3 Kitten und 1 Hund!

B

bärle99

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
1
Hallo,
wir haben einen 2 jährigen Hündin, die unseren letzten Kater (ein "Ausgestoßener", gefunden als er 2 Tage alt war, großgezogen mit Flasche und Hündins Hilfe (wärmen im Körbchen etc). sehr gut akzeptiert hat, weil sie ihn ja auch mit "großgezogen" hat. Nun ist unser Kater leider seit Wochen verschwunden.

Seit Samstag haben wir 3 neue Kitten aus dem Tierheim. Sie wurden sozusagen mitsamt schwangerer Mutter "entsorgt", lagen 4 Wochen in einem Schacht und wurden dann gefunden und ins Tierheim gebracht. Da wir die kleinen nicht trennen wollten und sowiso zwei Kitten genommen hätten, haben wir uns kurzer Hand entschlossen, alle drei zu nehmen. Die drei sind sehr verspielt, nun 11 Wochen alt und haben am ersten Tag erst mal alle angefaucht und sich vor uns versteckt. Heute, am dritten Tag, sind sie schon etwas zutraulicher geworden. Sie leben im Moment erst mal im Zimmer meiner Tochter, welches sich von außen gut schließen lässt, damit der Hund nicht reingeht. Jeden Tag bin ich mehrmals mit der Hündin drin und behalte den Hund auf dem Arm (er ist nur etwas größer als eine ausgewachsene KAtze). Die Kätzchen fauchen den Hund an, und eine sehr mutige hat ihm auch kurzer Hand gleich mal eine Ohrfeige verpasst. Immer dann, wenn ein Kätzchen besonders schnell rennt, will der Hund natürlich von meinem Arm springen und hinterher. AUch wenn zwei Kätzchen miteinander "kämpfen", dann will der Hund sofort hin. Dann fängt er auch an zu bellen. Das alles scheint wohl auch so normal zu sein, davon gehe ich aus.
Nun suche ich aber für meine Situation alle guten Tipps von den "Profis" hier, wie ich die Sache mit der Gewöhnung zwischen den 3 Kätzchen und dem Hund am richtigsten gesalte, damit die 3 auch bald frei in der Wohnung umherlaufen können ohne dass der Hund hinterher-rennt ode die Katzen ihm Ohrfeigen verpassen.
Bin um jeden Rat dankbar,
EURE
BABS
 
Werbung:
relottisanda

relottisanda

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2010
Beiträge
1.364
Ort
langenhorn /NF
hallo und herzlich willkommen!

das ist schön, dass du den kätzchen ein zu hause gibst.
aber die "alte" katze? kommt die einfach nicht mehr? wieso ist sie denn weg? was hast du denn so versucht um sie wieder zu bekommen?
verstehe mich nicht falsch, aber irgendwie komisch finde ich das schon.

ich kenne mich mit hunden leider nicht aus, aber andere hier sicher.

liebe grüße biggi
 
Jack Ass

Jack Ass

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juli 2009
Beiträge
1.345
Alter
53
Ort
Düsseldorf
wie gut steht denn die Hündin im Gehorsam?
Meiner Meinung nach gehst Du die Sache falsch an. Will heißen: denk bitte zurück, wie Du das damals mit dem Katerchen und der Hündin gemacht hast. Hattest Du sie auch auf dem Arm, als sie den Kater zum ersten Mal gesehen hat? Oder durfte sie selbst gucken gehen?
Und bedenke bitte, die Hündin kennt zwar Katzen, die Katzenkinder aber noch keinen Hund, demzufolge ist es ganz klar, daß die fremde Spezies erstmal Ohrfeigen kriegt, bis sie deren Körpersprache verstehen. ;)
Ich wäre für kontrollierte Besuche im "Katzenzimmer" mit angeleintem Hund, wenn die Hündin nicht abrufbar ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
21
Aufrufe
9K
Seraphin
Seraphin
Antworten
4
Aufrufe
4K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
Antworten
5
Aufrufe
316
nelia.bls
nelia.bls
Antworten
6
Aufrufe
3K
Izz
2
Antworten
33
Aufrufe
3K
D
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben