5te Katze geht das?

U

Ute

Gast
Ob ich hier richtig bin, weiß ich gar nicht:

Ich stelle hier jetzt einfach mal eine ernsthafte Frage.

Meine Situation:

- ich wohne in einer 50 qm Wohnung (Katzen dürfen wirklich überall hin und haben auch Rückzugsmöglichkeiten)
- ich habe bereits vier Katzen (1,5 - 3 Jahre alt)
- Balou bräuchte dringend jemand. Erstens, der mit ihm spielt und zweitens der sein Selbstbewusstesein ein bisschen päppelt... Die einzige die er mag ist Zoe und die spielt nicht so gerne. Wäre da eine weitere Katze eine Lösung?
- Sammy hat mit Balou ein Problem. Wäre hier eine weiter Katze eine Lösung?
- zur Zeit mache ich eine Umschulung zur Kauffrau im Gesundheitswesen (hab im Monat ca. 700,00 Euro)
- Umzug ist geplant sobald ich was was finde. Hoffe das es bis Ende des Jahres was wird.
- alle meine Katzis sind versichert, so dass ich jederzeit mit ihnen zum TA könnte. Die neue Katze würde dann selbstverständlich auch versichert.

Ich habe oft für mich nicht genug Geld (bezogen auf Geburtstagsgeschenke, Hochzeiten und andere Freizeitaktivitäten etc... für alles andere ist gesorgt. Erst die Katzis, dann ich), aber den Katzis fehlt es an nichts.

Meine Frage nun an Euch:

Soll ich noch einem Kätzchen jetzt ein Zuhause geben oder soll ich warten bis ich eine neue Wohnung habe (die von der Größe sicher nicht sehr viel größer wäre). Ich bin richtig hin und her gerissen....

Nicht das ihr denkt, ich horte hier die Katzis. Ich möchte im Prinzip zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Balou unterstützen (ich denke er braucht einen Gefährten der ihn akzeptiert wie er ist, so wie meine Zoe, aber der sich auch mit ihm beschätfigt und ich möchte einer armen Seele helfen.

Wenn ja, sollte es lieber eine junge Katze / Kitten sein, die sich evtl. besser integrieren kann?

Oder sollte ich das ganz lassen, weil es einfach eine blöde Idee ist...?

Hach, vielleicht sollte ich den Fred gleich wieder löschen.
 
Werbung:
W

winni

Gast
Huhu Ute,

ich hatte mich vor kurzem auch in ein Katerchen verliebt!

Inzwischen bin ich froh, dass der Verstand siegte. Mit 4 Mietzen bin ich an meinem persönlichen Limit angekommen, gerade jetzt wo ich nur am WE zuhause bin, kann ich mich echt "von" schreiben, dass die Bande so lieb' ist.

Deine Situation vorort kannst Du am besten von allen einschätzen, doch wenn sich Deine Mietzen gut verstehen, würde ich es lassen.

Good luck bei der Entscheidungsfindung.
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Ich würde es nicht riskieren. Du hast ja überhaupt keine Garantie dafür, dass Balou sich mit der neuen verstehen würde. Was, wenn nicht? Oder wenn es statt dessen Probleme mit der neuen und einer der anderen Katzen gibt? Die Wohnung ist ja doch eher klein, und geldmäßig sieht es ja so toll auch nicht aus.
 
Jasmin

Jasmin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
802
Ort
Odenwald
Hallo Ute,

grundsätzlich- warum nicht.

Aber ich würde den Umzug erst abwarten, denn 50 qm sind schon nicht so viel für fünf Katzen.
Das Ende der Umschulung ist doch bestimmt abzusehen, ich würde auch das abwarten um zu schauen was dann kommt und mir anschliessend wirklich Zeit bei der Auswahl deiner Fünftkatze lassen.

Liebe Grüsse
Anja
 
U

Ute

Gast
Das sind ja auch so meine Gedankengänge und ich denke es wird auch auf jeden Fall bis nach der Umschulung dauern denke ich....

Wollte mir nur mal ein paar Meinungen anhören und vielleicht andere Ideen, wie ich Balou unterstützen kann (ausser BB und Homöopathie)... Die 5te Katze war eine meiner Ideen. Ich denke von den Möglichkeiten die ich habe ist es machbar. Auch jetzt...

Widerum denke ich, wenn es auch so eine wird wie Sammy (von der Art her), dann hat Balou hier verloren.

Hat halt alles zwei Seiten.

@KaterMerlin
Das kann Dir bei jeder Zusammenführung passieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Klar, nur dachte ich, je mehr Katzen, umso höher die ist rein statistisch die Wahrscheinlichkeit, dass es mit einer von ihnen nicht passt.
Aber das kannst du sicher selbst am besten beurteilen. Ich kenne deine Katzen ja nicht.:)
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Hallo,

tschuldigung, wenn ich gleich mit der Tür ins Haus falle, aber auf 50 qm würde ich persönlich mir nur 1 Katze halten, auch wenn sie Freigänger wäre... Nimm´s bitte, bitte nicht persönlich, aber 5 Katzen auf 50 qm ist für mich zu viel des Guten...
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

tschuldigung, wenn ich gleich mit der Tür ins Haus falle, aber auf 50 qm würde ich persönlich mir nur 1 Katze halten, auch wenn sie Freigänger wäre... Nimm´s bitte, bitte nicht persönlich, aber 5 Katzen auf 50 qm ist für mich zu viel des Guten...

Soll ich dir was erschreckendes sagen? Ich habe vor 3 Jahren noch in einer 56 m² "kleinen" Wohnung mit meinen Dreien gelebt. Die Wohnung war gut geschnitten, ein gesicherter Balkon war auch noch dran, jede Katze hatte ihre Möglichkeiten sich zurück zu ziehen wenn sies wollte, klettern und quer durch die Bude fegen ging auch. Egal welche Möglichkeiten des Rückzuges sie hatten, sie waren immer da wo ich war. So pauschal würde ich das nie behaupten.

Es kommt darauf an wie gut die Katzen miteinander harmonieren. Wenns richtig Zoff gibt, kann die größte Wohnung zu klein sein ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ute

Gast
Soll ich dir was erschreckendes sagen? Ich habe vor 3 Jahren noch in einer 56 m² "kleinen" Wohnung mit meinen Dreien gelebt. Die Wohnung war gut geschnitten, ein gesicherter Balkon war auch noch dran, jede Katze hatte ihre Möglichkeiten sich zurück zu ziehen wenn sies wollte, klettern und quer durch die Bude fegen ging auch. Egal welche Möglichkeiten des Rückzuges sie hatten, sie waren immer da wo ich war. So pauschal würde ich das nie behaupten.

Danke Doreen, ich denke genauso. Selbst ich werde beim durch die Bude fegen nicht ausgelassen :rolleyes:.

So lange die Katzen Rückzugsmöglichkeiten haben und da ungestört sein können ist das ok.

Auch meine sind immer da wo ich bin :D.

@all
Es sind doch nur Gedankengänge. Gedankengänge um vielleicht Balou ein wenig zu helfen. Es kann auch der völlig falsche Ansatz sein mit einer 5ten Mieze.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
  • #10
Klar, nur dachte ich, je mehr Katzen, umso höher die ist rein statistisch die Wahrscheinlichkeit, dass es mit einer von ihnen nicht passt.

Ich hab die Erfahrung gemacht, je mehr Katzen schon da sind, desto einfacher wirds mit der Zusammenführung.


5 Katzen auf 50 qm ist für mich zu viel des Guten...

Macht es doch nicht immer von der qm-Zahl abhängig. Eine Katze kann ein super 200qm Loft haben, welches aber nur sparsam und langweilig eingerichtet ist, das wäre meiner Meinung nach schlimm.
Solange die Katzen genug Kratz- und Rückzugsmöglichkeiten haben, ist doch alles ok.

Davon mal abgesehen, meine Katzen sind meist eh alle in dem Raum wo ich grad bin :D


Ich würde mit einer neuen Katze allerdings auch noch warten, bis die finanzielle Situation gefestigt ist, es kann immer Unverhofftes eintreten, alles zahlt auch eine Tier-KV nicht. Zumal eine neue Wohnung auch ein guter Anfang für eine Zusammenführung wäre.
 
U

Ute

Gast
  • #11
Ich würde mit einer neuen Katze allerdings auch noch warten, bis die finanzielle Situation gefestigt ist, es kann immer Unverhofftes eintreten, alles zahlt auch eine Tier-KV nicht. Zumal eine neue Wohnung auch ein guter Anfang für eine Zusammenführung wäre.

Das denke ich auch mit der Wohnung. Da fangen dann alle neu an...
 
Werbung:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #12
Hallo Ute,

ich sehe es ähnlich. Im Moment würde ich keine 5. Katze dazuholen, sondern warten bis du eine größere Wohnung hast.

Hoffentlich bekommst du noch Anregungen, wie du Balou helfen kannst. Du hast bei ihm ja so ziemlich alles schon durch.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #13
Ach Ute, das ist ne schwierige Situation. :confused:

Entscheide was Dein Herz Dir rät , denn auch mit 50m² könnten 5 Cats glücklich sein , wenn man Dreidimensional denkt und das Finanzielle klappt ;)

Wegen der Zusammenführung musst Du Deine Cats abschätzen, wie sozial sie sind usw ...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Soll ich noch einem Kätzchen jetzt ein Zuhause geben oder soll ich warten bis ich eine neue Wohnung habe (die von der Größe sicher nicht sehr viel größer wäre).

Meine Meinung: unter diesen Umständen jetzt ganz sicher keine 5.
Und auch in Zukunft, wenn es keine wesentlich größere Wohnung wird oder Freigang möglich ist, sind 5 IMO zu viel.
Das ist nicht mal so sehr eine Frage der Finanzen, obwohl die auch wichtig sind, sondern des Gruppendrucks.

Nicht das ihr denkt, ich horte hier die Katzis. Ich möchte im Prinzip zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Balou unterstützen (ich denke er braucht einen Gefährten der ihn akzeptiert wie er ist, so wie meine Zoe, aber der sich auch mit ihm beschätfigt und ich möchte einer armen Seele helfen.
Wer garantiert Dir denn, daß die fünfte all diese Erwartungen erfüllt?
Wenn eine Katze in einer großen Gruppe Probleme hat, ist es meiner Meinung nach der falsche Weg, eine neue Katze dazu zuholen.
 
U

Ute

Gast
  • #15
Meine Meinung: unter diesen Umständen jetzt ganz sicher keine 5.
Und auch in Zukunft, wenn es keine wesentlich größere Wohnung wird oder Freigang möglich ist, sind 5 IMO zu viel.
Das ist nicht mal so sehr eine Frage der Finanzen, obwohl die auch wichtig sind, sondern des Gruppendrucks.


Wer garantiert Dir denn, daß die fünfte all diese Erwartungen erfüllt?
Wenn eine Katze in einer großen Gruppe Probleme hat, ist es meiner Meinung nach der falsche Weg, eine neue Katze dazu zuholen.

Hast Du denn eine Idee, was ich noch machen könnte? Immer im Hinterkopf Balous Geschichte natürlich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #16
Ich würde erstmal den Umzug abwarten. In einer größeren Wohnung könnte sich der Umgang der Katzen etwas ändern, wenn sie sich besser aus dem Weg gehen können. Ich würde dann erst neu entscheiden.
 
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
  • #17
Ich würde in diesem Fall genauso entscheiden, wie Alannah. Denke ich auch genauso. Aber wie ich gehört habe, hast du schon für die 5te zugesagt!? Wenn das stimmt, wünsche ich dir natürlich alles Gute bei der Zusammenführung und hoffe, dass alles klappt. Mir persönlich wäre die Wohnung schon für 4 Katzen zu klein gewesen. Auch mit vielen Rückzugsmöglichkeiten ect. Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden. Wie gesagt, ich drücke die Daumen, dass es mit der "Nummer 5" alles gut läuft und Balou in ihm / ihr einen vertrauten Freund / in findet und es besser wird!
 
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
  • #19
:D Wie gesagt, ich hab es nur gehört bzw. erzählt bekommen. Eine aus Portugal von Xana. Mehr weiß ich nicht und wie gesagt auch nicht, ob es stimmt ;)

Ist ja auch egal, wollte dazu meine Meinung auch abgeben und dir alles Gute wünschen bei der Zusammenführung. Wenn du keine Neue bekommst, wünsch ich dir viel Erfolg weiterhin mit Balou. :) Und denk mal an meine PN wegen den Verträgen...
 
M

mio

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2008
Beiträge
2.904
  • #20
ich würde erst mal etwas in der wohnung verändern,einen neuen kletterweg bauen ,höhlen etc...und davor schöne mobiles oder hängepflanzen zum gucken und bewachen aufhängen.
vielleicht verändert schon das etwas!
mios teilzeitdosi
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben