8 Pfoten für ein Halleluja

  • Themenstarter Frollein_S
  • Beginndatum
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #421
Sicher nicht leicht das ganze wie und was ist das richtige für Ava aber auch für deinen Nachbarn
Ich finde es gut das du den Mann hier etwas verteidigst

wenn ich da an meinen Vater denke wie er war der hätte hier sicher keine netten Sachen gehört der hat Katzen immer gleich raus gelassen kommen sie wieder rein dann war das schön wenn nicht dann halt nicht
hat er halt draußen gefüttert

dein Nachbar ist genau so Tierlieb wie mein Vater war aber eben was Tiere betrifft eine andere Einstellung hat

vielleicht ist es für Ava so jetzt gut und wenn sie wieder das Vertrauen zu dir hat was sie ja schon hatte kann dein Nachbar auch darauf aufbauen

Vielleicht wenn er mit bekommt das sie mehr bei deinem Freud ist ist es für ihm auch okay und Ava kann bei deinen Freud bleiben


Und mach dir keine Vorwürfe du hast das beste für Ava gewollt und ich bin stark der Hoffnung das alles gut wird
Ich danke dir für deine Worte.
Es ist wirklich nicht einfach, die richtige Entscheidung zu treffen. Ich will dem Adoptanten auch wirklich kein Unrecht tun, möchte aber unbedingt, dass wir im Notfall handlungsfähig sind, ohne uns irgendwo eine Lebendfalle organisieren zu müssen.
Er tut das, was er tut, nicht, weil er sich nicht für Ava interessiert oder sie ihm egal ist. Er ist überzeugt, dass das richtig ist im Sinne von Ava.

Vielleicht kommt das hier aber auch manchmal einfach falsch an. Ich bin emotional, besorgt, gluckig und halte es für meine Katzen ja auch anders. 🤷🏼‍♀️ Das ist für mich hier echt ein Drahtseilakt.
 
  • Like
Reaktionen: ElfiMomo, ACK und KleinerZoo
A

Werbung

Andersland

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
4.636
  • #422
... weil so ganz glücklich scheinst du mit der Situation auch nicht zu sein ...

Und jetzt wiederrum scheint es für Ava wieder passend zu sein..

Ich bin verwirrt..
Ich verstehe das schon.....man wünscht sich den Schützling doch am liebsten schmusend auf dem Schoß des neuen Besitzers. Zumindest aber behütet im warmen. Ich würde mir auch Sorgen machen.
Nichtsdestotrotz kann Katze das anders sehen.



@Frollein_S , ich bin froh, dass du sie im Blick hast und eine "Lösung" im Hinterkopf. Ich bin sicher, du wirst den richtigen Weg und die richtige Art finden.
 
  • Like
Reaktionen: ACK und Frollein_S
BlubKeks

BlubKeks

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2021
Beiträge
1.452
  • #423
Du, versteh das nicht falsch. Ich will ihn schon mit ins Boot holen, vor allem, weil Ava ja dann quasi in Sichtweite "wohnen" würde.
Ich binde es ihm nur jetzt gerade nicht auf die Nase, weil ich nicht will, dass mir jegliche Handhabe genommen wird. Er KÖNNTE ja sagen, dass wir sie nicht füttern sollen. Dann hätte sie weniger Anreize, zum Stall zu kommen.
WENN Ava sich tatsächlich ins Haus traut und wir sie dort festsetzen können, das wäre der Zeitpunkt, wo ich ihn anrufen würde.
Muss ich ihm dann wirklich im Detail erklären, wie es dazu kam oder kann ich ihm "guten Gewissens" den Bären aufbinden, dass das ihre freie Entscheidung war?
Je nachdem, wie sich das entwickelt, müssen wir sie vielleicht auch gar nicht festsetzen oder einsperren, denn die "Vertrauensarbeit" leiste ich ja im Vorfeld schon und mein Freund hat Katzenklappen installiert, sie kann kommen und gehen, wie sie lustig ist. Mir ist wichtig, dass wir soweit kommen, dass sie sich anfassen lässt oder mindestens soweit, dass sie regelmäßig im Haus ist, damit man sie im Bedarfsfall einfangen und zum Tierarzt bringen kann. Mehr will ich gar nicht.
ich wollte dir gar nicht widersprechen, sondern dir eher zustimmen 😄 weil ich einfach glaube, dass man da von der rechtlichen Holzhammer-Schiene gar keinen so großen Spielraum hat.
 
  • Like
Reaktionen: Frollein_S
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #424
ich wollte dir gar nicht widersprechen, sondern dir eher zustimmen 😄 weil ich einfach glaube, dass man da von der rechtlichen Holzhammer-Schiene gar keinen so großen Spielraum hat.
Von der rechtlichen Holzhammer-Schiene würde ich mich eh distanzieren wollen, wenn sie denn nötig werden sollte (davon gehe ich mal nicht aus).
Schließlich steckt hinter Avas Schicksal auch immer noch ein menschliches.
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo und BlubKeks
KleinerZoo

KleinerZoo

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2022
Beiträge
2.534
Ort
Niederösterreich
  • #425
Vielleicht kommt das hier aber auch manchmal einfach falsch an. Ich bin emotional, besorgt, gluckig und halte es für meine Katzen ja auch anders. 🤷🏼‍♀️ Das ist für mich hier echt ein Drahtseilakt.
Ich finde es auch schwer so manches geschriebenes kommt eben dann nicht so an wie man es selber dann wirklich meint und es schaukelt sich dann schnell in die Höhe


Du gehst schon den richtigen Weg nämlich mit Herz und verstand würde auch mit den Nachbarn darüber reden vielleicht findet man gemeinsam eine Lösung was für alle passt
 
  • Like
Reaktionen: ACK, Frollein_S, BlubKeks und 2 weitere
Misfit-Cats e. V.

Misfit-Cats e. V.

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2020
Beiträge
1.685
Ort
NRW
  • #426
Ich verstehe das schon.....man wünscht sich den Schützling doch am liebsten schmusend auf dem Schoß des neuen Besitzers. Zumindest aber behütet im warmen. Ich würde mir auch Sorgen machen.
Nichtsdestotrotz kann Katze das anders sehen.



@Frollein_S , ich bin froh, dass du sie im Blick hast und eine "Lösung" im Hinterkopf. Ich bin sicher, du wirst den richtigen Weg und die richtige Art finden.

Ich habe Frollein auch nie kritisiert, bin ja froh, dass sie sich kümmert
 
  • Like
Reaktionen: Frollein_S
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #427
Ich habe Frollein auch nie kritisiert, bin ja froh, dass sie sich kümmert
Wir schaffen das.
Ich spreche morgen mit ihm und dann hoffe ich, dass wir gemeinsam einen Weg finden. Vielleicht kommt ihm das ja sogar entgegen und beruhigt ihn, wenn er weiß, dass wir uns mit kümmern.
Sunny (das Dackelmädchen) hat halt auch schon viele Baustellen, um die er sich kümmern muss.
 
  • Like
Reaktionen: Misfit-Cats e. V., ACK und KleinerZoo
Onni

Onni

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
4.509
  • #428
Es ist trotzdem gut das hier davon schreibst.
So kannst du deine Gedanken ordnen.
Welchen Weg du auch immer wählst, er wird (für den Moment?) sicher der richtige sein.

Du sollst ja jetzt nicht das Gefühl haben nix mehr sagen zu können, weil DANN. 😆

ICH hatte es tatsächlich wie Misfits verstanden und deswegen ist mir die Kinnlade runtergeklappt, weil SOWAS (also die Art/Umgang) wünsche ich ja keinem Tier. Aber so ist Austausch, wie du sagst, da fällt viel weg von uns. Wir haben nur Buchstaben.

Egal wie, ich unterstütze dich. 😘
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Frollein_S und KleinerZoo
boop.the.snoot

boop.the.snoot

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
4.258
  • #429
Dann sag ich jetzt auch mal was 😊
Ich lese mit und fühle mit, wenn du von Ava und dem Mann schreibst. Mir hat es alles zusammengezogen, als du dich so schlecht gefühlt hast nach den ständigen Anrufen. Und ich fühle auch, dass es dich unglaublich Überwindung kostet, dem Mann die Karten offen auf den Tisch zu legen und ihm nicht unrecht tun willst. Sehr sicher würde ich mich genauso schwer tun, den passenden Weg zu finden. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich finde es gut, dass du ihn ab morgen mit einbinden wirst, weil es zwar nicht das einfachste, aber (in meinen Augen) das richtige ist.

Viel Mut und 💚💚💚 für dich!
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: magicat, KleinerZoo, ACK und eine weitere Person
T

TheodoraAnna

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
2.258
  • #430
Ich glaube ich bin mit meiner Meinung alleine, möchte sie aber trotzdem kundtun. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist Ava nicht Ihrem Eigentümer sondern einer Dritten Person weggelaufen. Er hat sie gern und mal ehrlich Ava ist seine Katze. Ich würde ihm vorschlagen sie einzufangen und nochmal neu zu starten, wenn er das nicht will kann man weiterdenken. Ich meine, wenn Ava meine Katze wäre, wäre ich gelinde gesagt unfroh.
 
  • Like
Reaktionen: Frollein_S
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #431
Ich glaube ich bin mit meiner Meinung alleine, möchte sie aber trotzdem kundtun. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist Ava nicht Ihrem Eigentümer sondern einer Dritten Person weggelaufen. Er hat sie gern und mal ehrlich Ava ist seine Katze. Ich würde ihm vorschlagen sie einzufangen und nochmal neu zu starten, wenn er das nicht will kann man weiterdenken. Ich meine, wenn Ava meine Katze wäre, wäre ich gelinde gesagt unfroh.
Ich glaube, das Problem daran könnte dann sein, dass sie zu schnell wieder draußen landet und das der Adoptant vom Typ her schon niemand ist, der viel Aufwand in die Beziehungsarbeit zu Ava betreiben wird.

Mir wäre es auch am liebsten, wir könnten auf Reset drücken, ich würde ihm Ava bringen, er lässt sie in einem Raum zur Ruhe kommen, dann darf sie nach und nach das Haus erobern und Vertrauen aufbauen und wenn das alles sitzt, darf sie wieder raus. Ein realistischer Zeitrahmen, damit das Erfolgsversprechend ist, liegt vermutlich im Bereich 4-6 Monate.
Das hat ja aber leider am Anfang auch schon nicht so gut geklappt. Vermutlich einfach, weil ihr Adoptant diesen Aufwand als sinnlos erachtet, denn ich hab ihm das ja fast gebetsmühlenartig immer und immer wieder gesagt.
Da prallen einfach Welten aufeinander. 😅
Selbst wenn er morgen sagt, dass er es so nochmal versuchen möchte, wüsste ich nicht, ob das dann dieses Mal auch funktioniert. Daher hoffe ich einfach, dass mein Ansatz auch eine adäquate Lösung für ihn darstellt. Dann wäre zumindest mal ein roter Faden da, nachdem wir uns alle richten können.
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo und Elbchen
Werbung:
T

TheodoraAnna

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
2.258
  • #432
Ich finde halt die Argumentationsstärke wesentlich besser, wenn sie ihm wieder entwischt und wieder im Stall landet. Und ich glaube nicht, dass sie dadurch einen Schaden davontragen würde und vielleicht klappt es ja auch. Tatsächlich finde ich eben auch, dass es gar nicht geht, fremde Katzen anzufüttern.
 
T

TheodoraAnna

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
2.258
  • #433
Und was mir hier auch reichlich bitter aufstößt, ist das Thema Nachkontrolle. Zum einen ist die Rechtssicherheit von Tierschutzverträgen eh -ich nenne es mal- interessant, zum anderen, wenn ich mich recht erinnere ist Misfit-Cats nicht der Vertragspartner. Will dann ein Nichtvertragspartner Vertragsvereinbarungen durchsetzten? Ava sollte eine längere Zeit im Haus bleiben, ist dieser Zeitraum klar definiert? Sorry, aber das ist m.E. alles einfach absoluter Unsinn.
 
Misfit-Cats e. V.

Misfit-Cats e. V.

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2020
Beiträge
1.685
Ort
NRW
  • #434
Wenn die Tierschützerin eine Nachkontrolle haben möchte und organisiert, dann wäre das doch ok, denn es wurde ja so im Vertrag gegengekennzeichnet 🤔 (??)
 
sMuaterl

sMuaterl

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2021
Beiträge
1.092
Ort
Schweitenkirchen
  • #435
Ich hab jetzt nicht alles genau nachgelesen - anscheinend hat die "Glocke" beschossen, dass sie mich nicht erinnern muss.
Aber ich glaube im großen und Ganzen verstehe ich das Problem.
@Frollein_S , bitte mach dir keine Vorwürfe (falls du dir welche gemacht hast). Aber du hattest hier Ava, für die du netterweise als PS bereitgestanden bist, ziemlich lange alleine sitzen. Und du hast dich auf die Suche nach jemanden gemacht, der ihr eine Für-immer-Heimat gibt. Schon alleine das ist total lieb.
Dass du dann natürlich nicht jeden Stein umdrehst und nach Schwachstellen suchst, als du jemand gefunden hast, ist klar.
Und der Adoptant wollte ja Ava auch. Sonst hätte er weder die Schutzgebühr gezahlt, noch Ava Sachen gekauft.

Jetzt würden mich nur ein paar Sachen interessieren (bitte auf keinen Fall als Vorwurf sehen - ich will nur besser verstehen):
- Wie alt ist denn der ältere Herr in etwa?
- Wenn du sagst, dass er alkoholisiert war, bist du dir da sicher? Oder könnte es wegen was auch immer nur so gewirkt haben?
- Wenn du jetzt meinst, dass Ava eher zu deinen Freund gelotst werden soll, der ja Maja verloren hat, und der jetzt auch schon Katzenklappen und so einbaut - warum ist dieser Freund nicht die erste Wahl bei der Adoption von Ava gewesen? War da der Verlust von Maja noch zu frisch?
 
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #436
Und was mir hier auch reichlich bitter aufstößt, ist das Thema Nachkontrolle. Zum einen ist die Rechtssicherheit von Tierschutzverträgen eh -ich nenne es mal- interessant, zum anderen, wenn ich mich recht erinnere ist Misfit-Cats nicht der Vertragspartner. Will dann ein Nichtvertragspartner Vertragsvereinbarungen durchsetzten? Ava sollte eine längere Zeit im Haus bleiben, ist dieser Zeitraum klar definiert? Sorry, aber das ist m.E. alles einfach absoluter Unsinn.
Es gibt im Vertrag tatsächlich eine Klausel, die besagt, dass ein Leben, wie Ava es gerade führt, nicht gewünscht ist.
Ich selber hatte ja aber bereits betont, dass ich von der Holzhammer-Methode nichts halte und mich davon distanzieren wollen würde.
Vor allem wegen der Konsequenz, die das nach sich ziehen würde (wenn überhaupt rechtlich umsetzbar). In erster Konsequenz steht da nämlich dann ein älterer Herr, der die Katze mag und dem suggeriert wird, er habe auf ganzer Linie versagt, weil er Dinge anders handhabt.
In zweiter Konsequenz muss Ava gefangen und untergebracht werden. Wahrscheinlich erstmal in einer Pflegestelle. Von da aus wird dann wieder nach einer Endstelle gesucht. Viel, viel Veränderung für so ein unsicheres Seelchen, wie Ava es ist. Hinzu kommt, dass sie halt nicht unbedingt das Traumkätzchen ist, was sich jeder wünscht, da halt scheu und wenig souveränen Katzen gegenüber durchaus "aggressiv". Die sitzt dann in Zeiten wie diesen in der Vermittlung?
Puhhhh!
Sie wurde diesen Sommer schon überall "übersehen". Es gab nicht eine, ernsthafte Anfrage.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo und TheodoraAnna
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #437
Ich hab jetzt nicht alles genau nachgelesen - anscheinend hat die "Glocke" beschossen, dass sie mich nicht erinnern muss.
Aber ich glaube im großen und Ganzen verstehe ich das Problem.
@Frollein_S , bitte mach dir keine Vorwürfe (falls du dir welche gemacht hast). Aber du hattest hier Ava, für die du netterweise als PS bereitgestanden bist, ziemlich lange alleine sitzen. Und du hast dich auf die Suche nach jemanden gemacht, der ihr eine Für-immer-Heimat gibt. Schon alleine das ist total lieb.
Dass du dann natürlich nicht jeden Stein umdrehst und nach Schwachstellen suchst, als du jemand gefunden hast, ist klar.
Und der Adoptant wollte ja Ava auch. Sonst hätte er weder die Schutzgebühr gezahlt, noch Ava Sachen gekauft.

Jetzt würden mich nur ein paar Sachen interessieren (bitte auf keinen Fall als Vorwurf sehen - ich will nur besser verstehen):
- Wie alt ist denn der ältere Herr in etwa?
- Wenn du sagst, dass er alkoholisiert war, bist du dir da sicher? Oder könnte es wegen was auch immer nur so gewirkt haben?
- Wenn du jetzt meinst, dass Ava eher zu deinen Freund gelotst werden soll, der ja Maja verloren hat, und der jetzt auch schon Katzenklappen und so einbaut - warum ist dieser Freund nicht die erste Wahl bei der Adoption von Ava gewesen? War da der Verlust von Maja noch zu frisch?
Ähm, so genau weiß ich das Alter gar nicht. Ich glaube, so um die 63 Jahre.
Und ja, ich bin mir sicher, dass er damals alkoholisiert war. Die letzten Kontakte mit ihm waren aber wieder ohne diesen Eindruck.
Die Katzenklappen waren wegen Maja bereits eingebaut, die sind nicht für Ava angeschafft worden.
Nach der Sache mit Maja wollte mein Freund erstmal keine Katze mehr. Auch, weil er sich finanziell erstmal erholen wollte. Außerdem hat er alle zwei Wochen seine Kinder für eine Woche da und wir waren der Meinung, das könnte etwas viel Trubel sein für eine Katze wie Ava.
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo, TheodoraAnna und sMuaterl
sMuaterl

sMuaterl

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2021
Beiträge
1.092
Ort
Schweitenkirchen
  • #438
Sorry für die Fragen - ich hoffe, du hast sie mir nicht übel genommen.
Wegen dem Alter habe ich gefragt, um die Generation so ein bisschen "einwerten" zu können. Wenn ich mal so in Richtung meiner Schwiegerelter und auch meiner Eltern schau, da wäre sowas wie "Umstände wegen einer Katze machen" undenkbar gewesen. Und Umstände wären hier schon, die Tür im Eingewöhnungszimmer zu zumachen. Oder eben eine Katze erst raus zu lassen, wenn sie total vertraut ist.
63 ist jetzt nicht so weit von mir weg. Andererseits muss man aber auch sagen, dass wir hier schon in einer Blase leben und mehr Rücksicht auf Katzen nehmen als andere.
Wenn der Adoptant abends alkoholisiert ist, ist das für mich schon auf ein NoGo und weißt auf eine Veranlagung von jemand hin, bei dem man nicht unbedingt ein Tier lassen will. Na gut, der Hund wird ja auch gut versorgt 🤔
Warum dein Freund Ava nicht genommen hat wollte ich nur verstehen. Und das tue ich jetzt voll und ganz 🙂
 
  • Like
Reaktionen: Andersland, KleinerZoo, Heinerich und eine weitere Person
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #439
Sorry für die Fragen - ich hoffe, du hast sie mir nicht übel genommen.
Wegen dem Alter habe ich gefragt, um die Generation so ein bisschen "einwerten" zu können. Wenn ich mal so in Richtung meiner Schwiegerelter und auch meiner Eltern schau, da wäre sowas wie "Umstände wegen einer Katze machen" undenkbar gewesen. Und Umstände wären hier schon, die Tür im Eingewöhnungszimmer zu zumachen. Oder eben eine Katze erst raus zu lassen, wenn sie total vertraut ist.
63 ist jetzt nicht so weit von mir weg. Andererseits muss man aber auch sagen, dass wir hier schon in einer Blase leben und mehr Rücksicht auf Katzen nehmen als andere.
Wenn der Adoptant abends alkoholisiert ist, ist das für mich schon auf ein NoGo und weißt auf eine Veranlagung von jemand hin, bei dem man nicht unbedingt ein Tier lassen will. Na gut, der Hund wird ja auch gut versorgt 🤔
Warum dein Freund Ava nicht genommen hat wollte ich nur verstehen. Und das tue ich jetzt voll und ganz 🙂
Joa, mit dem Alkohol hab ich ja auch schon so meine Erfahrungen machen müssen und bin deswegen eh schon alarmierter, als andere das nun wären. Wenn dem tatsächlich so sein sollte, ist das schlimm, ändern kann ich an der derzeitigen Situation dann aber auch nichts.

Ich glaube für diese Sichtweise ist nicht nur das Alter verantwortlich sondern wahrscheinlich auch persönliche Erfahrungen. Seine Eltern hatten schon Katzen, auch immer "frei", er hatte aber auch schon Katzen, die das Sofa bevorzugt haben. 🤷🏼‍♀️ Sein ganzer Flur hängt voll mit alten Bildern seines damaligen Katers.
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo und sMuaterl
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2022
Beiträge
4.927
  • #440
Kurzes Update: Ava war heute wieder am Stall. Sie saß erst auf der Weide, als ich kam. Ich rief sie und sie antwortete prompt.
Ich hab sie gefüttert und konnte sie sogar streicheln, während sie fraß.
Sie zeigt auch wieder dieses typische "ich reib mich an allem und köpfel alles an" während ich mit ihr spreche.

Ich hab dann heute auch ihren Adoptanten getroffen (gestern war er nicht da). Ich fragte, ob ich sie füttern dürfe, damit sie sich an den Stall und auch wieder an uns gewöhnt und er stimmte sofort zu und fragte mich sogar, ob ich mir zutrauen würde, das so lange zu machen, bis ich sie wieder "fangen" könnte. Er möchte gern einen Neustart wagen.
Also packen wir es an 😊
 
  • Like
Reaktionen: KaMu, Heinerich, Onni und 11 weitere
Werbung:

Ähnliche Themen

Chrissi86
Antworten
10
Aufrufe
585
ottilie
ottilie
T
Antworten
27
Aufrufe
5K
Tulpe278
T
Linnet
Antworten
181
Aufrufe
17K
Ladyhexe
Ladyhexe
M
Antworten
11
Aufrufe
1K
vlora
V
mefi
Antworten
13
Aufrufe
2K
Mrs_Inkognito
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben