4 Fragen an Giariden-erfahrene !!!!

  • Themenstarter MiniMaxi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    teerstuhl

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MiniMaxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
5
Hallo zusammen!
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:
Zum Verlauf:
Meine beiden Katzen hatten die Diagnose: Kokzidien, Giardien und Spülwürmer in massivem Befall. PUH, also die volle Dröhnung !!! Da ich sie noch nicht so lange habe ist davon auszugehen, lt. TA dass sie schon seit der Geburt bzw. kurz danach (sind jetzt beide 1 Jahr alt) Giardien hatten und der Darm schwer beschädigt ist. ER meinte auch, dass es schwer werden wird bei so massivem Befall die Viecher zu bekämpfen. Nun gut, man musste es ja angehen, auch wenn man eher pessimistisch gestimmt war!

Mein TA sagte wir sollten zuerst die Giardien und die Spülwürmer behandeln und uns erst später um die Kokzidien kümmern. DAs sei nochmal ein "harter" Brocken! Der TA gab mir dann also Panacur und ich konnte 5 - 5 - 5 bei leider nur einen Katze behandeln.Meine "Problemkatze" hat durch Panacur Blut erbrochen und hatte Teerstuhl, sodass wir die Behandlung nach 2 Tagen abbrechen mussten bei ihr. Die andere hat alles gut vertragen und die Panacurbehandlung abgeschlossen. DAnach bekam das Problemkätzchen Metronidazol dass ich wieder 5- 5 - 5 dosieren sollte. Und dieses Zeug war der reinste Horror für uns und die arme Katze. Sie hatte Angst, hat gespeichel und das Zeug war nur schwer in sie zu bekommen. Naja geschafft haben wir es dann die ersten fünf Tag mit diesem Metro und danach bin ich zum TA (einem anderen also anfangs, weil meiner im Urlaub war) und sagte ihm dass ich das nicht mehr mitmachen kann, ob es dieses Metro nicht auch in Sprizenform gäbe oder ob ich die Katze zur Tablettengabe nicht jeden Tag vorbringen könnte. Das einzige was er dazu sagte, war dass die Metrogabe 5 - 5 - 5 keinen Sinn machen würde, man müsste es wenn dann 10 TAge durchgeben.

Mh, zwei Ärzte, zwei Meinungen ! Er empfahl mir auch diese Therapie abzubrechen und schlug vor nochmal einen Labortest zu machen um zu schauen ob die Katze noch Giardien hat. Skeptisch war ich natrürlich ! Therapie abbrechen ??? Neuer Test ? ich war mir sicher dass der Spuk nicht vorbei sein kann !!!

Ich habe dann 3 Tage Kot von BEIDEN gesammelt und bei ihm testen lassen für 41 EUR !!!! (War wohl kein Schnelltest) Ich empfand des als unsinnig nochmal testen zu lassen, weil die Katze ja nur 2 Panacurtabletten und 5 Metros bekommen hat und somit keine Behandlung vollständig war, ließ mich aber dann doch darauf ein.

Das ERgebnis war absolut negativ: keine Giariden, keine Spülwürmer, keine Kokzidien! Einfach nix ! bei beiden !!! und ich so: HÄH ? Das gibt es doch nicht !!! Ich freu mich zwar riesig, aber ich traue dem "Braten" einfach nicht !!!

Nun zu meinen Frage:
- 1) Kann es sein, dass die Katze trotz MASSIVEM Befall laut TA Nr.1) mit der Tablettengabe 2mal Panacur und 5mal Metro die Giariden überstanden hat ?
- 2) muss der Test nicht erst nach 6 WOchen gemacht werden, ist das überhaupt aussagekräftig den Test während der Behandlung durchzuführen?Und muss ich den Test in ca. 6 WOchen nochmal widerholen um absolut sicher zu gehen ?
- 3) was ist mit diesen Kokzidien die lt. TA Nr.1) erst "danach" behandelt werden sollten?sind die gleich mit abgetötet worden ?
- 4) ich habe mir nun nach Recherche im Internet : Petvital Darmgel besorgt kann aber leider überhaupt keine Dosierungsanweisung finden ? Kann mir da jemand helfen ? Ich der Packungsbeilage ist alles auf Hunde ausgerichtet ? Kann man das überhaupt für Katzen anwenden ?

An alle die noch kämpfen. Macht euch nicht verrückt ! Ich habe immer alles brav mit Disifin abgesprüht, Näpfchen und Klos täglich gereinigt aber ansonsten keine weiteren Maßnahmen getroffen. Viel Erfolg euch allen!!!

Vielen Dank im Voraus, falls jemand mir meine Frage beantworten kann !!!

LG
 
Werbung:
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2010
Beiträge
1.118
Ort
Ö/Haringsee
Hi!

Wie kams zur ersten Diagnose? Schnelltest/Labor oder hats der Tierarzt selber unterm Mikroskop angeschaut (sowas hatte ich auch einmal, naja...)?

Wie gehts den Katzen jetzt: haben sie noch Durchfall?

Falls derzeit keine symptoime sind würde ich 4 Wochen warten, dann Sammelkotprobe ins Labor schicken lassen.

lg Christine
 
M

MiniMaxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
5
DAnke für die schnelle Antwort!

der 1. Test hat ca. 30 Min beim TA gedauert und war der sog. Schnelltest. Der 2.Test wurde zu Labolkin geschickt und hat 2 Tage gedauert.

Den Katzen geht es super! Nickhaut ist zurückgegegangen und der offensichtlich beide schrecklich belastende Durchfall ist weg! also alles fest :)
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Nun zu meinen Frage:
- 1) Kann es sein, dass die Katze trotz MASSIVEM Befall laut TA Nr.1) mit der Tablettengabe 2mal Panacur und 5mal Metro die Giariden überstanden hat ?
Kann sein, muss nicht und ist auch eher unwahrscheinlich.
Mit einer Reinfektion könnte man alleine schon aus dem Grund rechnen, weil sich im Fell der Katze durch das häuftige Putzen noch genügend Zysten dafür befinden. Nur 10 Zysten reichen ja für eine erneute Infektion aus.

- 2) muss der Test nicht erst nach 6 WOchen gemacht werden, ist das überhaupt aussagekräftig den Test während der Behandlung durchzuführen?Und muss ich den Test in ca. 6 WOchen nochmal widerholen um absolut sicher zu gehen ?
Ja, das ist richtig. Jeder Test, der vor Ablauf von mindestens 6 Wochen gemacht wird, ist nicht wirklich sicher.
Zum ersten werden die Zysten nicht immer ausgeschieden und zum anderen sind noch bis zu 6 Wochen lang die Antigene im Darm vorhanden, die dann zu einem Falsch-Positiven Ergebnis führen können...
Und dann noch die Möglichkeit, dass die Giardien sich während der Behandlung in die Gallengänge zurückgezogen haben und nach Beendigung der Behandlung fröhlich wieder in den Darm zurückkehren...

- 3) was ist mit diesen Kokzidien die lt. TA Nr.1) erst "danach" behandelt werden sollten?sind die gleich mit abgetötet worden ?
Auch das ist eher unwahrscheinlich, da die Kokzidien über die Medikamente, die gegen die Giardien eingesetzt werden, herzhaft lachen...
Diese Medis können den Kokzidien i.d.R. gar nichts anhaben...
Wenn nun auch keine Kokzidien mehr vorhanden sein sollen, stimmt entweder mit der aktuellen Auswertung was nicht, oder die vorangegangene ist eher unglaubwürdig.

- 4) ich habe mir nun nach Recherche im Internet : Petvital Darmgel besorgt kann aber leider überhaupt keine Dosierungsanweisung finden ? Kann mir da jemand helfen ? Ich der Packungsbeilage ist alles auf Hunde ausgerichtet ? Kann man das überhaupt für Katzen anwenden ?
Das ist für Hunde und Katzen... Sollte eigentlich auch auf der Packung stehen... ;)

Dosiert werden sollte es lt. Hersteller folgendermaßen:

12 Tage lang 1 x tgl. einen gestrichenen Teelöffel mit wenig Futter vermengen oder auch ohne Futter direkt ins Mäulchen - am besten vor den Mahlzeiten.

http://www.zoobi.de/product_info.php/products_id/2262
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MiniMaxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
5
Danke für die schnelle Antwort! Ich bin sehr denkbar darüber, dass ich nicht alleine skeptisch über dieses Ergebnis und die Vorgehensweise bin.
Aber mehr als nochmal in ein paar Wochen einen Test machen kann ich jetzt erstmal nicht tun oder ?

Das Petvital was ich aus der Apotheke habe, sieht im Prinzip genauso aus wie auf dem Bild des Links von dir, nur dass da nur der Hund abgebildet ist und drunter steht "für Hunde" ! Daher war ich verunsichert, auch die Tube ist nicht so wie auf der Abbildung, sondern in Flaschenform ! Vielleicht habe ich ein veraltetes Produkt abgegriffen.... ?!?!
 
M

MiniMaxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
5
PS:
was hälst du denn im allgmeinen für glaubwürdiger einen Schnelltest beim TA oder den Laborkintest ?
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Danke für die schnelle Antwort! Ich bin sehr denkbar darüber, dass ich nicht alleine skeptisch über dieses Ergebnis und die Vorgehensweise bin.
Aber mehr als nochmal in ein paar Wochen einen Test machen kann ich jetzt erstmal nicht tun oder ?
Ich würde nicht in vorzeitige Euphorie verfallen, sondern wachsam bleiben. Vielleicht hast du ja tatsächlich Glück gehabt. *Daumendrück*
Ansonsten würde ich nach 6 Wochen noch einmal nachtesten lassen, insofern bis dahin der Stuhl fest bleibt... Wenn früher wieder Durchfall eintritt, dann solltest du natürlich eher wieder nachtesten lassen.

Das Petvital was ich aus der Apotheke habe, sieht im Prinzip genauso aus wie auf dem Bild des Links von dir, nur dass da nur der Hund abgebildet ist und drunter steht "für Hunde" ! Daher war ich verunsichert, auch die Tube ist nicht so wie auf der Abbildung, sondern in Flaschenform ! Vielleicht habe ich ein veraltetes Produkt abgegriffen.... ?!?!
Keine Ahnung...
Aber wenn dort auch die Milchsäurebakterien "Enterococcus faecium" für eine ausgewogene Darmflora sorgen sollen, dann ist das ok. ;)
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
PS:
was hälst du denn im allgmeinen für glaubwürdiger einen Schnelltest beim TA oder den Laborkintest ?
Die Frage ist, welchen Test Laboklin gemacht hat?

Der Schnelltest beim TA ist der ELISA-Test, der auf Antigene testet. Das ist ein sehr sensibler Test, der aber - wie gesagt - auch falsch-positive Ergebnisse auswerfen kann. Daher sollte man auch 6 Wochen warten, um wirklich sicher zu sein.
I.d.R. ist das auch der Test, der bei Laboklin gemacht wird, wenn man nicht explizit in Auftrag gibt, dass per Mikroskop nach Giardienzysten gesucht werden soll...

Aber auch die Mikroskopauswertung ist nicht sicher, weil die Zysten ja nicht immer ausgeschieden werden... ;)

Was glaubwürdiger ist, kann man nicht wirklich sagen. Du musst irgendwie Glück und das richtige Timing haben. D.h., den Stuhl zum "richtigen" Zeitpunkt abgegeben haben. Und da wir alle keine Glaskugel haben, die uns den richtigen Zeitpunkt nennen kann, ist das Treffen des richtigen Zeitpunktes reine Glückssache...
 
M

MiniMaxi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
5
DAnke!
Der Laboklin-Test wurde speziell nach Giariden, Spülwürmern und Kokzidien getestet. So stand es zumindest im Auftrag an das Labor!

Naja, werd jetzt erstmal abwarten und Kot beobachten! :)
Dann kommen die beiden endlich mal zur Ruhe, seit Februar bei mir und nur Stress ....
 

Ähnliche Themen

chrissie
Antworten
3
Aufrufe
837
chrissie
chrissie
H
Antworten
4
Aufrufe
334
H
P
Antworten
0
Aufrufe
170
Puathepig
P
K
Antworten
18
Aufrufe
3K
K
S
Antworten
14
Aufrufe
79K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben