dann kennt Kurty sich auch besser aus und kennt alle möglichen Fluchtpunkte und Verstecke wo der "Riese" nicht hinterher kommt.....
Zur Not kann Kurty auch solange bei Muttern wohnen bleiben, bis er Toffie auf Augenhöhe begegnen kann und dann sollen sie auch ruhig mal ausmachen wer der Chef im Hause ist....

Unser Ziel ist eigentlich dass sich BEIDE Katzen im GANZEM Haus frei bewegen sollen. Also über alle Etagen, da die Wohnungstüren meist offen stehen. Ihr Hauptquartier aber bei uns sein soll ( sprich Essenplatz und Aufenhaltsort wenn die Türen doch mal zubleiben ).
Denn leider haben wir die letzten Jahren auch die Erfahrung gemacht, dass 2 Kater die beide kastriert waren, trotzdem übermarkiert haben ( weil der eine oben seinen Hauptsitz hatte und der andere unten ). Das wollen wir eigentlich vermeiden.


So, jetzt pflege ich mal den armen Kerl
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
3
Aufrufe
485
Margitsina
Margitsina
L
Antworten
3
Aufrufe
751
minna e
minna e
L
Antworten
4
Aufrufe
157
Lady Jenks
L
ClaudiaP
Antworten
33
Aufrufe
2K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben