Aerokat bei chronischem Schnupfen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
maha11

maha11

Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
89
Ort
Ba-Wü
Hallo liebe Foris,

ich weiß nicht genau, ob ich in diesem Bereich richtig bin, aber ich probier's einfach mal.

Meine Katze Sunny rotzt und niest seit ca. einem halben Jahr, sämtliche Antibiotika und auch eine Rhinoskopie brachten keinerlei Erfolg. Der Tierarzt sagt, es sei mittlerweile chronisch.

Derzeit wird sie mit der Cortison-Depotspitze behandelt. Die Wirkung hält (Gott sei Dank) ca. 4 Wochen an. Cortison ist ja aber bekanntlich auf Dauer nicht gut und deshalb suche ich nach Alternativen. Ich habe jetzt über den Aerokat gelesen. Dazu habe ich ein paar Fragen und ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen!

1. Hilft der Aerokat überhaupt bei chr. Schnupfen oder nur bei Asthma?

2. Über die Kosten des Aerokat kann ich mir im Internet ein Bild machen. Unklar ist allerdings, wie viel das Mittel kostet, das "gesprüht/inhaliert" wird?

3. Wie oft müsst Ihr - falls es jemand von euch verwendet - inhalieren und wie lange reicht das Mittel, bevor Ihr ein neues kaufen müsst?

4. Habt Ihr auf Dauer Erfolg mit dieser Methode bei Eurer Katze?

Vielen lieben Dank im Voraus für Eure Antworten!!

Gruß maha
 
Werbung:
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
Unser Kater war auch immer sehr anfällig was Schnupfen anging. In diesem Jahr schienen wir es überhaupt nicht in den Griff zu bekommen. Ständig hat er Schnupfen bekommen, kein AB wollte wirken.
In unserer Verzweifelung sind wir in eine TK gefahren. Die haben erst mal ein Blutbild gemacht. Keine Entzündung im Blut festzustellen.
Aber die Eosinophile waren sehr erhöht. Das würde auf eine Allergie hindeuten. Erst mal hat er jetzt ein Kortisondepot bekommen, danach geht aus auf die Suche nach dem Allergieverursacher.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei chronischem Schnupfen würde ich auf keinen Fall versäumen, Dampfbäder anzuwenden, die schon sehr oft Linderung gebracht haben.

Dazu übers Futter Heilerde, die den gesamten Organismus etwas entgiftet, bei dem Marathon von Medikamenten ist das sicher nicht falsch.
Unterstützend für die allgemeine Abwehrkraft könnte Propolis eingesetzt werden.

Vielleicht könnte man in Folge dieser Behandlung Cortison etwas geringer dosieren, wenn die Symptome etwas milder werden?


Zugvogel
 
maha11

maha11

Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
89
Ort
Ba-Wü
Bei der vorletzten Kortisonspritze haben wir eine niedrigere Dosierung versucht, leider war sie damit nur ca. 3 Tage symptomfrei. Daraufhin erhielt sie wieder die "große" Dosis.
Wenn ich an die Neben- und Langzeitwirkungen von Kortison denke, wirds mir ganz anders..... Sicherlich können viele Katzen jahrelang gut damit leben, aber falls es Alternativen gibt, möchte ich die natürlich ausprobieren.

Und wie gesagt, falls Aerokat eine Möglichkeit ist und hier schon welche gute Erfahrungen damit gemacht haben, wär super!!
 
maha11

maha11

Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
89
Ort
Ba-Wü
Kann mir denn keiner von seinen Erfahrungen mit Aerokat berichten??
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.553
ein aerokat kostet ca. 50,-, flutide forte und locabiosol zusammen auch ca. 50.-
wobei ich jetzt nicht weiss, was wieviel....und über i-net ist es vlt. billiger zu beziehen.....


unser chronischer schnupfi verweigert das inhalieren mit dem aerokat leider geradezu panisch, obwohl wir ihn sehr langsam und vorsichtig herangeführt haben.....die maske ewig lang nur mit leckerli und malzpaste bestückt, damit gespielt.......einmal für 2! atemzüge ernst gemacht, ihn dabei nur fest im arm gehalten...er ist das gegenteil von scheu ! seitdem hat er panik beim geruch von malzpaste.......:eek:

es gibt auch positive berichte; unser kater ist wahrscheinlich durch jahrelange beschwerden mit teilw. atemnot und schmerzen im gesicht so geprägt, dass er auf zusätzliche einschränkung in dem bereich panisch reagiert.....

versuch doch mal, ein aerokat zum trockentraining zu leihen, und kauf die medis erst, wenn das auch funktioniert.....

wir nehmen nochmal anlauf, wenn der gatte ( vertrauensperson 1. klasse ) urlaub hat..... wenns dann nicht klappt gibt es aerokat und flutide im flohmarkt :rolleyes:


edit: beim flutide forte sind 120 sprühstöße inhalt angegeben.
und schau mal in den asthma-thread, vlt. wirst du da geholfen !

lg
marion
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
3K
Antworten
32
Aufrufe
9K
SarahGam
Antworten
20
Aufrufe
2K
Landei75
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben