2ter Freigang und seit 18 stunden weg...

  • Themenstarter Schreck
  • Beginndatum
S

Schreck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2010
Beiträge
4
Ort
Wasserliesch
Hallo,
Ich habe seit 5 Wochen einen kastrierten 2 Jährigen Kater aus dem Tierheim. Er ist sehr scheu, lässt sich nur bedingt streicheln. Ich habe ihn vorgestern das erste mal rausgelassen (Seit seinem Einzug kratzt er jede Nacht an Türen und Fenstern und "weint") Sein erster Freigang dauerte 15 minuten und war unproblematisch. Gestern hab ich ihn erneut rausgelassen gegen 18h00. Er ist seitdem nicht mehr aufgetaucht (18 stunden). Ich hab überall nach ihm gesucht. Ich weiss dass Kater manchmal tagelang streunen, aber beim 2ten Freigang? :confused: Ab wann sollte ich ihn bei Tasso als vermisst melden? confused:
 
A

Werbung

Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
Hallo,
Ich habe seit 5 Wochen einen kastrierten 2 Jährigen Kater aus dem Tierheim. Er ist sehr scheu, lässt sich nur bedingt streicheln. Ich habe ihn vorgestern das erste mal rausgelassen (Seit seinem Einzug kratzt er jede Nacht an Türen und Fenstern und "weint") Sein erster Freigang dauerte 15 minuten und war unproblematisch. Gestern hab ich ihn erneut rausgelassen gegen 18h00. Er ist seitdem nicht mehr aufgetaucht (18 stunden). Ich hab überall nach ihm gesucht. Ich weiss dass Kater manchmal tagelang streunen, aber beim 2ten Freigang? :confused: Ab wann sollte ich ihn bei Tasso als vermisst melden? confused:


Ich vermute eher, dass er sich vor irgendetwas erschreckt hat und sich nun versteckt hält.

Die Nachbarn würde ich auf jeden Fall schon mal informieren und wenn es ruhig draußen wird, auch mal in der Nachbarschaft rum laufen und rufen, es könnte ja auch sein, er ist versehentlich irgendwo eingeschlossen.

Ansonsten Rückzugsmöglichkeit ins Haus bieten (Tür, Fenster auflassen und Futter hinstellen), wenn möglich.


Gekennzeichnet ist er sicher, oder?
Dann würde im Zweifel ein Tierarzt nach einem Unfall oder so die Möglichkeit haben, euch zu finden über Tasso.

Ich drücke fest die Daumen, dass er bald wieder heil bei dir ist!

Liebe Grüße
Gerlinde
 
S

Schreck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2010
Beiträge
4
Ort
Wasserliesch
Danke,ich hoffe dass er sich nur erschreckt hat, er ist ein kleiner Angsthase. Die Nachbarn wissen bescheid. Ich hoffe dass der Hunger ihn nach Hause treibt. Fenster und Türen sind offen und ich bin warm eingepackt.:D
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
Bestimmt ist es so, dass er irgendwo hockt und darauf wartet, wieder nach Hause zu können!

Bei manchen ängstlichen Katzen dauert das unter Umständen mehrere Tage, du solltest die Suche also auf keinen Fall aufgeben!

Wie gesagt, die Daumen sind gedrückt!

LG Gerlinde
 
H

happy1

Gast
Oder dein Kater ist aus Neugierde in einen Schuppen, Garage, Keller ect gegangen und wurde unbeabsichtigt eingesperrt. Würde in der Nachbarschaft schauen ob er nicht eingesperrt wurde.
Vielleicht ist er auch angefahren oder überfahren worden, was ich natürlich nicht hoffe.
Suchen würde ich auf jeden Fall.
 
S

Schreck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2010
Beiträge
4
Ort
Wasserliesch
Er ist wieder da, er ist gerade zum fressen reingekommen. Ich hab schnell die Tür und die Fenster geschlossen. Der geet mir so schnell nicht mehr raus, er kann lo lange miauen und kratzen wie er will. :D
 
H

Hag2bard

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2009
Beiträge
7
Herzlichen Glückwunsch..

ich hab mir auch schon gedacht, wie kann die den denn nach 5 Wochen schon rauslassen, aber wenn er so jammert und miaut und vorher 15 minuten drausen war, nagut..
Aber ich würd ihn an deiner Stelle erstmal ne Weile verwöhnen, er muss wissen, was er an dir hat
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
Er ist wieder da, er ist gerade zum fressen reingekommen. Ich hab schnell die Tür und die Fenster geschlossen. Der geet mir so schnell nicht mehr raus, er kann lo lange miauen und kratzen wie er will. :D



Das ist ja superschön!!!! :D:D:D

Habe schon heute dauernd nach geschaut, ob's was Neues gibt bei euch!

Dann betüddel den süßen Kerl erstmal ordentlich und red ihm gut zu, dass er solche Ausflüge bitte nicht nochmal machen soll!!!!

Gute Nacht und liebe Grüße
Gerlinde
 
marlen1941

marlen1941

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
116
Ort
im Norden
Super, dass der Knabe wieder da ist :)

Knuddel ihn mal ordentlich!
 
S

Schreck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. April 2010
Beiträge
4
Ort
Wasserliesch
  • #10
Ich sehe ihm grad beim schlafen zu, bin immer noch zu augekratzt um selbst zu schlafen. :zufrieden:
 
Municat

Municat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
289
Ort
Oberbayern
  • #11
juhuuuuuuuuuuuu ... puh ... das freut mich!

Verwöhnen ist gut, er soll ja wissen, wie schön es zu hause ist.

Trotzdem würd ich ihn weiter raus lassen, auch wenn es für Dich als Dosi natürlich super-nervenaufreibend ist. Er ist von selbst nach hause gekommen, und wenn er um seinen ersten Freigang so gebettelt hat, ist ihm das auch wichtig. Das Signal sollte eigentlich nicht sein: "wenn ich nach hause komme, werd ich erst mal wieder eingesperrt"

ist abe rnur meine Meinung, vielleicht gibt es Leute hier, die mehr Erfahrung mit frühen Langzeitausflügen haben ^^
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
  • #12
Wenn Du noch keinen speziellen Lockruf für ihn hast, dem er unbedingt folgt, dann gewöhne ihm einen an.
Am besten geht das natürlich über Futter. Ich habe immer einen sehr spezifischen Ruf, mit dem die Leckereien vor allem kredenzt werden und sollte es mal nötig sein, bin ich sicher, daß dieser Ruf auch wirkt, wenn Not am Mann ist.
Welcher Art der Ruf ist, ob Namen oder 'zackzack' oder sonstwas - er sollte kurz und prägnant sein.

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
2
Aufrufe
387
KatzeK
KatzeK
MemoryRaven
Antworten
17
Aufrufe
2K
Cat Fud
Cat Fud
M
Antworten
115
Aufrufe
30K
Katzenfreundin 1969
K
F
Antworten
9
Aufrufe
745
KatzeK
KatzeK
B
Antworten
22
Aufrufe
2K
Evi34
Evi34

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben