5 Wochen altes Einzelkitten

E

ErsteKatze88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 September 2014
Beiträge
10
Hallo,
ich suche mir hier einen Rat, nachdem ich nicht mehr weiterweis.
Mein Cousin und seine Familie (Frau, 1 Kind mit 7 Jahren) haben sich ein 5 Wochen altes Katerle angeschafft. Der Kleine kommt von Privatleuten und wurde ganz normal vermittelt, da er selbstständig, sauber und alles war.
Es gibt eigentlich auch keine Probleme mit ihm, er frisst, spielt und geht auf sein Katzenklo.
Aber das ist doch alles völlig falsch. Er ist allein und zu jung. Aber nichts was ich sage, hilft irgendwie. Da ja alles super läuft.
Kann man da irgendwas machen? Tierschutz? Verstößt sowas gegen irgendwelche Tierrechte?
Oder ist das halt scheiße aber nicht zu ändern und geht mich nichts an?
Reden bringt halt mal gar nix...
Lg
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Da kannst du leider nur reden reden, Infos liefern ihnen auch deutlich sagen das es Tierquälerei ist. In der Schweiz wäre das verboten hier leider nicht..

Ansonsten hoffen das er anfängt ihnen die Wohnung zu zupissen oder Probleme macht..

Wie kann man nur so blind und ignorant sein, mein Luke wurde auch mit 5 Wochen gekauft und dann hab ich ihn abgenommen, weil das garnicht ging...und er liebt Artgenossen so sehr, er rauft gerne..mag mir garnicht vorstellen wenn jemand wie deine Familie ihn gekauft hätte.

Nicht aufgeben!
 
Yaleri

Yaleri

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2013
Beiträge
2.184
Ort
Ingolstadt
Hallo! :)

Ich kann dir zwar nicht helfen wie das rechtlich ist (dass es gegen Tierschutzgesetze verstößt glaube ich nicht mal - leider), aber das die Situation bescheiden ist, steht ja wohl mal außer Frage. Wie du schon meintest ist der Kater viel zu jung gewesen, die Einzelhaltung ist aber noch schlimmer. *seufz*

Mich nervt das schon immer, wenn ich so was lese. Habe im näheren Bekanntenkreis (eine Freundin, die ich nur übers Internet (Zocken, später Facebook) kenne und ein Kollege meines Freundes) zwei Fälle, die auch ein kleines Kitten alleine halten. Vor allem im ersten Fall, da ich sie eben etwas besser kenne, habe ich es schon auf verschiedene Wege versucht... absolut erfolglos. Da kommt dann noch der Punkt hinzu, dass sie auf jeden Fall mal gedeckt werden soll, weil man kleine Kitty-Katzis haben will. :dead: Neben der Uneinsichtigkeit herrscht jetzt zwischen uns auch relativ Funkstille - man fühlt sich einfach bisschen machtlos. ;(
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
2.122
Meine Schwiegermami hatte damals auch Floh aufgenommen, sie war nicht im besten Zustand, sehr kleinwüchsig und verfloht ;). Snoopy, der Kater war nun alleine und verstand sich mit Katzen gut, als Floh dann ins Haus kam, hat die kleene Motte sofort gezeigt wo der Hammer hängt. Sie war Einzelkitten und hatte nie gelernt sozial mit anderen Katzen / Katern umzugehen.

Beide sind ständig auf der Lauer gewesen, hatten sich irgentwie arrangiert. Das Gelbe vom Ei wars wohl nicht.

Schade für das kleine Kitten, ich hoffe sie überlegen es sich noch... aber 5 Wochen alter Schwede, ich komm gar nicht drüber wech, da ist Mama noch soooo wichtig:verstummt:

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben