2 neue Katzen - unsauber

  • Themenstarter Sojasprosse
  • Beginndatum
S

Sojasprosse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
4
Hallo zusammen!

Im Juni haben mein Freund und ich beschlossen uns 2 Katzen zu holen. Haben sie privat von jemanden geschenkt bekommen der sie wegen Umzugs los werden wollte. Eine Katze 2 Jahre und ein Kater 3 Jahre.
Nach der 1. Woche sind wir dann gleich mit den beiden zum Tierarzt um sie einmal durchchecken zulassen. Dabei wurde festgestellt dass sie nicht mal die Grundimpfungen hatten, entwurmt wurden sie noch nie (sagte uns der Besitzer aber schon) und der Kater hatte sehr stark entzündetes Zahnfleisch. "Wahnsinn was Tiere so aushalten können" war dazu bloß der Kommentar der Tierärzten.
Die ersten Wochen war die Katze andauernd rollig und hat auch angefangen zu markieren- gegen Tische, Wände, Fenster... alles mögliche. Dabei haben wir sie oft erwischt.
Allerdings gabs auch bestimmte Plätze die ständig vollgepinkelt wurden, zbsp die Stuhlauflagen hinterm Sofa waren klitschnass, die Umweltbeutel unten im Küchenregal und auch mein Bett wurde gerne mal benutzt um sich zu entleeren. Allerdings wissen wir nicht wer der Übeltäter war da wir sie nie dabei erwischt haben. Haben natürlich alles durchgewaschen.
Nachdem die Katze dann kastriert wurde war auch erstmal Ruhe. 3 Wochen lang. Vorgestern hatte ich wieder eine riesen Pfütze auf dem Bett, das kann von der größe eigentlich nur der Kater gewesen sein, da er fast doppelt so groß und so schwer ist wie unsere Katze.
Er hatte vor 2 Wochen eine OP wegen dem Zahnstein und hat auch Antibiotika bekommen. Bei der Katze wurde eine Urinuntersuchung gemacht bei der eine neigung zu Struvitkristallen festgestellt wurde, daher bekommt sie nun auch Spezialfutter.
So nun sind wir langsam etwas ratlos und verzweifelt. Waren heute nochmal beim Tierarzt für die Nachimpfung und haben nochmal nachgehakt, aber der konnte uns auch nicht weiter helfen. Haben schon Futterbälle gekauft und spielen jeden Tag 30-60 min damit keine langeweile aufkommt.
Da sich das Problem mit dem markieren ja dank der kastration erledigt hat bleibt halt die Sache mit dem Urinieren auf unsere Einrichtung. Da wir hier nicht sicher sind wer von beiden veratnwortlich ist fülle ich den Fragen Katalog für beide Tiere aus.

Die Katze:
- Geschlecht: männlich & weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): ja, bei der Katze
- Alter: Kater ,Katze 2 Jahre
- im Haushalt seit: 8 Wochen
- Gewicht (ca.): Katze 2,7 kg (sehr klein und zierlich) Kater 4,5kg (kurze Beine aber eher wuchtig)
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): s.o.

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: heute, die letzten 8 Wochen jede Katze insgesamt 3 mal
- letzte Urinprobenuntersuchung: bei der Katze vor 4 Wochen, Kater keine: TA meinte durch das Antibiotaka was er für die Zähne bekommt geht auch eine evtl Blasenentzündung weg)
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Kater Zahnstein + starke Zahnfleischentzündung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:
s.o.
Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: war ja erst vor 8 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat, allerdings sah es dort nicht wirklich Katzenfreundlich aus (nur 1 kleines Klo, abgewetzter Karatzbaum...)
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 30-60 min
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
Vor 6 Wochen haben wir ein neues Sofa bekommen, das bleibt allerdings verschont
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: idR gut, aber es gibt schon ab und zu Zoff. Da zieht die Katze meist den kürzeren, obwohl sie immer anfängt mit der Käbbelei

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: Wir haben mit einem Angefangen und alle 2 Wochen ein weiteres dazu gekauft, sind mittlerweile bei 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 normale (Haube einmal mit Klappe, einmal ohne Klappe) und ein großes Haube mit Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Alles 24- 48 Stunden. Bei 3 Klos verteilt sich das alles ganz gut. Gewechselt alle 2-3 Wochen.
- welche Streu wird verwendet: In 2 Klos ist Cats Best Öko und in einem ein graues Standard-Streu was mir meine Oma aufgrund der Unsauberkeitsprobleme zum testen mit gab
- gab es einen Streuwechsel: der alte Besitzer gab uns einen Sack von dem alten Streu mit, das haben wir allerdings sehr rasch entsorgt da das nicht geklumpt hat.
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Das eine Streu von meiner Oma ist leicht pafümiert, da andere riecht nach Sägemehl irgendwie.
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Ein steht in der Küche unter dem letzten Stück Arbeitsplatte an der Wand. Das 2. steht im Wohnsimmer in der Ecke zwischen Wand und Sofa und das 3. steht in meinem Schlafzimmer an der Wand zwischen Schreibtisch und Kommode
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist im Flur

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Direkt von Anfang an seitdem sie bei uns sind.
- wie oft wird die Katze unsauber: Bei der Menge die wir am Anfang entdeckt haben ( markieren ausgenommen) würd ich fast sagen täglich. Die letzten 3 Wochen wurde nichts entdeckt, erst die letzten 2 Tage wieder Pfützen im Bett.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Nur Urin. ein einziges Mal wurde Kot vor dem Klo in der Küche abgesetzt.
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Alles was plüschig ist: Bett, Stuhlauflagen, Umweltbeuten, das neue Stoffkörbchen...
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Alles! 2 neue Klos gekauft, Katzensteu ausprobiert, Tierarzt kontaktiert, Futterball zur Beschäftigung, Kontaminierte Sachen sofort gewaschen, längere Spielzeiten...

Langsam bin ich mit den Nerven am Ende. Wir haben nun schon 450€ beim Tierarzt und 250€ bei Fressnapf gelassen für die ganzen Klo´s, neues Streu, Spezialfutter, tolles Spielzeug, schöne Kuschelplätze, Kratzbaum usw.
Meine Verwandtschaft ( Katzenerfahrung vorhanden) sagt wir sollen sie wieder zurück geben/ abgeben. Aber das möchte ich eigentlich nicht. Damit sind wir das Problem zwar los, aber die Katzen werden vermutlich nur weitergereicht bis sie wohl irgendwann im Tierheim landen. :(
Also, wer kann uns helfen damit die 2 süßen wieder Sauber werden. Allerdings sind meine finanziellen Mittel langsam ziemlich erschöpft...
Danke fürs lesen!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die bepinkelten Sachen solltest Du immer gut vom Uringeruch neutralisieren, nur waschen hilft meistens nicht.
Hier ist etwas über ---> Myrteöl gegen schlechten Geruch , vielleicht hilft das ein wenig weiter.

Waren die Katzen bei den Vorbesitzern auch unsauber? Fast nicht vorzustellen, daß sie dort stubenrein waren :confused:

Stell bitte zumindest vorläufig noch weitere Katzentoiletten zur Verfügung, meistens kann man sie mit der Zeit wieder wegräumen.

Was genau hat der Harntest ergeben, welches Futter gibt es jetzt?

Hast Du zum Eingewöhnen auch Feliway oder Catidude eingesetzt?



Zugvogel
 
S

Sojasprosse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
4
Danke für deine Antwort!

Myrteöl: Ist das auch Notwendig wenn es keine "festen" Pinkelstellen sind? Die Pinkeln ja wirklich immer woanders hin. Aber ok, werde ich mich mal drüber informieren. Ist das denn auch vorbeugend? Oder wirklich "nur" um den Geruch rauszubekommen?

Also der Vorbestizer hat natürlich nichts von Unsauberkeit erzählt und war auch ganz schockiert als ich ihm die ganze Story erzählt habe. Wir stehen immer noch in Mail-Kontakt.

Also weitere Klos ist Platztechnisch kaum möglich, wenn dann nur mitten im Raum .Alle Ecken und Wände sind zugestellt. Ist ja auch nur eine 3 Zimmer Wohnung mit 65m². Evtl könnte ich bei meinem Freund noch eins ins Zimmer stellen, aber dort pinkeln sie nie hin...

Beim Urintest wurde ein erhöhter Eiweißwert festgestellt. Und daraufhin gabs einen extra Test bei dem eben die Neigung zu Struvitkristallen rausgekommen ist. Mehr weiß ich leider nicht.

Von Feliway hatte ich erst im nachhinein erfahren. Machte auf mich den Eindruck nach Geldmacherei. Bringt das wirklich was und würde das jetzt noch Sinn machen?
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Habt ihr auch die gleiche Art von Klos wie sie kennen also je nachdem mit oder ohne Haube und vorallem das gleiche Streu, welches beim Vorbesitzer auch verwendet worden ist?

Ich würde auch vorerst und wenn es nur Behelfsklos sind, wirklich genug Klos aufstellen und auch alles gründlich reinigen und entduften, wo schon hingepinkelt wurde. Mit dem Myrteöl alles entduften egal wie oft sie da hingepinkelt haben und bitte keine Reinigungsmittel mit Amoniak verwenden.

Leider kann es natürlich auch sein, dass wenn die Katzen schon länger markieren, sie dass auch nach der Kastration nicht wieder ganz aufhören. Wobei das horizontale Pinkeln eigentlich weniger auf Markieren hindeutet, es könnte also durchaus auch krankheitsbedingt sein.

Ich fürchte allerdings, dass die vorher auch schon unsauber waren, da braucht man jetzt auch Zeit und Geduld.

Wie zugänglich sind denn die Katzen? Wenn ihr schon einen guten Draht zu ihnen habt, könntet ihr sie immer wenn man sie erwischt beim pinkeln, ins Katzenklo setzen und dann ausgiebig loben, wenn sie dort ihr Geschäft verrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sojasprosse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
4
Also beim Vorbesitzer gabs ein Klo mit Haube aber ohne Klappe. Das haben wir hier auch und das benutzen sie auch am liebsten.
Evtl dann von allen die Klappen abmachen?
Also mit dem pinkeln an sich sind sie da eigentlich wenig scheu, der KAter kommt sogar und pinkelt ins Klo wenn ich das gerade sauber mache :eek:
Was mir aufgefallen ist dass die beiden ziemlich schreckhaft sind. Schnelle Bewegungen und raschelnde Zeitungen/Plastiktüten mögen sie gar nicht, da zucken sie jedesmal zusammen.

Markiert hat die Katze nur wenn sie rollig war, aber das hat sich seit der kastration ja erledigt. Jetzt gibts nur noch das Pfützenproblem.

Also die beiden sind sehr zutraulich. Der Kater möchte am liebsten den ganzen Tag gekrault und gestreichelt werden und will kaum spielen. die Katze wiederum will den ganzen Tag spielen und lässt sich kaum streicheln.

Ich wundere mich nur dass wir 3 Wochen ruhe hatten und schon froh waren dass es überstanden ist und nu gehts wieder los. Habe den beiden vor 3 Tagen eine Wurmkur aufgetragen, kann das damit was zu tun haben?

Wo sollten die zusätzlichen Klos denn am besten aufgestellt werden?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Urin mieft genauso wie Häufchen und wo es nach Urin riecht, sehen die Katzen das als Klo an, deswegen ist es ungeheuer wichtig, alles gründlich zu entduften.
Sollten Teppiche oder Teppichböden auch verpinkelt sein, kann ich Dir eine Anleitung zum Entduften geben, dazu braucht es dann ---> Saugwunder
Myrteöl hilft nicht gegen Unsauberkeit, es ist keine Medizin. Es dient lediglich dazu, den Uringeruch rauszukriegen und zwar so, daß ihn auch Katzennasen nicht mehr wahrnehmen.

Hattet Ihr schonmal Katzen? Auffallend ist, daß sie nicht die ganze Wohnung als Pinkelplatz nehmen, sondern einen Raum auslassen. Woran könnte das liegen? :confused:

Ja, Feliway 'bringt was', die Wohlfühlhormone geben eher das Gefühl der Geborgenheit, des Daheimseins, als ohne diese Hilfe. Ich würde es jetzt noch einsetzen.

Mir ist klar, daß es mit den weiteren Katzentoiletten so eine Sache ist, aber die Katzen sollten immer und überall eine zur Verfügung haben. Wenn sie mal gelernt haben, daß beim Geschäfteln Streu unter den Pfoten sein muß, kann man sie wieder wegräumen, Ihr werdet das schon merken ;)
Versuch auch jetzt unterschiedliche Streusorten, vielleicht lehnen sie etliche ab, andre mögen sie, das muß man jetzt halt rausfinden.
Provisorische Katzentoiletten kann man aus passenden, stabilen Kartons machen, wasserdichte Plastiktüte rein, Streu dazu...

Laß Dir von allen medizinischen Untersuchungen immer die Testergenisse mitgeben, sei es per Mail oder auf Papier! Das ist für Dich wichtig, um auch Veränderungen in den Testergebnissen zu erkennen, mit der Zeit wirst Du sie auch etwas deuten können.
Protein im Urin ist bei allen Katzen drin, es kommt drauf an, wie hoch der Wert ist (wurde mit Combur getestet?).


Bei Blasenproblemen sollte man kein Trockenfutter geben und bei Naßfutter drauf achten, daß es zucker- und getreidefrei ist.
Es gibt noch mehr Kriterien, die aber später.... ;)

Ich drück Euch die Daumen, daß das Riesenproblem bald in den Griff gekommen ist!


Zugvogel
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Ich würde die Klappen von allen Klos entfernen, die wenigsten Katzen kommen damit gut zurecht, wenn die Klappe dann immer auf den Hintern klappt beim rein und rausgehen und dass sie in so ein kleines Klo quasi eingesperrt sind während sie ihr Geschäft erledigen.

Ich würde auch ein Klo mit dem Streu füllen, welches sie bisher kannten, auch wenn es nichts taugt, aber das gewohnte Streu anbieten und dann könnt ihr ja testweise in die anderen Klos Streu einfüllen, welches ihr für besser haltet und schauen, welches Streu wie angenommen wird. Die meisten Katzen nehmen so ganz feines Klumpstreu wie Premiere Excellenz von Fressnapf oder Extreme Classic, Professional Classic von Zooplus gut an.

Wenn sie recht schreckhaft sind, sollten die Klos an einem möglichst ruhigen Ort stehen, wo sie dann ungestört aufs Klo gehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sojasprosse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
4
Achja Futter, ganz vergessen:

Also der Kater frisst zu 90% Nassfutter. Der bekommt morgens und abends je ein Döschen/Päckchen. Die Marke ist Unterschiedlich: VitaCat, Rewe-Eigenmarke, Multifit...
trockenfutter gibts ne Mischung aus: Kattovit Urinary, Purina One Urinary, Medica Urinary und Nutristar high Premium. Das frisst die Katze zu 90%. die trinkt aber auch sehr viel.
Da der Kater gar nicht trinkt gebe ich zum Nassfutter immer noch 40mL Wasser hinzu. Ist also eher ein Süppchen was er kriegt :D

Wir hatten selbst noch keine Katzen, sind beide mit Hunden groß geworden.
Mein Freund ist auch erst im Juni hier eingezogen. In seinem Zimmer wohnte früher eine WG-Bewohnerin. Die komplette Einrichtung ist dort neu. Vlt mögen sie den Geruch dort noch nicht so. Im Flur/ Bad wurde auch noch nie gepinkelt, aber da steht auch nicht so viel Flauschiges.
Kriegt man Feliway auch bei Fressnapf?
Werden das dann noch holen und erstmal damit anfangen die Deckel der Klo´s zu entfernen. Wenns dann nicht besser wird gibts neues Streu.
Gibt es von den gerade empfohlenen Streus auch kleine Beutel zum Testen? so bis 5kg?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich würde nicht nur die Klappen von den Klos entfernen, sondern die Hauben komplett abnehmen. Und zwar unbedingt.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
10
Aufrufe
2K
ottilie
B
Antworten
4
Aufrufe
3K
Bina123
B
Rasselbande87
Antworten
9
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
S
Antworten
4
Aufrufe
1K
Petra-01
S
Antworten
15
Aufrufe
364
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben