Ab Dienstag ohne Zähne!!Kann ich meiner Katze was gutes Tun??

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
Hallöchen Zusammen,


Am Dienstag ist es soweit,Wonny bekommt alle Zähne gezogen:sad:,nachdem Röntgen war klar das es nur noch so geht. Es ist zwar lt.TA kein FORL,aber viele Zähne sind locker und sie hat auch innerhalb einer Woche drei Stück verloren.

Ich hoffe das es ihr dann besser geht und die Zahnfleischentzündungen endlich der Vergangenheit angehören.

Wer hat den Erfahrung mit solchen Sachen und kann ich Wonny igendwas gutes Tun:confused:( Futtertechnisch??)Muss ich das Nassfutter pürieren?? Oder das Trofu einweichen??

Der TA meinte die Zähne werden gezogen und das Wildfleisch wird weggebrannt.
und sie kann schon am selben Tag wieder fressen.

Wonny mag z.B.warmen Kamillentee,darf sie sowas trinken??

Ich bin schon ganz nervös!!

Danke für eure Tipps!!

LG Steffi
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Hi du,

was meint der TA mit "Wildfleisch wegbrennen"?? Sind denn da so viele Wucherungen, dass die wegmüssen?
Bitte hake da nochmal nach, denn nach dem Zähneziehen und auch die Wurzeln rausbohren (muss ja auch raus) näht man normalerweise sauber die Wunden zu. Die Katze bekommt zum Abheilen und um Enzündungen vorzubeugen/zu bekämpfen ein Antibiotikum.
Mein TA hat selbst auflösende Fäden genommen, so dass ich nicht extra mit Grisu nochmal zum TA zum Fädenziehen musste.

Nach der OP wird sie bestimmt erst mal ihren Narkose-Rausch ausschlafen wollen. Dann kannst du ihr wie gewohnt Nassfutter anbieten. Die erste Portion gabs hier als "Suppe" mit warmen Wasser, da Grisu das Schlabbern leichter fiel.
Danach habe ich gefüttert wie bisher auch. Nassfutter, als Leckerchen mal ein paar Trofustücke (die werden dann eben nicht mehr gekaut sondern gleich geschluckt, aber mei, er mags trotzdem)
Was man nicht tun sollte: viel Trofu auf einmal, wenn die das ganz inhalieren, dann werden sie bei einer grosse Protion alles wieder erbrechen, weil das mit dem Magenvolumen dann nicht mehr passt. Aber Trofu in grossen Portionen ist sowiso nicht gesund, ergo, kann man weglassen.
Ich füttere hier meinen Zahnlosen (Greg und Glenn hatten Forl und 0 Zähne, Grisu hat noch die Reisszähne) auch mal eine Portion lecker Rohfleisch. Entweder dann grob gewolft oder in "Felgenkauergerechte" Stücke geschnitten :D Sie lieben es nach wie vor und sind sehr glücklich.

Alles gute bei der OP, und der TA soll bitte nicht alles an ZF wegbrennen, das wäre ja kontraproduktiv für die Heilung des Zahnfleisches über die Kieferknochen.

neko
 
J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
Hallo

also es wurde mir so erklärt und auch gezeigt (im Maul) das sie einige Wucherungen hat und kleine Entzündungsherde wo das Wildfleisch kauterisiert wird . Der Rest wird mit selbstauflösendem Faden vernäht,sorry hatte ich eben vergessen. Wonny hat jetzt letzte und diese Woche AB bekommen,damit sie nach der Op nicht so Hammer Medis bekommen muss. Da wo die Zähne schon fehlen ist das Zahnfleich schön rosig und verheilt. Ich hoffe das der rest auch so ausehen wird .


LG Steffi
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Nein - bitte keine Kamille.Jedenfalls nicht am ersten Tag, Kamille kann die Blutungsneigung erhöhen.

Ganz praktisch direkt nach so einer Zahn-OP sind die Fleischgläschen von Hipp. Kann geschleckt werden, keinerlei Stückchen enthalten.
Alternativ kannst du dir auch etwas Reconvales mitgeben lassen.

Ein warmes ( nicht überheiztes) Zimmer vorbereiten, falls sie noch nicht ganz fit ist,wo sie Ruhe hat.

Erstes Futterangebot und dann auch nur in Miniportion, sobald sie fit von der Narkose ist, also nicht mehr schwankt. Verträgt sie das, kannst du ihr nochmal was geben.

Simba hatte gestern seine Zahn-OP und er futtert heute schon wieder Nafu ( Pate, schön kleingematscht) und sogar rohes Rinderhack - immer nur kleine Klößchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juleika

Benutzer
Mitglied seit
15 April 2011
Beiträge
77
Ort
Möhnesee-Völlinghausen
Danke, das sind ja schon mal ein paar gute
Tipps!
Werde beim TA auch noch mal nachfragen.

Werde mich Dienstag noch mal melden wenn alles vorbei ist !

Danke
Lg Steffi
 
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Als Kitty alle Zähne auf einmal gezogen wurden, habe ich ihr nach der OP auch Hipp Fleischgläschen angeboten. Wurde als erste Mahlzeit gut angenommen. Sie hatte allerdings auch so gar keine Probleme und stand sofort nachdem ich die Tb aufgemacht habe auf ihrem Freßplatz. Am Anfang nur eine ganz kleine Portion geben und gucken ob sie es auch verträgt.
Das Trofu auch ohne Zähne geht, kann ich auch bestätigen, auch das nach großen Mengen gespuckt wird.
Das Nafu mansche ich jetzt mit der Gabel einmal durch, dann kann sie es besser fressen. Wenn sie zu große Brocken frisst, erbricht sie es gleich danach wieder.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben