3 katze? Kitten?

  • Themenstarter Spaghti
  • Beginndatum
S

Spaghti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2021
Beiträge
4
Hello,

ich habe 2 Katzen, in der Konstellation Kater und Katze. Habe diese vor ca. 5 Jahren vom Bauernhof als 4-5 Monate alte Kitten geholt.

Für 3 Jahre waren sie reine Wohnungskatzen aufgrund der Lage der Wohnung. Seit knapp 1 1/2 Jahren wohnen wir im Erdgeschoss und haben die Katzen an Freigang gewöhnen können.

Leider herrscht immer etwas Spannung. Die Katze ist eine sehr sehr stressempfindliche katze, sprich sobald ihr was nicht passt, wird irgendwo hin gepinkelt. Und den Schwanz hat sie sich auch teilweise die Haare ausgerissen.

Seit dem Umzug und neuer Partnerschaft ist echt wirklich gut geworden, nur noch ca 1x im Monat pinkelt sie auf Textilien. (Sonst jede Woche auf alles was ging.. Sofa Bett Handtücher Klamotten Kopfkissen..)

Plus das Problem ist die beiden sind laut den Leuten, wo ich sie geholt habe, Geschwister.

Die beiden waren noch nie so, dass gekuschelt wurde oder sich gegenseitig geputzt wurde. Hat einer schmerzen wird aber geguckt, wie schlimm es ist.

Der Kater macht gern auf dicke Hose und mobbt die kleine, er geht auf sie zu und schlägt nach ihr nur um auf ihren Platz zu können, und wenn sie ihm eine verpasst, guckt er sie nur an und sie rennt weg vor ihm.. Draußen blüht sie aber auf, hat dort Selbstvertrauen und ist die mutigere von beiden. Bei Leuten ist er derjenige der eher auftaut.



Jetzt war meine Überlegung eine dritte Katze zu holen, um eventuell die Spannung zwischen den beiden zu lösen (überlege da aber eher an ein Kitten).

Mein Problem ist aber, ob sich was ändern würde, welches Geschlecht wäre am besten und vor allem würde es eher passieren, dass dann quasi 2 gegen 1 gehen?

Jemand Ratschläge ? Wäre sehr dankbar
 
Werbung:
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
509
Ort
Nordwestschweiz
Ich denke die beste Option wäre ein zweiter Kater als Raufkumpel für deinen Kater. Aber in gleichen Alter und kein Kitten. Ein Kitten hat ganz andere Bedürfnisse und braucht andere Kitten als Gesellschaft.
 
  • Like
Reaktionen: Spaghti und Grinch2112
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
745
Ort
61231 in Hessen
Hello,

ich habe 2 Katzen, in der Konstellation Kater und Katze. Habe diese vor ca. 5 Jahren vom Bauernhof als 4-5 Monate alte Kitten geholt.

Für 3 Jahre waren sie reine Wohnungskatzen aufgrund der Lage der Wohnung. Seit knapp 1 1/2 Jahren wohnen wir im Erdgeschoss und haben die Katzen an Freigang gewöhnen können.

Leider herrscht immer etwas Spannung. Die Katze ist eine sehr sehr stressempfindliche katze, sprich sobald ihr was nicht passt, wird irgendwo hin gepinkelt. Und den Schwanz hat sie sich auch teilweise die Haare ausgerissen.

Seit dem Umzug und neuer Partnerschaft ist echt wirklich gut geworden, nur noch ca 1x im Monat pinkelt sie auf Textilien. (Sonst jede Woche auf alles was ging.. Sofa Bett Handtücher Klamotten Kopfkissen..)

Plus das Problem ist die beiden sind laut den Leuten, wo ich sie geholt habe, Geschwister.

Die beiden waren noch nie so, dass gekuschelt wurde oder sich gegenseitig geputzt wurde. Hat einer schmerzen wird aber geguckt, wie schlimm es ist.

Der Kater macht gern auf dicke Hose und mobbt die kleine, er geht auf sie zu und schlägt nach ihr nur um auf ihren Platz zu können, und wenn sie ihm eine verpasst, guckt er sie nur an und sie rennt weg vor ihm.. Draußen blüht sie aber auf, hat dort Selbstvertrauen und ist die mutigere von beiden. Bei Leuten ist er derjenige der eher auftaut.



Jetzt war meine Überlegung eine dritte Katze zu holen, um eventuell die Spannung zwischen den beiden zu lösen (überlege da aber eher an ein Kitten).

Mein Problem ist aber, ob sich was ändern würde, welches Geschlecht wäre am besten und vor allem würde es eher passieren, dass dann quasi 2 gegen 1 gehen?

Jemand Ratschläge ? Wäre sehr dankbar

Ein Kitten zu 5 Jährigen ist eine absolut schlechte Idee. Bei uns gab es schon mega Probleme bei 2 Jahren Altersunterschied, weil das Jüngere mit dem Älteren nicht ansatzweise ausreichend ausgelastet war und dies noch massiver an der Dame aus lies als vorher der Ältere und der ältere Kater war fix und alle, weil der Jüngere ihn zu viel gefordert hat und hat sich ständig zurück gezogen. Bei dir seh ich das noch kritischer, weil Freigänger dann schnell mal abwandern.

Es sollte unbedingt eine gleichaltrige Katze sein.

Und zum Nächsten, es sollte unbedingt ein Kater werden, oder eine raufige Katze, aber ich denke ein Kater ist die sinnvollere Lösung, bevor es weiter so läuft bei dir.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.698
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Du hast ein typisches Kater-Katze Problem, da ist es egal ob es Geschwister sind. Geschwister sind es nur solange sie bei der Mutter gesäugt werden, bzw die Mutter brauchen. Ab dann sind sie Freunde oder Konkurrenten.
Das Kater-Katze Problem besteht darin, das sie ein unterschiedliches Spielverhalten haben.
Kater raufen, rüpeln und verkeilen sich beim Toben.
Katzen spielen eher sanfter, mit Spielzeug. Es gibt auch Ausnahmen, allerdings ist deine Katze eine sehr sensible Katze, die durch den Kater unter Dauerstress steht.
Daher würde ich auf keinen Fall ein Kitten dazu holen, weder Kater noch Katze. Das distanzlose Zwerglein würde deine sensible Dame in Dauerstress versetzen.
Auch meine Empfehlung geht zu einem gleichalten Kater, mit ähnlichem Charakter wie der vorhandene Kater.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa und Grinch2112
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.669
Ort
Unterfranken
Seit dem Umzug und neuer Partnerschaft ist echt wirklich gut geworden, nur noch ca 1x im Monat pinkelt sie auf Textilien. (Sonst jede Woche auf alles was ging.. Sofa Bett Handtücher Klamotten Kopfkissen..
Habt Ihr das mal tierärztlich abklären lassen?
Pinkeln auf weiche Oberflächen ist oft ein Zeichen für Blasenentzündung.

Plus das Problem ist die beiden sind laut den Leuten, wo ich sie geholt habe, Geschwister.
Wieso ist das ein Problem?
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Grinch2112 und Poldi
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Der Kater mach überhaupt nicht auf dicke Hose. Der spielt einfach nach katerart, das kann deine Kätzin nicht leisten. Deshalb holt man besser immer zwei Kater oder zwei Mädels.

Du solltest einen weitern Kater im GLEICHEN Alter holen. Dann können die Kater balgen und das Mädel wird in Ruhe gelassen, kann aber mitmachen nach Lust und Laune.

Allerdings braut es dafür Zeit, Geduld und eine Gittertür für eine langsame Vergesellschaftung
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.698
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
S

Spaghti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2021
Beiträge
4
Habt Ihr das mal tierärztlich abklären lassen?
Pinkeln auf weiche Oberflächen ist oft ein Zeichen für Blasenentzündung.


Wieso ist das ein Problem?
Es wurde schon vom Tierarzt abgeklärt, liegt aber nichts vor.. und kastriert sind beide ja :)
 
S

Spaghti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2021
Beiträge
4
Habt Ihr das mal tierärztlich abklären lassen?
Pinkeln auf weiche Oberflächen ist oft ein Zeichen für Blasenentzündung.


Wieso ist das ein Problem?
Ist kein Problem, ich dachte nur anfangs, dass sie sich dann eigentlich besser verstehen sollten, als sie es tun. Aber wie ich raus höre, ist das keine Seltenheit von daher beruhigt mich das :)
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.669
Ort
Unterfranken
  • #10
Es wurde schon vom Tierarzt abgeklärt, liegt aber nichts
Ich will kein Kniebohrer sein, aber verrätst Du uns, was genau gemacht wurde?
Unsauberkeit hat für gewöhnlich nen Grund, Katzen machen das nicht aus Spaß, sondern weil sie ein Problem haben. Und es is ja - auch wenn's jetzt nur noch einmal im Monat is - kein wünschenswerter Zustand.
Klar kann das auch ein psychischer Grund sein, aber es kommt oft genug vor, dass mangelnde Diagnostik das Problem ins Unermessliche treibt.

Ist kein Problem, ich dachte nur anfangs, dass sie sich dann eigentlich besser verstehen sollten, als sie es tun. Aber wie ich raus höre, ist das keine Seltenheit von daher beruhigt mich das :)
Sie checken halt nicht, dass sie Geschwister sind. Wenn dem so wäre, würde es keine Inzucht unter Katzen geben.
Es ist also völlig irrelevant, ob und wie die Tiere miteinander verwandt sind. Probleme kannste in jeder Konstellation kriegen - oder auch nicht 😁


Und zum eigentlichen Thema, schließe ich mich den anderen an:
Kein Kitten sondern, wenn dritte Katze, dann nen passenden Katerkumpel zum vorhandenen Kater 🙂
 
S

Spaghti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. November 2021
Beiträge
4
  • #11
Ich will kein Kniebohrer sein, aber verrätst Du uns, was genau gemacht wurde?
Unsauberkeit hat für gewöhnlich nen Grund, Katzen machen das nicht aus Spaß, sondern weil sie ein Problem haben. Und es is ja - auch wenn's jetzt nur noch einmal im Monat is - kein wünschenswerter Zustand.
Klar kann das auch ein psychischer Grund sein, aber es kommt oft genug vor, dass mangelnde Diagnostik das Problem ins Unermessliche treibt.


Sie checken halt nicht, dass sie Geschwister sind. Wenn dem so wäre, würde es keine Inzucht unter Katzen geben.
Es ist also völlig irrelevant, ob und wie die Tiere miteinander verwandt sind. Probleme kannste in jeder Konstellation kriegen - oder auch nicht 😁


Und zum eigentlichen Thema, schließe ich mich den anderen an:
Kein Kitten sondern, wenn dritte Katze, dann nen passenden Katerkumpel zum vorhandenen Kater 🙂
Es wurde damals eine Urinprobe genommen und geschallt, da waren keine Unauffälligkeiten..
in letzter Zeit ist es auch nur noch auf textilen Oberflächen, die man liegen lässt. Beispielsweise Klamotten oder Handtücher, bzw. Decken. Alles was auf dem Boden liegt dann.

Okay ja das macht Sinn. Vielen Dank für die Rückmeldung 😊
 
  • Like
Reaktionen: GroCha
Werbung:

Ähnliche Themen

Janette
Antworten
5
Aufrufe
706
Janosch
Janosch
V
Antworten
6
Aufrufe
989
Shanara
Shanara
L
Antworten
0
Aufrufe
4K
L
E
Antworten
9
Aufrufe
597
curie
C
Schattenherz
Antworten
27
Aufrufe
2K
Allysander
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben