Ab und zu weicher und breiiger Stuhl - Selten Durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Hallo ihr Lieben,

habe nun schon einige Dinge zum Thema Durchfall bzw. weichem Stuhl gelesen, möchte aber doch noch einmal ein eigenes Thema eröffnen, bin mir einfach sehr unsicher und mache mir Sorgen...

Meine zwei Mädels (Shasha,Sofie, beide 1 Jahr alt) haben seit einigen Wochen immer mal wieder Probleme mit der Verdauung.

- Mal sind es schön feste Würstchen (ist es komisch, dass ich mich darüber freue? ;))

- mal eher weicher oder auch breiiger Stuhl (auch manchmal ein Mix zwischen fest und weich)

- und ganz selten auch mal komplett flüssig.

- Riechen tut es bei weichem Stuhl etwas mehr, aber nicht so, dass ich sagen würde es sei abnormal.

- Sie sind beide Wohnungskatzen mit Balkon.

- Die beiden bekommen 3x täglich jeweils ca. 100g eine Portion von den folgenden Marken: Bozita Tetrapacks, Bozita 400g Dosen, Macs Getreidefrei 800g, Aldi Süd Cachet 200g, Grau Schlemmertöpfchen 400g, Animonda Carny 400g, Landfleisch 400g. Wären da die Sorten ausschlaggebend?
Vertragen sie möglicherweise eine bestimmte Fleischsorte nicht?
Vielleicht würde ein Futtertagebuch Sinn machen um festzustellen, ob es an einer bestimmten Fleischsorte oder Marke liegt? Oder kann das nicht sein?

- Wenn wir Hühnerbrust essen und Stücke mit Sehnen u.a. wegschneiden, bekommen sie auch rohes Fleisch.

- Hin und wieder bekommen sie Leckerlis in Form von Trockenfutter (Royal Canin Indoor) oder ich hab nun auch Gimpet (Schnurries, Fleischbällchen) geschenkt bekommen, die mögen sie auch gern. Sonst eigentlich nichts, höchstens ein Stückchen Butter ganz selten.

Da solche Probleme irgendwie immer nur phasenweise auftraten und dann auch mal ein paar Wochen alles super war, hab ich noch keine tierärztliche Meinung eingeholt. Da ich aber nächste Woche eh mal zum impfen und entwurmen muss, würde ich dann eventuell auch den Tierarzt drauf ansprechen. Wäre aber gerne vorbereitet und möchte auch keine unsinnigen Untersuchungen vornehmen lassen.

Hoffe ich habe nichts vergessen.
Ich bedanke mich schonmal für die Hilfe :)

Liebe Grüße
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hallo,

BEVOR die beiden auf Verdacht auch noch entwurmt werden, möchte ich dir ans Herz legen, den Kot vorsichtshalber untersuchen zu lassen.
In Hinblick auf eventuelle Parasiten, sammel bitte über 3 Tage den Kot (luftdicht und kühl gelagert) und gib diesen in der Tierarztpraxis ab, damit er untersucht wird. Vor allem auch auf Giardien und Bakterien hin würde ich ihn untersuchen lassen.

Vom Animonda Carny scheinen wohl einige Katzen Durchfall zu bekommen, aber ich würde vor einer geplanten Entwurmung und auch Impfung eben den Kot besser untersuchen lassen. Das ist erst mal der erste "Schritt".
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Hallo,

BEVOR die beiden auf Verdacht auch noch entwurmt werden, möchte ich dir ans Herz legen, den Kot vorsichtshalber untersuchen zu lassen.
In Hinblick auf eventuelle Parasiten, sammel bitte über 3 Tage den Kot (luftdicht und kühl gelagert) und gib diesen in der Tierarztpraxis ab, damit er untersucht wird. Vor allem auch auf Giardien und Bakterien hin würde ich ihn untersuchen lassen.

Vom Animonda Carny scheinen wohl einige Katzen Durchfall zu bekommen, aber ich würde vor einer geplanten Entwurmung und auch Impfung eben den Kot besser untersuchen lassen. Das ist erst mal der erste "Schritt".


Ja, das mit Carny hab ich auch schon öfter gelesen, das füttere ich aber recht selten, da ich da nur ein Probierpaket mal bestellt hatte. Von den Tetrapaks z.B. hab ich viel mehr hier, die kommen deutlich öfter dran...

Und auf Verdacht wollte ich nicht entwurmen, ich dachte man solle regelmäßig entwurmen? :S

Soll man dann den Kot in einzelnen Gefäßen lagern? Wären ja dann quasi 6 Häufchen...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich entwurme meine Katzen wirklich nicht, wenn nicht auch ein Wurmbefall nachgewiesen wurde. Bei Bruno nie, bei Emily nie und Leonard litt nachgewiesen unter Wurmbefall und Giardien. Prophylaktisch ist eine Entwurmung eine unnötige Belastung für den Organismus.

Kannst du die "Häufchen" der Katzen unterscheiden? Wenn ja, wärs ideal und du könntest den Kot über 3 Tage in 2 Gefäßen sammeln. Pro Tag brauchst du kein neues Gefäß. Ich hatte dafür kleine Gefrierdöschen; es gehen aber auch Einmachgläser u.a. Wenn du die Häufchen nicht unterscheiden kannst, kannst du einfach von beiden Häufis eine Probe entnehmen.
Natürlich kannst du vom Tierarzt oder auch in der Apotheke die Röhrchen kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Nein, du kannst den Kot in einem Gefäß lagern. Wenn nur eine Katze was hat, muss meist trotzdem die andere mitbehandelt werden, wenn es sich um Parasiten handelt. Und drei Proben sammelt man für den Fall, dass eine zufällig frei ist von Parasiten, drei geben einfach mehr Sicherheit...
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Ich entwurme meine Katzen wirklich nicht, wenn nicht auch ein Wurmbefall nachgewiesen wurde. Bei Bruno nie, bei Emily nie und Leonard litt nachgewiesen unter Wurmbefall und Giardien. Prophylaktisch ist eine Entwurmung eine unnötige Belastung für den Organismus.

Kannst du die "Häufchen" der Katzen unterscheiden? Wenn ja, wärs ideal und du könntest den Kot über 3 Tage in 2 Gefäßen sammeln. Pro Tag brauchst du kein neues Gefäß. Ich hatte dafür kleine Gefrierdöschen; es gehen aber auch Einmachgläser u.a. Wenn du die Häufchen nicht unterscheiden kannst, kannst du einfach von beiden Häufis eine Probe entnehmen.
Natürlich kannst du vom Tierarzt oder auch in der Apotheke die Röhrchen kaufen.

Achso, das ist mir neu. Da hab ich mich wohl noch nicht richtig informiert. Dachte das macht man so routinemäßig bzw. als Prophylaxe. Aber ich bin mir auch bei den Impfungen noch nicht ganz sicher, was ich denn wirklich regelmäßig machen will und was sinnvoll ist.

Ich hab ne Menge Marmeladengläschen (Soßengläschen), die ich meistens aus den Pizza-Kit-Packungen aufhebe. Das müsste ja eigentlich gehen.

Nein, du kannst den Kot in einem Gefäß lagern. Wenn nur eine Katze was hat, muss meist trotzdem die andere mitbehandelt werden, wenn es sich um Parasiten handelt. Und drei Proben sammelt man für den Fall, dass eine zufällig frei ist von Parasiten, drei geben einfach mehr Sicherheit...

Okay, ich schau einfach mal, falls ichs trennen kann, trenn ich, falls nicht, gibts eben doch nur ein Gefäß. :D
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich weiß, dass Tierärzte vor allem vor einer Impfung zur Entwurmung raten und teilweise werden Katzen alle 3 Monate entwurmt. Prophylaktisch kann man aber nicht entwurmen und ich lasse lieber den Kot untersuchen, bevor sie "wegen nichts" solch ein Medikament nehmen müssen.

Wegen der Impfung kannst du dich ja weiter einlesen. Grundimmunisiert sind meine Katzen alle und der Freigänger wurde auch bezüglich Leukose (nach einem aktuellen Test) geimpft.

Die Gläschen kannst du sicher nehmen. Sie schließen ja luftdicht ab.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Nabend,

habe nun gestern die Proben beim Tierarzt abgegeben und auch gestern Nachmittag das Ergebnis bekommen: Sie sind frei von Parasiten wurde mir gesagt.

Mit dem Tipp, dass ich doch das Futter nicht sooft wechseln solle :confused:

Mache ich es falsch? Meine Katzen mögen halt nur ungern das gleiche Futter hintereinander, deshalb bekommen sie immer etwas anderes. Außerdem möchte ich vermeiden, dass sie mir das Mäkeln anfangen.
Sollte ich das ändern?

Wenn ich nun rausfinden möchte, wegen welchem Futter sie Durchfall bekommen, würde ich gerne anfangen mir aufzuschreiben, wann sie welches Futter bekommen. Allerdings frage ich mich, wie lange es dauert, bis der Katzenkörper darauf reagiert - also ob der weiche Stuhl auch wirklich von der letzten und nicht von der vorletzten Mahlzeit herrührt. Würde es mit einem "Tagebuch" also überhaupt Sinn machen?

Liebe Grüße
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Mir fällt gerade auf, dass sie wohl wirklich nur nach Würmern geschaut haben... schließt aber Giardien mit ein, oder? Die Untersuchung war nämlich auch recht günstig mit ca 13 Euro.

Sollte ich noch einmal weitergehende Untersuchungen bezüglich Bakterien machen lassen? Ich dachte eigentlich, dass sie das machen würden, da ich die Situation erklärt habe...aber um ehrlich zu sein, bin ich nicht so überzeugt von der Praxis, wenn ich mir das mal durch den Kopf gehen lasse. :(
 
C

cilu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2013
Beiträge
312
  • #10
Mir fällt gerade auf, dass sie wohl wirklich nur nach Würmern geschaut haben... schließt aber Giardien mit ein, oder? Die Untersuchung war nämlich auch recht günstig mit ca 13 Euro.

Sollte ich noch einmal weitergehende Untersuchungen bezüglich Bakterien machen lassen?
Nee, großes Kotprofil mit Bakterien und Giardien kostet eine Ecke mehr. Ich habe dafür bei Lakoblin zwischen 60 und 70 Euro bezahlt.

Du fütterst viele Futtermarken von unterschiedlicher Qualität durcheinander. Bei empfindlichen Katzen reicht das, um weichen Kot zu verursachen.
Lass doch mal das Carny und die Bozita Tetras weg. Beide sind dafür berüchtigt, Durchfall zu machen (hier trifft das auch zu).
Und dann würde ich an Deiner Stelle erstmal nur eine gute Marke, zum Beispiel Mac's, füttern. Sollte sich der Kot damit normalisieren, kannst Du langsam weitere Marken und Sorten dazunehmen.
Und für ein paar Tage streiche mal alle Leckerlis, auch die können Verursacher sein.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #11
Nee, großes Kotprofil mit Bakterien und Giardien kostet eine Ecke mehr. Ich habe dafür bei Lakoblin zwischen 60 und 70 Euro bezahlt.

Du fütterst viele Futtermarken von unterschiedlicher Qualität durcheinander. Bei empfindlichen Katzen reicht das, um weichen Kot zu verursachen.
Lass doch mal das Carny und die Bozita Tetras weg. Beide sind dafür berüchtigt, Durchfall zu machen (hier trifft das auch zu).
Und dann würde ich an Deiner Stelle erstmal nur eine gute Marke, zum Beispiel Mac's, füttern. Sollte sich der Kot damit normalisieren, kannst Du langsam weitere Marken und Sorten dazunehmen.
Und für ein paar Tage streiche mal alle Leckerlis, auch die können Verursacher sein.

Dachte ich mir schon, dass das nicht so günstig sein kann!

Okay, ich dachte eigentlich ich würde (außer Aldi) immer qualitativ gleichwertiges Futter füttern (ich habe als Maßstab halt immer nur den Preis und was ich sonst so lese im Forum). Von den Bozita Tetras hab ich halt die meisten, da hatte ich so ein Megapack mal gekauft mit 6 Sorten :D
Aber es wäre mal einen Versuch wert ohne Carny und Bozita Tetras (die Bozita Dosen aber trotzdem?).
Leckerlis gibts eh nicht sooft, die kann ich ohne Bedenken mal weglassen.
 
Werbung:
Agash

Agash

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2013
Beiträge
576
Ort
53347 Alfter
  • #12
Egal welche Sorte du hast erstmal nur 1 oder 2 Sorten füttern so mindestens eine Woche und dann regelmäßig schauen.
Wenn alles Ok ist ersetzte eine Sorte gegen eine andere und so weiter bis Kot breiig wird.
Giardien kannste wohl ausschließen denn dann würde der Kot stark riechen und meist flüssig sein.
Schlechte Darmflora nur wenn deine in letzter Zeit mit Antibiotika behandelt wurden.
Großes Kotprofil kostet bei uns 70.- Euro.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #13
Egal welche Sorte du hast erstmal nur 1 oder 2 Sorten füttern so mindestens eine Woche und dann regelmäßig schauen.
Wenn alles Ok ist ersetzte eine Sorte gegen eine andere und so weiter bis Kot breiig wird.
Giardien kannste wohl ausschließen denn dann würde der Kot stark riechen und meist flüssig sein.
Schlechte Darmflora nur wenn deine in letzter Zeit mit Antibiotika behandelt wurden.
Großes Kotprofil kostet bei uns 70.- Euro.

Okay, also mit Sorte meinst du aber jetzt nicht Marke sondern z.B. Macs Rind und Hühnerherzen?
Ja, vielleicht hab ich sie dann doch etwas überfordert, die Kleinen. Dachte halt, dass soviel Abwechslung gut wäre und sie sich auch darüber freuen. Aber wenn sie deswegen Durchfall bekommen ist natürlich völliger Mist.

PS: Kein übermäßiger Geruch und auch nicht komplett flüssig - Antibiotika auch nicht.
 

Ähnliche Themen

Thyrja
Antworten
11
Aufrufe
8K
Thyrja
Krüümel
Antworten
2
Aufrufe
2K
Birdylein
Birdylein
EmmieCharlie
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
EmmieCharlie
EmmieCharlie
K
Antworten
11
Aufrufe
4K
Cassis
Cassis
K
2
Antworten
21
Aufrufe
6K
Stefanie-
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben