3 Tage Durchfall nach Antibiotika-zweite Katze angesteckt

  • Themenstarter Selin
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
495
Hallo zusammen,

unsere Ina hatte vor 10 Tagen eine Zahn-OP, es mussten auch beide Canini entfernt werden. Sie bekam danach auch 5 Tage Antibiotika (Amoxihexalsaft).
4 Tage später danach breiiger Kot. Ich dachte ok, kommt vom AB. Nun hat es jedoch auch die andere Katze erwischt. Heute ist der 3. Tag mit dem breiigen Kot und ich habe den Eindruck es wird noch flüssiger. Kranken Eindruck machen beide nicht. Ich soll laut Tierarzt nun Kotprobe sammeln, dreimal hintereinander. Ich habe vergessen zu fragen, ob ich alle 3 Proben in das gleiche Röhrchen tun kann. Der erste Versuch zum Sammeln ist bereits gescheitert, sie hat aufgehört zu koten wegen meiner Anwesenheit und ist an das nächste WC gelaufen, hat dann natürlich Tropfen verloren. Macht es etwas aus, wenn Streu am Kot ist oder kann ich die Streu vom Kotbrei einfach abstreifen. Es sind auch immer nur kleine Kleckse, dafür häufiger.
Habt ihr Tipps?
 
A

Werbung

BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
7.324
Hallo zusammen,

unsere Ina hatte vor 10 Tagen eine Zahn-OP, es mussten auch beide Canini entfernt werden. Sie bekam danach auch 5 Tage Antibiotika (Amoxihexalsaft).
4 Tage später danach breiiger Kot. Ich dachte ok, kommt vom AB. Nun hat es jedoch auch die andere Katze erwischt. Heute ist der 3. Tag mit dem breiigen Kot und ich habe den Eindruck es wird noch flüssiger. Kranken Eindruck machen beide nicht. Ich soll laut Tierarzt nun Kotprobe sammeln, dreimal hintereinander. Ich habe vergessen zu fragen, ob ich alle 3 Proben in das gleiche Röhrchen tun kann. Der erste Versuch zum Sammeln ist bereits gescheitert, sie hat aufgehört zu koten wegen meiner Anwesenheit und ist an das nächste WC gelaufen, hat dann natürlich Tropfen verloren. Macht es etwas aus, wenn Streu am Kot ist oder kann ich die Streu vom Kotbrei einfach abstreifen. Es sind auch immer nur kleine Kleckse, dafür häufiger.
Habt ihr Tipps?
Hallöchen, ich habe die Proben meiner Katzen in ein Röhrchen gemacht. Die TK sagte mir, ich solle bitte wenig bis gar kein Streu dran lassen (da hab ich ein wenig „serziert“ 😅). Wichtig war nicht die Menge eines Tages, sondern eine Probe von drei Tagen, da nicht bei jedem Kotabsatz mögliche Parasiten dabei sind 🤷🏻‍♀️
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
495
Das habe ich die Helferin extra gefragt, ob von 3 Tagen, sie meinte von drei aufeinander folgenden Stuhlgängen. Hätte auch schon gern noch ein Ergebnis vor Weihnachten zwecks Medikation.
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
7.324
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.395
Wahrscheinlich weil viele Katzen nur 1 Mal am Tag Stuhlgang haben.
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
7.324
Wahrscheinlich weil viele Katzen nur 1 Mal am Tag Stuhlgang haben.
Das ergibt für mich leider nicht wirklich Sinn, denn dann könnte einfach drei Proben stehen. Allerdings sprechen auch andere Seiten von Proben von drei aufeinanderfolgenden Tagen 🤔
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
7.324
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: Selin und Wildflower
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
13.651
Ort
Oberbayern
Ich sammle bei großen Kotprofilen immer über drei Tage weil viele Parasiten in bestimmten Lebenszyklen nicht nachweisbar sind. Durch Proben von verschiedenen Tagen versucht man sicher zu stellen, dass mit mindestens einem Stuhlgang auch tatsächlich Parasiten ausgeschieden wurden.

Je nach Labor bzw. Testverfahren kann aber auch eine Probe ausreichen, wenn man beispielsweise per Antigen-Test statt mikroskopisch auf Giardien o.ä. untersucht.

Wenn der Tierarzt drei Proben möchte, würde ich aber wenn möglich auch drei Tage sammeln. Ein Ergebnis aus dem Labor bekommst du so oder so nicht mehr vor Weihnachten.
Es kann höchstens noch ein Schnelltest in der Praxis (auf Endparasiten und Giardien) durchgeführt werden. Aus meiner Erfahrung würde ich mir das Geld dafür allerdings sparen.
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
495
  • #10
Würdet ihr dann auch nichts in Eigenregie unternehmen z.B. Flohsamenschalen oder Moorliquid? Wobei wahrscheinlich beides ins Futter gemischt nicht gefressen wird. Möchte jedoch nicht untätig zusehen bis nach Weihnachten.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Flohsamenschalen müssen vorher eingeweicht werden und können dann ins Futter gemischt werden.Da diese neutral schmecken wird das Futter genauso genommen.
Einweichen deshalb weil sonst zu viel Wasser dem Körper entzogen wird.
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
495
  • #13
Ich habe gemahlene, ist ok oder?
Gegrilltes Hähnchen habe ich schon probiert, kam nicht so gut an. So ein Hühnchen im Vegetarierhaushalt🤢, nicht so gerne. Katzensüppchen mit Huhn war auch keine Begeisterung.
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
495
  • #14
Mein weiteres Vorgehen: Kurz vor Weihnachten bei Fressnapf noch Sanofor (Moorliquid) gekauft und beiden gegeben. Danach gab es zwei Tage keinen Stuhlgang, danach wieder gut geformt, so ging es bis gestern = 20 Tage.
Der Kot war wieder erst geformt, dann breiig und stark stinkend. Später habe ich noch einen Kleks weich gefunden, Farbe hellbraun.
Heute von der Mitbewohnerin Stuhlgang ok. Ina hatte noch keinen Stuhlgang.
Zur Sicherheit würde ich nun doch gerne den Kot untersuchen lassen. Dazu hätte ich folgende Frage:
Ich gebe nun wieder Sanofor, stört dies das Ergebnis?
Mein Mann (auf Bauernhof aufgewachsen, erklärt für mich manches) hat schon die Zahn-OP für überflüssig gehalten, weil sie keinerlei Anzeichen für Zahnprobleme gezeigt hat. Und nun der Durchfall zeitlich zur OP, und er: siehste, da kann Katze sich vielleicht auch was einfangen.
Eigentlich kann ich doch Proben von Beiden in einem Röhrchen sammeln oder?
Ich habe mich eingelesen, dass wenn es Giardien sind, müssen eh beide behandelt werden.
Und vor allem habe ich gelesen, wenn es auch nur zeitweise auftritt und sie haben Giardien, kann es zu einer chronischen Darmentzündung kommen. Ich kann mich mal wieder verrückt machen.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.395
  • #15
Na ja, aber wenn es nun doch Unterschiede in der Darmbesiedelung sein sollten, könnte man das nicht herausbekommen.
Ich würde von beiden 3 Tage lang sammeln.
 
S

Selin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2015
Beiträge
495
  • #16
Können es auch 5 Tage sein? In vielen Fällen weiß ich nicht, von wem der Kot ist?
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.395
  • #17
Ich denke, die Probe sollte nicht zu alt sein.
Ansonsten mal den Arzt fragen, der müßte das wissen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
5
Aufrufe
8K
Zaphir
Zaphir
K
Antworten
4
Aufrufe
2K
Kati2020
K
V
  • Verrückte Katzenlady 123
  • Verdauung
2
Antworten
22
Aufrufe
795
MaurosMum
MaurosMum
S
Antworten
2
Aufrufe
706
Stefanie Hanke
S
Kerstin1004
Antworten
17
Aufrufe
6K
locke1983
locke1983

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben