Ab wann dürfen die Kleinen raus?

Hannimaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
10
Hallo! Angeregt durch den anderen Thread - wann dürfen Katzen denn auf Freigang gehen - mal unabhängig vom Impfen und Kastrieren (das wird bei unseren auf jeden Fall gemacht, darüber soll jetzt keine Diskussion ausbrechen, aber es gibt ja auch unterschiedliche Zeitpunkte zum Kastrieren)? Es wurde geschrieben, mit 16 Wochen seien sie noch zu jung, gibt es da einen Maßstab?

LG
 

Mauselm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
60
hm, also mir sagte man (und so stehts auch in meinem Katzenbuch?), dass die Kitten 2 Wochen zuhause bleiben sollen, ehe sie in die "Freiheit" dürfen .. aber nun lese ich ganz anderes... :eek: Bin auch gespannt :confused:
 

Eloign

Benutzer
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Mit 16 Wochen sind Katzen in meinen Augen in der Tat noch zu jung und unerfahren. Sie könnten sich beim Kampf gegen Artgenossen so gut wie nicht wehren und wären weiteren Gefahren relativ schutzlos ausgeliefert. Hinzu kommt noch eine gewisse Ungeschicklichkeit.
Ich würde daher Katzen ab 6 Monaten bzw. ab einem Jahr nach draußen lassen.
Unabhängig vom Impfen und Kastrieren ist diese Fragestellung nicht - denn das sind in meinen Augen absolute Voraussetzungen für den Freigang.
 

nikita

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2008
Beiträge
3.284
Ich selbst lasse meine Katzen/Kater im Alter zwischen 7 und 9 Monaten das erste Mal nach draußen. Sofern alle Impfungen durch sind und die Kastration erledigt ist (bei Katern sollte man daran denken, dass die Hormone noch 6-8 Wochen nach der Kastra "aktiv" sein können).

Ich beobachte die Kleinen immer genau und sehe dann, wann sie soweit sind.
Darüber hinaus gehe ich die ersten Wochen immer mit nach draußen, anfangs sind es kurze Spaziergänge im Garten, die ich langsam ausdehne.
Auf diese Weise versuche ich sie in der Anfangszeit etwas zu lenken und beobachte genau, wie sie sich verhalten. Wenn z.B. ein Rasenmäher angeht oder ein Flugzeug vorbei donnert.
Wenn sie dann sehr erschrecken bzw. panikartig davonrennen, dann wird zuerst im heimischen Garten noch ein bißchen geübt (laute Geräusche ertragen ohne zu erschrecken).

Die ersten Wochen dürfen sie nachts nicht nach draußen und auch nur dann raus, wenn ich daheim bin. Nach einiger Zeit gehe ich nicht mehr mit, trainiere aber den "Abruf". Indem ich sie kurz vor den Mahlzeiten rauslasse, dann pfeife und ihren Namen rufe (dieses Vorgehen kennen sie schon von Anbeginn an, auch schon während der Wohnungshaltung).
Immer wenn sie kommen, gibt es entweder Futter oder Leckerlie.
Das funktioniert jetzt schon seit Jahren sehr gut.

Wichtig ist mir auch immer, sie allen Nachbarn vorzustellen. Damit Jeder weiß, wo sie hingehören.

Wenn sie dann allein nach draußen dürfen, steht die Tür immer offen bzw. bin ich in Sichtweite, damit sie sich bei irgendwelchen Vorkommnissen sofort in Sicherheit bringen können.

Wie lange die einzelnen Phasen dauern, ist von Katze zu Katze verschieden.
4-6 Wochen sind es aber immer, bis sie draußen einigermaßen selbständig sind.
 

Himbeere

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2011
Beiträge
287
Ich zitier mich mal selbst: "Wenn du 200 Euro drauf verwetten würdest, dass sie kapiert haben, dass du die Home Base und die Rudelführerin bist und sie ohne dich nicht mehr leben können und auf Abruf wiederkommen, dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen sie auch mal rauszulassen."

Ich hab sie erst rausgelassen als ich mir wirklich, wirklich, wirklich sicher war, dass ich zu beiden eine stabile, wechselseitig liebevolle Beziehung aufgebaut habe!
Und nachts sind meine Kleinen immer drinnen!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben