2 Katzen, noch eine dritte?

K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
Hallo liebe Leute,
Meine Mama hat mich auf das Forum gebracht und hier bin ich nun.
Ich probiere mich kurz und knapp zu halten:
Ich habe 2 Katzen, eine 15 jährige Birma und einen 2jährigen Mix aus BLH und Scottish Fold. Es sind beides Wohnungskatzen.

Mein 2 jähriger ist sehr scheu und spielt nicht sehr viel. Mein Freund und ich sind nun im Februar zusammen gezogen und mein Kater verkrümelt sich nun noch mehr. Unsere beiden Katzen sind nicht die besten Freunde, vertragen sich soweit aber. Da ich das Gefühl habe, dass mein 2 jähriger ,,vereinsamt‘‘ haben mein Freund und ich überlegt, ob wir uns eine dritte Katze holen.

Fragen an euch: Da die beiden mit dem Alter ja sehr auseinander sind, ist die Frage ob es Sinn macht, eine dritte Katze zu holen. Ich habe Angst, dass under Kater noch mehr ,,vereinsamt‘‘ oder sich zurück zieht und Angst, dass unsere ältere Dame daran kaputt geht. Würde es überhaupt Sinn machen?

Danke schon einmal für die Hilfe.
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.190
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Hallo Katzenmutti!

Ja, das macht Sinn. Ein Kater im passenden Alter oder auch eine Kätzin, die vom Typ zu dem jungen Kater passt und mit ihm spielt. Das entlastet dann auch Eure ältere Dame, wenn es der Richtige ist.

Schau mal bei den Notfellchen oder stell ein Gesuch ein. Unser Timo könnte vielleicht passen. Dazu bräuchte man aber mehr Informationen.
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
Ich hab halt Angst, dass beide Katzen nicht gut darauf reagieren.
Wir müssten auch nicht, ob wir ein Kitten nehmen sollten oder eine Katze in dem Alter von unserem 2 jährigem.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.913
Ort
35305 Grünberg
Kein Kitten, das passt überhaupt nicht.Bitte holt einen Kater im Alter von eurem Kater.
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
Wieso einen Kater und keine Katze, wenn ich neugierig fragen darf 🙈
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.913
Ort
35305 Grünberg
Weil Kater ein ganz anderes Spielverhalten haben, Sie sind ruppiger und balgen gerne. Das ist den Mädels oft zuviel, Sie sind mit dem Kater überlastet und der Kater ist wiederum unterfordert.
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
Gut zu wissen!
Und direkt noch eine Frage, wieso kein Kitten? Ich persönlich würde gerne eine aus dem Tierheim nehmen, hab aber Angst, dass sie nicht ,,erzogen‘‘ sind (ich weiß nicht, ob das so richtig ist 😂 Ruhe und Geduld hätte ich, also das wäre nicht das Problem.
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.190
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Weil Kater ein ganz anderes Spielverhalten haben, Sie sind ruppiger und balgen gerne. Das ist den Mädels oft zuviel, Sie sind mit dem Kater überlastet und der Kater ist wiederum unterfordert.

Es sei denn, der Kater ist eher mädchenhaft und die Katze passt vom Charakter.
Kitten geht gar nicht, die Ältere wird genervt sein, der Kater kann dem Kitten schaden, wenn es ganz dumm kommt.

Stell Dir ne WG vor mit einem Kind im Vorschulalter, einem jungen Erwachsenen und ner Oma. Das Ganze ohne die Möglichkeit, mal das Haus zu verlassen. Doofe Idee, oder? :aetschbaetsch1:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich finde auch, man muss auf den Kater gucken. Wenn du sagst, er spielt nicht viel und ist auch sonst eher scheu, dann ist er vielleicht gar nicht der typische Raufkater und wäre damit überfordert.
Dass er keine gesundheitliche Probleme aufgrund seines Scottish Fold - Einschlages hat, hast du abklären lassen?

Im Tierschutz findest du auch viele jüngere Katzen, die keine Kitten mehr sind.
Insgesamt würde ich dir sowieso dazu raten, dass du die professionellen Rat einholst und deine Tiere einschätzen lässt, um am Ende ein passendes Tier zu holen.
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
  • #10
Wir waren vor kurzem ca. nem Monat beim Tierarzt und er ist gesund. Oder was genau meinst du?

Ja ihr habt recht mit dem Kitten, muss ja auf beide Katzen eingehen. Ich bräuchte eigentlich (meiner Einschätzung nach) eine Katze/Kater, der schon gerne mal spielt, aber auch gleichzeitig ein ruhiges Wesen hat. Ich glaube schon, dass unser 2 jähriger gerne jemanden hätte, mit dem er mal spielen und kuscheln kann. Er ist auch ungerne alleine und kommt in dem Raum, wo wir sind (beobachtet uns denn immer ). Und kommt auch mal kuscheln (legt sich auf uns rauf) also er sucht schon Nähe zu uns, ist dennoch aber wenn wir an ihm vorbei laufen so scheu, dass er weg rennt. Und mein Freund und ich sind wirklich ruhig, ich weiß nicht wieso er so ist und er tut mir auch leid. Unsere ältere Dame schläft viel, spielt ganz selten mal (nach 2 Minuten ist die kaputt) aber kuschelt extrem viel und braucht sehr viel Nähe von uns. Kuscheln tun die beiden komischerweise gar nicht zusammen, obwohl er so ruhig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.913
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Im Tierheim sitzen Goldstückchen. :pink-heart:
Da eine Katze zu nehmen ist sowieso die beste Idee.
Aber das Tier muss passen und dann lies dich mal in die langsame Zusammenführung ein.
 
Werbung:
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
  • #12
Aber was sagt ihr denn nun dazu, einen Kater oder Katze holen? Und muss er/sie 2 Jahre alt sein oder geht es auch, wenn er/sie ein Jahr alt ist? Oder nach welchen Alter muss ich suchen?
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.190
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #13
Also ein Jahr mindestens, und Du musst nach dem Charakter schauen. Wie ist er denn so vom Spielverhalten?
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
  • #14
Was genau meinst du mit Spielverhalten?
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
  • #15
Wir haben nämlich zwei Katzen ins Aussicht, sind alle ruhig vom Wesen her (laut den Verkäufern) und dennoch verspielt. Sind aber wie gesagt alle weiblich.
Wollte eine am liebsten heute geholt haben, da ich momentan frei habe und somit Zeit für die Zusammenführung hätte. Meine Angst ist aber halt das meine beiden Katzen sich gar nicht mit der neuen verstehen und ,,eingehen‘‘.....
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.190
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #16
Verkäuferin... also kein Tierschutz-Tier? Dann bitte etwas vorsichtig sein. Gibt es eine Rücknahmevereinbarung? Was soll die Katze kosten? Was wurde gemacht? Impfung, Kastra?
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
  • #17
Ne er ist definitiv der Fangspieltyp :D

Nein, mein Freund und ich hatten bei eBay geguckt. Wir waren gestern zur Besichtigung (sind etwas weiter gefahren). Dann sagt dieses Mädchen auf einmal sie hat keine Papiere, keinen Impfpass oder Kaufvertrag???? Dann haben wir uns trotzdem die Katze angeguckt, die Katze in einem Zimmer ca. 6m2 OHNE Kratzbaum, ohne Spielzeug und zeigt mir Futter (was Sie mir mitgeben wollte und sagt es hält für eine Woche) und es war 2x Nassfutter und eine Handvoll Trockenfutter. Mein Herz hat so geblutet und so naiv wie ich war haben wir 350€ hingeblättert für eine BKH ohne Papiere. Wer weiß, ob sie wirklich 2,5 Jahre alt ist. Gechipt ist sie auf jedenfall nicht (obwohl das behauptet wurde). Wir haben sie gestern dann sehr spontan mitgenommen...
Wenn sie sich etwas eingelebt hat, müssen wir nun zum Tierarzt, das Alter schätzen lassen, ggf. Impfen und er muss gucken, ob sie wirklich kastriert ist.
Normalerweise hätte ich so einen spontanen Kauf nicht gemacht, aber ich hab einfach in dem Moment gar nichts mehr gedacht außer, dass die Katze bei uns besser aufgehoben ist...
Und dann hat die Verkäuferin nicht mal was am Preis gemachten, obwohl wegen ihr noch mehr kosten auf uns zu kommen wtf?!:dead:
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.337
Ort
Berlin
  • #18
Dass dieser Kauf bei so einer Person Mist war und ich absolut nicht verstehe, warum Ihr nicht nach einer Tierschutzkatze geschaut und Euch vor allem keine ausreichende Zeit genommen habt für charakterliche Einschätzungen etc, ist jetzt nicht zu ändern.
Ich frag mich nur, wie Ihr in der kurzen Zeit an einem Sonntag eine Gittertür, ein neues Katzenklo etc aufgetrieben habt und hoffe wirklich sehr, dass Ihr die Katzen nicht einfach zusammen gesetzt habt!
Oh man...
 
K

Katzenmutti2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2019
Beiträge
16
  • #19
Ich kann so ein Kauf nicht alleine entscheiden, ich wohne wie gesagt mit meinem Freund zusammen und wenn er sagt er möchte eine Rassenkatze, da die anderen beiden auch welche sind ist das für mich auch okay. Es muss niemand meine Entscheidung gut heißen o.ä.

Nein natürlich haben wir sie nicht zusammen gesetzt. Unsere beiden haben wir mit ins Schlafzimmer genommen:)

Die neue (Yamah) hat sich natürlich unters Sofa verkrochen, kam aber als ich mir noch spät was zu essen holen wollte kurz heraus. Hab mich dann hingesetzt und sie bei ihrem Namen gerufen und sie kam tatsächlich kurz (ohne das ich zu ihr gegangen bin) zu mir und hat sich für ca. ne Minute streicheln lassen. Als mein Freund denn kam war sie wieder weg :D
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.337
Ort
Berlin
  • #20
Ich kann so ein Kauf nicht alleine entscheiden, ich wohne wie gesagt mit meinem Freund zusammen und wenn er sagt er möchte eine Rassenkatze, da die anderen beiden auch welche sind ist das für mich auch okay. Es muss niemand meine Entscheidung gut heißen o.ä.

Sorry, aber eine Rassekatze bekommt Ihr nicht zu so einem Preis. Ihr habt also einen Stammbaum? Die der Eltern gesehen? Alle Nachweise über Untersuchungen, Tests, Impfungen? Seriöse Züchter geben auch nicht unkastriert und ungechipt ab. Ihr habt also bestenfalls einen Rassemix ergattert. Was da auf Euch zukommen kann, sag ich Dir: wir haben (auch wenn das der worst case sein mag) im ersten Jahr unserer beiden Vermehreropferkater über 5000€ in der Tierklink gelassen und das ist ein Fass ohne Boden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
10
Aufrufe
1K
L
B
Antworten
14
Aufrufe
3K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
J
Antworten
5
Aufrufe
1K
Margitsina
Margitsina
D
Antworten
2
Aufrufe
685
dani99511
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben