Ätherische Öle und Katzen in der Wohnung

V

Vanyas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. November 2020
Beiträge
1
Hallo ihr Lieben :pink-heart:
Aufgrund der aufkommenden Erkältungszeit und generellen Lage dieses Jahr wollte ich mir einen Aromadiffuser und passende ätherische öle holen zum Ausgleich der Raumluft und feuchthalten der Schleimhäute in den Atemwegen. Jetzt habe ich allerdings zwei junge Wohnungskatzen und weiß nicht, ob die das so toll finden werden. Ich will mir halt was Gutes tun, aber keines Falls auf Kosten meiner Lieblinge. Will mir ja das Zusammenleben mit ihnen nicht verscherzen. Daher - hat jemand von euch schon Erfahrung damit? Gibt es Düfte, die für Katzen schädlich sind oder vielleicht welche, die sie mögen?
schonmal danke, liebe grüße!
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.919
Ort
an der schönen Bergstrasse
Keine gute Idee, ich benutze sowas schon lange nicht mehr wegen meiner Kater. Es gibt andere Möglichkeiten wie z. b. einen Inhalator,der wirklich nur auf dich wirkt und nicht in die Raumluft geht.
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.070
Ich würde auch davon abraten. Es gibt viele gute (und meiner Meinung nach auch gesündere) Möglichkeiten das Immunsystem zu stärken und durch die Erkältungszeit zu kommen.
Abgesehen davon dass viele ätherische Öle für Katzen nicht gut sind, sind deine beiden dem Zeug in der Wohnung die ganze Zeit ausgesetzt - also so wie Gigaset es schreibt. Das bleibt in der Raumluft. Sie nehmen Gerüche viel länger und intensiver wahr, also wenn wir sie schon lange nicht mehr riechen...
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.919
Ort
an der schönen Bergstrasse
Ebent.....das gilt übrigens für alle Raumbedufter....egal was, wie Räucherzeugs auch...eigentlich ein bißchen schade denn ich mag das.
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
656
Ort
Hessen
Ich sehe das ehrlich gesagt nicht ganz so eng.
Auch ich habe einen Luftdiffuser, den ich auch nutze. Die Sicherheitsmaßnahmen, die ich hier einhalte, sind folgende:
  • mindestens Tür zu den restlichen Räumen geöffnet (aber hier ist eh immer alles auf), es sei denn die Katzen sind außerhalb des bedufteten Zimmers, dann eher Tür zu
  • keine Düfte, die Katzen schaden (da habe ich mich etwas informiert, hier nutze ich vor allem Blumendüfte), was nach meiner Recherche schädlich oder unangenehm ist, ist Teebaumöl und Zitrusgerüche, gibt aber sicher mehr.
  • nicht zu lang / zu starken Duft (aber das mag ich selber nicht)
  • regelmäßig (vor allem danach) gut lüften
  • auf die Katzen achten (wobei man im Kopf gehalten muss, dass das nicht zuverlässig ist!)
Wobei das wahrscheinlich unter "Jeder muss wissen, was er bereit ist als Risiko einzugehen." fällt.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.461
Ort
Alpenrand
Die meisten Aromadiffuser kann man auch ganz ohne Öle, also nur eben mit dem Wasserdampf verwenden. Für eine leichte Verbesserung der Luftfeuchtigkeit in der Wohnung sollte das eigentlich somit auch ganz ohne Öle gehen..
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
Ich habe Luftbefeuchter von Philipps die sind gut .. ich habe immer in der kalten Jahreszeit viel Nasenbluten weil meine Nebenhöhlen schleimhaut so austrocknet. Was auch nicht gut ist wegen Erregern. Also fing ich an vor einigen Jahren. Und meine Tierärztin findet das gut weil auch die Katze unter der trocknen Luft leiden. Also nen normaler Luftbefeuchter ist besser für die katzen wurde mir damals von meinen Tierärzten gesagt.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.919
Ort
an der schönen Bergstrasse
>> Also nen normaler Luftbefeuchter ....<<, das sehe ich auch SO, allerdings heißt es da diesen peinlich sauber zu halten sonst kann der zur Bakterienschleuder werden
 
Zuletzt bearbeitet:
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
230
Naja der von philips ist ziemlich gut weil der gute Filter hat. Die sindleicht zu reinigen wie auch das Gerät bzw der Wasserbehälter auch. Wir hatten nie Probleme ich reinige sie 1 mal die Woche und den Filter auch. Denn behälter stell ich in die spülmaschine ...
 
F

Falken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2020
Beiträge
200
  • #10
Ich schließe meine Frage mal hier an: Ich nehme gerne Badezusatz mit Eukalyptus wenn ich Erkältet bin oder lege mir ein Tuch mit Minzöl nebens Kopfkissen.
Ich weiß, dass das für die Katzen nicht gut ist wenn das als Raumduft verwendet wird aber hier geht es um kurze Zeit in einem Raum. Habt ihr da Bedenken?
 
Azar

Azar

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2020
Beiträge
1.070
  • #11
Ich nehme gerne Badezusatz mit Eukalyptus wenn ich Erkältet bin

Das habe ich auch früher sehr gern genutzt aber hatte dann immer das Gefühl, dass die Katzen sich komplett vom Badezimmer fern halten. Bei anderen Badezusätzen haben sie sich oft zu mir auf den Badvorleger gelegt oder auf der breiten Ecke an der Badewanne oder Klodeckel gesessen. Das war für mich "Beweis" genug, dass diese Erkältungsbadezusätze mit Eukalyptus nicht gut für sie ist und ich habe es "verbannt".
Zum Minzöl habe ich keine Erfahrungswerte.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
90
Aufrufe
4K
Kubikossi
Kubikossi
T
Antworten
30
Aufrufe
1K
tigerlili
tigerlili
L
Antworten
9
Aufrufe
794
Nicholetta
Nicholetta
L
2
Antworten
26
Aufrufe
855
A
T
Antworten
4
Aufrufe
308
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben