3te Katze

V

Vwgolf626

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Kirchseeon
Hallo erstmal.

Wir haben ein kleines Problem mit unseren Katzen vielleicht hat jemand einen Rat für uns.
Wir haben seit ca 2,5 Jahren 2 Katzenweibchen (BKH, EKH) die beide ca. 3 Jahre alt sind. Wir hatten anfangs auch kleine Schwierigkeiten sie aneinander zu gewöhnen aber bis gestern waren sie eigentlich ein Herz und eine Seele.
Dann hatten wir die glorreiche Idee uns noch eine dritte Katze zu holen. Der 7Monate alter Kater "Luca" (EKH) und jetzt herrscht Terror pur.
Das eine Weibchen (Trixi) war immer sehr ängstlich, ist immer gleich miauend weggelaufen wenn man ihr zu Nahe gekommen ist und wenn Besuch da war hat sie sich gleich versteckt. Die andere (Soso) ist etwas dominanter und ruhiger und hat auch kaum Angst vor Menschen.
Jetzt ist alles etwas durcheinander. Trixi geht mehr auf unseren Neuling zu, knurrt und faucht ihn zwar an aber sie haben es auch schon geschafft zusammen auf einem Bett zu schlafen. Soso verlässt nicht mehr das Wohnzimmer, sie sitzt so hoch wie möglich auf dem Kratzbaum und beobachtet die Tür zum Schlafzimmer, wo die anderen beiden sich jetzt meistens aufhalten. Sobald einer von beiden zu sehen ist knurrt sie. Gestern nacht hat sie sogar mich und meine Freundin angeknurrt und angefaucht.
Heute hat sie sich mal vorsichtig an das Schlafzimmer angeschlichen und da habe ich ganz überrascht zugesehen wie Trixi sie ins Wohnzimmer gejagt hat. Wo sie dann wieder knurrend auf dem Kratzbaum saß. Ich weiß dass das alles Zeit braucht aber ich mach mir langsam Sorgen. Vor allem habe ich nicht damit gerechnet dass meine beiden Weibchen sich so fetzen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
Ich hätte jetzt keinen 7 Monate alten Kater im Pflegelalter zu zwei Kätzinnen gesetzt, sondern noch eine Katze oder auch Kater, wenn der Charakter passt, im ungefähr gleichen Alter.

Am wichtigsten ist, dass der Charakter, das Temperament und die Verspieltheit zueinander passen und es da keine zu großen Gegensätze gibt.

Jetzt ist Geduld und Ruhe angesagt, solange die Katzen nicht ernsthaft miteinander raufen, sie erstmal selbst machen lassen, je angespannter ihr seid, desto mehr wird davon auf die Katzen übertragen, also möglichst entspannt und Ruhe ausstrahlen.

Wichtig ist ein großes Angebot an Ruheplätzen, Rückzugsmöglichkeiten, erhöhter Ausguckplätze, Kratzbäume usw.

Man kann es auch mit Düften oder Feliwaysteckern probieren, etwas Entspannung reinzubringen, aber bitte wirklich nur eingreifen, wenn es sein muss.

Ich gehe mal davon aus, dass alle Tiere kastriert sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vwgolf626

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Kirchseeon
ja, sind alle kastriert. Ich habe jetzt auch festgestellt, dass es anscheinend von Trixi ausgeht, obwohl sie ja eigentlich die ängstlichere und auch vom Körperbau kleinere Katze ist. Sie jagt Soso und Luca durch die ganze Wohnung. Soso beobachtet nur wenn Luca in der Nähe ist. Sie hatte zwar anfangs die Ohren angelegt und es sah irgendwie so aus als würde sie gleich platzen aber dann hat sie die Ohren wieder aufgestellt und ganz ruhig ohne Frauchen und Knurren weiter beobachtet. Dann kam Trixi rein und schon war sie wieder hinter Luca her. Ich musste dazwischen gehen.
 
swaan

swaan

Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2011
Beiträge
64
habt geduld...es sieht oft schlimmer für den menschen aus als es wirklich ist...sie müssen die rangordnung ausfechten und auch bei euren alten katzen werden jetzt die karten neu gemischt...so ist das nunmal ...so kann es jederzeit wieder passieren und der neue "eindringling", na der muss jetzt sowieso erstmal erobert und aufgeklärt werden:D
also versucht euch zu entspannen auch wenn es nicht so einfach ist...ich weiß:D...aber ihr gebt euren katzen sicherheit und vertrauen nur dann, wenn ihr ruhig und entspannt seid...
geht einen tee trinken oder eine runde um den block...laßt die drei das mal machen:smile:
 
swaan

swaan

Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2011
Beiträge
64
ach ja...jedesmal wenn du dazwischen gehst, kann es sein das sie rückschritte machen bei der zusammenführung und sie immer wieder von vorne anfangen...also lass sie machen solange kein blut fließt...
 
S

Sveni

Gast
Huhu,

mit der schlechten Stimmung werdet ihr jetzt erstmal leben müssen. ;)

Das ist aber ganz normal und die beiden Damen werden sich auch wieder einkriegen.
Die glücklichste Kombi ist das jetzt sicherlich nicht, aber so wäre es ziemlich sicher auch bei jeder anderen Katze.
Lass die 3 machen, geht auf keinen Fall dazwischen, betüddelt die Damen mehr als das Katerchen, auch wenn es schwer fällt und nehmt euch Zeit und Ruhe.
Die Zusammenführung kann zwischen einige Tage-einige Monate dauern.
Wir führen hier auch gerade noch, mehr oder weniger gewollt, eine nicht so ganz optimale Kombination zusammen.
Ein Kater ging damit bereits nach einigen Tagen konform, der andere nörgelt nach 6 Wochen immer noch hin und wieder. Er mag unsere Mali nicht, sie gehen sich aber weitesgehend aus dem Weg...

Übrigens kann sich das Verhältnis zwischen den Katzen auch nach Monaten/Jahren noch vertiefen.
 
V

Vwgolf626

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Kirchseeon
ok, danke. Dann werde ich mal warten. Ich hoffe die kriegen sich wieder ein.
 

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
688
Daniel_Alice
Antworten
3
Aufrufe
242
Vitellia
Antworten
7
Aufrufe
6K
Marvinsmum
Antworten
2
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben