2 Kitten unterschiedlicher Rassen?

N

Noxea

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2014
Beiträge
69
Hallihallo! :)
Ich bin neu hier und habe hier schon sehr viele nützliche Informationen bekommen, dennoch stellt sich mir eine Frage: Bei uns zieht in einigen Wochen ein kleiner Kater ein (Maine Coon, dann 12 Wochen alt) und natürlich wollen wir ihm einen etwa gleichaltrigen Spielgefährten zur Seite stellen! Ich persönlich fände als Zweitkater eine BKH sehr schön, mir ist aber bewusst dass es bei der Wahl nicht nur um meine persönlichen Präferenzen geht, deshalb meine Frage:
Ist es problematisch wenn die beiden Kitten (beide Kater, der BHK Kater wäre 2 Wochen jünger) unterschiedliche Rassen haben?
Wenn ja würde ich mich natürlich um einen zweiten Maine Coon Kater bemühen :)
Ich bin wirklich sehr bemüht alles richtig zu machen, deshalb informiere ich mich jetzt schon umfassend! Der erste kleine zieht erst in 7 Wochen ein, ich bin also gerne bereit mich von euch belehren zu lassen!
Liebe Grüße :)
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Katzen ist es völlig gleichgültig was für eine Rasse der Kumpel ist - solange der Charakter und das Temperament passen.

Ich würde keinen BKH zu einer Siam oder sonstigen Orientalen setzen da diese Rassen doch extrem unterschiedlich sind aber normalerweise dürfte es keine Probleme geben.

Bei uns leben ein EHK, ein halblanghaar Mix (vermutl. was mit Perser?) und ein Brite glücklich zusammen.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
Es kommt weniger auf die Rasse als auf den passenden Charakter an. Bei Kitten kann man das natürlich noch nicht so gut einschätzen. Deswegen schon mal Daumen hoch, dass ihr einen zweiten Kater dazunehmen wollt. Denn bei gleichgeschlechtlichen Paaren ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es vom Spielverhalten her passt.
Vielleicht kann dich deine Züchterin hier auch beraten, sie möchte ja sicher auch nicht, dass ihr Zögling alleine aufwachsen muss?
Übrigens gibt es auch im Tierschutz viele kleine Katzen, die ein Zuhause suchen, mitunter auch Rassekatzen. Vielleicht findet ihr auch dort einen passenden Partner für euren Kater.

Und übrigens Willkommen hier im Forum und viel Spaß beim Lesen! Vielleicht kann dir das Forum die Wartezeit auf euren kleinen Kater bzw. eure zwei Kater etwas versüßen :)
 
N

Noxea

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2014
Beiträge
69
Vielen Dank für die raschen Antworten! :)
Das mit dem Charakter leuchtet mir ein aber ich glaube das ist bei Kitten wieklich relativ schwierig festzustellen. Unser Attila, der Maine Coon Kater, kommt von einer meiner Einschätzung nach sehr seriösen Züchterin, sie hat uns auch schon ans Herz gelegt einen zweiten Kater dazuzuholen :) Bei ihm zeichnet sich wohl schon ab dass er etwas gemütlicher ist als seine Geschwister und nicht ganz soviel tobt, das kann sich aber natürlich auf Grund seines jungen Alters noch ändern. Ich halte schon regelmäßig Ausschau auf den Websites der Tierheime in der Umgebung, vielleicht kreuzt da ja noch der perfekte Partner für Attila meinen Weg :)
Es ist auf jeden Fall gut zu wissen dass die Rasse keine Rolle spielt, ich werde jetzt eher auf den Charakter achten!
Vielen Dank auch dass ich so schnell und freundlich willkommen geheißen werde :)
Ich hoffe wirklich dass ich mir hier die Wartezeit sinnvoll vertreiben kann es kribbelt mir nämlich total in den Fingern :D
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
Huhu und herzlich willkommen,

ich sage auch immer, Rasse spielt keine Rolle, aber bei Maine Coon und BKH bin ich doch kurz ins Grübeln gekommen, da die Briten ja schon als eher ruhig gelten und Maine Coon ein bisschen mehr Pfeffer im Hintern haben. Kombiniert mit dem nicht unerheblichen Größenunterschied gibt mir das doch kurz zu denken, aber vielleicht liege ich da auch falsch?

Du kannst übrigens auch hier bei den Notfellchen mal reinschauen, vielleicht gibt es dort einen passenden Partner. Wenns eine Rassekatze sein soll, könnten auch diese Links hilfreich sein:

http://rassekatzen-im-tierheim.de
http://www.rassekatzen-in-not.de

Wenn möglich würde ich beide gleichzeitig einziehen lassen, dann hat keiner einer "Heimvorteil". Kitten raufen sich sowieso meistens sehr schnell zusammen.
 
N

Noxea

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2014
Beiträge
69
Huhu, schonmal danke für die Antwort! :)
Ja das hatte mir auch etwas zu denken gegeben mit dem Größenunterschied vorallem! :/ aber vielleicht kommt es auch da auf den Charakter an?
Die Links helfen mir auf jeden Fall sehr, danke! :) es gestaltet sich allerdings, auch bei den Tierheimen bei denen ich jetzt schon immer schaue, schwierig einen so jungen Kater zu finden! Mir geht es nur darum dass ich wirklich einen ziemlich gleichaltrigen Kater suche. Wieivel Altersunterschied wäre denn noch angemessen? Dazu hab ich hier noch nichts gelesen, wäre aber sicherlich auch interessant für meine Suche :)
 
elenayasmin

elenayasmin

Forenprofi
Mitglied seit
8. November 2011
Beiträge
1.729
Huhu, schonmal danke für die Antwort! :)
Ja das hatte mir auch etwas zu denken gegeben mit dem Größenunterschied vorallem! :/ aber vielleicht kommt es auch da auf den Charakter an?
Die Links helfen mir auf jeden Fall sehr, danke! :) es gestaltet sich allerdings, auch bei den Tierheimen bei denen ich jetzt schon immer schaue, schwierig einen so jungen Kater zu finden! Mir geht es nur darum dass ich wirklich einen ziemlich gleichaltrigen Kater suche. Wieivel Altersunterschied wäre denn noch angemessen? Dazu hab ich hier noch nichts gelesen, wäre aber sicherlich auch interessant für meine Suche :)

Da dein Kater dann 12 Wochen alt und gut sozialisiert sein wird, kannst du ein Kitten von 8 - 16 Wochen vergesellschaften, das dürfte ganz gut passen vom Alter her. Gerade die ganz kleinen mit 8 Wochen sollten als Partner ein gut sozialisiertes Kitten an der Seite haben (wobei ich so Kleinchen - wenn es nicht anders geht - nur aus dem Tierschutz nehmen würde, wo z. B. die Mutter gestorben ist etc.) Bitte niemals ohne Not ein Kitten so früh von der Mutter trennen!

Die Kittenschwemme geht schon los, bis dein Kater soweit ist, dass er einzieht, wirst du dich vor geeigneten Partnern nicht retten können.
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Meine eigene Erfahrung:

In meiner ehemaligen 6er, jetzt nur noch 4er Gruppe, sind Coonie Titus und Birmchen Quentin, der ja wirklich sehr klein ist (BKH sind weitaus größer) die dicksten Kumpel. Titus ist sehr sanft und wird öfters im Spiel von Quentin aufgelaufert und angesprungen!
...ich denke es ist viel die Chemie unter den Katzen....sind ja auch nur Menschen!:D

Viel Spaß mit den Miezen!!
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
Hm, bei mir war Yuki 5,5 Monate alt und Nova 12 Wochen, das ging gerade so, fand ich. Yuki, die Ältere, ist aber auch die ruhigere und Nova ist ne wilde Hummel, die dann immer wieder Raufereien angezettelt hat, sich aber dann lautstark beschwert hat, weil Yuki durch den Größenvorsprung doch deutlich stärker war :) Den hat Nova aber auch schnell aufgeholt und generell durch Mut wett gemacht ;)

Bei dir wäre dann der Fall ja sowieso anders gelagert, vielleicht wäre es dann gar nicht so schlecht, wenn der körperlich kleinere Kater dann einen kleinen Altersvorsprung hat. Zu viel auch nicht, aber alles zwischen 3-6 Monaten fänd ich ok, wenns charakterlich passt.
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #10
Da dein Kater dann 12 Wochen alt und gut sozialisiert sein wird, kannst du ein Kitten von 8 - 16 Wochen vergesellschaften, das dürfte ganz gut passen vom Alter her. Gerade die ganz kleinen mit 8 Wochen sollten als Partner ein gut sozialisiertes Kitten an der Seite haben (wobei ich so Kleinchen - wenn es nicht anders geht - nur aus dem Tierschutz nehmen würde, wo z. B. die Mutter gestorben ist etc.) Bitte niemals ohne Not ein Kitten so früh von der Mutter trennen!

Auch dann würde ich nicht unbedingt empfehlen ein so junges Kitten hinzu zusetzen.

Abgesehen davon, dass es dann auch erstmal separiert gehört.
 
N

Noxea

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2014
Beiträge
69
  • #11
Super das gibt mir ja etwas spielraum :) ich werde versuchen einen möglichst gleichaltrigen Kater zu finden, ansonsten eher etwas älter, das mit dem "Größenvorsprung" macht wohl Sinn :D
Ja ich habe auch auf den Seiten einiger Teirheime gelesen dass zum Sommer hin immer mehr Kitten eintreffen. Ich werde da weiter die Augen offenhalten. Es muss auf jeden Fall ziemlich zeitnah ein Zweitkater her, das hat mir dieses Forum nochmal so richtig deutlich gemacht. Ich bin auch froh dass ein BKH Kater in Frage kommt, ich finde sie wirklich wunderschön :)
Danke nochmal für die zahlreichen Antworten! Ich kann es wirklich kaum erwarten, unsere Wohnung verwandelt sich schon in ein Katzenparadies obwohl noch garkein Kater eingezogen ist :D
 
Werbung:
N

Noxea

Benutzer
Mitglied seit
20. März 2014
Beiträge
69
  • #12
Ich werde (wenn nicht als Notfall im Tierheim) auf keinen Fall ein Kitten so jung von seiner Mutter/Familie trennen, keine Sorge! Das finde ich nämlich, wenn ich auch noch nicht wirklich Erfahrung habe, wirklich schlimm wenn es nicht notwendig ist (z.b. mutter verstorben). Warum ein so junges Tier von seinen Artgenossen trennen wenn nichts dagegen spricht dass sie noch die restlichen notwendigen Wochen zusammenleben können?
 
sommerli

sommerli

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.364
  • #13
mein Coony war auch sehr sanft vom wesen. Meine durchschnittlich große EHK hat sich mit ihm gut befreundet gehabt. Sie hatte 4kg und er 7,5. Aber trotzdem war er eher ihr unterlegen ;)

Wenn Attila jetzt schon eher ruhig ist, denke ich mit dem BKH könnte das durchaus klappen. Ansonsten gibts auch jedes Frühjahr leider 1000e von Kitten in Deutschland, die ein Zuhause suchen...
 

Ähnliche Themen

tanja1644
Antworten
4
Aufrufe
2K
Freewolf
Isbl90
Antworten
70
Aufrufe
11K
Calabrone
Calabrone
L
Antworten
15
Aufrufe
1K
Lucky Lina
L
A
Antworten
26
Aufrufe
6K
Cassis
Cassis
C
Antworten
47
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben