2 Neulinge

Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage.

Wir haben am Samstag zwei Katzen aus dem Tierheim geholt.

Eine Katze, Bubbles, kastriert, wird im Dezember 5 Jahre alt und einen wildgeborenen Kater, Cosmo, ca. 4-5 Monate, nicht kastriert.

Bubbles wirkte eigentlich im Tierheim recht zutraulich (war auch mit Cosmo und einigen anderen älteren Katzen in einem Zwinger), wurde aber als sehr zurückhaltet beschrieben, weil es eine alten Besitzer vermißt.

Cosmo ist sehr verspielt, ist allerdings sehr schreckhaft und läßt weder meinen Mann noch mich an sich heran.

Bubbles hat sich schon ein paar Mal an uns "rangschmissen" und sich streicheln lassen, sich dann aber wieder verzogen, entweder in den Flur, ans Fenster, in eine Ecke oder - wie heute morgen, ins Katzenklo. Alles in allem wirkt sie aber recht entspannt.

Cosmo hat sich bei uns oben im Schlafraum einquartiert (wir haben eine Galeriewohnung) und scheint sich dort auch wohlzufühlen. Er hat sich schon ein paar Mal nach unten verirrt, weil er halt auch sehr neugierig ist.

Vorhin kam es dann zu einem Aufeinandertreffen der Beiden: Bubbles hat Cosmo wie wild angefaucht und ihn einmal auch mit der Tatze attackiert. Er ist dann erst mal wieder nach oben geflüchtet.

Im Tierheim wurde von derartigen Problemen nichts berichtet und angeblich hat Bubbles vorher bei seinem alten Besitzer auch schon mit Katzen und Hunden zusammengelebt.

Kann es noch an der Eingewöhnungsphase liegen? Wir haben die beiden ja erst 2 Tage. Die Mitarbeiterin im Tierheim meinte sogar, dass es keine schlecht Idee wäre, die beiden zusammen zu nehmen, so dass Bubbles eine Vorbildfunktion für Cosmo übernehmen und dem Kleinen zeigen könnte, dass Menschen "doch nicht ganz so doof sind". Und nun attackiert sie ihn und faucht ihn an....

Ich hoffe, das die Beiden sich irgendwann vertragen?! Sonst würde ich mir doch echt Gedanken machen, ob das alles so eine gute Idee war....
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Das ist, ehrlich gesagt, keine so gute Kombi, die ihr da daheim habt und ich finde es gerade echt daneben vom Tierheim, das so zu vermitteln.

Grundsätzlich ist es völlig normal, dass Bubbles Cosmo anfangs anfaucht, wenn sie sich vorher noch nicht großartig kannten - die wenigsten Katzen sind von Anfang an gute Freunde. Dazu kommt noch der Umzugsstress.
Wie haben sie sich denn im Tierheim zueinander verhalten?

Das Problem ist aber, dass zum einen der Altersunterschied zwischen den beiden recht groß ist (Cosmo ist ein Teenie, Bubbles eine gestandene Dame) und zum anderen der eine ein Kater und die andere eine Katze ist.
Das kann zu großen Problemen im Spielverhalten führen, weil Bubbles mit dem Wirbelwind Cosmo vermutlich heillos überfordert sein wird.

Gebt den beiden noch Zeit. Unter Umständen kann es aber sinnvoll sein, noch einen zweiten Kater in Cosmos Alter dazuzuholen (vielleicht einen, den er aus dem Tierheim schon kennt?).

An Cosmo kommt ihr sicher am einfachsten über Spielen heran. Versucht es mit Angelspielen, Bällchenwerfen etc., dann merkt er bestimmt schnell, dass ihr ihm nichts Böses wollt.
 
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
Im Tierheim waren sie halt auch noch mit anderen Katzen in einem Raum.

Cosmo war sehr zurückhaltend, aber ich habe keine "Feindseligkeiten" bemerkt. Und die Tierheimleute haben auch nichts erwähnt. Im Gegenteil: sie meinten, Bubbles könnte Cosmo als Vorbild dienen und nun das. :(

Gerade hat Bubbles Cosmo wieder angefaucht und die Treppen hochgescheucht und der Kleine ist dabei die Treppen runtengefallen. Hat sich wohl nichts getan, aber es tut mir so leid. :(:(:(
 
U

ursadi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
20
Ort
Niederbayern
Hallo, wie läuft es denn nun bei Euch?
 
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
Ich war heute beim Tierarzt um Cosmo kastrieren zu lassen (nachdem der erste TA sich geweigert hatte, weil es mit 4-5 Monaten dafür zu früh wäre) und was hat sich herausgestellt:

COSMO IST EIN KLEINES MÄDCHEN! :wow:

Also bin ich mit der Kleinen unverrichteter Dinge wieder nach Hause. Laut TA wäre der richtige Zeitpunkt bei Mädels ca. 6 Monate, ich soll also Ende November noch mal wieder kommen.

Nun habe ich also doch 2 Mädels zuhause - ist das trotz des Alters vielleicht eine etwas bessere Konstellation?? :confused:
 
U

ursadi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
20
Ort
Niederbayern
Na super.... und wie läuft es weiter so?
 
N

Nicht registriert

Gast
Ah ja. Dann wurde aus Cosmo also eine Cosma :D

Ja, das ist zumindest etwas besser. Vor allem für die Kleine ist es aber trotzdem nicht so toll, weil sie einfach niemanden hat, der mit ihr spielt.
Vielleicht denkt ihr ja tatsächlich mal über eine dritte junge Katze nach (die sollte dann aber auch weiblich sein) :)
 
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
Naja, ich glaube Bubbles ist von Cosmo total genervt. Die Kleine ist halt auch ein kleiner Racker und läßt Bubbles auch nicht wirklich mal in Ruhe.

Und wenn Bubbles Cosmo anfaucht und wegjagt, dann kommt sie sofort wieder, bis Bubbles irgendwann flüchtet.

Im Moment mache ich mir eher Sorgen um Bubbles. Ich weiß nicht so richtig, was ich tun soll, damit sie sich mehr wohlfühlt. Sie kommt zwar an um sich streicheln zu lassen, aber die meiste Zeit liegt sie doch unterm Bett und in der Ecke.

Cosmo ist eine kleine Süße - mal der kleine wilde Racker, der mich gerne als Kratzbaum verwendet und dann ist sie total schmusig und weicht einem nicht mehr von der Seite (was ich nach nicht mal einer Woche nie gedacht hätte).

Also, im Moment ist Bubbles das Sorgenkind.
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Oh man das ist ja alles irgendwie doof gelaufen...
das TH vermittelt einen5 Jahre alte und einen 5 Monate jungen Kater der sich dann aber doch als Mädel erweist?!

Warscheinlich ist es sindvoll für den kl.Wirbelwind ein genauso kl.Wirbelwind dazu zunehmen, dann lassen sie die ältere Katze in Ruhe und können mit sich spielen.
Schade wäre es wenn du Bubbles wieder fortgeben würdest...was du aber sicherlich nicht vorhast...

Dann hättet ihr zwar drei Katzen aber...das geht "spreche aus Erfahrung"...:verschmitzt:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Ich habe auch drei - einen älteren Kater und zwei noch recht junge Mädels. Bei mir funktioniert das sehr gut :)

Ist es denn sicher, dass Bubbles gesund ist? Am Ende hat sie Schmerzen und zieht sich deswegen so zurück.
Oder habt ihr den Eindruck, sie macht das, weil sie von Cosmo genervt ist? Dann hilft es vielleicht, wenn ihr "Extrazeiten" für sie einführt - also Cosmo aussperrt und euch gezielt nur mit Bubbles beschäftigt.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Hallo Syvell,

herzlich willkommen im Forum :)


Nun habe ich also doch 2 Mädels zuhause - ist das trotz des Alters vielleicht eine etwas bessere Konstellation?? :confused:

Ob nun Kater oder Katze....ich finde die Konstellation ungünstig.

Bubbles sollte m.E. einen altersentsprechenden Artgenossen haben. Gab es im TH ein Tier, mit dem sie gut klarkam?


Cosmo sollte zu seinesgleichen, also Jungkatzen und mit denen raufen, renne, rempeln, spielen.
 
Werbung:
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
  • #12
Ich habe auch drei - einen älteren Kater und zwei noch recht junge Mädels. Bei mir funktioniert das sehr gut :)

Ist es denn sicher, dass Bubbles gesund ist? Am Ende hat sie Schmerzen und zieht sich deswegen so zurück.
Oder habt ihr den Eindruck, sie macht das, weil sie von Cosmo genervt ist? Dann hilft es vielleicht, wenn ihr "Extrazeiten" für sie einführt - also Cosmo aussperrt und euch gezielt nur mit Bubbles beschäftigt.


Tja, bei den "Experten" im Tierheim kann man natürlich nicht sicher sein, ob Bubbles gesund ist. Manchmal macht sie so komische Würgegeräusche, die ich bisher immer auf Haare geschoben habe, weil meine alte Katze das auch so gemacht hat.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Ich würde sie vorsichtshalber mal gründlich beim Tierarzt untersuchen lassen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
544
Petra-01
Antworten
25
Aufrufe
2K
mrs.filch
Antworten
3
Aufrufe
3K
maschari
Antworten
7
Aufrufe
1K
Cynti
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben