Abwechselnder Kontakt zur Mutter und zum Bruder ?

R

Ryda97

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 August 2012
Beiträge
2
Hallo,

von meiner Mutter die Freundinn hat ne 1 Jährige Katze, welche zuletzt 2 Kinder geboren hat.
Als das Kind 12 Wochen alt war, haben wir es bekommen.

Wir gehen sie ab & zu besuchen, wehsalb ich fragen wollte, ob ich meine Katze nicht mal mitnehmen soll, damit sie ihre Mutter und ihren Bruder zu Gesicht bekommt.
Meine Angst besteht darin, dass sie möglicherweise psychisch kapuut geht, da sie dann am Ende des Tages wieder von ihrer Muttergetrennt wird.

Also sollte ich sie manchmal zur Mutter nehmen oder doch lieber zuhause lassen ?
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Also sollte ich sie manchmal zur Mutter nehmen oder doch lieber zuhause lassen ?
Nein, laß sie zuhause.

Du solltest ihr besser den Bruder holen oder ein anderes junges Kätzchen.
Kätzchen in Einzelhaft zu halten ist Quälerei.

Wurde die Mutter nun kastriert?

Außerdem würde es nicht schaden, ein Buch zu Katzenverhalten in die Hand zu nehmen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Hey

Dieses Hin und Her würde ich keinem der Tiere antun wollen. Das ist jedesmal Stress...unnötig.

Aber dein Kätzchen braucht dringend einen Partner, einen festen nicht einen der kommt und geht wie der Mensch es will.

Am besten ein Kätzchen aus nicht so einer zweifelhaften Vermehrerherkunft.

Schau mal wie viele heimatlose Kätzchen es derzeit gibt, da findest du bestimmt einen Spielpartner und hast doppelte Freude..

Lg
 
Kejsom

Kejsom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2008
Beiträge
500
Ort
Süd-Ost bei Berlin
Ich wollte nur, dass sie ihre Mutter mal wieder sieht.
Das Problem ist, dass es zwei Möglichkeiten gibt:

1.) Deine erkennt ihre Mutter wieder und freut sich, über das Wiedersehen. Und dann nimmst Du sie abends wieder mit nach Hause und sie hat ihre Mutter ein zweites Mal verloren. Sie wird nie verstehen, dass es gelegentlich ein Wiedersehen geben könnte. Es wird, falls sie sich wieder erkennen, jedes Mal ein Verlust sein, sie wieder zu trennen.

2.) Sie erkennen sich NICHT wieder: Sie wäre ein Eindringling in einem fremden Revier, hätte keine Rückzugsmöglichkeit, kein sicheres Terrain, und wäre zwei zu eins unterlegen.

Lass sie lieber Zuhause und - wenn Du ihr wirklich was gutes tun willst - sorg für eine Bezugs- und Spielkumpanenkatze, von der sie sich nicht abends wieder trennen muss. ;)
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben