4 Tage unterwegs - Bedenken wenn meine Mutter aufpasst

  • Themenstarter Mallie91
  • Beginndatum
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
942
Ort
Nähe Düsseldorf
Hallo alle zusammen!

Ich wusste nicht so genau wohin dieses Thema gehört, deshalb packe ich es bei Anfänger rein 😅


Komme ich mal zum Thema:

im Juli werde ich voraussichtlich um die 4 Tage unterwegs sein (Freitagmorgen los, Montagnachmittag wieder da). Das ist das erste Mal dass ich so lange von den Katzen weg bin. Werden ich schon schaffen! :eek:

Nun habe ich meine Mutter gefragt ob sie nach den Katzen schauen kann. Sie hat zugestimmt (wohnt 10 Minuten Fußweg entfernt) und ich bin da ganz froh drüber. Aber nun habe ich irgendwie Bedenken, weil meine Mutter ganz andere Ansichten zur Katzenhaltung hat.
Sie ist der Meinung ich solle mit den Katzen mal spazieren gehen. Es reicht für sie auch Katzen nur 2 Mal am Tag zu füttern. Trockenfutter findest sie super praktisch, und würde den Katzen davon am liebsten so viel geben wie sie wollen (um die Zeiten zwischen den beiden 'Hauptmahlzeiten' zu überbrücken). Also genau der Gegensatz wie ich es mache, 24/7 Nassfutter, TroFu als Leckerli.

Klar weiß ich, dass meine Mutter die Tiere auch irgendwo lieb hat, aber sie respektiert meine Art der Haltung halt gefühlt überhaupt nicht. Ich habe es ihr mehrmals erklärt, aber dennoch ist sie immer wieder anderer Meinung, so als würde sie es nunmal besser wissen. Ich habe jetzt halt die Bedenken, dass meine Tiere Hungern müssen, sich mit Trockenfutter vollstopfen und meine Mutter sie aus irgendeiner hirnrissigen Idee mit Leine und Geschirr durch die Stadt führt.

Ich möchte das nicht.

Würden 4 Tage (bis auf das gassi gehen) so einen großen 'Schaden' hinterlassen? Oder mache ich mir gerade einfach zu viele Gedanken dass 4 Tage kompletter Wechsel was die Fütterungszeiten und das Futter angeht dann auch noch nach meiner Rückkehr etwas ändern würde?

Ich weiß halt echt nicht weiter wie ich es meiner Mutter klarmachen soll. Und ich habe sonst niemanden der das machen könnte für die 4 Tage.

🤔
 
A

Werbung

fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
2.043
Ort
Irland
Ich hab hier ein ähnliches Problem wenn ich mal ein paar Tage weg bin. Nur ist es nicht meine Mutter, sondern meine Nachbarin. Die hat auch ihre ganz eigenen Vorstellungen davon, wie man Katzen ernährt und behandelt und die weichen in vielen Dingen von meinen Vorstellungen ab.
Laut meiner Nachbarin müssen meine Katzen hungern und schreien sie jedesmal verzweifelt an wenn sie hier reinkommt, weil ich nur Dose und bissel Trofu verfüttere. Ihre eigenen Katzen bekommen täglich eine Auswahl an:
Brathühnchen, Kochschinken, Thunfisch aus der Dose, Pute, Gehacktes, Whiskas und Felix.
Yep...meine Katzen kriegen das auch wenn ich nicht da bin.
Ich nehme es zähneknirschend hin und wenn ich zurück bin, gibts wieder AYCE und nur hin und wieder rohes Hühnchen weil sie das mögen.
Meine Katzen wissen den Unterschied und es gibt kein Theater wenn ich wieder da bin.
Deine Katzen werden die 4 Tage überleben und wenn Du wieder da bist, schmeisst den ganzen Schrott in Mülleimer und es geht weiter wie gehabt.
Zwecks rausgehen mit Leine: das solltest Du ganz klar kommunizieren dass Du das nicht willst und die Konsequenzen aufzeigen. Gibt genug Katzen die werden zum Aal wenn sie Geschirr ankriegen und winden sich raus. Draussen....
Viele Katzen mögen es erst gar nicht und rühren sich keinen Millimeter. Andere Katzen drehen durch wenn sie draussen sind an der Leine und sie hat nen Berserker in den Beinen hängen.
Mal ihr alle Horrorszenarien in den schönsten, schillerndsten Farben aus und sag ihr ganz klar dass Du nie wieder ein Wort mit ihr redest wenn wegen ihr eine der Katzen wegrennt und unters Auto gerät.

..wäre so mein Ansatz.
 
  • Like
Reaktionen: Ronjakatze, Wildflower, Delisa und 2 weitere
Moonstone

Moonstone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2021
Beiträge
482
Ort
Baden-Württemberg
Ich musste meine Kater kurzzeitig zusätzlich zum NassFu mit TroFu füttern, als sie gezahnt haben, da sie das NassFu da nicht gern angerührt haben. Danach war das TroFu wieder nur Leckerlie. Die beiden haben sich nicht groß anders verhalten danach, sie haben nur einfach gern das TroFu verschlungen, als es jenes gab. Es gibt aber ggf. Katzen die dann rummäckeln wenn es dann wieder NassFu gibt. Da muss man dann vermutlich hart sein und das konsequent stehen lassen, anstatt dem Quängeln nachzukommen. Kannst du denn ggf. noch wen anderes fragen z.B ein nah lebender Freund?
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
11.064
Ort
Allgäu
Hihi - ich bin auch eine Katzensitterin, die es gern "anders" machen würde, während eine Freundin im Urlaub ist, aber ich halte mich an ihr Fütterungsprogramm (Sheba und Trockenfutter).
Es sind ihre Katzen. Ich hab schon was gesagt mal in netter Art, wird aber nicht angenommen, dann ist es so.

Sie ist auch bei uns Katzensitterin - und hält sich genauso an unsere Vorgaben.

Da 24/7 im Sommer bei nur einer Fütterung täglich nicht ganz so umsetzbar ist wenn wir weg sind, gibt es wenn wir mal Urlaub haben, auch TroFu zur Ergänzung.
Das kann man hinterher wieder ausschleichen - da seh ich kein Problem.

Das mit dem Leinengang - da hätte ich keinen Humor und würde auch sehr deutlich ein striktes Verbot aussprechen. Meine Katzen, meine Regeln.
 
  • Like
Reaktionen: Ronjakatze, sMuaterl, Tini2907 und eine weitere Person
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.383
Da schließe ich mich an, bei den Katzen meiner Schwester würde ich auch einiges anders machen, aber wenn ich sie sitte, mache ich natürlich, was meine Schwester wünscht, es sind ja ihre Tiere! Kann Deine Mutter nicht wenigstens für die 4 Tage das tun, was Du möchtest? Will sie dann selber TroFu kaufen gehen und es ihnen trotzdem geben?! Was will sie damit bezwecken? Im Zweifel Durchfall wegen Futterunstellung? Das ist ja auch nicht wirklich ein Vetrauensverhältnis!
Es müsste aber wenigstens sicher gestellt sein, dass sie nicht mit den Katzen im Geschirr los zieht! Da kann ja sonst was passieren! Da stehen mir ja die Haare zu Berge!
 
  • Like
Reaktionen: Fla
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
561
Meine Mutter hat, als ich im Oktober auf einer Schulung war, die Kater nur ein Mal täglich gefüttert, weil sie der Meinung war, dass es keinen Unterschied macht, wenn es aus der gleichen Dose abends nochmal das gleiche gibt. Sie wollte meinen Geldbeutel schonen und hat deswegen gestreckt. Es stand also immer Futter da, nur war es halt zu „alt“. Die Kater haben in der Zeit sichtlich abgenommen 🙈 und ich hatte eine Plage an Mini-Fliegen, die ich Monate nicht mehr in den Griff bekam! am Telefon hat sie auch nur erzählt, dass sie viel weniger fressen, als ich gesagt hatte, das war für mich aber nicht alarmierend, weil unser Vielfraß Charly immer weniger frisst, wenn ich weg bin. Ich habe meiner Mutter danach klare Grenzen aufgezeigt und erklärt, dass ich ihre Pflanzen ja auch nicht entscheide, nicht zu gießen, weil mir das Wasser aus ihrer Leitung zu schade ist, wenn sie weg ist. War ein guter Vergleich- hat sie nie wieder so gemacht.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, Cat_Berlin, Onni und eine weitere Person
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
11.064
Ort
Allgäu
Da fällt mir gerade ein "gutes Argument" ein gegen "andere Fütterung". 💡

Ich würde sagen, dass sie dann kotzen und/oder Durchfall bekommen, wenn an der Fütterung was geändert wird.
Und dass ich ihr dann schon mal vorsorglich gleich zeige, wo das ganze Putz-Utensil steht, weil sie das ja dann wegputzen muss .... ;)
 
  • Like
Reaktionen: Benny*the*cat, yeast, boop.the.snoot und 4 weitere
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
3.297
Ich will dir hier mal Mut machen.
Du weißt, dass jemand nach den Katzen sieht, dem du vertraust, der es nah zu dir hat und den du wirklich kennst.
Vier Tage anders essen wird sie nicht umbringen, klar wäre schöner, wenn es so laufen würde wie bei dir, aber ist jetzt auch kein Drama.
Das mit dem rausgehen ist schon das größere Problem und da würde ich echt klar machen, dass das gar nicht geht. Ob sie sich drann hält, kannst halt nur du abschätzen, aber wenn nicht, wäre das schon ein Vertrauensbruch und so würde ich das auch sagen, und ihr auch klar machen, was das für eure Beziehung bedeuten würde.
 
  • Like
Reaktionen: Glubbschtier, Moonstone, Cat_Berlin und eine weitere Person
Mrs. Marple

Mrs. Marple

Gesperrt
Mitglied seit
17. April 2021
Beiträge
3.149
Wenn du dich nicht darauf verlassen kannst was sie macht dann such dir besser jemand anderen,der macht was er soll.
 
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
942
Ort
Nähe Düsseldorf
  • #10
Ich will dir hier mal Mut machen.
Du weißt, dass jemand nach den Katzen sieht, dem du vertraust, der es nah zu dir hat und den du wirklich kennst.
Vier Tage anders essen wird sie nicht umbringen, klar wäre schöner, wenn es so laufen würde wie bei dir, aber ist jetzt auch kein Drama.
Das mit dem rausgehen ist schon das größere Problem und da würde ich echt klar machen, dass das gar nicht geht. Ob sie sich drann hält, kannst halt nur du abschätzen, aber wenn nicht, wäre das schon ein Vertrauensbruch und so würde ich das auch sagen, und ihr auch klar machen, was das für eure Beziehung bedeuten würde.

Danke dir! 🙏

Ich habe meiner Mutter schon öfter gesagt warum ich nicht mit den Katzen raus gehe. Sie hat dann flippand gemeint: ja das kann ich ja dann für dich machen. Ne, ich möchte das trotzdem nicht!

Wenn es soweit ist, dann unterweise ich auch mal meinen Vater, dass er meiner Mutter etwas ins Gewissen redet.

Meine Mutter weiß, dass mit viel an den Katzen gelegen ist, und wenn wegen sowas eine Katze verunglücken würde, dann wüsst ich nicht ob ich je wieder ein Wort mit ihr reden könnte :cry:
 
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
942
Ort
Nähe Düsseldorf
  • #11
Wenn du dich nicht darauf verlassen kannst was sie macht dann such dir besser jemand anderen,der macht was er soll.

Leider nicht. Die wohnen alle zu weit weg :(

Meine Schwester hat früher die Straße gegenüber gewohnt, das wäre noch okay gewesen, aber sie wohnt jetzt auch etwas weiter weg.

Ich habe auch einen Nachbarn im Haus, der Katzen hat, aber ich kenne ihn zu schlecht als dass ich beurteilen kann ihn in meine Wohnung zu lassen.
 
Werbung:
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
536
  • #12
Ich würde versuchen "Tricks" anzuwenden, um es der Mutter einfach zu machen, es so um umzusetzen wie du es gern hast: 24/7 kriegt man ja auch mit zweimal täglichen Nachfüllgaben hin, denn das Nassfutter kann ja ruhig auch mal 12 Stunden stehen. Vielleicht organisierst du Kühlakkus, wo die Näpfe drauf kommen. Für jeden Tag pro Katze jeweils zwei Dosen (morgens und abends) hinstellen - so dass sei ayce "satt" haben - also z.B. 2x200 mg oder 2x400 mg Dosen pro Katze - je nachdem wie viel deine Fressen halt die entsprechende Dosengröße "plus" hinstellen. Deine Mutter hat dann keine Last mit größeren Dosen, die sie aus dem Kühlschrank holen/erwärmen müsste, muss nicht selber einkaufen gehen und du brauchst dich nicht sorgen, dass die Katzen hungern müssen.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
561
  • #13
Ich würde versuchen "Tricks" anzuwenden, um es der Mutter einfach zu machen, es so um umzusetzen wie du es gern hast: 24/7 kriegt man ja auch mit zweimal täglichen Nachfüllgaben hin, denn das Nassfutter kann ja ruhig auch mal 12 Stunden stehen. Vielleicht organisierst du Kühlakkus, wo die Näpfe drauf kommen. Für jeden Tag pro Katze jeweils zwei Dosen (morgens und abends) hinstellen - so dass sei ayce "satt" haben - also z.B. 2x200 mg oder 2x400 mg Dosen pro Katze - je nachdem wie viel deine Fressen halt die entsprechende Dosengröße "plus" hinstellen. Deine Mutter hat dann keine Last mit größeren Dosen, die sie aus dem Kühlschrank holen/erwärmen müsste, muss nicht selber einkaufen gehen und du brauchst dich nicht sorgen, dass die Katzen hungern müssen.
Das machen wir im Übrigen auch immer so! Alles auf den Küchentisch in „richtiger Reihenfolge“ (Thema Abwechslung). Ich glaube nicht, dass sie sich dann einen Mehraufwand macht wegen des Trockenfutters.

Wegen der Leine: Notlügen! Die Katzen sind vielleicht noch nicht geimpft worden dieses Jahr. Oder du denkst momentan tatsächlich darüber nach, sie an der Leine zu führen, musst aber nochmal überlegen, wie du das machst. Oder die Katzen flippen an der Leine aus und beißen (hast du gerade ausprobiert). Irgendetwas, das sie davon abhält.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten und boop.the.snoot
neci80

neci80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
853
  • #14
Das Futterproblem könnte man auch mit einem automatischen Futterautomaten lösen, bei dem man die Uhrzeiten voreinstellen kann. Eine Katze, die ich momentan betreue, hat so ein Teil, weil sie wegen Diabetes nur kleine Portionen fressen darf und ich finde die sehr praktisch. Da passen 5x330 Gramm rein und es gibt einen Kühlakku. Deine Mutter müsste dann nur die Fächer füllen und den Akku 2x tgl. wechseln. Das hat im Sommer auch den Vorteil, dass da keine Fliegen rangehen.

9B0054CD-A52B-4846-A97C-E2DEBAD0F4E6.png
 
boop.the.snoot

boop.the.snoot

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
3.628
  • #15
Schließe mich an: mal anders füttern, seis drum.
Einfach rausgehen, Leine und solche Scherze gehen gar nicht.
Ist deine Mutter so drauf, dass sie das wahrscheinlich bei ihren Nachbarn oder Bekannten/Freunden außerhalb der Familie niemals tun würde, aber da du ja ihre Tochter bist, meint sie das würde schon klar gehen? Gibt ja solche Menschen 🙈 Gerade dann würde ich wohl auch knallhart auf Behelfsbehauptungen (mein neu kreiertes Wort für Notlügen) zurückgreifen und z. B. behaupten, deine Katzen hätten dich gebissen, als du das mit der Leine mal versucht hast. Die Idee mit dem Durchfall von bestimmtem Futter finde ich jedenfalls grandios!
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.216
  • #16
Oder eine einfache surefeed, da passt viel rein und es bleibt lang frisch.


Was man dagegen machen kann, dass sie mit den Katzen raus will? Sei ehrlich und sag ihr das du es ihr nie verzeihen würdest wenn sie das täte.
 
  • Like
Reaktionen: Ronjakatze
SamMeo

SamMeo

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juli 2021
Beiträge
3.513
Ort
Hannover
  • #17
Wenn ich befürchte, dass der von mir favorisierte, bequeme Katzensitter (Familie, Freunde, Nachbarn) mit meinen Katzen nach seinem Gutdünken umgeht und das rein zufällig völlig konträr zu meinen Vorstellungen ist, beauftrage ich einen professionellen Katzensitterdienst - der hat meine Vorstellungen umzusetzen, ohne dass ich lügen, tricksen oder betteln muss. Den bezahle ich und der soll seinen Job machen nach meinen Anweisungen.

Bis Juli ist ja noch Zeit :) ist ja nun kein Knall-auf-Fall-Notfall, wo man von jetzt auf gleich eine Lösung braucht und man betreuungstechnisch ggf auch mal eine Kröte schlucken muss, weil es nun so wirklich gar nicht anders geht.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin, Ronjakatze und Lionne
neci80

neci80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
853
  • #18
Wenn ich befürchte, dass der von mir favorisierte, bequeme Katzensitter (Familie, Freunde, Nachbarn) mit meinen Katzen nach seinem Gutdünken umgeht und das rein zufällig völlig konträr zu meinen Vorstellungen ist, beauftrage ich einen professionellen Katzensitterdienst - der hat meine Vorstellungen umzusetzen, ohne dass ich lügen, tricksen oder betteln muss. Den bezahle ich und der soll seinen Job machen nach meinen Anweisungen.

Bis Juli ist ja noch Zeit :)
Eben, so werden wir das wahrscheinlich auch machen und umgekehrt mache ich auch Katzensitting gegen Bezahlung und es würde mir nicht im Traum einfallen, von den Anweisungen der Katzenhalter abzuweichen😮
 
  • Like
Reaktionen: Ronjakatze
Mallie91

Mallie91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2019
Beiträge
942
Ort
Nähe Düsseldorf
  • #19
Ich würde versuchen "Tricks" anzuwenden, um es der Mutter einfach zu machen, es so um umzusetzen wie du es gern hast: 24/7 kriegt man ja auch mit zweimal täglichen Nachfüllgaben hin, denn das Nassfutter kann ja ruhig auch mal 12 Stunden stehen. Vielleicht organisierst du Kühlakkus, wo die Näpfe drauf kommen. Für jeden Tag pro Katze jeweils zwei Dosen (morgens und abends) hinstellen - so dass sei ayce "satt" haben - also z.B. 2x200 mg oder 2x400 mg Dosen pro Katze - je nachdem wie viel deine Fressen halt die entsprechende Dosengröße "plus" hinstellen. Deine Mutter hat dann keine Last mit größeren Dosen, die sie aus dem Kühlschrank holen/erwärmen müsste, muss nicht selber einkaufen gehen und du brauchst dich nicht sorgen, dass die Katzen hungern müssen.

Also meine fressen am Morgen jeweils nen halbes 100g Döschen frisch, nachdem ich die Reste vom Abend/der Nacht entsorgt habe. Wenn das dann leer is, gibts ein paar Gabeln voll (ganz knapp 1/4 Dose pro Tier) auf den Teller, das reicht bis zum Nachmittag. Dann fülle ich auf. Am Abend bevor es zu Bett geht genauso.

Ich würde natürlich bevor ich fahre Futter bestellen so dass es locker reicht.

Wenn die Katzen bis auf zweimal am Tag komplett alleine sind, hätte ich irgendwie Angst dass sie mit den Kühlakkus Mist bauen und sich irgendwie vergiften?
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
1.078
  • #20
Bringt deine Mutter die Leine mit? Weil Du hast keine. Viel Spaß beim Anziehen.
Wir müssen unsere Katzen ab und zu ( in letzter Zeit nicht) in die Pension geben. Ja, da gibt es Trockenfutter. Aber was soll’s. Wir sind nicht da und dann sollen sie es sich gut gehen lassen. Oder hast Du noch nie Urlaub All you can eat gemacht. Genau das ist es für die Katzen.
Nur beim Gassi gehen musst Du die Bremse ziehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Cat95
2
Antworten
28
Aufrufe
2K
Chaos Menschin
Chaos Menschin
D
Antworten
43
Aufrufe
4K
Miameuschen
Miameuschen
G
Antworten
10
Aufrufe
2K
Evelyn-DN
E
F
Antworten
25
Aufrufe
1K
racoon20
racoon20
jessitimmi
Antworten
12
Aufrufe
1K
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben