2 TS/TH Katzen für Anfänger gesucht

  • Themenstarter PaulineG
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gesuche katze tierheim tierschutz
PaulineG

PaulineG

Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
63
Hallo liebe Forum-Teilnehmer,

wir sind ein Pärchen (ich, Pauline, 20 und mein Freund, 24) und auf der Suche nach 2 Katzenaus dem Tierheim/Tierschutz. Wir wohnen am Rand von Stuttgart in einer 62 qm Wohnung im Erdgeschoss und in einer 30er Zonen-/Gartengegend.

Mit "Anfänger" im Titel meine ich, dass ich bzgl. des Katzenkaufs (v.a. aus dem Tierschutz) noch unerfahren bin und daher versuche vieles zu beachten - falls ich mit manchen meiner Forderungen/meinem Wissen falsch liege ist das nicht aus Bosheit. Bei meinem Vater haben wir jedoch seit 12 Jahren eine Freigängerkatze, sodass ich bzgl. des Lebens mit einer Katze und ihrer Haltung nicht unerfahren bin!

Um den vielen Notfellchen zu helfen, suchen wir eben nach einer Katze aus dem TH/TS. Jedoch sind wir nicht jeder Herausforderung gewappnet, daher unsere Vorstellungen/Anforderungen:
- keine alte und keine aktuell kranke Katze! Kitten müssen es jedoch selbstverständlich nicht sein
- Katzen, die aktuell sehr menschenscheu, ängstlich und misstrauisch sind ziehen wir aktuell nicht in die engere Wahl. Ich bin mir sicher diese Katzen können sich charakterlich zu totalen Schmuseengeln entwickeln, nichtsdestotrotz suchen wir eher nach einer Katze, die Menschenkontakt gegenüber positiv gestimmt ist
- keine chronischen/stark einschränkenden Krankheiten oder Probleme
- falls in der Vergangenheit Krankheiten vorlagen, die behandelt wurden und die Katze nicht mehr beeinträchtigen ist das nicht schlimm, ich möchte jedoch sichergehen können, dass letzteres tatsächlich der Fall ist (Nachweise der Tierarztbesuche, etc.)!
- falls noch andere Dinge beachtetet oder erledigt werden müssen (z.B. impfen, kastrieren, etc.) möchte ich, dass uns das wahrheitsgemäß mitgeteilt wird, sodass keiner eine Überraschung erlebt
- wir würden auch einzelne Katzen nehmen, da es aber im Endeffekt 2 werden sollen (damit sie nicht einsam sind) wäre es vorteilhaft, wenn die Katzen bereits zusammen vermittelt werden, da sie eine Bindung haben
- ob reine Wohnungskatzen oder Freigänger ist uns egal (es muss nur zu den Katzen passen), beides ist gut möglich. Gesicherter Freigang ist jedoch nicht möglich und eine Katzenklappe besitzen wir auch nicht

Ich hoffe das war jetzt nicht allzu abschreckend - da dies jedoch unsere ersten komplett eigenen Katzen sein werden, möchten wir bestimmte Komplikationen verringern (auch wenn manche der Forderungen vielleicht nicht nötig sind).

Noch eine letzte Info: wenn es dringend ist können wir die Katzen jederzeit abholen - da ich jedoch erst am 25.2 mit den Klausuren durch bin, wäre es praktisch sie erst ab dann abzuholen. So können die Neuankömmlinge meine volle Aufmerksamkeit genießen.
Es wäre toll, die Katzen vorher besuchen zu können (Umkreis um Stuttgart: 100 km).

Vielleicht findet sich ja etwas, wir würden uns freuen. :)

Ganz liebe Grüße,
Pauline Greupner

PS: ich habe auch eine Diskussion mit dem Titel Züchter für Sibirer und Birmas gesucht offen - damit das nicht zu Verwirrung führt: wir halten uns verschiedene Möglichkeiten offen. Nachdem ich jedoch jetzt einiges über TS/TH Katzen gelernt habe fühlen wir uns sicherer, auch solche zu adoptieren (wie ihr im Verlauf der Diskussion auch erkennen könnt).
 
  • Like
Reaktionen: ottilie, Purrrlwise, Paddelinchen und 6 weitere
Werbung:
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
1.627
Schön das ihr für TS/TH Katzen offen seit und dann auch noch 2 nicht ganz junge. Diese oft ganz tollen Paare haben es häufig echt schwer ein Zuhause zu finden.
Nur mut
: Katzen zu adoptieren ist kein Hexenwerk (irgendwie fand ich's oft schwerer keine zu adoptieren). Seriöse Vermittler sind in der Regel auch ehrlich was Krankheiten usw angeht, denn wenn's nachher nicht passt ist keinem geholfen...
Aber man muss sich auch im Klaren sein, dass man ein lebendiges Wesen aufnimmt,und Krankheiten können sich plötzlich zeigen oder der Charakter kann in einem neuen Umfeld eben doch anders sein.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.411
Ort
Tharandter Wald
Ich kann euch gut verstehen. Als vor 2 Jahren Katz 1 einzog hab ich mir als Anfänger auch weder Kitten, Senioren oder Handycats zugetraut. Man muss ja erstmal Erfahrungen mit "normalen"/gesunden Tieren sammeln, damit man auch merkt und einschätzen kann bei welchem Verhalten man aufmerken und ggf (be-)handeln muss. Ansonsten hatte ich Null Ahnung. Das TH hat mir umstandslos eine scheue Einzelkatze eingepackt, denn scheu hatten wir uns zugetraut, aufgrund einer scheuen Nachbarskatze, die anfangs schon auf Sicht flüchtete und Jahre später gern ein Nickerchen auf uns hielt.
Ein Jahr später später war ich dank des Forums viel schlauer und Katz 2 zog ein. Wieder ein Scheuchen aus dem TH.
Jetzt ist wieder ein Jahr rum und ich hab hier 2 Kuschelkatzen, die in fast jeder Hinsicht überraschend pflegeleicht sind. Ich möchte Dir ein bisschen die vllt vorhanden Bedenken hinsichtlich Katzen aus dem TS nehmen - es sitzen keinesfalls überwiegend gestörte Tiere in Heimen und auf Pflegestellen, sondern zu 95% ganz normale, die aus den verschiedensten Gründen ihr Zuhause verloren haben. Meine beiden waren Fundkatzen, beide im Alter von ca. 4 Jahren mit einem Haufen Kitten vom Tierschutz draußen aufgelesen.

Auch deine Bedenken wg. scheuen Tieren möchte ich ein bisschen zerstreuen. Sie brauchen oft nur ein bisschen Zeit um in ihrem Tempo anzukommen ohne bedrängt zu werden, das ist alles. Katz 1 brauchte 2 Wochen, Katz 2 brauchte 2 Monate, beide sind mittlerweile sehr kuschelbedürftig und menschenaffin.

Anfangs hatten wir keine Katzenklappe, seit diesem Sommer haben wir eine und es lebt sich viel entspannter wenn man weiß Katz kann jederzeit rein und raus zum Fressen, Schlafen, Schutz suchen, Abkühlen und Aufwärmen. Es hat sich als gute Idee erwiesen zeitgleich eine Lebendfalle für Mäuse zu kaufen, deren Einsatz hält sich aber sehr in Grenzen. Freigängerkatzen sind schwerer zu vermitteln weil es weniger Plätze für sie gibt und müssen auch weniger intensiv aktiv bespasst werden, daher würde ich an eurer Stelle nach einem Freigängerpärchen schauen. ( Also 2 Tiere die sich kennen und mögen, nicht zwangsläufig Katze und Kater). Viel Erfolg, bestimmt melden sich noch Pflegestellen hier aus dem Forum. Kann auch ein paar Tage dauern, viele aktive Tierschützer haben einfach nicht die Zeit, täglich die Foren abzuklappern.

edit/Nachtrag: Ihr scheint noch recht jung zu sein (Studium), solltet also auch bedenken : bei Freigängerkatzen seid ihr bei einem Umzug daran gebunden, wieder eine freigängertaugliche Wohnung/Gegend zu finden. Das kann dann eine ziemliche Herausforderung sein. Ich persönlich finde Freigang zwar artgerechter und weniger fordernd für den Halter, er bringt aber wieder andere Probleme mit sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: biveli john und Wasabikitten
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.805
Guck doch mal im Notfellchenbereich.
Tigerlili hat Ali mit den Eisbärpfoten und Pumpkin als Männerduo eingestellt. Wären die was für Euch?
 
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.411
Ort
Tharandter Wald
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.515
  • Like
Reaktionen: Marlon2020
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.805
Prima.
Und der arme Pumpkin?
 
Rana

Rana

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2011
Beiträge
843
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.805
  • #11
Muss das sein, ich hab schon vier. Genau meine Kragenweite.
 
Werbung:
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.503
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #12
Oh Max Hase, das war doch an die Sucherin gerichtet. Ich wollte ja nur mal aufzeigen, dass die Katzen zu Anfang immer ängstlich sein können damit sie weiß, was normal ist.
Tut mir leid, kann dich gut verstehen.😿
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.337
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #13
Guck doch mal im Notfellchenbereich.
Tigerlili hat Ali mit den Eisbärpfoten und Pumpkin als Männerduo eingestellt. Wären die was für Euch?
Ali ist vermittelt, Pumpkin sucht noch. Ich hab aber auch noch ein Duo. Und es kommt immer mal wieder was dazu.
 

Ähnliche Themen

Livchen92
Antworten
3
Aufrufe
463
Petra-01
Petra-01
FindusLuna
Antworten
50
Aufrufe
42K
Kleiner Hund
K
PaulineG
2 3 4
Antworten
67
Aufrufe
3K
PaulineG
PaulineG
PaulineG
Antworten
43
Aufrufe
2K
PaulineG
PaulineG
doppelpack
Antworten
10
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben