2 mädels, 1 bub, schwieriger als gedacht??

  • Themenstarter Seeblume81
  • Beginndatum
S

Seeblume81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2021
Beiträge
2
Hallo, ich lese hier schon länger mit und hab nach Ratschlägen gesucht, aber so die richtige Antwort hab ich nicht gefunden. Ich bräuchte bitte Hilfe und Ratschläge bei meinen 3 katzen.
Zu unserer Geschichte:
Sky (ca 1 1/2 jahre, kastriert) hat sich uns vor knapp 15 Monaten als neues zuhause ausgesucht. Da sie ein sehr aufgewecktes mädel war haben wir beschlossen ein 2 mädel dazuzunehmen. Wir haben auch ein passendes mädel gefunden und es hat alles super funktioniert. Super glücklich mit den 2 mädels. :) vor 2 monaten hab ich einen angeblichen streuner (ich weiß es nicht genau wo happy herkommt) aufgenommen. (Ende Dezember haben ihn die ursprünglichen Finder erst kastrieren lassen.) Wir habem eine langsame zusammenführung gemacht,( Gerüche ausgetauscht, gittertür, bachblüten, zyklene, feliway optimum und felifriends)
Mit der gittertür war alles friedlich und harmonisch, alle drei haben nebeneinander gefressen und gespielt, ich war glücklich. Seit ein paar Tagen daef happy aus dem zimmer raus und hat kontakt mit den mädels (sky und hope).
Vorher war er alleine herausen im haus wenn die mädels im freien waren(sind Freigänger).
Es hat bis heute keine Raufereien gegeben, nur jede menge gepfauche. Das ist ja eigentlich ganz toll. Mein problem ist nur das happy meinen mädels so stürmisch entgegenläuft, manchmal auf jagt, sobald er sie sieht. Sky bleibt dann den ganzen tag im keller, sie kommt ab und zu mal zum fressen, da muss ich aber dabeisitzen, dann frisst sie und ist entspannt. Abends wenn er in seinem zimmer ist (nachts trenne ich sie noch) kommt sie ganz normal zum fressen und spielen. Hope wird von happy ebenfalls gejagt oder er läuft ihr überall hin nach, aber sobald er das interesse an ihr verliert und sich umdreht und weg geht, folgt sie ihm mit Abstand. Sie beobachtet genau sein tun. Sie kommt oft ins Haus und frisst, spielt auch mit happy und mir, aber sobals ich die 2 allein lasse rennt hope und happy verfolgt sie. Ich hab jetzt nicht so das Gefühl das er das böse meint, aber bin mir auch nicht 100 % sicher.
Meine Frage zu dem langen text(hoffe er ist nicht allzu kompliziert geschrieben) ist das alles okay und mach ich mir zuviele sorgen und ändert sich das noch oder läuft bei meinen 3 fellknäulen was schief?
Vielen lieben dank fürs lesen ind eventuellen Tipps und Ratschlägen für uns 4 :)
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wie alt ist der Kater denn?
Weißt du ob er vorher Kontakt zu anderen Katzen hatte?

Grundsätzlich sind Kater und Katzen eben ziemlich unterschiedlich was spielen und Spielaufforderungen angeht.
Hinterherrennen und jagen und zum spielen auffordern ist eher Katertypisch, genau so verhält sich Happy.
Eigentlich müssten ihm die Mädels dann deutlich machen daß sie das nicht wollen. Fauchen oder auch mal anbrummen kann dazu gehören.
Wichtig wäre daß der Kater das aktzeptiert und dann Abstand hält. Und signalisiert daß es Spiel ist.
Wenn eine Katze darunter leidet und nicht frißt oder nicht mehr rein kommen mag kann man versuchen sie zu unterstützen. Zum Beispiel mit Feliway oder Zylkene.
Aber wenn sie sich dauerhaft zurückzieht oder Angst hat sieht es nicht gut aus.
Greift ihr denn ein, moderiert ihr das Geschehen?
Ich würde versuchen mich dazwischen zu stellen wenn der Kater zu übergriffig wird und deutlich nein zu sagen.

Eine weitere Möglichkeit wäre dem Kater einen gleich alten Kater mit ähnlichen Charakter an die Seite zu stellen mit dem er spielen und rennen und raufen kann.
Aber auch hier kann natürlich schief gehen daß dann zwei Kater die Katzen überfordern.

Zwei Monate sind auch noch nicht lange, mit der Zeit wird es evtentuell noch besser, die Katzen können sich arangieren. Aber wichtig wäre daß Sky nicht dauerhaft ausweicht und ihr normales Leben nicht leben kann.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
S

Seeblume81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2021
Beiträge
2
Danke für die Antwort 🙂
Happy wird vom TA auf ca 1 1/2 bis 2 Jahre geschätzt. Ich weiß leider nur das er das 1 monat an seinem vorübergehenden platz( bei den leuten die ihn gefunden haben, Bauernhof) von anderen Katern und Hunden gejagt wurde. Wir wissen leider gar nichts von ihm vorher. Er hat ein sehr offenes Wesen, er ist sehr freundlich und verschmust, auch extrem verspielt. Sobald er sich irgendwo drin spiegelt läuft er schwanzwedelnd darauf zu und ist dann irgendwie durcheinander weil sein spiegelbild nicht reagiert😅

Sky ist nie die besondere kuschlerin gewesen, sie ist überzeugte Freigängerin und ist auch vor happy nur zum mittagessen erschienen mit anschließendem Mittagsschläfchen, dann war sie wieder unterwegs. Im Haus, Garten oder in der nachbarschaft.
Seid Happy da ist kommt sie erst abends zum schlafen, restlichen tag ist sie unterwegs oder im keller. Ab und zu schaut sie ob die luft rein ist und kommt zum essen.

Hope (sie ist anscheinend die Chefin) zeigt Happy genau seine Grenzen, sie faucht ihm an wenns zuviel ist und geht, ab und zu läuft er ihr dann nach. Das gefällt ihr dann nicht.
Wenn Happy Sky erblickt und ich nicht dabei bin, jagt er sie sofort. Wenn ich dabei bin probiert er es, aber ein "nein" von mir genügt und er lässt sie sofort in ruhe. Oder ich stell mich wortlos dazwischen, dann geht happy wieder.

An einen 2 kater hab ich schon gedacht, platz genug wäre ja vorhanden bei uns, aber ich hab angst das es schief geht mit einem 2 kater.
Und mein Lebensgefährte vertritt die Meinung : das wird schon, die 3 raufen sich schon zusammen, ein 2 kater ist nicht nötig🤷‍♀️
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
3
Aufrufe
259
Mrs. Marple
M
HappyNess
Antworten
309
Aufrufe
23K
Paddie
S
Antworten
8
Aufrufe
534
Pitufa
J
Antworten
7
Aufrufe
3K
Jenny2710
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben