6 Wochen alte Kitten haben Kratzspuren an der Nase

S

soham

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2011
Beiträge
37
Moin moin,

unsere 6 Wochen alten Kitten toben und raufen sehr gerne. Seit gestern haben jedoch zwei von ihnen blutige Kratzspuren an der Nase. Sollte ich damit zum TA gehen oder ist das normal :confused: Gibt es vielleicht eine Salbe mit der ich das versorgen könnte oder heilen solche Verletzungen von alleine ab? Bisher habe ich in die Rangeleien nicht eingegriffen da ich dachte sie gehören im Rehmen des Grenzenaustestens dazu. Sollte ich das ändern?

LG Jutta
 
Werbung:
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
Beobachte. Frisst die Katze? Ist irgendetwas dick und geschwollen? Sieht der Kratzer entzündet aus?

Zum Tierarzt zu gehen, ist sicher nie verkehrt. Besonders weil Jungtiere sehr schnell in einen bedrohlichen Zustand geraten können. Wenn der Kratzer aber "gut" aussieht, nicht sehr tief ist, das Tier ansonsten sich verhält wie normal, frisst, trinkt, dann muss es in meinen Augen nicht sein.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde die verkratzen Näschen mit etwas Calendulatinktur (verdünnt) betupfen, bis die Kratzer verheilt sind.
Calendula ist hochantibakteriell, beugt somit Entzündungen vor.


Zugvogel
 
S

soham

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2011
Beiträge
37
Moin moin,

danke für euren Rat. Fressen tun die kleinen Rabauken und sie rangeln mächtig weiter. Die Stellen sind jetzt eher verborkt - entzündet sieht das nicht aus. Calendula werde ich gleich in der Apotheke besorgen.
Vielleicht sollte ich ja auch den Bewegungsradius der Kitten vergrößern (leben zur Zeit noch auf ca. 6 qm). Bei uns ist das nur leider etwas schwierig, da ich dann unsere Labradorhündin, die sehr ungestüm ist, ins Untergeschoss verbannen müsste.
Da ich keinerlei Erfahrung mit Kittenaufzucht habe und ja auch nur durch Dusseligkeit (d. h. den Kauf einer trächtigen Katze) zur Katzenoma wurde weiß ich halt auch nicht ob diese Rangeleien untereinander in diesem Ausmaß normal sind:confused:

LG Jutta
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Moin moin,

danke für euren Rat. Fressen tun die kleinen Rabauken und sie rangeln mächtig weiter. Die Stellen sind jetzt eher verborkt - entzündet sieht das nicht aus. Calendula werde ich gleich in der Apotheke besorgen.
Vielleicht sollte ich ja auch den Bewegungsradius der Kitten vergrößern (leben zur Zeit noch auf ca. 6 qm). Bei uns ist das nur leider etwas schwierig, da ich dann unsere Labradorhündin, die sehr ungestüm ist, ins Untergeschoss verbannen müsste.
Da ich keinerlei Erfahrung mit Kittenaufzucht habe und ja auch nur durch Dusseligkeit (d. h. den Kauf einer trächtigen Katze) zur Katzenoma wurde weiß ich halt auch nicht ob diese Rangeleien untereinander in diesem Ausmaß normal sind:confused:

LG Jutta

Also 6m² ist schon wahnsinig klein, die wollen mmit 6 Wochen rumtoben und rennen, rennen. Das kann sonst auch zu wirklich ernsthaften Verletzungen führen. Mehr Platz wäre wirklich angebracht und super für die Kleinen.:)
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Diese Kämpfereien hast du auch auf 100 m2 ;)
Das ist normal. Kleine Kratzer können dann auch mal vorkommen. Du könntest Bepanthen Wund und Heilsalbe drauf geben. Zum Arzt mußt du gehen, wenn es sichtlich entzündet ist. Ansonsten sollte das aber schnell von alleine abheilen.
 
S

soham

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2011
Beiträge
37
Bin schon wieder mal am Ausräumen ;-).Die Kleinen wohnen zur Zeit in meinem Büro bzw. ich habe noch einen kleinen Lern-und Computerplatz im Katzenzimmer.
Die Schwierigkeit ist, dass unser Haus um 1900 gebaut und stark renorierungsbedürftig ist. Mit zwei älteren Wohnungskatzen eigentlich kein Problem - nur kittengerecht ist das Ganze nun wahrlich nicht. Es ist nichts fertig, man kann bei uns unter jeden Schrank (ich beginne antike Möbel zu hassen). Ich versuchs und tu was ich kann.

LG Jutta
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
Es ist nichts fertig, man kann bei uns unter jeden Schrank (ich beginne antike Möbel zu hassen). Ich versuchs und tu was ich kann.

Da helfen vorübergehend Holzlatten. Unter den Schrank klemmen und schon ist der Spalt zu. Ist auch praktisch, weil dann kein Spielzeug darunter verschwindet; und wenn sie größer sind und allerlei Jagdbeute mitbringen, können die auch nicht darunter flüchten.
 

Ähnliche Themen

A
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
vanitas02
V
K
Antworten
7
Aufrufe
41K
FrauFreitag
F
R
Antworten
32
Aufrufe
5K
fischi11
fischi11
AnnaAn
Antworten
10
Aufrufe
1K
AnnaAn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben