Ab wann kann man eine Katze decken lassen?

M

Medy

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
53
Ort
70794 Filderstadt
Hallo meine Freundin und ich fragen uns gerade ab wann man sein Mädel decken lassen kann vom Alter her da wir dann als Gefährten ein weiteres Mädel von dem Wurf behalten wollen da sie sich doch denken wir ziemlich allein fühlt.
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Wieso wollt ihr denn die Katze decken lassen?

Holt euch doch einfach eine Zweitkatze aus dem Tierheim - es gibt soviele Katzen die ein neues und gutes Zuhause suchen! Hier gibts auch viele die Pflegestelle sind und ich bin mir ganz sicher, das ihr was passendes findet!
 
justi

justi

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
2.533
Ort
Hamburg
hast du mal im netz geschaut wieeeee viele Katzen ein zuhause suchen?
ich glaube kaum das du probleme haben wirst ein Artgenossen zu finden...eher aber alle Untersuchen, die notwendig sind um Krankheiten auszuschliessen, machen zu lassen.
Kitten aufzuziehen, zur not mit der Flasche, bis zu 8 geeignete Plätze zu finden.

und und und...
lass deien Katze einfach kastrieren und gönn ihr einen Artgenossen!
Einen von zig tausend armen Kätzchen die ein zuhause brauchen
 
E

engelchen67

Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
87
Ort
Eckental
Hallo

sorry aber das kann ich jetzt nicht verstehen. Ihr wollt also eure Katze decken lassen damit diese einen Spielgefährten bekommt ?

Schon mal im Tierheim nachgeschaut wieviel Katzenbabys da auf neue Familien warten ?

Was ist wenn sie "nur" 4-5 buben bekommt ? Nochmal decken lassen ?

sorry aber das ist für mich unverständlich so mal aus Lust und Laune junge Katzen produzieren lassen.

Meine Meinung soll kein Angriff sein.
 
Lexa

Lexa

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2006
Beiträge
2.112
Ort
München
Hallo Medy,

ich seh das so wie die anderen.
Was würdest du mit den anderen Katzen machen?
Ein Deckkater kostet ziemlich viel Geld. Da hätte es eine Katze vom Tierheim viel besser. Und es gibt eh so viele kleine und total süße Katzenbabys...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Abgesehen von jedem nur erdenklichen Einwand gegen Vermehrung und der damit einhergehenden Probleme, falls es doch durchgezogen wird:
Hier schreibst Du, die Katze wäre von einem Züchter. Darfst Du diese Tier überhaupt zur Zucht (bzw. Vermehrung) verwenden?

Ich würde mal zusehen, daß die Milben/Unverträglichkeitsproblematik geklärt ist und die Kleine dann im entsprechenden Alter schnellstens kastrieren lassen. Außerdem wäre ein kätzischer Kumpel sicher nicht verkehrt.
Und zwar ohne Vermehrung.
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Hallo Medy,

ich betreue gerade urlaubsweise 2 Freigänger. Mutter und Tochter. Ich kann Dir sagen, dass diese 2 sich aus dem Weg gehen, wo es nur möglich ist. Keine Spur von Mutterliebe, nachdem das Kitten nicht mehr gesäugt wurde.

Wenn Du also nur sichergehen willst, dass sich der Neuankömmling mit der bereits vorhandenen Katze verträgt, dann ist decken lassen der falsche Weg. Schau doch einfach, ob Du eine Katze/Kater im gleichen Alter findest.

Falls Du andere Gründe als die Verträglichkeit der Beiden hast, schreibe doch bitte nochmal kurz etwas dazu.

Viele Grüße,
Andrea
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Abgesehen von jedem nur erdenklichen Einwand gegen Vermehrung und der damit einhergehenden Probleme, falls es doch durchgezogen wird:
Hier schreibst Du, die Katze wäre von einem Züchter. Darfst Du diese Tier überhaupt zur Zucht (bzw. Vermehrung) verwenden?

Sie schreibt aber: von einem privaten Züchter.... :(
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Und wenn du ne Rassekatze willst:

Auch davon sitzen Massenweise Katzen im TH - guckst du unter www.norweger-in-not.de da ist auch ein Link für die Main Coone Nothilfe.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #10
Gwion,

privater Züchter bedeutet wahrscheinlich, dass die Katze eh keine Papiere hat.


Bei der Vorgeschichte lass Medy lieber kastrieren. Gerade bei Maine Coons kommt häufig HCM, eine vererbbare Herzkrankheit vor. Hat deine Züchterin Ultraschalluntersuchungen von ihren Katzen machen lassen. Bevor du überhaupt an Nachwuchs denkst, solltest du klären lassen, ob auch Medy diese Krankheit hat.
Ansonsten stimme ich den anderen zu, es gibt so viele bezaubernde Kitten in den Tierheimen, such dir jetzt eines aus und gib Medy gleich den Katzenkumpel, den sie jetzt schon braucht. Und lass sie kastrieren.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
Wenn ich das richtig verstanden habe, wollt ihr eure Medy decken lassen, damit sie einen Spielgefährten hat!?

Eine Kätzin kann man frühestens mit 12-14 Monaten belegen lassen. Und das sollte man auch nur tun, wenn man eine seriöse Zucht betreibt. Zudem sind viele notwendige Zuchtuntersuchungen (HCM-Schall, PKD-Schall, HD-Röntgen)erst ab einem Alter von 12 Monaten aussagekräftig. Ich denke, ihr möchtet bestimmt auch nicht, dass Medy Kitten bekommt, die möglicherweise an Gendefekten oder Erbkrankheiten (die ja bei Maine Coons leider immer noch oft vorkommen) sterben.

Und wie Gwion schon anmerkte: In der Regel erlauben Züchter nicht, dass ihre Tiere zum Decken freigegeben werden, es sei denn sie wurden als Zuchttier verkauft. Wie hat der Züchter das mit euch denn im Vertrag vereinbart?

EDIT: Das mit dem privaten Züchter hab ich auch erst nach Verfassen meines Beitrags gesehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #13
Hallo,

ich kann mich da nur anschließen.
Abgesehen davon, dass es genug Kitten gibt, dass sich Mutter und Tochter auf Dauer vertragen ist eher unwahrscheinlich.

Den größten Gefallen tut Ihr Medy, wenn Ihr jetzt, wie so noch so klein ist, einen Spielgefährten für sie holt, schaut doch sonst mal bei Fränz, sie hat total süßen Kitten, die ein Zuhause suchen.
Jetzt ist auch die Zusammenführung einfach!!

Grüße

Kerstin
 
M

Medy

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
53
Ort
70794 Filderstadt
  • #14
Also mal als erstes: bis ich mich angegriffen fühle dauert es eine Weile;) und was bis jetzt alles geantwortet wurde finde ich ja auch im Grund ok ABER das war lediglich eine Frage AB WANN das grundsätzlich geht und zum anderen wir hätten hier bis jetzt 9 Personen die gerne eines von den Kitten haben möchten (auch schriftlich *grins*) da Medy hier jedem ans Herz gewachsen ist und was UNS angeht kommt für uns eine Katze aus dem Heim leider nicht in Frage da wir komischerweise nur auf die Würfe von dieser einen PRIVATEN HOBBYZÜCHTERIN (ich denke das ist jetzt auch klar:) ) NICHT allergisch reagiert haben und ihr könnt mir glauben das wir über ein Jahr unsere Nasen in ettliche Fellknubbel reingesteckt haben damit eben NICHT wieder eine der süßen Fellnasen im Heim landet. Und was Tierheime angeht: DORT WAREN WIR AUCH nur wird dort meist durch einen Vetrag verlangt das unbedingter Freigang erfordert wird und das funktioniert bei uns eben einfach nicht. Es sind eben viele Kriterien die bei uns gegen eine Katze aus dem Heim sprechen....
 
M

Medy

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
53
Ort
70794 Filderstadt
  • #15
und ps: das in den ohren sind tats keine milben sondern war ein ekzem das durch die milben ausgelöst wurde und ist nun nach 3 tagen OHNE CORTISON nur mit spülen abgeheilt und die ohren sind auch wieder sauber und sie kratz nicht mehr - und futtern tut sie auch wieder ganz normal;)
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #16
Naja, zum einen könnten eben die 9 Personen auch die Tierheime entlasten:rolleyes:, und zum anderen, woher weißt Du denn, dass Du auf Medy`s Kitten nicht allergisch reagierst???

Dazu käme:

Hast Du Dich über die Risisken von HCM informiert??
Woher soll der Deckkater kommen??
Hast Du Dich mit den Risiken einer Schwangerschaft für Deine Katzen auseinander gesetzt??

Kerstin

P.S. Es gibt genügend Tierheimkatzen, die in Wohnungshaltung vermittelt werden, wende Dich da an Ute, hellskitten oder Fränz hier aus dem Forum - wenn Du das wirklich willst:cool:
 
M

Medy

Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
53
Ort
70794 Filderstadt
  • #17
P.S. Es gibt genügend Tierheimkatzen, die in Wohnungshaltung vermittelt werden, wende Dich da an Ute, hellskitten oder Fränz hier aus dem Forum - wenn Du das wirklich willst:cool:[/QUOTE]

Wer ist Ute Hellskitten und Fränz und woher kommen sie? Es sollte schon im Raum Stuttgart sein:)
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #18
Wer ist Ute Hellskitten und Fränz und woher kommen sie? Es sollte schon im Raum Stuttgart sein:)

Eine davon bin ich. Ich vermittele selbst nicht, lege dir aber ganz feste www.tieresucheneinzuhause.de ans Herz. Im Virtuellen Tierheim findest du jede Menge suchende Katzen...

Wenn du allergiemäßig sicher gehen möchtest und ein Second-Hand-Tier für dich nicht in Frage kommt, wende dich lieber an einen erfahrenen Züchter und wähle dort deine Zweitkatze.

Denn:

- Katzen züchten ist viel mehr als mal eben den Kater auf die Katze zu lassen. Es ist - wenn man es richtig macht - arg teuer, bis die kleinen groß sind.
- bedenke, dass deine Katze bei der Geburt gar sterben kann...gerade, wenn du unerfahren bist und evtl. nicht im richtigen Moment das richtige tust.
- wenn du nicht in einem Zuchtverein bist und der entsprechende Background fehlt, wird es schwer werden, an einen passenden Kater zu kommen. Ein seriöser Züchter wird dir keinen geben. Bleiben Kater vom Vermehrer. Bei denen fehlen die nötigen Untersuchungen. Und du möchtest doch keine Kitten in die Welt setzen, die mit 2 Jahren auf einmal tot umfallen?
- es ist nicht klar, dass du auf die Babys deiner Katze nicht doch reagierst

Nur ein paar Argumente...

Edit: Bei keiner meiner Tierheim- bzw. Pflegestellenkatzen war Freigang Bedingung. Eher im Gegenteil.
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #19
Hallo Medy,

mal ganz unabhängig von den anderen Argumenten, die hier bereits gegeben wurden, warum es keinen Sinn macht, weitere Katzen zu produzieren, da es mehr als genug gibt, die gerne ein Zuhause hätten....

Du gibst selbst das beste Argument GEGEN ein Decken Deiner Katze :

da wir komischerweise nur auf die Würfe von dieser einen PRIVATEN HOBBYZÜCHTERIN (ich denke das ist jetzt auch klar ) NICHT allergisch reagiert haben und ihr könnt mir glauben das wir über ein Jahr unsere Nasen in ettliche Fellknubbel reingesteckt haben damit eben NICHT wieder eine der süßen Fellnasen im Heim landet.

Somit kommt doch ein Decken gar nicht in Frage, denn das Risiko dürfte recht gross sein, da es ja keine jungfräuliche Empfängnis :D gibt, dass Ihr auf entweder die Vorfahren von Eurer Katze oder den beteiligten Kater allergisch reagieren KÖNNTET... die eine Rolle spielen für die Fellstruktur der Babies....

Dann habt Ihr nicht nur nichts gewonnen und Eure Katze bliebe allein, Ihr müsstet auch die Kleinen ihr alle wegnehmen, was für die Katze NICHT schön ist und diese vermitteln, mit allem, was zu einer ordentlichen Vermittlung gehört = sehr gutes Futter en masse über etliche Wochen plus jede Menge Dreck und Arbeit, entwurmen, impfen, chipen, da käme echt viel auf Euch zu mit dem grossen Risiko, es haut nicht hin.


Also bleibt doch nur wirklich der Weg, den Ihr auch für Eure Katze gegangen seid, bereits vorhandene Katzen zu testen - ob Ihr reagiert oder nicht. Und da es durchaus sein kann, dass Ihr auf Hauskatzen reagiert und auf norw. Waldkatzen nicht, würde es wirklich den meisten Sinn machen (aus meiner Sicht), entweder vielleicht ein Geschwisterchen von Eurer Katze von dieser privaten Vermehrerin zu holen, so sehr mir das widerstreben würde - oder eben bei anderen Norwegern zu schauen.

Ich finde es sehr gut, dass Ihr Eure Miezekatze nicht allein halten wollt, zu Zweit ist wirklich schöner, gerade bei Wohnungshaltung - aber Ihr solltet wirklich ein Tier dazunehmen, dass Ihr nicht dann wieder abgeben müsstet...
 
Lexa

Lexa

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2006
Beiträge
2.112
Ort
München
  • #20
Also wenn der Weg das Problem wäre, dann wäre das in dem Forum kein Problem :) Es sind schon so oft hier super Fahrketten zusammengekommen. :D Nur mal so als Anmerkung :D:D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
56
Aufrufe
11K
alex2005
alex2005
Shiva88
6 7 8
Antworten
159
Aufrufe
41K
Ingale
D
Antworten
205
Aufrufe
22K
Juli06
S
Antworten
7
Aufrufe
3K
Saarah
S
M
2
Antworten
23
Aufrufe
3K
Millie123
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben