4 Jahre alte Katze + neues Kätzchen?

S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Hallo,

ich habe mir überlegt, mir ein neues Kätzchen zu holen (evtl. auch eine schon bisschen ältere Katze aus dem Tierheim).
Allerdings habe ich seit ca. 4 Jahren bereits eine Katze, sie ist jetzt ca. 4 Jahre und 3 Monate alt.
Sie ist ziemlich..eigensinnig ^^ Sie lässt sich eigl nur von meiner Mutter streicheln (da sie einfach ruhiger ist als mein Bruder und ich und sie auch meistens füttert) und beißt/kratzt sehr schnell, z.B. wenn man sie hoch heben will o.ä.
Ihr Verhalten liegt aber auch daran, dass ihr vor einiger Zeit anscheinend etwas traumatisches passiert ist, da sie seit ca. 1 Jahr total panisch reagiert und weg läuft wenn es klingelt oder man die Müllabfuhr hört. (Kratzfreudig war sie aber schon immer *g*)
Vor kurzem war ein sehr hübscher schwarzer Kater (kann auch ne Katze gewesen sein) bei uns im Haus und hat sogar von ihrem Essen gefressen (er kommt öfters, anscheinend hat er kein Heim) und als ich aus meinem Zimmer raus bin habe ich gesehen, dass meine Katze einfach nur dagelegen ist und ihn eigl gar nicht weiter beachtet hat - das wäre doch eigl eher ein gutes Zeichen oder?
Meine jetzige Katze würde durch eine neue "Mitbewohnerin" bestimmt nicht vernachlässigt, aber das neue Kätzchen würde natürlich v.a. am Anfang viel Aufmerksamkeit bekommen.
Kann man irgendwie testen ob meine Katze sich mit einer neuen verstehen würde? Ich habe mir überlegt sie mitzunehmen, wenn ich z.B. zu unseren Bekannten fahre um deren junge Katzen anzuschauen, da könnte ich meine sicherlich mitbringen und ich könnte ja da schauen wie sie auf eine fremde Katze reagiert, oder würde das nichts bringen?
Und was wäre das bessere Geschlecht für eine neue Katze - Weibchen, Männchen oder macht das keinen Unterschied?
Oder wäre es besser, keine neue Katze anzuschaffen?
Sie hätten auf alle Fälle Platz genug sich aus dem Weg zu gehen, da wir in einem Haus + Garten wohnen und meine Katze auch oft draußen ist.
Danke schon mal für eure Antworten :)
LG ;)
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Also zu eurer 4 Jährigen würde nicht nicht zu einem Kitten als Zweittier raten. Ein Kitten ist nun mal jünger und will viel spielen und könnte eurer Katze dan schnell auf die Nerven gehen.
Lieber eine Katze im gleichen Alter zu eurer hinzuholen, ob Kater oder Katze ist dann eigentlich egal, es sollte einfach vom Charakter passen.
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Danke schon mal für deine Antwort
Also dass das junge Kätzchen nerven würde denke ich nicht, meine Katze hat genügend Plätze wo sie ihre Ruhe hat, z.B. in meinem Bettkasten und ist auch oft draußen
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Mag sein, aber das junge Kitten wird viel spielen wollen, was die älteren Katzen nicht mehr so gern machen. Und so kann es sein, dass das Kleine sich schnell langweilt und Unfug macht. Vielleicht nehmt ihr besser zwei Kitten, wenn ihr denn unbedingt Kitten wollt.
Dann kann sich eure jetzige Miez zurückziehen, wenn sie will und die Kleinen beschäftigen sich dann allein weiter.
Oder halt eine Katze im Alter von eurer, das würde vermutlich am besten passen.
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Also das Kätzchen würde ausreichend beschäftigt werden ^^ Meine Nici war anfangs auch sehr verspielt und wurde ständig beschäftigt..ihr wurde es zumindest nicht langweilig.
Und 3 Katzen wären meiner Mutter bestimmt zu viel und vll nehme ich auch eine bisschen ältere Katze aus dem Tierheim.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ja dann lassen wir uns mal überraschen wer bei dir einzieht. Ich hoffe es gibt dann viele Fotos von ihm oder ihr :D
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Wird aber wahrs. noch ein Weilchen dauern..meine Mum hat sich noch nicht endgültig entschlossen, aber so bald es so weit ist werden natürlich gleich Fotos hochgeladen :D
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
So, jetzt hab ich meine Mutter so weit, dass sie mir eine neue Katze erlaubt :) In dem einzigen Tierheim in unserer Nähe gibt es allerdings z.Z. nur Katzen die alle schon über 5 Jahre alt sind :( Und außerdem wurden diese Katzen (insgesamt 12, 6 wären psychisch bereits soweit um abgegeben zu werden, wochenlang in einem Nagerkäfig gehalten..man vermutet dass man sie mästen und essen wollte :( Und ich dachte so was gibts in unserem kleinen Kaff gar nicht:( Sie sind alle sehr verschreckt und das würde mit meiner Katze bestimmt überhaupt nicht harmonieren.
Aber die Katze von Bekannten hat vor kurzem geworfen, da werden wir uns mal umschauen :)
Nun aber meine Frage - ab wann kann man Kitten von der Mutter entfernen?
Ich habe ein Buch über Katzenerziehung etc. zu Hause, dort steht 8 Wochen drin. Zur Sicherheit habe ich im Internet nochmal nachgeforscht und da viele versch. Meinungen von 8-12 Wochen gefunden und das ist ja immerhin ein Unterschied von fast 1 Monat - was stimmt denn nun?
Ich weiß, dass es schwerwiegende Folgen haben kann, wenn man eine Katze zu früh von der Mutter entfernt und will dies natürlich vermeiden.
Und wie genau sollte das zusammenführen stattfinden? Mir wurde geraten, die Katzen die ersten Tage voneinander zu trennen und gar nicht in Kontakt treten zu lassen, aber im auf einer Internetseite habe ich gelesen, das wäre unnötig?
Und was genau sollte ich alles beachten bzw. gibt es irgendwelche Tipps?
Liebe Grüße und danke schon mal für eure Antworten :)
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Man sollte Kitten nicht vor 12 Wochen von der Mutter trennen.

Aber willst Du wirklich ein Kitten nehmen? Deine jetzige Katze wird damit höchstwahrscheinlich sehr überfordert sein. Außerdem müsstest Du ja jetzt noch 3 Monate warten! Ein Vierteljahr ;) !
Ich würde lieber noch bei anderen Tierheimen vorbeischauen, es gibt doch bestimmt noch mehr bei Euch?
Nimm lieber ein älteres Tier (ab 1,5 Jahre), welches gut sozialisiert ist. Das kann Dir ne Menge Stress ersparen.
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
  • #10
Also wir waren jetzt extra deswegen mit unserer Katze bei so ner Art Tierpsychologen *g*
Er hat sich sehr gut mit unserer Katze beschäftigt (u.a. auch unseren Verdacht bestätigt dass ihr anscheinend mal etwas schlimmes mit dem Müllwagen passiert ist, da er die Geräusche auf seinem PC abgespielt hat und meine Katze sehr deutliche Merkmale gezeigt hat :( )
Er hat gesagt, es dürfte normalerweise kein Problem geben, da sie zwar etwas verschreckt ist, aber nichts gegen andere Kater (Katzen schon :D ) hat, da er uns beauftragt hat, die Katze ein paar Tage zu beobachten, wie sie mit anderen Katzen umgeht etc. und wir sollten halt einfach alles aufschreiben und er hat die Notizen dann sozusagen "ausgewertet"
(Unsere Nachbarn haben außerdem seit kurzem ein Kitten, dass heute bei uns im Haus war..meine Katze hat sogar angefangen den Kleinen zu putzen *g*)
Dass das alles natürlich keine Garantie ist, wissen wir natürlich, aber wir wollen es einfach mal probieren, v.a. weil unsere Bekannten froh wären, die Kitten weiter geben zu können, da sie bereits 5 Katzen haben *g*

Und zu dem mit dem Tierheim: Nein, wirklich..es gibt nur das eine Tierheim in unserem Gebiet..fürs nächste müssten wir 1einhalb Stunden weit fahren und das ist meiner Mum leider zu weit :(
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
359
Polayuki
K
Antworten
28
Aufrufe
3K
K
D
Antworten
2
Aufrufe
841
T
C
Antworten
5
Aufrufe
392
Cinderoscar
C
A
Antworten
8
Aufrufe
964
Nike74
Nike74

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben