ADI oder CDI - Tipps zum weiteren Vorgehen

  • Themenstarter goldensweet94
  • Beginndatum
  • Stichworte
    adi cdi notfellchen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

goldensweet94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2021
Beiträge
4
Hallo ihr Lieben,

ich habe vor vier Wochen ein Notfellchen (2 jährige NFO) aufgenommen. Sie war leider in einem sehr schlimmen gar verwahrlosten Zustand: 4 eingewachsene Krallen, 40 Fieber, 1,5kg, schwere Nieren-Beckenentzündung, struppiges & fettiges Fell etc. Sie wurde abgegeben weil sie wohl überall hinpieselte. :rolleyes:

Wir hatten damals Bakterien und Leukos im Urin und schon damals erhöhte Nierenwerte. Es gab insgesamt über drei Wochen jetzt Antibiotika und Infusionen zuhause. Die Kleine hat sich gut erholt und wiegt mittlerweile schon 3kg. Ist munter, spielt und frisst überwiegend normal. Ihr Trinkverhalten ist schon deutlich erhöht & dadurch natürlich auch d

Gestern bei der Blutabnahme die ernüchternde Info, dass die Nierenwerte immer noch unverändert erhöht seien.

Ich soll nun nochmal Urin sammeln und dann weiterschauen, ob immer noch Bakterien im Urin seien. Und ich solle nochmal Tabletten abholen.

Habt ihr Tipps für mich zuhause ?

Soll ich ihr mal Nierendiätfutter anbieten, auch wenn es nur eine ADI sein sollte ?

Die Infusionen werde ich auch täglich weitermachen, habe das Gefühl dass sie sich dadurch besser fühlt und ihr Urin nicht mehr so stinkt.

Ich bin echt verzweifelt. LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.229
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen

Ähnliche Themen

J3nny84
Antworten
10
Aufrufe
877
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben