2Zimmer-Wohnung, wie am besten?

jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2012
Beiträge
1.688
Hallo zusammen!

Ich wende mich nun doch an euch...weil ich total unschlüssig bin.

Morgen wird Leo hier einziehen, als neuer Katerkumpel für Luca. Vor 4 Wochen ist mein Gino ja leider verstorben, und ich merke einfach, dass Luca jemanden zum Spielen/Raufen braucht, ich kann ihm das nicht immer so ersetzen.
Leo ist etwas über 3 Jahre alt, schwarz, und kommt aus dem Tierheim, wo er schon von klein an sitzt. Es nimmt ihn keiner, weil er sich nicht anfassen lässt. Er hat mich aber trotzdem fasziniert, weil er trotzdem eine Stunde lang mit mir spielte, als ich dort war, und das ohne scheu, sondern eher aufgeschlossen. Nur anfassen ging halt nicht. Er lässt sich aber auch von den Mitarbeitern nicht streicheln, trotz dass er da von klein auf sitzt.

So, nun zum eigentlichen Problem.
Ich habe nur eine 2 Zimmer-Wohnung. Schlafzimmer ist separat, und Küche/Wohnzimmer ist ein Raum.
Ich überlege noch immer hin und her, wo ich Leo erstmal unterbringe, vor allem wenn es doch auf eine langsame Zusammenführung hinausläuft.
Im Prinzip bleibt nur das Schlafzimmer. ABER...Luca hält sich da meist auf, schläft da tagsüber auf dem Bett, wenn ich nicht da bin (und natürlich auch nachts mit mir zusammen). Ich würde Luca somit seinen Lieblingsplatz nehmen.
Meine Überlegung war, Leo eben erstmal ins Schlafzimmer zu bringen, und die nächsten Nächte auf dem Sofa schlafen, damit Luca nicht ganz verwundert ist, warum die Schlafzimmertür zu bleibt.
Allerdings kann ich nicht einschätzen, wie lange Luca das Spiel mitmacht...so ohne "sein" Bett...

Habt ihr vielleicht noch eine andere Idee? Ich sehe im Moment keine wirkliche Alternative, mich ein paar Nächte auf dem Sofa einzuquartieren (ich hoffe es bleiben nur ein paar Nächte).

Und noch was. Luca ist Teilzeitfreigänger. Kann ich Leo den Rest der Wohnung erkunden lassen, während Luca auf Freigang ist? Und ihn dann wieder zurück ins Schlafzimmer locken, sobald Luca vor der Tür steht?

Vielen Dank schon mal :grin:
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Was spricht denn gegen Badezimer und Küche zum separieren?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich würde mich wohl auch eher für Küche oder Bad entscheiden. Allerdings sollten die Räume ein Fenster haben und (vorübergehend) auch mit einem kleinen Kratzbaum/Kratztrommel ausgestattet werden.

Und noch was. Luca ist Teilzeitfreigänger. Kann ich Leo den Rest der Wohnung erkunden lassen, während Luca auf Freigang ist? Und ihn dann wieder zurück ins Schlafzimmer locken, sobald Luca vor der Tür steht?

Was machst Du, wenn er sich nicht locken lässt? Gerade weil er so scheu ist. Weiß ich nicht, ob ich das machen würde. Willst Du mit Gittertür arbeiten?
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
3.421
Was machst Du, wenn er sich nicht locken lässt? Gerade weil er so scheu ist. Weiß ich nicht, ob ich das machen würde. Willst Du mit Gittertür arbeiten?

Bei Wilson ging das ab dem Moment wo ich ihn soweit hatte, dass er Leckerchen hinterherläuft. Also ein bisschen Bezug muss schon da sein. Leckerchen ins Zimmer werfen und wenn Katz es fangen geht, schnell Gittertür zu.

Er hat dann allerdings recht schnell den Raum langweilig gefunden, er wusste ja, dass es da noch mehr gibt und das miauen angefangen. Daher würde ich das wenn erst anfangen, sobald er eh bald aus dem Katzenzimmer raus kann.
 
jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2012
Beiträge
1.688
Küche geht nicht...ich schrieb ja, Küche/Wohnzimmer ist ein großer Raum, da kann ich nix abtrennen.

Was spricht gegen Badezimmer? Hm...recht klein, und ich muss ja auch Duschen, Zähne putzen, auf Toilette ect...
Soll Leo da echt 1-2 Wochen verbringen? Er muss da ja auch gefüttert werden ect...

Mit Gittertür würde ich Arbeiten, ja.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich musste Pflegekatzen auch schon im Bad unterbringen. Habe dort auch eine Gittertür. Denen hat es nix ausgemacht. Und Duschen und Klo gehen fanden sie eher interessant ;) :D

Was heißt recht klein? Mein Bad hat so geschätzt 5 - 6 qm mit Schrägen (eher 5 qm). Aber ein Fenster, wo man schön rausgucken kann.
 
jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2012
Beiträge
1.688
Ja, so 5qm² werden es auch sein. Ist halt lang, aber schmal. Katzenklo hätte ich eh eins drinnen....da müsste Luca halt auf das andere gehen (er bevorzugt das im Bad, wenn er nicht rauskann).
Das Fenster ist aber nur aus Milchglas. Nix mit rausschauen :sad: Und wirklich spielen könnte ich mit ihm da drinnen auch nicht.
Meint ihr trotzdem, ich solle es mit dem Bad probieren? Ich befürchte, dass es ihm da schnell langweilig wird.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich würde es mit dem Bad probieren. Wenn es gar nicht geht, kannst Du immer noch umsetzen ins Schlafzimmer. Aber vielleicht geht es ja doch sehr schnell mit den beiden.

Ich würde auch versuchen, Luca so oft es geht drinnen zu halten, damit er sich der Begegnung nicht entziehen kann. Ansonsten wird es sicher langwieriger.
 
jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2012
Beiträge
1.688
Ich hab grad mal das Badezimmer probehalber umgestellt...Regal mit Kosmetikkrams und was Frau so alles hat, raus, und Kratzbaum rein...sieht gar nicht übel aus :grin: Das Klo weiter nach vorne, sodass er nicht neben dem Klo fressen muss...

Ich habe eine Woche Urlaub...da hab ich auf jeden Fall beide gut im Auge!
Luca drinne halten...schwierig, er kann seeeeehr wehleidig werden, wenn ich zu Hause bin, und er nicht raus darf :grin: Aber da muss er dann durch. Lass ihn halt nachts raus, dann schläft er tagsüber hier.

Also, ich probiers dann erstmal mit dem Bad..bitte Daumen drücken :grin:
Freu mich schon so auf mein Teufelchen!!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Hier wird alles gedrückt, damit es eine gaaaanz langweilige Zusammenführung wird ;) :)
 
jeannett85

jeannett85

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2012
Beiträge
1.688
  • #11
Hehe, danke :grin:

Noch eine Frage...sollte Luca dabei sein, wenn ich Leo in der Box reinbringe...sodass beide sich schon mal sehen können, eventuell auch durch die Box schnuppern? Oder eher keine gute Idee?
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
Würde ich nicht machen. Leo wäre in der Box sehr verunsichert, wenn Luca ihn dann anknurrt oder faucht oder das Pfötchen hebt. Er kann ja nirgendwo hin - sich verstecken, auch wenn Luca ihn nicht treffen könnte.

Ich würde das Kennenlernen auf die Gittertür beschränken.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
854
elca
Antworten
54
Aufrufe
8K
nandoleo
nandoleo
Antworten
4
Aufrufe
656
Shonya
S
Antworten
11
Aufrufe
2K
Melainie
M
Antworten
22
Aufrufe
9K
Lunas_Mensch
L
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben