3. Katze???

C

Carinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
149
Ort
Gelnhausen
Hallo,
es war eigentlich recht ungewollt, aber ich habe mich verliebt.
Am Wochenende war ich mit meinen Eltern bei einer türkischen Angora Züchterin, weil meine Eltern eigentlich (nachdem Tod ihres Katers vor einem Jahr), eine (oder zwei) neue Kater holen wollten (zu ihrer noch vorhandenen 14 jährigen Katze).
Naja sie haben sich nach gründlicher Überlegung nun doch entschlossen, dies erstmal zu lassen, weil die alte Katze keine neue duldet und sich schon mit dem verstorbenem Kater nie wirklich verstanden hat.

Naja, aber bei der Züchterin war diese hübsche Maus (Polly, 2 Jahre alt):





Das "Problem":
Ich habe schon zwei weibliche Tiere und "nur" weibliche Tiere, sind ja meistens eher selten zu finden und eine recht ungünstige Konstellation.
Meine beiden jetzigen sind jedenfalls kein eingeschworenes Team.
Das höchste aller Gefühle ist, dass sie sich mal ablecken, aber kuscheln tun sie nie zusammen.
Mimi (wird dieses Jahr 2) ist eher schüchtern und scheu Fremden gegenüber, ich bin ihre Bezugsperson, sie hat aber sehr oft ihr wilden und hektischen Phasen
Rosalie (wird im Juli 1 Jahr alt), sehr ruhig und ausgeglichen, Fremden gegnüber sehr offen, mag jeden, hat nur einmal am Tag eine "wilde Phase"

Polly (laut Züchterin) soll auch eher zurückhaltend sein Fremden gegenüber (aber nicht so extrem wie Mimi), liebt junge Frauen und brauch diese als Bezugsperson.

Mein Freund ist so gut wie überzeugt. Er wusste gleich, als ich von der Züchterin kam, dass da was im Busch ist :rolleyes:.
Naja jetzt wollen wir nochmal zusammen hinfahren, damit er sich die Polly auch mal angucken kann.

Was meint ihr?
Hat jemand von euch drei Katzen (was ohne Kater gut klappt)?
Allgemein gesagt, ist bei drei Katzen nicht eine zu viel? Oder könnte sich da, ein fünftes Rad am Wagen entwickeln? Gibt es mehr Stress als bei zwei?
Habe in einem Buch gelesen, dass 2 und 4 Katzenhaushalte am besten funktionieren :confused:

Danke fürs durchlesen!

Liebe Grüße, Carina
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
oh wow!
ich finde sie ebenfalls total schön und kann verstehen dass Du gemeinsam mit ihr leben magst...
Ich lebe mit zwei Katern und einer Katze und wenn ich es nochmal entscheiden würde, würde ich wahrscheinlich lauter gleichgeschlechtliche Katzen nehmen.....
Ob drei Mädels nur noch rumzicken? keine Ahnung.....aber ich habe gerade Nero für den Cäsar geholt, damit er einen gleichgeschlechtlichen Raufkumpanen hat...
Wie das für Deine Zwei ist, kannst nur Du wirklich entscheiden.....
Du kannst vorab überlegen wie Du ihnen den Stress nimmst...mit Bachblüten oder Anderem, da gibt es dann mehrere Möglichkeiten....sollte die Entscheidung so fallen....
bin gespannt
lg Heidi
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Wir hatte auch eine ganze Zeit lang drei Mädels bis dann irgendwann unser Kater eingezogen ist. Und die drei haben sich recht gut verstanden und eigentlich gar nicht rumgezickt. Bei uns ist eher der Kater jetzt die Zicke.
Ich kann gut verstehen, dass du dich für die Maus entscheiden würdest, da könnte ich auch nicht nein sagen :D
Letztendlich musst du wissen, wie sie mit deinen beiden vorhandenen charaktermäßig zusammenpasst, die Alterskonstelation ist ja schon mal sehr gut. Ich wünsch dir alles Gute und halte uns am Laufenden, wie du dich entscheidest.
 
E

Ela

Gast
Wieso soll es nicht funktionieren ? Es kann mit 3en besser laufen als mit 2 oder 4 oder eben auch anders rum. Es gibt nie eine Garantie.

Nur 3 Mädels ? Da fällt mir nur Birgitta ein, die diese Konstellation hat

Und auch hier denk ich, liegt es doch mehr am Charakter..... Obwohl ich finde, das Katzen zickiger als Kater sind :cool: Aber ob 2 oder 3 Zicken - das macht den Kohl auch nicht mehr fett, oder ? :D
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
in ne hübsche Maus hast du dich da verguggt ;)

allerdings... das linke Mädchen in deiner Sig, ist das eine Perserdame?

wenn ja, kann ich dir -als TUA-Züchterin, die mit derzeit 25 (inkl Kitten) TUAs zusammenlebt- nur raten;: lass die Finger davon;
Perser und TUA sind temperamentmässig zwei Welten, die aufeinandertreffen und die absolut nicht zusammen passen....
Einzige Ausnahme ; eine der höchst selten vorkommenden SchlaftablettenTUAs und ein hyperaktiver Perser ( den es etwa ebenso häufig gibt)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Carinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
149
Ort
Gelnhausen
Ja eine Garantie gibt es nie.
Zickig sind meine beiden jetzt eigentlich auch nicht wirklich.
Ich hatte schon mal einen Kater in Pflege (als Mimi noch alleine war) und der hat mehr gefaucht als sie.

Ja, meine Rosalie ist eine Perser.
Als ich sie zu Mimi (Siammix) geholt habe, hab ich im nachhinein gelesen, dass Siam und Perser auch nicht zusammen passen (da Siam eher wild und Perser sehr ruhig sind). Naja und es klappt trotzdem.
Und wie schon beschrieben, Polly soll auch eher eine ruhige und vorsichtige sein.

Ich werde auf jeden Fall schreiben, wie wir uns dann entscheiden.
Trotzdem würde ich mich weiter freuen, über Vorschläge, Tipps und eigene Erfahrungen von Euch!
 
4

4Cats

Gast
hi Carinchen,
3 Weiber wäre schon ok, aber die Charaktäre sollten zusammenpassen,
wenn die Rassen untereinander nicht passen (ich weiß es nicht bei Persern), dann lass es besser bleiben, ich hab hier 3 Wald und Wiesen Katzen und einen
Kartäuser, das klappt prima, aber wie gesagt ich kenn mich mit Rassekatzen nicht aus und würd somit hier auf die Züchter hören.
 
C

Carinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
149
Ort
Gelnhausen
Ja das stimmt
Die Züchterin, bei der ich die Polly gesehen habe, weiß welche Rassen ich habe, hat aber bis jetzt noch nichts dazu gesagt (bezüglich Perser).

Aber totz Rasse besitzt jede Katze ja nochmal unterschiedliche Charaktereigenschaften die sich von Katze zu Katze unterschieden. Man darf das ja auch nicht verallgemeiner, bezüglich der Rasse.
Obwohl ich auch nur Leute kenne, die Mehrkatzenhaushalte mit einer Rasse führen und nicht wie ich so einen bunt gemixten Haufen haben.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ja das stimmt
Die Züchterin, bei der ich die Polly gesehen habe, weiß welche Rassen ich habe, hat aber bis jetzt noch nichts dazu gesagt (bezüglich Perser).

Aber totz Rasse besitzt jede Katze ja nochmal unterschiedliche Charaktereigenschaften die sich von Katze zu Katze unterschieden. Man darf das ja auch nicht verallgemeiner, bezüglich der Rasse.
Obwohl ich auch nur Leute kenne, die Mehrkatzenhaushalte mit einer Rasse führen und nicht wie ich so einen bunt gemixten Haufen haben.

letztendlich wirst du ohnehin machen, was du willst...
aber ich kann dir nur soviel sagen, dass von den insgesammt 37 Kitten, die hier geboren sind und meinen insgesammt 4 gekauften TUAs nur eine einzige Perser-tauglich war....
 
C

Carinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
149
Ort
Gelnhausen
  • #10
Also hast du schon mal welche an Perserkatzenbesitzer vermittelt und die kamen dann wieder zurück, weil es nicht geklappt hat?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #11
Also hast du schon mal welche an Perserkatzenbesitzer vermittelt und die kamen dann wieder zurück, weil es nicht geklappt hat?

nein, aber ich kann die Rasse "Türkisch Angora" recht gut einschätzen....
die meisten sind nichtmal hauskatzentauglich (meine Luzy musste lange unter der Türkenbande leiden)
 
Werbung:
Schiller

Schiller

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
676
Alter
47
Ort
bei München
  • #12
Aber eine TUA würde sich mit einer Siammix schon verstehen? Und dann wäre die Perserin doch entlastet, oder?
 
C

Carinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
149
Ort
Gelnhausen
  • #13
Also die Züchterin von der Polly hat nur gutes von den türk. Angoras erzählt. Sehr lieb und gut verträglich... Naja sie züchtet auch erst seit ca. vier Jahren.
Trotzdem ist mir noch nicht ganz klar geworden, wo der kritische Unterschied jetzt ist oder das auffällige Merkmal des Charkters bei der Angora?
Sie ist einfach zu lebhaft gegenüber einer Perser (oder auch Hauskatze)?


Naja, sie wollte dann wenn ich vorbei kommen, sowieso nochmal intensiv mit mir darüber sprechen, da kann ich sie ja nochmal fragen.
 
B

birgitta

Gast
  • #14
Mmh... so pauschal kann man das nicht wirklich beantworten...
Ich habe ja nun eigentlich Mutter plus zwei Töchter.... und wenn ich heute so darüber nachdenke, hätte ich doch besser auch noch nen Kater behalten...:cool::cool::D:D:D

Wobei meine Drei alle den Charakter der Mutter abbekommen haben und das kann hier auch schon mal in einem Zickenterror ausarten. Alle drei leben nun seit bald 7 Jahrn mit mir und ich bin und bleibe hier die Oberkatze, da gerade die Russen ein dominates Verhalten (ach dem Mensch gegenüber) an den Tag legen.

Letzendlich erfülle ich jeden Tag die individullen Eigenheiten der Damen und dadurch ist es ein halbwegs harmonisches Trio.....:D:D:D

Du kennst deine Tiere besser als wir anderen und ich glaube, dass du eine entsprechende Wahl deinerseits fällen wirst.:cool::cool:


PS: ich habe mich auch schon öfters in diverse Notfellchen verliebt, es dann aber gelassen, da mir das nicht abschätzbare Risiko hier mit meinen zu groß ist. :rolleyes::rolleyes:;);)
 
T

tiha

Gast
  • #15
Ich betrachte die Sache mal von einer anderen Seite:
Du hast die Befürchtung, dass Deine Mini evtl. EG hat. Ich würde das zuerst mal klären. Wenn es EG ist, dann sollte sie ja nicht unbedingt Stress haben und eine Zusammenführung wäre Stress, abgesehen davon, dass Du nicht weißt, wie's wirklich mit den 3er läuft (d. h. dass das Risiko besteht, dass Ihr ggf. Dauerstress habt...:().
Und wenn's (was ich Euch so sehr wünsche) kein EG, sondern eine allergische Reaktion ist, dann würde ich das zuerst behandeln. Wer weiß, ob sich Deine Katze nicht etwas verändert, wenn sie keine gesundheitlichen Probleme mehr hat. Ggf. ändert sich auch das gegenseitige Verhalten damit.

Und auch, wenn sich Mini und die Wuschelmaus bestens verstehen würden, heißt das leider nicht, dass Dein Perserschätzchen entlastet ist. Das kann auch nach hinten los gehen und sie wird gemobbt.

Sorry, mag Dir nicht Deine Freude verderben. Bin einfach so, dass ich denke, zuerst die alten Baustellen bearbeiten, und dann neue aufmachen... :oops:
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
  • #16
in ne hübsche Maus hast du dich da verguggt ;)

allerdings... das linke Mädchen in deiner Sig, ist das eine Perserdame?

wenn ja, kann ich dir -als TUA-Züchterin, die mit derzeit 25 (inkl Kitten) TUAs zusammenlebt- nur raten;: lass die Finger davon;
Perser und TUA sind temperamentmässig zwei Welten, die aufeinandertreffen und die absolut nicht zusammen passen....
Einzige Ausnahme ; eine der höchst selten vorkommenden SchlaftablettenTUAs und ein hyperaktiver Perser ( den es etwa ebenso häufig gibt)

Hallo Imke...

Sicher kennst du dich mit TUAs sehr gut aus...
Ich würde es allerdings auch nicht so verallgemeinern...

Wir haben hier einen recht gemütlichen Perser, eine sehr aktive MC-Mixdame und eben Kika, die schon eher Richtung Bengale geht...

Und das klappt supi....Lucky läßt sich durch die Damen zum Spielen anregen,
und dann gehts oft über Stühle und Bänke...

Allerdings sind meine Mädels nicht sehr dominat und Lucky ist der Chef im Haus..
Wenn TUAs recht dominat sind, wäre das für uns evt nix...
Aber eher aufgrund des Dominanzverhaltens...

lg
mel
 
C

Carinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
149
Ort
Gelnhausen
  • #17
Also wir haben uns nun leider doch gegen Polly entschieden. Es tut mir wirklich weh, weil sie so hübsch und süß war :(
Aber ich habe nochmal mit meiner Mutter darüber lange geredet und einige Bücher gelesen und drei Mädels denke ich (besonders wenn es verschiedene Rassen sind) gehen selten gut. Noch ein Kater müsste her, um die Situation "aufzulockern".
Zum größten Teil wollte ich auch den Tieren zur Liebe diesen Stress vermeiden, weil gerade Polly und Mimi sehr sensibel sind.

Viele Grüße, Carina
 
T

tiha

Gast
  • #18
Also wir haben uns nun leider doch gegen Polly entschieden. Es tut mir wirklich weh, weil sie so hübsch und süß war :(
Aber ich habe nochmal mit meiner Mutter darüber lange geredet und einige Bücher gelesen und drei Mädels denke ich (besonders wenn es verschiedene Rassen sind) gehen selten gut. Noch ein Kater müsste her, um die Situation "aufzulockern".
Zum größten Teil wollte ich auch den Tieren zur Liebe diesen Stress vermeiden, weil gerade Polly und Mimi sehr sensibel sind.

Viele Grüße, Carina


Hallo Carina,

ich hatte das auch gedacht. Dann holte ich Sammy. Hab's auch wirklich nie bereut. ABER: Sammy spielt auch katertypisch und war durch meine beiden Mädels nicht ausgelastet, und deshalb hab ich dann noch Julius dazu geholt.

Und gerade wenn Du große Sensibelchen hast, würde ich definitiv eher eine sehr soziale Kätzin und keinen Kater holen...
 
C

Carinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2008
Beiträge
149
Ort
Gelnhausen
  • #19
Ja, aber ich denke, das Thema dritte Katze ist jetzt sowieso begraben. Vor allem war mein Freund dann auch nicht mehr so begeistert, als ich das mit der dritten Katze in die Tat umsetzten wollte.
Er hat dann auch damit angefangen, wegen Mimis EG und dem Stress usw.

Ich bin sowieso eher ein Fan von Katzen als von Katern, deshalb käme für mich auch immer wieder nur eine Katze in Frage (auch wenn ein Kater vielleicht evtl. besser passen würde). Naja und bei dir sind es ja letztendlich auch vier geworden, ich denke (und wie ich auch gelesen habe), dass drei einfach eine blöde Konstellation sind.
 
T

tiha

Gast
  • #20
...ääähm, jetzt bist Du in etwa da gelandet, was ich ein paar Antworten weiter oben geschrieben habe... :D;)

Aber ich kann Dich gut verstehen... denke auch, dass es eine gute Entscheidung ist in der momentanen Situation :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
940
Upserle
Antworten
11
Aufrufe
2K
Miss_Katie
Antworten
5
Aufrufe
2K
dasElfenkind
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
6K
Antworten
33
Aufrufe
11K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben