Abgepacktes (Geflügel-)Fleisch roh füttern?

Vampyrsoul

Vampyrsoul

Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
46
Hallo liebes Forum,

hier gibt es ja auch ab und zu mal rohes, oder gerade so gar gekochtes Fleisch und meistens holen wir dann abgepacktes aus dem Supermarkt.
Bisher haben wir es so gehalten: Rinderfleisch wurde - auch abgepacktes - roh verfüttert, weil es da seltener Krankheitserreger gibt.
Allerdings haben wir das abgepackte Hähnchenfleisch oder Pute meistens gekocht, so dass es gerade durch war, da wir immer wegen eventueller Salmonellen etwas vorsichtig waren.

Da ich jetzt aber mehrmals gelesen habe, dass Katzen was Salmonellen angeht nicht so anfällig sind.
Könnte man also auch abgepacktes Geflügel roh füttern, oder würdet ihr da eher von abraten, da man ja nie weiß, wie lange das schon in der Kühlung liegt (beim Fleischer geht man ja eher davon aus, dass es frisch ist)?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen, da unser Kleiner Geflügel immer ganz toll findet und man ihm dass dann vielleicht mal häufiger anbieten kann (natürlich noch im 20%-Rahmen ;)).
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich füttere Geflügel meist abgepacktes Geflügel. Das Fleisch vom Metzger frischer ist, ist oft ein Irrtum...gerade Geflügel wird dort oft abgepackt angeliefert, und dann ausgepackt. Ich hatte zu Wiehnachten schon mal eine nette Entenbrustdiskussion:

"Ich hätte gerne 10 x Entenbrust"

"Moment die muss ich erst auspacken gehen, so viel habe ich hier vorne nicht mehr" :confused:

"Dann lassen sie sie doch bitte gleich eingepackt"

"Nein, das dürfen wir laut EU-Vorschrift nicht, wir müssen unsere Lieferverpackungen selber entsorgen"...


Gesunde Katzen sind gegen Salmonellenerkrankungen tatsächlich wesentlich unempfindlicher als Menschen.....wenn dein Freigänger dir den ersten verwesten Vogel im Esszimmer verspeist hat (Trotz Napf voll) machst du ddir um Salmonellen auch keine Gedanken mehr :D:D

Aber Vorsicht: Gesunde Katzen können Salmonellenausscheider sein. Also wenn die Katze gleichzeitig Fußwöremer vom Krabbelkind oder Rheumadecke von oma ist, bei Geflügel vll, eher auf Kochbarf umsteigen. Gesunde Erwachsene oder Kinder mit Sandkastenerfahrung, haben damit in der Regel keien Probleme.
 
Purslane

Purslane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2014
Beiträge
281
Ort
Hamburg
Hallo Vampyrsoul,

Njam, njam Hühnchen :) Das mögen meine Rabauken auch am Liebsten, Rindfleisch wird komischerweise nur gekocht genommen und ganz wild sind meine auf Innereien :grin:

Also was die rohe Hühnchen Fütterung angeht, muss ich ehrlich sagen, bin ich vielleicht ein wenig "unvorsichtig".

Ich füttere Hühnchen roh aus der Packung, nur manchmal koche ich es durch, einfach nur der Abwechslung wegen.

Meine TÄ ist entsetzt darüber und macht mir jedesmal Vorwürfe, aber das ignoriere ich inzwischen.

Ich denke mir halt immer, wie es eine wilde Katze handhaben würde. Mal angenommen sie reißt einen Vogel oder auch ein streunerndes Huhn, das muss ja roh gefuttert werden. Katzen haben ja in der Regel keinen Kochtopf und Bunsenbrenner mit dabei :muhaha:

Ich verfüttere auch ganze Hühnerflügel mit Knochen und allem was dran ist. Meine Mäuse hatten noch nie ein Problem damit und freuen sich jedesmal, wenn sie ihren Flügel "erlegt" haben.

Sollte das Fleisch länger als zwei Tage bei mir im Kühlschrank sein, dann koche ich es auch durch, aber so frisch aus der Packung spüle ich es nur mit Wasser ab und das große Fressen kann beginnen.

Innereien koche ich grundsätzlich durch, da trau ich mich nicht roh ran :oha:

Ich glaube, es ist schwer eine definitive Antwort zu geben, hier werden die Meinungen immer ein wenig auseinander gehen, aber ich finde einfach man sollte die Fütterung immer an den Urtieren / Wildtieren ausrichten und deshalb kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass Salmonellen eine große Gefahr für unsere Knuddels darstellen :pink-heart:
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Ich geb das auch roh aus der Packung, wenn ich es vorbereite für mich selbst, dann schneide ich für Josy immer einiges ab und gebe es ihr.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Ich geb das auch roh aus der Packung, wenn ich es vorbereite für mich selbst, dann schneide ich für Josy immer einiges ab und gebe es ihr.

Ich auch :)

Ich wasch es vorher mit Wasser ab und geb es ihnen dann, wenn ich koche. Als es hier noch kein Barf gab haben wir einmal die Woche abgepacktes Hühnchen für die Räuber gekauft.

Katzen sind wohl sehr widerstandsfähig gegen Salmonellen. Ganz ehrlich, das sind hochspezialisierte Fleischfresser, die können das ab :oops: Wenn ich mir da so manche Maus anschaue die Merlin fängt... Was die wohl alles hat :wow:
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Ja, ich hab mir da auch noch keine Gedanken gemacht.
Josy ist eh die einzige die was rohes frisst.
Phil der ab und an kränkelt frisst nix rohes, ganz egal was.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Ich barfe meine beiden voll und kaufe Huhn immer mit Verpackung, egal ob im Supermarkt oder vom Frostversand.

Zuhause wird es dann entweder aufgetaut (wenn es vom Frostversand kommt) oder frisch zu Futter verarbeitet. Wenn es geht wasche ich es vorher ab, aber bei Gewolftem geht das ja nicht, also wird das so verarbeitet.
Dann friere ich es portionsweise ein und taue es bei Bedarf wieder auf. Wenn ich es nicht rechtzeitig aus dem Froster genommen habe kommt es auch mal in den (ausgeschalteten) Backofen über nacht statt in den Kühlschrank, oder ins warme Wasserbad.

Hier wird nichts gekocht und wenn allein verpacktes Geflügel schon gefährlich wäre dürften meine (und andere vollgebarfte Katzen) schon lange nicht mehr leben vor lauter Salmonellen.

Mach dich locker, wasch das Fleisch ab, füttere es und gut ist. Da muß nix gekocht werden. Mäuse werden auch roh verspeist und da möchte ich nicht wissen welche Bakterien die mit sich herumschleppen.
 
GamerCat

GamerCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
198
Hallo,
ins Thema Huhn klinke ich mich jetzt einfach mal ein :)
Wir haben letztens Hühnerschenkel gekauft. In der Packung sind alledings 3 Stück, und wir sind nur 2 Menschen, also haben wir überlegt den dritten unseren Katern zu geben. Bisher kennen sie an Rohfleisch nur Putengeschnetzeltes und Rinderhack- also eher mundgerechtes.
Soll ich das Hühnchen da ein bisschen kleinschneiden oder mal gucken, wie sie so ein großes Stück annehmen? Worauf sollte ich so achten? :)
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Ich würd es so geben, und sie im Auge behalten, und wenn ich sehen würde das es nicht geht, dann würd ich es klein machen.
 
Purslane

Purslane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2014
Beiträge
281
Ort
Hamburg
  • #10
Hallo,
ins Thema Huhn klinke ich mich jetzt einfach mal ein :)
Wir haben letztens Hühnerschenkel gekauft. In der Packung sind alledings 3 Stück, und wir sind nur 2 Menschen, also haben wir überlegt den dritten unseren Katern zu geben. Bisher kennen sie an Rohfleisch nur Putengeschnetzeltes und Rinderhack- also eher mundgerechtes.
Soll ich das Hühnchen da ein bisschen kleinschneiden oder mal gucken, wie sie so ein großes Stück annehmen? Worauf sollte ich so achten? :)


Ich würde es ihnen auch so am Stück geben, bin mir allerdings nicht sicher, ob sie den Schenkelknochen tatsächlich durchgekaut bekommen. Sollten sich große Fragezeichen über den Mieze-Köpfen bilden, kannst ja das Schenkelchen mit der Gefllügelschere etwas stutzen. Würde mich mal interessieren, ob sie das schaffen, berichte doch gerne mal.

Wichtig ist halt nur wirklich, dass Knochen IMMER roh verfüttert werden und niemals gekocht - das kann man einfach nicht oft genug wiederholen. Neulich erst erwische ich eine Bekannte, die ihrem Hund die Reste eines Brathuhns gibt :eek: sie meinte noch voll lässig, das mögen meine Racker total gerne...ich dachte, es schlägt 13 :confused:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #11
Hallo,
ins Thema Huhn klinke ich mich jetzt einfach mal ein :)
Wir haben letztens Hühnerschenkel gekauft. In der Packung sind alledings 3 Stück, und wir sind nur 2 Menschen, also haben wir überlegt den dritten unseren Katern zu geben. Bisher kennen sie an Rohfleisch nur Putengeschnetzeltes und Rinderhack- also eher mundgerechtes.
Soll ich das Hühnchen da ein bisschen kleinschneiden oder mal gucken, wie sie so ein großes Stück annehmen? Worauf sollte ich so achten? :)

Bei zwei Katzen würde ich einen Schenkel halbieren......sonst gibt es unter Umständen :massaker:
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #12
Hallo liebes Forum,

hier gibt es ja auch ab und zu mal rohes, oder gerade so gar gekochtes Fleisch und meistens holen wir dann abgepacktes aus dem Supermarkt.
Bisher haben wir es so gehalten: Rinderfleisch wurde - auch abgepacktes - roh verfüttert, weil es da seltener Krankheitserreger gibt.
Allerdings haben wir das abgepackte Hähnchenfleisch oder Pute meistens gekocht, so dass es gerade durch war, da wir immer wegen eventueller Salmonellen etwas vorsichtig waren.

Da ich jetzt aber mehrmals gelesen habe, dass Katzen was Salmonellen angeht nicht so anfällig sind.
Könnte man also auch abgepacktes Geflügel roh füttern, oder würdet ihr da eher von abraten, da man ja nie weiß, wie lange das schon in der Kühlung liegt (beim Fleischer geht man ja eher davon aus, dass es frisch ist)?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen, da unser Kleiner Geflügel immer ganz toll findet und man ihm dass dann vielleicht mal häufiger anbieten kann (natürlich noch im 20%-Rahmen ;)).
Ich kauf das abgepackte schon ziemlich lange, keine Probleme..:)

Und ich zerkleiner nichts, die reissen mir das so aus der Packung..und haben endlich mal was richtiges zu tun mit den Zähnen..:)
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
  • #13
Meine sind zu blöd dazu!

Ernsthaft, die gucken mich an, nach dem Motto "Und nu!?!"

Selbst wenn ich es klein schneide geht nur Diva bei, Keks schnuppert nur und dreht sich weg, Krümel ißt vielleicht 2 Stücken und das war's. :eek:

Warum sind die so? :confused:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #14
Schon mal gekocht oder angebraten versucht?
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #15
Natürliches Verhalten bei Katzen, du kannst versuchen sie langsam dran zu gewöhnen.
Ich habs da einfacher da brechen irgendwelche Urinstinkte durch und die ticken komolett ab, schleppen es rum, brummen die anderen weg

An TK Küken musste ich gewöhnen, da haben sie erst gedacht es wäre ein neues Spielzeug :D
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
  • #16
Meine sind zu blöd dazu!

Ernsthaft, die gucken mich an, nach dem Motto "Und nu!?!"

Selbst wenn ich es klein schneide geht nur Diva bei, Keks schnuppert nur und dreht sich weg, Krümel ißt vielleicht 2 Stücken und das war's. :eek:

Warum sind die so? :confused:

Ist bei meinem Kater auch so, der will sowas einfach nicht.
 
GamerCat

GamerCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
198
  • #17
Also der Hühnerschenkel musste am Sonntag dran glauben.
Hab ihn in 2 Teile geschnitten damit sie es sich besser teilen können. Mehr als anlecken und auf der Haut rumknetschen war aber nicht drin xD
Dann habe ich einfach ein paar Fleischstücke rausgeschnitten und sodass sie praktisch mundgerechte Stücke und die großen Teile mit besserer Angriffsfläche hatten. Iggy der alte Faulpelz hat natürlich die kleinen Stücke verputzt, während Happy sich den Unterschenkel vornahm. Er hat den Knochen gar nicht zerkaut, nur abgenagt.
Ich denke es hat ihnen gut geschmeckt :D
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #19
Bei uns lag es eindeutig am Huhn.
Keiner wollte es probieren, sie hatten es scheinbar einfach nicht kapiert.

Rohes Rind in Stücken wurde dagegen von beiden Katzen sofort knurrend und brummelnd verschleppt und gefressen :D
Ich vermute, das Huhn hat einfach nicht so stark nach Fleisch gerochen und sie wussten wirklich nicht, was sie damit machen sollen.

Rind ist immer noch der Renner hier!
Huhn geht so...Havanna knuspert ganze Hühnerflügelchen mitsamt Haut und Knochen, aber nur Huhn in Stücken begeistert die beiden nicht so sehr.

Vielleicht ist es einfach zu langweilig :grin:
 
Purslane

Purslane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2014
Beiträge
281
Ort
Hamburg
  • #20
Also der Hühnerschenkel musste am Sonntag dran glauben.
Hab ihn in 2 Teile geschnitten damit sie es sich besser teilen können. Mehr als anlecken und auf der Haut rumknetschen war aber nicht drin xD
Dann habe ich einfach ein paar Fleischstücke rausgeschnitten und sodass sie praktisch mundgerechte Stücke und die großen Teile mit besserer Angriffsfläche hatten. Iggy der alte Faulpelz hat natürlich die kleinen Stücke verputzt, während Happy sich den Unterschenkel vornahm. Er hat den Knochen gar nicht zerkaut, nur abgenagt.
Ich denke es hat ihnen gut geschmeckt :D

Hihi :omg: sehr schön...muss ich auch mal ausprobieren...meine Pepper wird das Ding bestimmt stolz maunzend durch die ganze Wohnung schleppen "guck mal Mami, was ich gefangen habe" :grin::muhaha:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

enidan77
  • enidan77
  • Barfen
Antworten
13
Aufrufe
5K
enidan77
enidan77
Leela
Antworten
16
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
E
2 3
Antworten
44
Aufrufe
8K
Barbarossa
Barbarossa
Pery
  • Pery
  • Barfen
Antworten
10
Aufrufe
7K
bine
ELIA
Antworten
53
Aufrufe
8K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben