5 monate alte katze nach umzug verändert

S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
Hallo,
Meine kleine fellnase ist jetzt 5 Monate alt und lebt seit der 8. Woche bei uns.
vor zwei Wochen sind wir umgezogen und nun ist sie sehr verändert.
sie kratz an den Wänden was sie vorher nie getan hat. Sie sitz im ihrem kratzbaum und miaut öfters sehr traurig. Anfangs hat sie auch nicht mehr richtig gefressen. Das hat sich zum Glück wieder gelegt.
alleine können wir sie auch nicht mehr lassen was früher prima geklappt hat..
ich mache mir wirklich sorgen das es ihr überhaupt nicht gut geht 😭
Habt ihr Tipps für mich?
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Ihr geht es auch nicht gut.
Sie wurde auch viel zu früh von der Mutter getrennt.
Katzen sind keine Einzelgänger.
Kitten allein halten ist Quälerei.
Bitte eine 2. weibliche Katze dazu.
In etwa gleichalt und ähnlicher Charakter.
Kastration bitte auch bald ins Auge fassen.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo Sindy,

das hat wahrscheinlich gar nicht mal zwingend etwas mit dem Umzug zu tun, sondern damit, dass sich Dein Katzenkind einsam fühlt. Sie lebt alleine bei Dir?
Das ist - ganz einfach gesagt - ganz schlecht.
Ein Katzenkind braucht dringend einen gleichaltrigen Kameraden zum spielen, raufen, kuscheln, putzen usw.
Und mit 8 Wochen ist das Kleinchen auch noch viel zu früh von seiner Mama und den Geschwistern weggekommen. Kitten sollten immer 12-14 Wochen bei Mutter und Wurfgeschwistern bleiben.
Wenn das aus welchen Gründen auch immer nicht ging, dann ist es umso wichtiger, dass ganz schnell ein bestenfalls gleichgeschlechtliches Tier im gleichen Alter und mit möglichst gleichem Wesen dazu kommt.

Und: in den nächsten 4-8 Wochen solltest Du sie kastrieren lassen, bevor sie rollig werden kann.
 
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
Vorher war aber alles in Ordnung und plötzlich ist dies nicht mehr so?
Werden Katzen nicht erst mit einem Jahr kastriert??
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Deine Katze wurde viel zu früh von der Mutter getrennt und lebt allein.
Kitten brauchen Kitten zum raufen und toben.
Viele Katzen geben sich auf.
Für den Menschen erscheinen sie brav und lieb.
Ist aber nicht so.
Nein!
Katzen werden vor der Rolligkeit kastriert.
Deine Katze ist alt genug für eine Kastra.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Das brauchen Katzen!
Artgenossen zum kuscheln.
Das kann ein Mensch niemals ersetzen.

 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Vorher war aber alles in Ordnung und plötzlich ist dies nicht mehr so?
Werden Katzen nicht erst mit einem Jahr kastriert??

Nein. Bis dahin ist sie locker das erste mal rollig gewesen und das braucht kein Mensch und kein Tier. Heutzutage kastrieren die meisten Tierärzte ab dem 6. Monat (manche sogar auch schon früher).

Der Umzug kann durchaus der Auslöser für ein Unwohlsein gewesen sein. Aber die neue Umgebung muss nicht zwingend der Grund sein dafür, dass Dein Tier depressive Anwandlungen hat. Zudem könntest Du ja daran auch nichts gross ändern.
Ändern kannst Du etwas, wenn Du ihr eine Freundin holst. Dann hat sie Beschäftigung, Unterhaltung und jemanden, mit dem sie in ihrer Katzensprache kommunizieren kann.
 
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
Sie wirkte fröhlich und glücklich...
sie hatte immer den Schwanz nach oben gezeigt hatte fröhlich gespielt ...
sie kam zum kuscheln und schnurrte dabei...
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Sie wirkte fröhlich und glücklich...
sie hatte immer den Schwanz nach oben gezeigt hatte fröhlich gespielt ...
sie kam zum kuscheln und schnurrte dabei...

Und jetzt tut sie das nicht mehr?
Dann musst Du nach den Gründen suchen. Und ich sage Dir, dass der Umzug alleine sicher nicht der einzige Grund ist und ich habe Dir auch gesagt, was Du (auch ohne Umzug) tun musst, damit Dein Tier wieder glücklich wird.
Ich hab die Weisheit sicher nicht mit Löffeln gefressen, aber das ist sozusagen eines der 10 Katzengebote, dass man sie nicht alleine halten soll, vor allem wenn sie so jung sind und nicht raus sollen.

Da kannst Du jetzt noch so sehr hadern mit der Situation, das allein bringt nichts.
Was möchtest Du denn hören?
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #10
Bitte lies dich ganz intensiv ins Thema Katzenhaltung ein.
Da ist wohl leider alles bisher schief gelaufen, also höchste Zeit für Veränderung.
Ich schließe mich an: zweite weibliche(!) Katze dazu, unbedingt gleiches Alter und - soweit jetzt schon einschätzbar- gleicher Charakter, schnellstmöglich.
Der Tierschutz ist um diese Jahreszeit mit jungen Katzen überschwemmt. Dort findest du schnell die ideale Partnerin.
Bitte unterstütze keine Vermehrer, Hobbyzüchter etc.
Ein Mensch kann keine zweite Katze ersetzen. Meine haben mich in dem Alter kaum beachtet, weil sie den ganzen Tag mit Spielen und Kuscheln beschäftigt waren. Trotzdem sind beide die größten Schmusemonster geworden. ;)
Deine Katze hat niemanden außer dich, deshalb ist sie auch auf dich fixiert was bleibt ihr schon übrig.
Die Katze sollte unbedingt vor der Zusammenführung kastrieren werden.

Zum Kratzproblem:
Unterforderung und Langeweile wurden ja schon als wahrscheinliche Gründe genannt.
Wie viele Bäume hast du?
Wie sind diese beschaffen? Gibt es Stämme, die mindestens 80cm lang sind?
Wo stehen diese?
Welche Kratzmöglichkeiten gibt es sonst noch?
In welchen Situationen kratzt die Kleine?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #11
Sie wirkte fröhlich und glücklich...
sie hatte immer den Schwanz nach oben gezeigt hatte fröhlich gespielt ...
sie kam zum kuscheln und schnurrte dabei...

Was möchtest du nun hören?
Kitten in Einzelhaltung geht nicht!
Lies dich in Katzenhaltung ein.
Möchtest du so isoliert leben?
Ich glaube nicht.
Katzen sind keine Einzelgänger.
 
Werbung:
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
  • #12
ich versuche nur die Katze hier etwas zu zeigen,da sie leider mir nicht sagen kann was sie hat.
wann meint ihr ist der beste Zeitpunkt zu kastrieren?
Kann das neue Mitglied auch jünger oder älter sein? Als meine kleine fellnase..
was muss man beachten wenn so ein neues Mitglied kommt?
Kann es da zu Problemen kommen oder gar Eifersucht?
Warum bekommt man vom Tierarzt nicht genau gesagt wann eine Katze kastriert wird?!
 
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
  • #13
Zum Kratzproblem:
Unterforderung und Langeweile wurden ja schon als wahrscheinliche Gründe genannt.
Wie viele Bäume hast du?
Wie sind diese beschaffen? Gibt es Stämme, die mindestens 80cm lang sind?
Wo stehen diese?
Welche Kratzmöglichkeiten gibt es sonst noch?
In welchen Situationen kratzt die Kleine?[/QUOTE]

Wir haben jetzt 2 Bäume..einen den sie seit ihrer Ankunft hat mit vielen Spiel Möglichkeiten und einen großen der 2,40 hoch ist und wo sie bis zur decke klettern kann...
die kleine kratz immer wenn wir nicht in der Nähe sind und am meisten im Schlafzimmer
sie hat relativ viel Spielzeug und spezielles Spiel zum nachdenken kratzen und austoben...sowie eine kuschel Ecke und höhlen...
einen schönen Platz im fensterbrett haben wir ihr auch eingerichtet..
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #14
Ich würde jetzt kastrieren lassen.
Auf jeden Fall vor Einzug einer neuen Fellnase.
Stell hier ein Gesuch ins Forum.
Hier gibt es viele Pflegestellen die dich gut beraten können.
Ich würde ein Mädel in etwa gleichalt suchen.
Eine Zusammenführung erfordert Ruhe und Geduld.
Die wenigsten Miezen lieben sich auf Anhieb.
Bei Kitten ist aber eine Zusammenführung deutlich einfacher.
Viele TA sind noch auf dem alten Stand und kastrieren erst nach der ersten Rolligkeit.
Völliger Blödsinn.
Als Katzenhalter solltest du dich aber auch informieren, gelle?
 
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
  • #15
Also wenn ich das richtig lese wäre es am besten wenn die kleine eine Kätzchen aus ihrem Wurf bekommen würde oder wäre das überhaupt nicht gut...
ihr Tierarzt sagte mir das mit einem Jahr kastriert wird..
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #16
Wieso aus ihrem Wurf?
Die Miez ist mit 8 Wochen zu euch gekommen, sie kennt niemanden mehr aus ihrem Wurf.
Katzen erkennen sich am Geruch und nicht am Aussehen.
Der Geruch düfte mit 5 Monaten ein anderer sein.

Nochmal!
Miez braucht nen Mädl in ihrem Alter, mit ähnlichem Charakter.
Das hat nix mit dem Wurf zu tun.

Der TA ist vllt. noch vom alten Semester.
Was er da von sich gibt ist falsch!
Lies dich bitte in das Thema Katzen ein.
 
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
  • #17
Ich danke für die Infos...
 
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
  • #18
Okay miez hat heut ein neues Mädel bekommen doch unsere kleine faucht die ganze Zeit ist das normal??
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #19
Okay miez hat heut ein neues Mädel bekommen doch unsere kleine faucht die ganze Zeit ist das normal??

Haste einfach irgendwas geholt?
Klar ist es nett das Gesellschaft da ist, aber so einfach ist das nicht.
Wie alt ist der Neuzugang?
Getestet auf Krankheiten?

Edit: Kastra haste auch nicht drüber nachgedacht, oder?
 
S

sindy21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2014
Beiträge
10
  • #20
Kastriert werden sie in paar Wochen zusammen..
sie sind 3 Wochen auseinander und haben den selben Charakter...
die neue ist Kern gesund!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
2
Antworten
37
Aufrufe
1K
Mr_cat
M
M
Antworten
3
Aufrufe
304
Martina1982
M
D
Antworten
7
Aufrufe
291
Dominiqie
D
J
Antworten
1
Aufrufe
305
ottilie
ottilie
L
Antworten
11
Aufrufe
686
Wally87
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben