Aggressiver Kater greift Hund an

  • Themenstarter JuliaGri
  • Beginndatum
J

JuliaGri

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2012
Beiträge
3
Hallo zusammen. Ich bräuchte einen Rat. Unser Kater ist eigentlich extrem lieb und sehr menschenbezogen. Wir haben einen kleinen Sohn (18 Monate alt) und auch mit ihm kommt der Kater super klar und ist sehr geduldig. Leider hasst er aber andere Tiere, hat schon mehrfach andere Katzen und auch Hunde angegriffen. Heute Morgen war meine Mutter mit unserem Kleinen spazieren und der Kater hat die beiden begleitet. Unterwegs trafen sie auf einen Schäferhund. Der Kater hat den Hund sofort angegriffen und am Auge verletzt. Der Hund war angeleint und vollkommen friedlich. Uns droht jetzt Schadensersatz, weil die Halterin uns die Rechnung vom Tierarzt schicken will. Wir wissen jetzt nicht, was wir mit dem Kater machen sollen, er geht eigentlich gerne raus und wir wollen ihn nicht einsperren. Auf der anderen Seite haben wir Angst, dass so etwas wieder passiert. Vor allem wenn der Kleine dabei ist, ist der Kater immer äußerst aggressiv wenn Hunde am Grundstück vorbei gehen. Ich denke der Kater will uns bzw unseren Sohn nur beschützen, aber so kann es ja auch nicht weiter gehen. ...
 
Werbung:
C

Catma

Gast
Hallo JuliaGri - habe deinen anderen Thread von 2012 kurz überflogen und nehme mal an, es handelt sich um den gleichen Kater.

Ich würde dringend raten, einen Tierpsychologen hinzuzuziehen.

Wenn der Kater so aggressiv ist, dann hat das seine Gründe. Wenn man die herausfindet, gibt es viele Wege, etwas dagegen zu tun.

Er verhält sich aber auch in anderen Situationen aggressiv und weil das Ganze schon so lange läuft, kommt hinzu, dass sich dieses aggressive Verhalten über längere Zeit eingeschliffen und eingegraben hat.
Da kann es schnell nach hinten losgehen, wenn man mit verschiedenen Mittelchen, Maßnahmen (zB Zweitatze) oder Übungen herumexperimentiert. Von daher wäre es besser, wenn ein Profi sich mal einen Überblick verschafft.
Über die Haltungsbedingung, Sozialisation, Stressfaktoren etc... - je nachdem, was das Grundproblem ist (zB dass er schlecht sozialisiert ist und von daher mit Artgenossen nicht klarkommt, oder dass ihn etwas an der Haltung stresst), kann man entsprechend entgegenwirken. Es gibt zB Desensibilisierungstraining, Übungen zum Aggressionsabbau etc. Oft ist es aber so, dass verschiedene Ursachen zusammenspielen und ich meine, ein Tierpsychologe kann da viel effektiver helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
1K
Shirry
S
S
Antworten
14
Aufrufe
2K
Starfairy
S
S
Antworten
42
Aufrufe
9K
krissi007
krissi007
L
Antworten
14
Aufrufe
4K
Juli89

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben