Ahhhh dieses Jucken!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
Ich weiß nich mehr was ich machen soll :confused: meine Katze hat sich die Grasmilben eingefangen und sie ist sich nur noch am kratzen, kratzen, kratzen. Zum Glück hat sie sich noch nichts aufgekratzt, ich weiß auch, dass bald die Zeit mit den Grasmilben vorbei ist. Aber hat iwer ein Tip was gegen den Juckreiz hilft? Habe dieses Exner Petguard gekauft ( was sie gar nich leiden kann, nass gemacht zu werden) das hilft aber auch nichts.
Meine TÄ hat gesagt, dass sie Cortison spritzen könnte, aber das würde sie nicht so gerne machen, solange sie sich noch nichts aufgekratzt hat.
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Hm, wenn die Zeit doch absehbar ist, gib ihr doch Cortison - Juckreiz ist was Schlimmes!
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
Vertragen Katzen Cortison denn gut?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Versuch mal, den Juckreiz mit verdünnter Calendulaessenz zu stillen, innerlich ginge - sofern das Beißen von Milbenstichen kommt - auch homöopathisch Cardiospermum D 12.

Exner Petguard aber weiter aufs Fell geben, das tötet die Milben, die damit in Berührung kommen. Zwar nicht so schnell, aber sehr zuverlässig.

Wie gesichert ist die Diagnose 'Herbstgrasmilbe'? Könnte es nicht auch was andres sein, was Deinen Kater plagt? :confused:


Zugvogel
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
Ich war mit der Katze schon beim TA wegen impfen, da habe ich der TÄ erzählt, dass sie sich soviel kratzt, sie hat dann nachgeschaut und gesagt, dass sie die Herbstgrasmilben hat. Ich selbst wurde auch auch gebissen, also an den Füßen.

Was ist das Cardiosperum d 12?Wieviel soll ich ihr davon geben und wie schnell hilft das?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Cardiospermum = Herzsame, wird in der Naturheilkunde und Homöopathie verwendet, wenn Juckreiz plagt. Das Mittel gibts auch als Urtinktur in Salben drin, aber bei Katzen sind Salben nicht so gut, weil sie erstens das Fell verkleben und zwotens immer gleich abgeleckt werden.

In einer tiefen Potenzierung als Homöopathie müßten sie sehr rasch Linderung bringen, und wenn der Juckreiz wieder aufflammt, gibts die nächste Dosis: 2 - 3 Kügelchen (Globuli) in die Lefzen geben oder aufgelöst über sehr wenig Futter. Es ist wichtig, daß das Mittel mit der Mundschleimhaut gut in Berührung kommt.


Wurde die Katze geimpft, als sie schon diesen Juckreiz durch die Milben hatte?


Zugvogel
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
ok super danke, dann versuch ich das mal aus. Die arme kann kaum noch entspannt schlafen, weil sie sich ständig kratzt :(

Ja genau, sie wurde dann noch geimpft. war das nicht gut?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Nein, das war nicht so angebracht. Eigentlich sollte das ein TA wissen, daß man nur kerngesunde Tiere impft, und wer unter Juckreiz durch was-auch-immer leidet, entspricht diesem Kriterium nicht.
Dazu kommt, daß vielmals Impfungen selber noch Hautirritationen hervorrufen können, das wäre dann in diesem Fall überhaupt nicht gut :confused:

Wenn der Juckreiz die Lebensqualität so beeinträchtigt, daß die Tage nur noch Qual sind, sollte Cortison eingesetzt werden, aber gleichzeitig muß eine geeignete Behandlung anfangen, damit bei Nachlassen der Cortisonwirkung der Juckreiz nicht noch stärker zurückkommt.


Zugvogel
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Was wurde denn getan, dass die Milben verschwinden? Einfach nur Cortison gegen den Juckreiz zu geben, aber nichts gegen die Ursache, nämlich die Milben zu unternehmen, scheint mir etwas am Ziel vorbei zu sein.
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
  • #10
Nein es wurde noch kein Cortison gegeben, da die TÄ meinte, dass es noch nich so schlimm sei, weil sie sich nichts aufkratzt. War heute morgen nochmal bei der TÄ, sie hat mir jetz Prurivet mitgegeben. Was aber laut Packungsbeilage nur für Hunde geeignet ist. Dies ist auch so ein ölige Mittel und tötet die Milben und lindert den Juckreiz. Habe bei der TÄ auch extra nochmal nachgefragt ob ich der Katze das wirklich drauf machen kann, weil es ja nur für Hunde ist. Sie meinte aber das wäre kein Problem.

Hannibal wie wird man denn die Milben los? Habe ihr schon ein Spot on gegeben, sie ist ja jeden Tag draußen, fängt sich dadurch wahrscheinlich ja auch jeden Tag neue Milben ein. :confused:

Bzgl dem Impfen, das ist jetzt auch schon 3 Wochen her.
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
  • #11
Und noch 2 Fragen :)

Gretchen müsste auch nochmal Entwurmt werden, kann ich das jetz schon machen, oder soll ich lieber warten bis die Plagegeister weg sind??

Und: Was passiert eigentlich mit den Grasmilben, die bei mir in der Wohnung rumkriechen?können die überleben oder sterben die schnell?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
18
Aufrufe
718
Petra-01
Petra-01
K
Antworten
6
Aufrufe
4K
Königscobra
Königscobra
Zeelas
Antworten
2
Aufrufe
4K
Zeelas
FluffyPawprints
Antworten
1
Aufrufe
8K
FluffyPawprints
FluffyPawprints
D
Antworten
9
Aufrufe
823
Wuschlmaus
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben