8 Wochen und Katzenschnupfen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
So, jetzt weiß ich gar nicht, was ich tun soll.

Wir sollen ja in ca. 4 Wochen unser Kätzchen bekommen. Und schon seit einger Zeit merke ich, dass der ganze Wurf Augenentzündung hat. Dies wurde auch behandelt ( ohne TA ).:sad:
Da es aber nicht besser wurde,
hab ich nun unser Kätzchen geholt und bin mit ihr zum TA, hab schon im Auto gemerkt das sie öfters niest.
Nun hat sie tatsächlich Katzenschunpfen und AB bekommen und Salbe für die Augen.
Die TA meinte diese sollen auch die anderen Kitten bekommen..............

Der Besitzer hat einige Katzen und diese sind auch nur draussen ( Bauernhof ) er sieht das ein wenig gelassen und meint so ein bisserl Schnupfen sei nicht so schlimm und der TA will ja auch was verdienen.

Was soll ich denn nun machen. Erst mal hab ich Angst, da die kleine eh schon so dünn ist, dass sie nicht genug frißt............... muss da morgen gleich mal nach fragen und ich bin mir auch nicht sicher ob sie 3x am Tag ihre Salbe bekommt. ( Abgesehen von Haarlingen und wahscheinlich auch Würmer )

Hatte jetzt für Montag noch mal einen Termin beim TA vereinbart.

Ich kann sie ja nicht mit 8 Wochen schon weg holen und wollt ja eigentlich auch ein gesundes Kätzchen.
Die anderen Geschwister Kitten sind auch schon alle vermittelt, diese sehen nicht so schlimm aus von den Augen, aber man merkt auch was.
Ich weiß dass jetzt bei eingen wieder die Diskussionen los gehen, dass man ja keine Kitten nehmen soll usw.
Aber damit ist dem Kätzchen ja nun auch nicht geholfen.
Die Besitzer sind ja ok und kümmern sich auch, aber die denkweise ist halt etwas anders.
Was könnt ihr mir denn nun raten. Der TA hätte ja gemerkt wenn es sehr schlimm wäre, oder?
Wir haben ja schon eine ältere Katze und diese sollte sich ja nicht unbedingt auch anstecken................ ist zwar geimpft................ ???
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Was sagt denn der Tierarzt dazu, wenn du die Katze jetzt schon mit nach hause nehmen würdest?

Sorry, aber ne bessere Idee zum aufpäppeln hätte ich jetzt auch nicht...
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.964
Alter
53
Ort
NRW
Was sagt denn der Tierarzt dazu, wenn du die Katze jetzt schon mit nach hause nehmen würdest?

Sorry, aber ne bessere Idee zum aufpäppeln hätte ich jetzt auch nicht...

das sehe ich ähnlich. ist es ein kätzchen, was ihr wollt?

habt ihr eine katze daheim?
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Martina oben steht das noch eine Katze im Haus ist - die ist aber geimpft.
Ich weiß aber nicht wie sicher die Impfung ist, wenn der Infektionsdruck sehr hoch ist (auf Grund einer Wohnung zum Beispiel).
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.964
Alter
53
Ort
NRW
Martina oben steht das noch eine Katze im Haus ist - die ist aber geimpft.
Ich weiß aber nicht wie sicher die Impfung ist, wenn der Infektionsdruck sehr hoch ist (auf Grund einer Wohnung zum Beispiel).

danke :oops: das hatte ich überlesen.

hm. ich tendiere zum holen. entwurmen und päppeln... ggf. eine zeitlang separiert.
 
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
Der TA hat sich da eigentlich wenig dazu geäussert, da ich ja geschildert habe das ich sie wieder zur Mama und den Geschwistern bringen werde.
Ja, diese wollten wir haben. Deshalb hab ich ja nicht alle gleich zu TA gebracht...
Muss da mal genauer am Montag nach fragen, aber ich wollte sie eigentlich nie unter 12 Wochen mit nehmen. Wie schlimm ist denn so ein Schnupfen, es ist ja zum Glück nicht so kalt draussen....................
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.964
Alter
53
Ort
NRW
Der TA hat sich da eigentlich wenig dazu geäussert, da ich ja geschildert habe das ich sie wieder zur Mama und den Geschwistern bringen werde.
Ja, diese wollten wir haben. Deshalb hab ich ja nicht alle gleich zu TA gebracht...
Muss da mal genauer am Montag nach fragen, aber ich wollte sie eigentlich nie unter 12 Wochen mit nehmen. Wie schlimm ist denn so ein Schnupfen, es ist ja zum Glück nicht so kalt draussen....................

nein. schnupfen - also katzenschnupfen hat NICHTS mit erkältung o. ä. zu tun, das ist eine viruserkrankung
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Wenn sie in dem Alter nicht alleine sein soll, würde das bedeuten, du schmeißt sie zu deiner.
Und da könnten dann ein paar Flöhe noch das harmloseste Problem sein, wenn sie vom Bauernhof kommen.



Also bitte bitte bitte erst separieren und testen lassen.
Ich weiß nicht, was da das kleinere Übel ist - noch dort lassen, damit sie so jung nun nicht alleine ist und riskieren, dass sie sich sonst noch was einfängt, oder mit nehmen. Alleine wird sie aber in jedem Fall sein, so lange sie separiert ist, es sei denn du nimmst zwei mit. (Wie alt ist deine jetzige Katze? Dann wäre das sowieso vielleicht schon das beste?)

Ich habe meine beiden Jungs aus ähnlichen Verhältnissen mit 9 Wochen geholt. Ich hatte hier zu Hause keine andere Katze, Gott sei Dank. Denn ich hatte ebenso wenig Plan von ansteckenden Krankheiten und dergleichen.
Und was kam bei raus? Ein positiver Test bei einem der Kater. Zum Glück "nur" FIV, nicht so hochgradig ansteckend wie Leukose, aber sicher auch nicht das schönste Ergebnis.
Ich kann dir daher nur aus meiner Erfahrung raten, lass den Neuankömmling, einfach zum Schutze deiner Erstkatze, testen (FIV, Leukose, Corona Titer - insofern dir letzteres wichtig ist) und separiere ihn so lange.



Ach und vielleicht magst du was gutes für die Mama tun? Mit den jetzigen Besitzern reden, sie in Richtung Kastration aufklären? Das wäre noch fast mit die wichtigere Tat. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
Wir könnten die Katzen erst mal schon trennen, da unsere andere nun im Sommer den ganzen Tag und Nacht in unserem Garten liegt.

Andererseits frag ich mich auch dieses kranke Kätzchen überhaupt zu nehmen, aber ich bin sehr Tierlieb und mir tut sie sowieso schon so leid. Hab aber auch sehr viel Arbeit hier und bürde mir immer mehr auf.
Was kann diese Krankheit für Folgen haben?
Ist es abzusehen wie schwer die anderen Kitten betroffen sind? Dort gibt es noch mehr Katzen, auch große, diese können sich doch auch anstecken, wäre es da nicht sinnvoller unsere kleine allein schon aus diesem Grund weg zu holen? Aber sie ist ja so winzig. Als wir heut gefahren sind lag sie unter einem Strauch, ganz lädiert und hat die Augen kaum auf bekommen..............
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.964
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
je eher man behandelt, umso besser sind die chancen, dass alles wieder gut wird.

katzenschnupfen ist erst einmal kein großes problem meiner meinung nach.

kniffelig sind eventuell auftretende sekundärinfektionen, aber ich würde das nicht zu schwarz sehen.

ich weiß nicht, ob ich das jetzt noch könnte....

ich würde das kätzchen bald möglich holen, versuchen den anderen auch zu helfen.
 
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
  • #11
Naja, so lange die Kleine nicht alleine bei dir sein muss, ist es vertretbar, wenn du sie aufnimmst und päppelst. Aber gerade in dem Alter dürfen sie auf gar keinen Fall alleine sein, sondern unter gleichaltrigen Artgenossen, denn was sie JETZT lernt, vergisst sie nie wieder, also auch z.B. Klohygiene, Kommunikation, Raufen usw.

Die Katze die wir haben ist schon etwas älter, sie war ja eine Streunerin ca 3 Jahre? oder 4 ? Wir hätten die Zusammenführung sowieso sehr geduldig angehen müssen, das sie nicht wirklich gut auf andere 4 Beiner zu sprechen ist. Also wollte ich die kleine möglichst lang dort lassen.
 
Werbung:
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
  • #12
Also bitte bitte bitte erst separieren und testen lassen.
Ich weiß nicht, was da das kleinere Übel ist - noch dort lassen, damit sie so jung nun nicht alleine ist und riskieren, dass sie sich sonst noch was einfängt, oder mit nehmen. Alleine wird sie aber in jedem Fall sein, so lange sie separiert ist, es sei denn du nimmst zwei mit. (Wie alt ist deine jetzige Katze? Dann wäre das sowieso vielleicht schon das beste?)

Ich habe meine beiden Jungs aus ähnlichen Verhältnissen mit 9 Wochen geholt. Ich hatte hier zu Hause keine andere Katze, Gott sei Dank. Denn ich hatte ebenso wenig Plan von ansteckenden Krankheiten und dergleichen.
Und was kam bei raus? Ein positiver Test bei einem der Kater. Zum Glück "nur" FIV, nicht so hochgradig ansteckend wie Leukose, aber sicher auch nicht das schönste Ergebnis.
Ich kann dir daher nur aus meiner Erfahrung raten, lass den Neuankömmling, einfach zum Schutze deiner Erstkatze, testen (FIV, Leukose, Corona Titer - insofern dir letzteres wichtig ist) und separiere ihn so lange.



Ach und vielleicht magst du was gutes für die Mama tun? Mit den jetzigen Besitzern reden, sie in Richtung Kastration aufklären? Das wäre noch fast mit die wichtigere Tat. :)

Kann man sie jetzt schon testen, auch im Krankenstand?

Bezügl. Kastration : Dort gibt es mehrere Katzen und 2 davon bekommen die Babys, die anderen sind kastriert. Meist werden sie gut vermittelt oder dürfen dann auch dort bleiben. Ich weiß wie Ihr das seht und auch ich habe da meine eigene Meinung, aber hier am Land ticken die Uhren oft noch anders. Ich will ja gar nicht sagen dass die nächsten 3 Kitten schon wieder im Stroh liegen ....
Eine Einführung der Kastrationspflicht wäre sicher auch hier sehr sinnvoll. Seit ein paar Tagen läuft wieder ein Jungtier in unseren Straßen herum, weiß noch nicht was mit der passiert wenns kalt wird.....
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #13
Ein jetziger Test würde nicht viel bringen.

Leukose zB ist hochansteckend. Wenn ihr sie jetzt testen lasst, wo sie beispielsweise noch negativ ist, sie aber weiter dort rumrennen lasst, während ihr auf die Ergebnisse ein paar Tage wartet, könnte sie schon morgen auf ein positives Tier treffen und sich anstecken.

Daher unbedingt vorher separieren.


Bei dem Alter eurer Katze, würde ich eh empfehlen zwei Katzen zu nehmen. Schon sind sie nicht alleine, das separieren ist weniger tragisch und eure heimische Katze wird von dem kleinen Pflegel nicht SO genervt sein (wo sie ja gerade andere Katzen erst mal nicht so toll findet), wenn der Nervzwerg uuuuunbedingt jemanden zum Raufen und Zwucken und Zwacken haben will - das kann er dann nämlich mit der Gesellschaft machen, die ihr gleich mitgenommen habt.

So verflüchtigen sich viele Probleme.
Die Test's können so auch in Ruhe gemacht werden, ohne dass es dem Kätzchen in der Separation großartig schadet.



Vielleicht schaust du dich hier mal nach Kastrationslinks um und zeigst sie den Besitzern. So kann man gut argumentieren, warum auch der Rest kastriert werden sollte.
Zu den Krankheiten (FIV, Leukose = FelV) kann man sich hier im entsprechenden Bereich auch einlesen.
 
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
  • #14
Die Geschwister Kitten sind alle schon jemanden versprochen, d.h. ich müsste ein anderes Kitten dazu holen was ja wg. der Ansteckung wiederrum nicht geht.

Werde morgen mal hin fahren und schauen wie es ihr geht und am Montag noch mal die TA löchern.
 
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
  • #15
War heut noch mal bei der TÄ
Kätzchen gehts gut, sie braucht heute kein AB mehr.
die Aukgensalbe gibts noch diese Woche, aber diese waren so weit auch fast wieder normal
die anderen Kitten sind auch wieder ok, eins davon wird morgen geholt. wir lassen unseres dann noch ein paar Wochen dort, die mama der kitten ist ja selbst noch sehr jung, toll wie diese ihre kleinen erzieht und mit ihnen herum balgt :)
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #16
Ihr solltet aber trotzdem darüber nachdenken dort was zu tun.

Schön, das es dem Kitten soweit gut geht!
 
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
  • #17
jetzt bekomme ich gerade einen Anruf der Katzenbesitzer , dass zwei von den Kätzchen wieder ganz schlimme Augen haben......... unsere zum Glück nicht, denke dass das AB noch wirkt................ jetzt geh ich morgen los um noch mal salbe zu holen, hätte auch die Kätzchen selber zum Tierarzt mitgenommen, aber ;-:)(

ob da noch mal Salbe ausreichend ist? und am besten bei unserer auch noch mal Salbe rein???? Nicht dass sie sich wieder ansteckt ( ist ja auch gefährlich mit der Salbe, wenn alle die gleichen benutzen ) doof alles
 
O

ollo1109

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
226
Ort
Bei Rosenheim
  • #18
so, hab heut die anderen auch zum TA gebracht, alle AB Spritzen bekommen und jetzt fahr ich 3 x am Tag hin zum salben. habe das gefühl, dass unsere auch leicht anfängt.................
die anderen sehen echt schlimm aus...

hoffe das ist bald vorbei, konnte heut nacht kaum schlafen wenn das bei unserer kleinen noch mal kommt, besthet da überhaupt die möglichkeit , dass sie wieder völlig gesund wird???
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
  • #19
Die Chance besteht, wenn sie konsequent behandelt werden. Allerdings können Schnupfenkatzen immer wieder "Ausbrüche" haben. Bei Stress, einem geschwächten Immunsystem etc.

Lies dich doch mal ein wenig über "Katzenschnupfenkomplex", Calici- Herpesviren" ein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenschnupfen
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.964
Alter
53
Ort
NRW
  • #20
so, hab heut die anderen auch zum TA gebracht, alle AB Spritzen bekommen und jetzt fahr ich 3 x am Tag hin zum salben. habe das gefühl, dass unsere auch leicht anfängt.................
die anderen sehen echt schlimm aus...

hoffe das ist bald vorbei, konnte heut nacht kaum schlafen wenn das bei unserer kleinen noch mal kommt, besthet da überhaupt die möglichkeit , dass sie wieder völlig gesund wird???

die möglichkeit besteht auf alle fälle. das kleinchen wird versorgt und behandelt. dann kann das sehr gut ausheilen.

selbst ein sogenannter chronischer schnupfer (meines erachtens werden zuviele katzen schnell dementsprechend abgestempelt) müssen nicht permanent rückfälle haben.

meine erfahrung im tierheim hat immer wieder gezeigt, dass die katzen häufig nahezu beschwerdefrei sind, wenn sie in ihrem zuhause gehegt und gepflegt werden (in normalen maßen) und ohne streß leben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
1K
franzi1502
franzi1502
Antworten
1
Aufrufe
1K
Uli
Antworten
8
Aufrufe
32K
Zugvogel
Z
Antworten
40
Aufrufe
94K
Alundria
Alundria
Antworten
1
Aufrufe
751
FrauFreitag
F
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben