6 Monate alte Kitten fressen nur noch wenig und mäkelig

  • Themenstarter irlandfan
  • Beginndatum
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
Hallo,

unsere beiden Herzchen Sir James und Shanna-Kira machen uns seit ein paar Tagen ziemlich Kopfzerbrechen.

Die beiden waren bisher immer gute und dankbare Fresser und so lange es noch regelmäßig Trockenfutter gab, auch gute Trinker.

Es wird zwar teilweise alle 1-2 Stunden gebettelt, dann aber oftmals nur kurz am Futter genippt oder garnicht gefressen. Dann wieder werden die Teller ratzeputz ausgeleckt.

Morgens wecken uns die hungrigen Geister, um dann das Futter mehr oder weniger zu verschmähen.

Wir füttern Bozita, Almo nature, Feline porta 21 und hatten jetzt auch Miamor in der Aluschale, das ist das beliebteste Futter. Das will ich aber nicht mehr geben wegen dem Zusatz von Jodsalz. Das halte ich fast schon für gefährlich.

Die beiden kommen jeder pro tag wenn es hochkommt auf 150 - 200 g. Nachts putzen sie dann zusammen ein Näpfchen Orijen weg.

Ihre Erwachsenen-Hauer haben sie so weit ich das sehen kann, an den Zähnen liegt es m. M. nach nicht. Ansonsten sind sie absolut fit und zeigen keinerlei Auffälligkeiten.

Habt ihr Ideen, was mit den beiden los sein könnte?

LG
Martina
 
Werbung:
H

Hatzeruh`s Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2008
Beiträge
170
Jazzman

Jazzman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2008
Beiträge
333
Ort
Hamburg
Hallo Martina,

hmm, 150-200 Gramm NaFu am Tag pro Kitten finde ich jetzt auch zu wenig...besonders wenn es an einem Tag nur Bozita gibt, da ist die Fütterungsempfehlung für eine erwachsene Katze schon sehr hoch, da kann man dann von einem eher wenig Nahrhaften Futter ausgehen...davon sollten sie dann schon mehr futtern um alles nötige zu bekommen.
An den Tagen an denen es Almo nature und Porta gibt, geht es mit der Menge noch, da diese Sorten eine geringere Fütterungsempfehlung haben, da Hochwertig.
Ich habe mir mal die Fütterungsempfehlung von Porta schicken lassen, da soll dann z.B.eine 4 Kg Katze, wenn man Dosen mit 156g verfüttert, 1 1/4-1 2/3 Dosen von bekommen (die Empfehlungen sind von 2 Kg - 6 Kg Katzen und von 90g - 400g Dosen auseinandergedröselt).
Wie viel TroFu bekommen sie denn über nacht ? Wenn Du da schon genug gibst, dann futtern sie natürlich nicht so viel NaFu...ich persöhnlich füttere TroFu NUR mal als Leckerchen, ich halte nicht sonderlich viel von TroFu...habe schlechte Erfahrungen gemacht.
Meine beiden sind jetzt knapp 10 Monate alt, es sind 2 Maine Coon und die beiden haben Gewichte von: Kenji 6,5 Kg und Nami 4,5 Kg...beide nicht dick...so und die beiden bekommen noch (bis sie 1 Jahr alt sind) 4-5 Mahlzeiten pro Tag und futtern zwischen 750 Gramm und 900 Gramm NaFu am Tag zusammen weg.
Wenn Du magst, dann versuche doch das TroFu etwas zu reduzieren und schau ob sie dann etwas mehr NaFu mögen :aetschbaetsch2:
Vielleicht magst Du ja auch noch andere Sorten probieren um sie "aus der Reserve" zu locken :aetschbaetsch1:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
wieviel Gramm sind denn in einem Schälchen TroFu?

TroFu ist ja sehr ernergiereich und da reichen oft schon 60g für einen ganzen Tag.

würde einmal wiegen wieviel TroFu sie nachts verspeisen, denn sonst kann man zur Menge nichts sagen.


Was ist denn an Jodsalz so schlecht :confused:
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
Also, ich finde schon, dass sie mehr als 150 g am Tag fressen sollten wegen Wachstum.

Das TroFu muss sein, sonst wecken sie uns nachts alle 1 - 2 Stunden. Ich gebe abends ca 30 - 40 g in den Napf, das fressen beide zusammen und lassen aber oft noch etwas übrig.

Tja und Jodsalz finde ich zum einen wegen dem Salzzusatz grundsätzlich nicht gut und dann ist auch der Jodzusatz bei Menschen nicht für jeden gut. Ich sehe darin eine Gefahr, dass sich rein theoretisch eine Schilddrüsenerkrankung ergeben kann, gerade weil zuviel Jod zugeführt wird.

Und ich dachte Bozita sei ein rel. gutes Futter, bin jetzt ganz erschrocken:hmm:. aber sie mögen es eh nicht mehr besonders.

LG
Martina
 
T

tiha

Gast
Sooo schlecht ist Bozita nicht, es ist ein gutes Mittelklassefutter ;). Die Fütterungsempfehlung ist abhängig von der jeweiligen Sorte. Bei den HiGs ist sie relativ hoch, bei den Pate-Sorten schon deutlich besser. Bei den Dosen weiß ich's jetzt nicht genau. Schau einfach mal auf der HP von Bozita nach.

Wenn Du Porta öfter fütters, dann mach einen Löffel Butter oder so dazu, weil Porta (vom Hersteller zwar als Alleinfutter deklariert) zu wenig Fett hat ;).

Alles in allem finde ich 150 g auch etwas zu wenig bei dem Alter. Vielleicht haben sie aber auch mal eine kurze "Verschnaufpause", bevor sie weiter hinhalieren :oops:.

Ich würde kein TF mehr geben, dafür aber die Teller für die Nacht mit einer großen Mengen NF füllen, so dass sie Euch nicht mehr wecken. Dann kannst Du auch besser beurteilen, wie viel sie wirklich fressen.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
Das Problem bei Nassfutter für die Nacht, ist, dass es in unserer Wohnung immer rel. warm ist und das Futter doch schnell eintrocknet und dann gehen sie erst recht nicht mehr dran.

Heute nacht ist auch ein Großteil des NaFu stehen geblieben und die Morgenration NaFu wurde auch wieder nur angepickt.

Eben habe ich almo nature verfüttert und da hat auch jeder nur ca. 20 g gefuttert.

Aber, ich musste das Schreiben gerade unterbrechen, weil die beiden gekämpft haben und dabei hat Shanna-Kira eindeutig Zeichen von Rolligkeit gezeigt.

Wir haben es seit ein paar Tagen anhand ihrer mehr gurrenden Töne schon vermutet, aber gerade ging das Hinterteil zum ersten Mal hoch.

Kann es evtl. damit in Zusammenhang stehen, dass die beiden gerade so schlechte Fresser sind?

Wir sollten ja die erste Rolligkeit abwarten bevor sie kastriert wird. Das ist ja nun dann so weit. *seufz*

LG
Martina
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Du das Nafu mit etwas Wasser anreicherst, trocknet es nicht so schnell aus.

Zugvogel
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
während der Rolligkeit fressen viele Katzen nur sehr wenig..

Das man die erste Rolligkeit abwarten muss bevor man kastriert ist Blödsinn..

Aber da kannst du ja jetzt eh nichts mehr machen. Am besten jetzt schon für in 14 Tagen einen Kastrationstermin machen und dann dirket hin!

Hoffe der Kater ist schon kastriert.. ansonsten den gleich mit kastrieren lassen in 14 Tagen.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #10
Ja, wir hätten sie ja auch lieber früher kastrieren lassen, aber das ist halt die TA-Philosophie hier... Den Termin werde ich morgen gleich ausmachen, Sir James war frühreif und ist zum Glück schon kastriert.

Und das mit dem Wasser zusätzlich im NaFu werde ich mal ausprobieren.

LG
Martina
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #11
meine Katze ist auch grade rollig und frißt momentan nur häppchenweise, wenn ichs vor sie hinlege :verschmitzt: Ist die zweite Rolligkeit innerhalb von drei Wochen, hoffe, dass sie nächsten Donnerstag kastriert werden kann.
Aber das ist ja nicht die Frage, sondern die Ernährung :stumm: Also: wenn meine Mäkelkatze die Auswahl zwischen Nass- und Trockenfutter hat, nimmt sie das Trockenfutter, daher würde ich es an Deiner Stelle ganz weglassen bzw. nur noch als Leckerli geben. Meine bekommen die Nacht durch nichts, sind morgens trotzdem nicht extrem hungrig, aber wenigstens wird das Nassfutter dann auch gefressen. Meine Katze ist übrigens 9 Monate alt, der Kater ein Jahr.
 
Werbung:
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #12
Danke, das beruhigt mich auch zu wissen, dass deine Katze während der Rolligkeit auch schlecht frisst.

Habe mir jetzt auch noch mal die angepinnten Infos zur Rolligkeit durchgelesen und weiß jetzt besser Bescheid.

Jetzt hoffe ich nur, dass die Arme Shanna nicht allzu lange in dem Zustand sein wird und übernächste Woche die Kastration möglich ist. Dir drücke ich die Daumen, dass es bei deiner Katze auch möglich sein wird;).

Danach wird sich das mit dem Fressen dann bei uns bestimmt auch wieder normalisieren.

LG
Martina
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #13
Ich konnte vor drei Wochen - bei der ersten Rolligkeit - keinen Urlaub bekommen, hab aber auch nicht gedacht, dass es zwei Wochen danach wieder losgeht :stumm: :stumm: :stumm:
Es ist nur SCHRECKLICH und sie tut mir auch leid :yeah:
(deshalb wird sie ja auch Häppchen-gefüttert, die arme Maus)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben