3. Impfung?

S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
Hallo,

ich wüsste gerne mal eure Meinung:

Meine Jungs sind am 21.05.11 geboren und wurden am 19.07. das erste mal und am 18.08. das zweite mal geimpft.

Die Ärztin meinte, ich müsste die beiden jetzt noch ein 3. mal impfen lassen... Ist das wirklich notwendig oder verdient die Ärztin damit nur mehr Geld?
Die beiden sind reine Hauskatzen, falls das die Antwort auf die Frage beeinflusst.

Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Die 3. Booster Impfung wird frühestens 11 Monate nach der 2. Impfe gemacht.

Wer also direkt nach der 2. Impfe nochmal impfen will, möchte meines Erachtens bloss Geld machen aufkosten der Gesundheit der Tiere!

Anders ist, wenn die 2. Impfung NICHT den Tollwut Impfstoff enthalten hat (es gibt TAs, die Tollwut ganz separat impfen). Dann sind es natürlich 3 Impfungen.
 
hoppelmoppel

hoppelmoppel

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2010
Beiträge
1.209
Alter
60
Ort
Kassel
Tollwut Impfstoff
ist meines Erachtens auch nur für Freigänger nötig.

Aber Zugvogel hat eigentlich schon alles dazu gesagt.
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
ich stehe Impfung generell kritisch gegenüber. nicht nur bei den Miezen, sondern auch bei mir selbst. Deshalb war ich bei der 3. Impfung etwas skeptisch. Ich habe auch nur katzenschnupfen und katzenseuche impfen lassen und möchte keine unnötige 3. (mal ganz von den kosten abgesehen).

Die Ärztin begründete die Empfehlung damit, dass die erste Impfung 'sehr früh' gewesen wäre und man um den Schutz zu gewährleisten ein drittes mal impfen müsste.

Bin ich eine Katzen-Rabenmama, wenn ich die 3. sein lasse?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bin ich eine Katzen-Rabenmama, wenn ich die 3. sein lasse?
In meinen Augen wärst Du eher eine Rabenmama, wenn Du die 3te Impfung jetzt machen lassen würdest.

Lies Dir mal bitte den Link durch, den ich gepostet habe :)



Zugvogel
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
ist meines Erachtens auch nur für Freigänger nötig.
FALSCH!
Sobald Du mit Deiner Miez und sei es nur auf der Durchreise durch ein anderes EU Land durchfährst und hast die Miez nicht gegen TW geimpft, kann sie im schlimmsten Fall euthanasiert werden! Und Du hast ne hohe Geldstrafe und ne Anzeige obendrein!

Sildi: die 3. Impfe nicht machen lassen. Das ist pure Geldmacherei! Und wechsel den TA!

Und die 3. Booster Impfung nach 1 Jahr unbedingt mit Langzeitimpfstoff machen lassen. Danach haste je nach Impfstoff mindestens 3-5 Jahre Ruhe.
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
hab ich gerade gelesen und das bestätigt genau meine Einstellung, dass die Pharmaindustrie mit der 'Panikmache' ordentlich Geld verdient. Sowohl bei Menschen als auch bei Tieren.

Hatte nur Bedenken, dass die Grundimmunisierung ohne die 3. Impfung tatsächlich nicht abgeschlossen sein könnte.

Aber dank dem Link entscheide ich jetzt, dass es keine 3. gibt und der nächste Gang zum Arzt die Kastration ist :)
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
Heißt das jetzt,dass ich Kajci und Kira nicht jedes Jahr Impfen lassen muss?
Sie wurden letztes Jahr Grundimunisiert(ich weiß,dass das viel zu spät war,ich durfte aber bis dahin sowas nicht selbst entscheiden).
Müssen sie dann dieses Jahr geimpft werden oder ist das überflüssig?
 
Krüümel

Krüümel

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
5.820
Alter
32
Ort
Schnatterinchen
  • #10
das sieht auch jeder anders.
manche lassen die katzen nur alle drei jahre impfen .. ich mache das aber jedes jahr.. ich fühle mich da irgendwie sicherer:oops:
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
  • #11
Und die 3. Booster Impfung nach 1 Jahr unbedingt mit Langzeitimpfstoff machen lassen. Danach haste je nach Impfstoff mindestens 3-5 Jahre Ruhe.
jo klar einfacher impfstoff ist auch genau auf ein jahr geteimt oder wie.....
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Sobald Du mit Deiner Miez und sei es nur auf der Durchreise durch ein anderes EU Land durchfährst und hast die Miez nicht gegen TW geimpft, kann sie im schlimmsten Fall euthanasiert werden! Und Du hast ne hohe Geldstrafe und ne Anzeige obendrein!
Wenn man irgendwann vielleicht und nur eventuell eine Auslandsreise macht, wo eine Impfung erforderlich ist, kann man noch wenige Woche vor dieser Reise die Impfung durchführen lassen. Jetzt schon auf Eventualtiäten in der Zukunft zu 'spekulieren' ist übertriebene Vorsorge.
Ich selber empfinde solche Impfungen zwar nicht mehr für zeitgemäß, würde eher auf einem Antikörpertest bestehen, denn nur des Gesetzes wegen einer Katze eine Impfung zu verpassen, geht weit weg an der Gesundheit des eigenen Tieres. Nun ja...
Ich habe meine Katze aufgrund dieser Gesetzgebung impfen lassen, dumm, wie ich damals noch war.
Diese Katze starb am Impfsarkom durch genau diese Impfungen :oops:
Heute würde ich solche Reisen entweder ohne Katze machen oder ganz bleiben lassen.



Und die 3. Booster Impfung nach 1 Jahr unbedingt mit Langzeitimpfstoff machen lassen. Danach haste je nach Impfstoff mindestens 3-5 Jahre Ruhe.

Welches sind Langzeitimpfstoffe und gibts im Gegenzug dazu auch Kurzzeitimpfen? :confused:


Zugvogel
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #13
Laut meiner TÄ gibt es schon Fälle wo man eine dritte Impfung machen sollte, wenn die Kitten schon vor der 8.Woche geimpft werden, dann kann es sein, dass sie je nachdem vom Säugen noch soviel Antikörper im Blut haben, dass die erste Impfung nicht richtig anschlägt und da ist es besser noch eine dritte Impfung anzuschließen, aber normalerweise impft man halt in der 8. und dann in der 12. Woche nochmal, die erste Jahresimpfung sollte dann terminlich nicht überschritten werden und gehört ihrer Meinung, eigentlich noch zur Grundimmunisierung dazu.
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
  • #14
Laut meiner TÄ gibt es schon Fälle wo man eine dritte Impfung machen sollte, wenn die Kitten schon vor der 8.Woche geimpft werden, dann kann es sein, dass sie je nachdem vom Säugen noch soviel Antikörper im Blut haben, dass die erste Impfung nicht richtig anschlägt und da ist es besser noch eine dritte Impfung anzuschließen, aber normalerweise impft man halt in der 8. und dann in der 12. Woche nochmal, die erste Jahresimpfung sollte dann terminlich nicht überschritten werden und gehört ihrer Meinung, eigentlich noch zur Grundimmunisierung dazu.

da ist dann wieder die diskusion warum so rüh zu impfen...
lieber erst nach der "stillzeit" ...
gibts ja hier auch einige befürworter
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Naja, bei Kitten die einem sehr hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, macht eine frühe Impfung schon Sinn...

Und nein, es gibt bei Schnupfen/Seuche weder Langzeit- noch Kurzzeitimpfstoffe. JEDE Schnupfen/Seuche-Impfung muss man nur alle drei Jahre impfen. Das ist mittlerweile häufig genug bewiesen worden.
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
  • #16
Naja, bei Kitten die einem sehr hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, macht eine frühe Impfung schon Sinn...

Und nein, es gibt bei Schnupfen/Seuche weder Langzeit- noch Kurzzeitimpfstoffe. JEDE Schnupfen/Seuche-Impfung muss man nur alle drei Jahre impfen. Das ist mittlerweile häufig genug bewiesen worden.

:D sachste dat mal meinem TA
hab ne karte erhalten wegen Impfen und meine TÄ meint sogar Schnupfen müste öfter als einmal im Jahr geimpft werden :rolleyes:
GRUND: Micky hatte 6/7 Monate nach der Impfung ne Parongitis :rolleyes:
Karte wird Ignor und meine werden alle 3 Jahre geimpft :)
 
A

azalea

Forenprofi
Mitglied seit
19. Januar 2009
Beiträge
2.349
Ort
Oberösterreich
  • #17
Es kann sein, dass die Mamakatze zb. kurz vor der Deckung geimpft wurde.
In diesem Fall haben die Kleinen dann so viele Antikörper, dass die ersten Impfungen ev. nicht richtig wirken. In diesen Fällen ist es sinnvoll, noch ein 3. Mal zu impfen, da ansonsten die Impfungen wirkungslos und somit umsonst waren.

Im Normalfall, also meistens, reicht aber eine Impfung mit 8/9 + 12/13 Wochen und dann nochmal mit einem Jahr. Dann ist die Grundimmunisierung abgeschlossen und man braucht nur mehr alle 2-3 Jahre auffrischen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Es kann sein, dass die Mamakatze zb. kurz vor der Deckung geimpft wurde.
In diesem Fall haben die Kleinen dann so viele Antikörper, dass die ersten Impfungen ev. nicht richtig wirken. In diesen Fällen ist es sinnvoll, noch ein 3. Mal zu impfen, da ansonsten die Impfungen wirkungslos und somit umsonst waren.

Im Normalfall, also meistens, reicht aber eine Impfung mit 8/9 + 12/13 Wochen und dann nochmal mit einem Jahr. Dann ist die Grundimmunisierung abgeschlossen und man braucht nur mehr alle 2-3 Jahre auffrischen.

Es ist ein Irrtum, daß man die maternalen Antikörper, die evtl. die erste Impfung nicht anschlagen lassen, noch ein drittes Mal auffrischen muß. Mir käme es mehr als gelegen, wenn es dazu unabhängigen wissenschaftlichen Nachweis gäbe, hast Du solche Veröffentlichungen?
Oder sind auch Deine Empfehlungen eher Wiederholungen von dem, was auf den Beipackzetteln steht? :confused:

Und ob das mit den Auffrischungen alle drei Jahre wirklich so ist, hieße ja, daß diese ganzen Impfungen noch weniger einen Schutz geben, als man allgemein erwartet.

Immerhin hat mir ein Tierarzt schon vor langer Zeit mitgeteilt, daß z.B. eine TW-Impfung ein Leben lang hält...


Zugvogel
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
  • #19
Da meine zwei mit 8,5 Wochen geimpft wurden liege ivh nach euren Einschätzungen ja noch im grünen Bereich. Das war der einzige Punkt der mich verunsichert hatte. die Ärztin hat gesagt das wäre etwas früh gewesen und deswegen die 3. notwendig und ich wusste nicht ab wann man das erste mal impfen sollte. als ich sie bekommen habe waren sie ja dann schon geimpft.

Wo wir schon bei solchen Empfehlungen wären, sie hat auch gesagt ich sollte die zwei erst kastrieren lassen, wenn sie entweder ein Körpergewicht von 2,5kg erreicht haben oder wenn sie anfangen zu markieren. Stimmt wenigstens das?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Es ist ein Irrtum, daß man die maternalen Antikörper, die evtl. die erste Impfung nicht anschlagen lassen, noch ein drittes Mal auffrischen muß.
Warum willst du denn auch maternale Antikörper auffrischen?
Nein, unter Umständen kann es tatsächlich so sein, dass die ersten beiden Impfungen nicht anschlagen - siehe die Katzenseuchefälle in einigen Zuchten vor einiger Zeit. Da greift dann die dritte Impfung.
Und ob das mit den Auffrischungen alle drei Jahre wirklich so ist, hieße ja, daß diese ganzen Impfungen noch weniger einen Schutz geben, als man allgemein erwartet.
Für Leute, die erwarten, dass eine Impfung nur ein Jahr hält, sind drei Jahre schon ein ganz schöner Fortschritt.
Solange eine längere Wirkstoffdauer nicht eindeutig bewiesen ist, werde ich aber niemandem dazu raten, seltener zu impfen. Was jeder mit seinen Tieren macht, ist dann wiederum seine Sache.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
9
Aufrufe
2K
G
T
Antworten
20
Aufrufe
8K
Zugvogel
Z
darkkittycat
2
Antworten
28
Aufrufe
4K
Burdackel
Burdackel
S
2
Antworten
33
Aufrufe
3K
shantira
shantira
P
Antworten
70
Aufrufe
6K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben