4 Zähne gezogen - Erfahrungen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
fullmoonchild

fullmoonchild

Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2015
Beiträge
33
Hallo ihr Lieben

Ich habe mich der Suchfunktion bedient, schon bevor ich mein Mädchen zum Tierarzt gebracht habe zur Zahnsteinentfernung und je nach Zustand der Zähne auch zum Zähne ziehen. Nun ist doch der "Worst-Case" eingetroffen und sie mussten ihr 4 Zähne ziehen, die nur noch lose im Mund waren und die Wurzeln beschädigt waren. Ich habe sie gestern abgeholt und bin total verunsichert und möchte mich gerne an euren Erfahrungen orientieren.

Die medizinische Tierpraxisassistentin hat gesagt, dass der Speichel mit Blut versetzt sein könnte, da es doch 4 Zähne waren, die raus mussten. Auch das sie noch schwummrig unterwegs sein und allfällig röcheln würde aufgrund des Schlauchs, den sie zur Narkose drin hatte. Das ist dann auch alles eingetroffen inklusive Hamsterbäckchen. Sie kam dann doch schnell kuscheln und sich bei mir Wärme abholen nachdem sie zu Hause war. Sie hat auch auf meiner Seite des Bettes geschlafen, während mein Freund und ich uns seine zusammen geteilt haben - enger zusammenrücken bei den Temparaturen ist doch auch nicht schlimm. Es war schön sie während den wachen Zeiten kurz zu berühren und zu wissen das sie da ist. Was mir noch aufgefallen ist, ist das sie sich ein wenig kälter angefühlt hat als sonst. Sie wollte gestern auch nichts essen. Heute morgen musste ich ihr irgendwie die Schmerztablette geben und war ja klar, dass sie das kleine Stück Würstchen indem die Tablette war nicht wollte. Dann habe ich die Tablette zerstampft und mit ganz weichen Futter inkl. Wasser zusammen gemischt - das wollte sie aber auch nicht. Also hab ich versucht ihr immer wieder was ans Mäulchen zu schmieren, was sie zwar abgeleckt hat aber aufgrund der Situation, das ich sie festhalten musste, wurde sie schnell unruhig und ging unters Bett. Ich hab dann das Futter meines zweiten Mädchens bereit gemacht und siehe da, Sherry kam schauen und da hab ich die Gelegenheit genutzt und nochmals etwas Thunfischpulver über das zuvor vorbereitet Futter getan und tatsächlich: sie hat fleissig aufgeschlabbert. Ein riesen Stein ist mir vom Herzen gefallen. Ich musste heute wieder arbeiten aber meine Mama geht nachher vorbei und schaut nach ihr.

Wie ist das bei euch abgelaufen, als euren Schätzen die Zähne gezogen wurden? Ab wann sehen die Kleinen nicht mehr so leidend aus rsp. haben sie keine Schmerzen mehr? Wie gestaltet sich das Leben bei euren Zahnlosen? Ich mache mir solche Sorgen. Heute Abend wäre mit meinen Mädels Oktoberfestabend hier im Ort aber ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht weiss ob ich gehen soll. Mein Freund ist am Abend zu Hause und würde ihr schauen.

Habt ihr auch so mitgelitten? Ich seh ihr an, dass sie sich nicht wohl fühlt und schmerzen hat und ich würde ihr das so gerne abnehmen :reallysad: Jetzt sitz im Büro und kann eh nur an mein kleines 3.2 Kg Häufchen zu Hause denken....
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Bevor ich hier nen Roman schreibe - schau doch mal:

F O R L

Da sich das für mich nach FORL liest ist das wohl der richtige Thread für Dich....

Katzen kommen regulär übrigens ganz gut klar ohne Zähne. Egal ob nur 1 fehlt oder sogar alle.

Mein Kater hat zb nur noch die 4 Fangzähne und die Minis dazwischen....
 

Ähnliche Themen

MagicDreams
Antworten
21
Aufrufe
709
Sammy13
Sammy13
M
Antworten
0
Aufrufe
181
mina.1
M
A
Antworten
13
Aufrufe
1K
Domingo2000
D
F
Antworten
7
Aufrufe
1K
TiKa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben