2 Katzen gleichzeitig rollig + Chaos

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

stojo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2015
Beiträge
27
Hallo liebes Forum!

Wir haben ein riesen Problem, bzw. in diesem Sinne sind es zwei Probleme.

Wir haben 2 Katzen, beide sind ca. 11 Monate alt.
Sie waren vom ersten Tag an sauber und sie haben bis auf einmal nirgends markiert. Lediglich ein großer Blumentopf verführte sie einmal dazu.

Nun war eine von beiden letzte Woche das erste mal rollig. Genau in der Woche sollten beide eigentlich kastriert werden.
Also fiel der Termin wegen der Rolligkeit aus.

Uns fiel auf, dass die rollige Katze anfing auf am Boden liegende Handtücher zu markieren. Dazu zählten auch Wäschekörbe und Wäsche allgemein. Das war neu.

Nach einer Woche war die Rolligkeit dann vorbei, wir machten einen neuen Termin zur Kastration und was passierte jetzt? Jetzt sind beide gleichzeitig rollig und schreien das Haus zusammen. Wir versuchen sie mit Spielen und viel Beschäftigung abzulenken.

Doch nun geht das markieren wieder los. Heute war unser Bett im Schlafzimmer an der Reihe. Es wurde schön vollgepinkelt.

Natürlich zerrt das an den Nerven, wir schimpfen kurz wenn wir sie auf frischer Tat ertappen und legen die Katze dann weg.

Was kann man denn noch alles tun? Und ist dieses Markieren bei Rolligkeit denn so normal?

Sie haben ein eigenes Katzenzimmer für sich. Wenn wir sie dort reinstellen und die Tür schließen, dann geben sie Ruhe. Kein Geschrei, kein Markieren, gar nichts. Natürlich ist dort Wasser und Essen drin. Aber obwohl sie sichtlich entspannter dort sind, bricht es mir einfach das Herz, sie tagelang dort drinnen zu lassen.

Über Nacht müssen wir das leider so machen, da sie dann Ruhe geben, sind sie in der Wohnung frei, geht das Geschrei wieder los.

Was würdet ihr machen? Ich wäre für alle Tipps so dankbar, die paar Tage irgendwie durchzustehen. Ich kann sie einfach beide nicht leiden sehen, das tut mir auch weh.

Lieben Dank euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
catze

catze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2013
Beiträge
575
Katzen sollten am besten vor der ersten Rolligkeit kastriert werden. Aber dafür ist es jetzt zu spät. Lass sie so schnell wie möglich kastrieren. Das geht auch während der Rolligkeit. Meine Katze wurde mit 17 Wochen das erste Mal rollig und ich habe sie direkt am nächsten Tag kastrieren lassen. Für einen guten Tierarzt kein Problem.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
Ein guter Tierarzt kastriert auch während der Rolligkeit.
Das wurde schon damals als meine Madame noch jung war, so gehandhabt und das ist schon über zwölf Jahre her.

Bitte nicht schimpfen, wenn sie markieren. Sie tun etwas völlig normales für sie.

Was soll das heißen, sie sind tagelang in einem Zimmer?
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.082
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Ach, herrjeh! Warum werden sie denn jetzt erst kastriert?
Ich hab das GsD nur einmal erlebt als meine frühreife Socke mit 5 einhalb Monaten rollte, aber markiert hat sie nie.... Die sind da völlig durch den Wind, kann man glaube ich nicht viel machen. Muß ich nicht nochmal haben.

Da hilft nur durchhalten und so schnell wie geht kastrieren.

Edit: Freigang bekommen sie ja hoffentlich nicht?
 
S

stojo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2015
Beiträge
27
Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Nein, sie sind natürlich nicht tagelang in dem Zimmer. Nur über Nacht, aber das kennen sie von klein an.

Sie sind reine Hauskatzen und haben keinen Freigang.

Wir hatten uns bei der Tierärztin erkundigt zwecks Kastration, da es unsere ersten Katzen sind. Sie gab uns die Auskunft, man solle sowas um den 12. Monat rum machen. Hatte der Aussage so vertraut.

Ich werde gleich morgen woanders anrufen. Wir haben in der Nähe einen Tierarzt, der auch Samstag Vormittags im Dienst ist, vielleicht kann er uns helfen. Um das Leiden zu erlösen, zahle ich auch gerne drauf, dafür dass es Samstag ist.

Vielen Dank!
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.082
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Um den 12. Monat? :eek: 6. wäre besser, manche kastrieren auch noch früher.

Womit hat sie das denn begründet?

Edit: ich glaube nicht, daß er Samstags kastriert, das ist ja kein Notfall. Aber Montag wäre schon gut.
 
S

stojo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2015
Beiträge
27
Es wäre schon gut, wenn er das morgen machen würde.
Die eine Katze (Marty) hat gerade den Wohnzimmer-Läufer markiert.

Bin so ratlos, haben jetzt alle Teppiche entfernt. Einfach nur schlimm. Das sind diese Tage, wo man die am liebsten rausschmeissen würde.
Das zerrt gewaltig an den Nerven und der Geduld.

Die Ärztin hatte es gar nicht begründet, sie sagte es und damit war es okay für uns.
Das ist aber auch irgendwo unser Fehler, wir hätten das nochmal nachlesen sollen im Internet.

Jetzt ist es so wie es ist und das ganze Haus stinkt bestialisch nach Urin.
 
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
Herzlich Willkommen,

ja, es ist wie es ist, hauptsächlich für die katzen ist es nicht schön.

Besorge Dir so schnell es geht Biodor Animal, das gibts im Internet und auch in einigen Läden (die kann ich Dir aber nicht nennen, ich bestelle es).
Damit bekommst Du die Gerüche zuverlässig wieder raus.
Als Soforthilfe wurde auch schon Wodka genannt.

Febreze (falls Du auf die Idee kommen solltest) bringt null, macht es nur schlimmer.

Alles Gute den Miezen und ich hoffe ihr bekommt schnell einen Termin, morgen glaub ich auch nicht, aber nächste Woche könnte klappen.
Lass sie aber morgen vorsorglich nüchtern, also ab JETZT nix mehr zu futtern, ab morgens früh auch kein Wasser mehr.
Vielleicht hast ja Glück.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.733
Ort
Düsseldorf
Es wäre schon gut, wenn er das morgen machen würde.
Die eine Katze (Marty) hat gerade den Wohnzimmer-Läufer markiert.

Bin so ratlos, haben jetzt alle Teppiche entfernt. Einfach nur schlimm. Das sind diese Tage, wo man die am liebsten rausschmeissen würde.
Das zerrt gewaltig an den Nerven und der Geduld.

Die Ärztin hatte es gar nicht begründet, sie sagte es und damit war es okay für uns.
Das ist aber auch irgendwo unser Fehler, wir hätten das nochmal nachlesen sollen im Internet.

Jetzt ist es so wie es ist und das ganze Haus stinkt bestialisch nach Urin.

Der wird das neverever morgen machen. OPs müssen geplant sein, das geht nicht hopplahopp innerhalb einer i.d.R. kurzen Samstagssprechstunde. Ggf. in einer Tierklinik anrufen, wobei ich auch hier nicht glaube, dass das morgen klappt.

Und böse sein braucht ihr nicht auf die Beiden, eher auf euch. Ihr seid seit September hier angemeldet, da hattet ihr doch wirklich mehr als genug Zeit euch zu informieren. Es schadet auch jetzt nichts, wenn ihr euch informiert, es gibt sicherlich noch sehr viel mehr Wissen, das ihr euch in Sachen Katzenhaltung aneignen solltet.

Ich wünsch euch einen schnellen Termin und bis dahin gute Nerven.
 
S

stojo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2015
Beiträge
27
  • #10
Böse sind wir den Katzen überhaupt nicht.
Es ärgert halt einen wenn sie gerade irgendwo markieren.
Dann das Geschrei dazu, natürlich gehen einem die Nerven da durch.

Und wie ich bereits geschrieben habe, hätten wir uns trotz Aussage der Tierärztin besser informieren sollen.

Sie hat die beiden vor 4 Wochen zur Kontrolle gehabt und nichts gesagt.

Das wird uns jetzt eine Lehre sein.

Aber man muss auch Verständnis haben mit uns, zumindest ein wenig.

Meine Freundin ist schwanger, das erste Kind hat sie vorletztes Jahr genau zu Weihnachten am 24. verloren.

Jetzt leidet sie derbe, hat schlechte Blutwerte, pendelt zwischen Krankenhaus und zuhause. Dann ihre Laune dazu.
Ich arbeite 190 Stunden im Monat, man kommt kaputt nach Hause.

Dazu kommt, dass ich mich nicht habe testen lassen, BEVOR wir die Katzen geholt haben.
Seit dem Einzug der Katzen juckt meine ganze Haut, ich kratze sie oft auf und es blutet dann wie Sau. Das ist nur zuhause, und nur seit dem wir die Katzen haben. Die ersten Wochen war es nur ein bisschen, dann wurde es immer heftiger.

Andere Leute sprechen mich auf die Rötungen und Wunden an. Beim Arzt kam heraus: Tierhaarallergie. Ich könnte einfach weinen.

Auch das ist keine Ausrede, aber in der Gesamtsumme geht´s einem etwas durch.

Jeder Mensch hat seine Sorgen, aber ich hätte es mir vorher besser überlegen sollen. Wenn ich jetzt zurückdenke und nochmal die Wahl hätte, würde ich keine Katzen mehr holen.

Nicht wegen mir oder uns, sondern den Katzen zuliebe.

Sie haben es hier zwar gut und lebten bisher wie Könige, aber der Preis dafür ist ziemlich hoch.

Dazu kommt noch, dass wir eigentlich eine größere Wohnung brauchen, diese hier wird auf Dauer zu klein. Ausserdem ist es ein Altbau und es zieht hier kalt durch. Es müsste so viel gemacht werden.
Aber eine gute Wohnung zu finden, mit Katzen, ist nicht sonderlich einfach.

Ach ja, sorry, bisschen viel off topic, aber so ist die Lage.

Trotzdem lieben wir die beiden und das wissen sie auch.

Jeden Tag wird gespielt, geschmust, rumgealbert....

Danke euch! Ich rufe morgen in einer Klinik an, und frage auch da nach.

Ansonsten eben Montag.

LG
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.733
Ort
Düsseldorf
  • #11
Stell dich darauf ein, dass du etliche Tierärzte abtelefonieren musst, bis ihr einen findet, der auch während der Rolligkeit kastriert.

Wegen deiner Allergie ... versuch es bitte mit Schwarzkümmelölkapseln, dazu gibt's auch hier im Forum Infos, die haben einigen schon sehr gut geholfen.

Und wirklich wichtig ist dieses Biodor Animal zum Putzen.

Was Tierärzte betrifft ... es gibt Gute und Schlechte, aber wirklich Gute zu finden ist m.E. sehr schwer. Insofern macht es immer Sinn, sich zeitgleich auch selber zu informieren, was GsD via Internet heutzutage gut möglich ist.

Und jetzt mal Kopf hoch. Momentan ist das alles sehr viel und das ist auch verständlich, dass eure Nerven dünn sind. Aber das wird vorbeigehen und dann geht ihr eine Sache nach der anderen an :)
 
Werbung:
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #12
Kommt ihr aus dem Rhein Main Gebiet?
In der Mainzer Region könnte ich Euch eine WochenendOP organisieren.
Ihr tut mir echt leid, es ist wirklich ärgerlich, dass euch so ein Mist erzählt wurde und ihr es jetzt gemeinsam mit den Katzen ausbaden müßt.
 
S

stojo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2015
Beiträge
27
  • #13
So liebe Leute,

wir haben bei uns in der Stadt einen Tierarzt mit einem sehr guten Ruf.
Ich habe einfach heute morgen die Notfallnummer gewählt und mit ihm am Handy gesprochen.

Wir haben ihm alles erklärt und er hat tatsächlich unsere beiden Katzen um 13 Uhr kastriert. Es kostet zwar etwas mehr wegen dem Wochenend-Zuschlag aber das war es uns definitiv wert. Die Nacht war einfach grauenvoll für Mensch und Katze.

Nun warten wir bis wir den Anruf bekommen, um die beiden abholen zu dürfen.

Vielen Dank euch allen für eure Ratschläge! Ihr seid spitze!
 
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
  • #14
Das ist ja schön :). Alles Gute für die Katzen und euch natürlich auch.
 
S

stojo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2015
Beiträge
27
  • #15
Ich hätte da noch eine abschließende Frage:

Wie habt ihr das mit der Halskrause gemacht?

Der Arzt sagte, sie soll 10 Tage drangemacht werden, dann werden die Fäden gezogen.
Er meinte zwar, dass 9 von 10 den Katzen das nicht anlegen zuhause, aber was ist hier sinnvoll?

Anlegen und durchziehen? Abnehmen und beobachten? Was ist besser oder weniger stressig für die Katzen?

Habe so einiges im Internet gelesen, aber da scheiden sich die Geister :(
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
  • #16
Die Katze darf nicht an den Fäden lecken, sonst kann es Probleme geben
Viele gewöhnen sich auch nach ein bis zwei Tagen an die Krause
Du kannst sie am Tag immer wieder ein paar Stunden unter Aufsicht abnehmen, damit sich die Katze ordentlich putzen kann
Wenn die Krause zu groß ist, dann kannst du ringsrum am Rand ein bisschen was abschneiden
 
catze

catze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2013
Beiträge
575
  • #17
Wir hatten keine Halskrause und es gab trotzdem keine Probleme.
 
S

stojo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. September 2015
Beiträge
27
  • #18
Puh, wir haben heute echt was hinter uns.

Beide wurde ja heute kastriert, die eine blutet nicht, ihr geht es gut.
Die andere, welche sehr stark rollig war blutet aus der Scheide. Es ist vermischt mit Urin, manchmal sieht es auch nur nach Blut aus.

Vor allem dort , wo sie sich kurz hinsetzt, hinterlässt sie Blutflecken.

Daher haben wir den TA angerufen und er kam nochmal in die Praxis vorhin.

Er hat die blutende Katze untersucht. Wunde, Naht, Herz, Augen, alles.
Er sagte sie sei top gesund, und die Bluttropfen kommen aus der Scheide.

Dies liegt wohl damit zusammen, dass sie so stark rollig war. Er hat sich auch das Blut angeschaut und auch da sagte er es sei normal.

Es hat mich natürlich etwas beruhigt, aber dennoch machen wir uns Gedanken.

Egal wen ich frage, fast jeder sagt mir, dass es nicht normal sei.

Nur meinte der TA, er würde uns die Katze nicht mitgeben, wenn nicht alles in Ordnung wäre.

Ansonsten können wir morgen in die Praxis kommen, die sind morgen Vormittag da.

Die Katze macht einen fitten Eindruck, sie wackelt zwar noch ein wenig aber sie wollte schon wieder auf das Sofa springen und auf die Fensterbank.
Da ist aber natürlich tabu.

Halskrausen habe ich vorhin beiden angelegt, da sie dabei waren an den Fäden zu ziehen.
 
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2014
Beiträge
2.308
  • #19
Wenn du sicher gehen willst, fahr zur nächsten Tierklinik.

Ich persönlich habe es noch nie mitbekommen, daß eine Katze nach der Kastra blutet.

Welche Farbe hat das Blut?
Hell oder dunkel?

Ich würde zum Notdienst fahren.
Ich bin aber auch kein Arzt.
 
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2014
Beiträge
1.565
  • #20
Weißt du, ob bei der Kastra die Gebärmutter entfernt wurde ?
Das geschieht in der Regel nicht.
Deshalb gibt es auch keine Blutung aus der Scheide nach Kastra.
Entweder hat die Katze eine Gebärmutternetzündung, unerkannt, oder aber eine Blasenentzündung.
Bitte, fahrt mit ihr in eine Tierklinik, das ist nicht " normal ".
Alles Gute für die Maus.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
19
Aufrufe
1K
Tamilli
T
ChillyBlue
Antworten
47
Aufrufe
3K
UliKatz
UliKatz
J
Antworten
9
Aufrufe
4K
DiedreivonderTankstelle
DiedreivonderTankstelle
S
Antworten
8
Aufrufe
1K
Balli
evalina99
Antworten
4
Aufrufe
191
TiKa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben