2 Katzenkinder auf 50m2 ?

  • Themenstarter Flowers95
  • Beginndatum
F

Flowers95

Gast
Hallo ihr lieben! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,
50 m² sind schon eng für kleine. Die wollen sich auch mal richtig austoben. Vielleicht würde sich ein älteres Duo, welches schon etwas ruhiger ist wohl fühlen. Aber auch so muss die Wohnung schon entsprechend Katzengerecht eingerichtet werden. Aufstieg auf Schränke, evtl. Catwalk. Damit sie mehr Platz haben.
 
Spotino

Spotino

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2014
Beiträge
6.844
Ort
Idstein
Guten Morgen,

schön, dass Du zwei Kitten ein neues zu Hause geben möchtest. 50 Quadratmeter sind zwar kein Palast, reichen aber sicherlich aus, wenn Du die Wohnung Katzengerecht einrichtest.
Wieviele Zimmer habt Ihr denn? Ich finde es wichtig, dass sich die Kätzchen auch mal aus dem Weg gehen können. Eine Faustregel besagt: ein Zimmer pro Katze.
Außerdem könnt Ihr ja vielleicht auch noch eine zweite Ebene für die Katzen schaffen. Beispielsweise indem ihr ihnen den Aufstieg auf Regale ermöglicht und dort noch Liegeplätze oder Höhlen einrichtet. Allerdings: wenn die Süßen noch sehr klein sind, solltet Ihr dafür Sorge tragen, dass sie nicht abstürzen können. ;)

Eine Alternative wären natürlich auch zwei ältere Katzen, die sich gut verstehen. Die sind in der Regel nicht so aktiv und kommen mit einem kleinen Platzangebot noch besser zurecht. Eine Freundin von mir lebt mit zwei alten Katzen-Damen auf knapp 50 Quadratmeter und das klappt wunderbar.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

Ich habe zwei schon ältere Katzen auf 52m² und ich würde niemals Kitten heir aufnehmen. Die beiden kommen sehr gut mit ihrem Platz zu recht, sind aber auf Grund des Alters (14 und 7) auch sehr viel ruhiger. Für Kitten empfinde ich das definitiv als ein gutes Stück zu wenig.

Aber ohnehin freuen scih grad ältere Katzen sehr über ein schönes, neues Heim. Trau dich, das ist auf keinen Fall etwas, was ihr bereuen werdet. :)

Wenn es unbedingt Kitten sein müssen, dann wartet bitte im Sinne der Tiere noch bis ihr in eine genügend große Wohnung umgezogen seid.
 
Balouli

Balouli

Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2012
Beiträge
53
Ich hab seit vierzehn Tagen zwei Katzenkinder auf 63m² (2 Zimmer, Küche, Bad, alles zugänglich). Hab auch lange überlegt, aber da uns in den letzten Jahren drei Freigänger entweder ums Leben gekommen oder spurlos verschwunden sind, habe ich mich letztendlich dazu entschieden. Morgens und abends gibt es meist eine wilde Hatz durch alle Zimmer. :grin: Ansonsten spielen sie viel, dazu braucht es nicht soviel Platz. Das mit den verschiedenen Ebenen habe ich auch schon gelesen, muss mal schauen, wie sich das nach und nach verwirklichen lässt.
 
C

Chloui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2014
Beiträge
304
Ort
Dortmund
Huhu!
Ich hab hier drei Katzen auf 57qm, allerdings sind die auch schon erwachsen, 4, 6 und 8 Jahre alt. Kitten würde ich hier echt nicht halten...
Ich würde dir auch eher zu schon etwas älteren und gesetzteren Katzen raten. Sie müssen nicht alt sein, aber zumindest so 2-3 Jahre, damit sie nicht mehr gaaaanz so viel unendlichen Bewegungsdrang haben....
Für meine drei reichen die 57qm hier aus (habe aber auch viel in die Höhe gebaut", Kitten würde ich hier aber wirklich nicht haben wollen auf dem engen Raum, nein....
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Ich finde 50qm für Katzenkinder wo man noch nicht abschätzen kann wie ihr Energielevel ist zu klein..

Catwalks sind sowieso Pflicht, bzw Ebenen..aber darauf findet ja bei Katzenkindern nicht das Leben statt..auch ber erwachsenen nicht..
Es ist nur eine Ergänzung um auszugleichen das sie in der Wohnung keine Bäume oder Dächer haben..;)

Ich würde mit 50qm bei den Einjährigen + schauen, die kann man schon bissl abschätzen ...:)
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
Nein, 50m2 sind meiner Meinung nach zu wenig.

Wir hatten früher eine Wohnung mit über 70m2 und nicht mal dort hätte ich Kitten halten wollen, weils einfach zu eng ist.

Jetzt haben wir ein Haus mit ca 150m2 und das nützen die Katzen voll aus, alle 3 Etagen. Ich würde sie nicht auf 50 oder 70 qm halten wollen.
Die müssen ja auch mal ordentlich rennen können und das geht auf 50m2 sicher nicht.
 
B

BOWestfale

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2014
Beiträge
14
Also wir haben seit 1 1/2 Wochen zwei Kitten-Mädchen bei uns auf 59 qm 3-Zimmer und es klappt wunderbar. Sie toben durch die Zimmer und leben sich voll aus.

Das Gefühl, dass sie zu wenig Freiraum haben, haben wir nicht.

Demnächst dürfen sie dann noch den gesicherten Balkon erkunden...
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #10
Man kann sich ja auch alles schön reden..schonmal Kitten erlebt wenn sie draussen sind?
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #11
Ich denk auch.. sich am Garderobenhaken aufhängen ist für Katzen ja keine Option... wie lang hattest du denn schon Kitten auf angemessen viel Platz, dass du das mit der kleinen Wohnung vergleichen kannst?

Mal von ab, wir reden heir von nochmal 9m² weniger...
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.108
Ort
35305 Grünberg
  • #12
50qm ohne Balkon und ohne Freigang ist nicht akzeptabel. Katzen belaufen draußen unter Umständen 5 Hektar.
Der Trend heute, Katzen in relativ kleine Wohnungen zu sperren, beruht auf der immensen Katzenflut. Artgerecht ist es nicht und immer nur ein Leben 2. Wahl.
Bei Kitten weißt Du auch nie, wie sie sich entwickeln. Die Rückgabequote der Jungkatzen welche als Kitten in kleine Wohnungen gekommen sind, ist sehr deutlich da, da viele Katzen mehr Platz benötigen oder massiv Freigang einfordern.

Such Dir 2 ältere Katzen nicht unter 7 oder 8 Jahren, wo ganz sicher ist, dass sie mit dieser Wohnung zufrieden sind.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #13
Stimme ich zu, bis auf das Alter.
Ab einem Jahr sieht man ganz gut wohin die Reise geht. Natürlich nur auf Pflegestellen die auch richtig mit den Katzen zusammenleben und nicht jede Woche neue Katzen haben, oder im TH, da ist es einfach schwer zu erkennen ..
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #14
Aber mit einem Jahr ist der Bewegungsdrang doch noc hein anderer, als bei 7-8 jährigen Katzen.
Auch eine Jungkatze braucht noch viel viel Bewegung und das geht bei so wenig Platz einfach nicht.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #15
Das ist irgendwo richtig, ich hab aber selber nen Kater mit 2 bekommen, dem würde der Platz mit Balkon reichen.

Eine gute Vermittlungs sagt das..Taskali zum Beispiel im Forum, von der hab ich das auch schon gelesen das sie Leute mit zu kleinem Wohnungen abgelehnt hat.

Super!
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #16
Aber selbst der soll ja nicht zur Verfügung stehn, weil zu schwer zu sichern...
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #17
Sind 50 Quadratmeter für 2 Katzen ok ? Sie dürften alle Räume verwenden, ausser dem Balkon, ...
Wie groß ist denn der Balkon? Das geht ja von den 50qm auch noch ab...
Je nachdem finde ich das schon recht eng - ich würde an Eurer Stelle also auch eher warten bis ihr eine größere Wohnung habt.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #18
Hm es gibt doch heute so tolle Absicherungsmöglichkeiten, vielleicht liebe TE schnüffelst du mal ein bisschen.

Es gibt auf jeden Fall viele Katzen die sich dann über ein Heim bei dir freuen würden..nur vielleicht nicht ganz Junge..;9

Und ältere Katzen sind genauso toll und bauen genauso eine starke Beziehung zu einem auf..;)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #19
Katzen belaufen draußen unter Umständen 5 Hektar.

Nachbarskatze beansprucht deutlich mehr als 225 m in die eine und 225 m in die andere Richtung. Die hat eine Katzenklappe und immer wenn ihr langweilig ist, macht sie wirklich ausgedehnte Tagesausflüge.

So gesehen dürfte man keine Katze in Wohnungshaltung nehmen, da dann sogar 150 qm lächerlich klein sind. Das wird aber getan (wieso auch nicht, wenn die Katze damit zufrieden ist), dann aber wiederum wird der eigene Platz willkürlich als perfekter Maßstab angesetzt. Ganz großes Kino. :rolleyes:

50 qm sind ganz sicher kein Palast, aber unsere 120 qm reichten zum Toben auch nicht aus. Wie oft bremsten Wände oder bodentiefe Fenster den Übereifer mit einem lauten "Rumms" aus... ;)

Lasst also die Kirche im Dorf.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #20
Es bleibt die Frage wie weit man Kompromisse nach unten machen kann..das steht nirgendwo festgeschrieben und jeder muss das selber verantworten...

120qm wäre ein Traum für Kitten im Verhältnis zu 50 qm gesehen..;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Pepino
Antworten
12
Aufrufe
2K
T
H
Antworten
5
Aufrufe
30K
Fluppes
T
Antworten
6
Aufrufe
828
T
Nadine75
Antworten
6
Aufrufe
5K
W
J
Antworten
8
Aufrufe
9K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben