3 Tierärzte - 2 Meinungen und nun?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kira

Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
42
Hallo ihr Lieben,

und da bin ich schon wieder mit Soraya - sie entwickelt sich so langsam zu einer Problemkatze - obwohl sie eigentlich gar keine macht.

Nochmal kurz die Geschichte.

Soraya war trächtig als sie zu uns kam, am Dienstag haben wir dann erfahren, dass keins der Babys mehr lebt - wo sie hin sind - keine Ahnung - alles etwas merkwürdig.

Die TÄ machte einen US dabei kam raus, dass kein Baby mehr leben würde, aber irgendwas noch in der Gebärmutter sei und wir sie so schnell wie möglich kastrieren lassen sollten.

Heute waren wir dann wieder bei einem anderen TA bzw. bei zwei - Gemeinschaftspraxis - da uns das Ergebniss von der ersten TÄ nicht zufriedenstellte und nur verwirrte. Beide haben nichts auf dem US und auch nichts auf dem Röngtenbild gesehen - meinten aber, wir sollen Soraya nochmal trächtig werden lassen. :eek:

Der Gedanke an eine erneute Trächtigkeit und vorallem auch an wieder mehr Kitten die ein neues Zuhause suchen macht mich nicht gerade glücklich.


Wie kann es sein, dass zwei so unterschiedliche Ergebnisse bei einer Untersuchung rauskommen und was soll ich jetzt tun? Möchte Soraya den Stress eine dritten Untersuchung auch ersparen.

Was würdet ihr tun?

Bin um jeden Ratschlag dankbar
liebe Grüße Kira
 
Werbung:
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Die TÄ machte einen US dabei kam raus, dass kein Baby mehr leben würde, aber irgendwas noch in der Gebärmutter sei und wir sie so schnell wie möglich kastrieren lassen sollten.

Um sicher zu sein, dass die Katze wirklich keine Überreste von Nachgeburt und Co. hat wäre das doch die beste Lösung

Heute waren wir dann wieder bei einem anderen TA bzw. bei zwei - Gemeinschaftspraxis - da uns das Ergebniss von der ersten TÄ nicht zufriedenstellte und nur verwirrte. Beide haben nichts auf dem US und auch nichts auf dem Röngtenbild gesehen - meinten aber, wir sollen Soraya nochmal trächtig werden lassen. :eek:

Nöö nee, so etwas kann doch von keinem TA ernst gemeint sein.

Der Gedanke an eine erneute Trächtigkeit und vorallem auch an wieder mehr Kitten die ein neues Zuhause suchen macht mich nicht gerade glücklich.

Schöner Gedanke im Sinne des TS.

Die Katze sollte umgehend kastriert werden. Euer TA kennt ja die Geschichte der Trächtigkeit und wird hoffentlich bei der Kastration die Gebärmutter auf "Überbleibsel" untersuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Hallo Kira,
ich hatte die Geschichte von Soraya mitbekommen und es tut mir sehr leid,dass sie ihre Kitten auf so eine mysteriöse Weise verloren hat.

Allerdings finde ich die Aussage dieser TA-Praxis noch erschreckender.Sie nochmal trächtig werden zu lassen?:eek:
Etwas stimmt nicht mit deiner Maus und dir eine erneute Trächtigkeit anzuraten finde ich schon fahrlässig.

Ich würde Soraya so schnell wie möglich kastrieren lassen.Wer weiß,WAS das ist,was man in ihr beim Ultraschall gesehen hat,aber es kann nichts gutes sein.

Woher kommst du denn?Vielleicht gibt es ja ein paar Foris in deiner Nähe,die dir eine gute TK empfehlen können.
 
K

Kira

Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
42
ja, dass mit unseren Ta ist so ne Sache, war immer total mit ihm zufrieden bis zu Sorayas Trächtigkeit.

Andere TÄ wären gut - leider kenne ich mittlerweile - glaub ich fast alle , hier in der Umgebung und bin mit den meisten nicht zufrieden. Außerdem habe ich so langsam, dass Gefühl je mehr man von Medizin versteht desto schwiriger ist es einen TA zu finden mit dem man zufrieden ist.

Die letzten TA´s waren eigentlich echt gut - sie sind mir auch von vielen geraten worden. Ich habe in den letzten zwei Tagen ca. 50 Leute angerufen und nachgefragt, bei welchen TA sie sind und ob er gut ist. Die Praxis wurde mir von über 20 empfohlen. Ich habe selber das Röngtenbild gesehen und auch den US beobachtet - allerdings sind meine US - Kenntnisse schon 3 Jahre her - da verlernt man einiges.

Ich persönlich habe nichts gesehen, was merkwürdig aussah.

Die Begründung warum Soraya nochmal Trächtig werden soll war, dass es für die Katze - also nur für Soraya - besser wäre, da sie so ein ausgeprägten Muttertrieb hätte und es bei ihr zu Verhaltenstörungen kommen könnte, wenn sie keine Geburt erlebt hätte. Normalerweise würden sie auch für eine Kastration sein, aber bei Soraya wäre das was anderes.

@ CatAngel: wenn einem schon mehrere Kitten unter den Finger weggestorben sind, weil sie zu spät ins TH oder zum TA kamen, dann hat man die Einstellung. ;)
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Hallo,

also ich würde sie schleunigst operieren lassen und dies absolut nur aus einem einzigen Grund bei Deiner Mieze :

Aufmachen und nachsehen, WAS da drinnen ist - was ja beide TÄ gesehen haben, dass da was ist, was nicht dahingehört...

Die Gebärmutter kann entartet, entzündet, vereitert sonstwas sein - dass die Babies nicht mehr sind, geschah nicht ohne Grund und ich würde die GM schleunigst und komplett entfernen lassen.

Ich bin zwar der absolute Kastrationsbefürworter generell aufgrund dessen, dass es mehr als genug Katzenelend gibt, aber hier würde ich SOFORT und absolut nichts zwecks Kastration operieren lassen, sondern - um das, was da nicht hingehört, zu ENTFERNEN. Dass es logischerweise eine Kastration werden wird, ist ein positives Beiwerk... aber völlig zweitrangig.

Lasst sie bitte schnelll operieren - besser gestern als heute.


Diese Gemeinschaftspraxis würde ich im Leben nicht mehr betreten. Was ist das denn für ein Ratschlag ??? "Ich weiss nicht, was da drin ist, da stimmt zwar was nicht - aber lassen Sie ruhig alles laufen und die Katze dann noch mal decken" :eek::eek: :mad:

Ja, haben die denn noch alle Tassen im Schrank ? :(
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo -
also ich kann die zweite Meinung nicht nachvollziehen und finde es fast schon fahrlässig.
Eventuell noch eine dritte Meinung einholen -aber ich tendiere auch dazu:
Nachschauen was da los ist - irgendwohin müssen ja die Kitten sein - irgendwas ist los und ist passiert -
daraufhin eine erneute Trächtigkeit vorzuschlagen -:eek::eek::eek::mad::mad::mad:

ich drück Euch die Daumen!
lg Heidi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
da sie so ein ausgeprägten Muttertrieb hätte und es bei ihr zu Verhaltenstörungen kommen könnte, wenn sie keine Geburt erlebt hätte
Ich vermute, wenn Soraya kastriert ist, wird sich auch der Bruttrieb legen, der ja rein hormonbedingt ist.

Ob mit einer sorgfältigen Kastration allerdings der Muttertrieb ganz verschwindet, ist fraglich, denn bei vielen Katzen werden Sexualhormone auch in der Nebennierenrinde produziert, und die kann man einfach nicht mehr abstellen; subtile Rolligkeit könnte immer noch übrigbleiben.
Ob das mit einer weiteren Mutterschaft abzustellen wäre, halte ich für einen abenteuerlichen Gedanken. Wie kommt der TA zu dieser Meinung?

Unterhalte Dich ausführlich darüber mit dem behandelnden Arzt und laß einfließen, daß DIESE Kastra absolut sorgfältig durchgeführt werden muß.

Zugvogel
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Diese Gemeinschaftspraxis würde ich im Leben nicht mehr betreten. Was ist das denn für ein Ratschlag ??? "Ich weiss nicht, was da drin ist, da stimmt zwar was nicht - aber lassen Sie ruhig alles laufen und die Katze dann noch mal decken" :eek::eek: :mad:
Wenn ich es richtig verstanden habe, haben beide TÄ der Gemeinschaftspraxis nichts in Ultraschall und Röntgen gesehen, nur der TA der anderen Praxis.
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Ich würde die Katzen umgehend kastrieren lassen. Muttergefühle sind eine hormonelle Sache, Eure Katze sitzt nicht sinnierend am Fenster und träumt davon, einmal im Leben 5 Kitten in der Pfote zu halten.

Und bei der Vorgeschichte ist die Idee mit der Deckung nun wirklich sträflicher Leichtsinn:mad:

Kerstin
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #10
Wenn ich es richtig verstanden habe, haben beide TÄ der Gemeinschaftspraxis nichts in Ultraschall und Röntgen gesehen, nur der TA der anderen Praxis.

Hast Recht, gestern hab ich es zweimal gelesen und dachte, die beiden TÄ haben auch was gesehen - jetzt les ich das anders. Ich werde alt und senil :rolleyes::oops:

Okay, somit nehm ich DEN Teil zurück von wegen "da ist was und trotzdem trächtig werden lassen" - ABER :

Der erste TA hat ja beim Ultraschall (den ich immer dem Röntgen vorziehen würde) definitiv was gesehen und die jetzige Trächtigkeit ist ja nicht ohne Probleme gelaufen bzw. total merkwürdig gewesen.

Bleibt somit das klare Risiko, dass der 2. Ultraschall nichts gezeigt hat, aber dennoch was da sein könnte, denn der erste TA wird ja keine Halluzinationen haben...

Ich würde auf jeden Fall beim ersten TA bleiben und operieren lassen.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
16
Aufrufe
841
Gigaset85
Gigaset85
Z
5 6 7
Antworten
130
Aufrufe
19K
smilo
Paula_am_Strand
Antworten
19
Aufrufe
5K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
L
Antworten
6
Aufrufe
349
Margitsina
Margitsina
Sepp
Antworten
11
Aufrufe
12K
Sepp

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben