2 Katzen aneinander gewöhnen...

P

Pueppy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2014
Beiträge
3
Hallo,

gestern Abend ist, meine Pflegekatze (Yve) bei mir eingezogen.
Anfangs hatte ich sie seperat im Schlafzimmer, nach ein paar Stunden brauchte mein Mann aber etwas aus dem Schlafzimmer und machte die Tür auf, beide Katzen standen sich dann gegenüber.
Sie beschnupperten sich kurz etwas angespannt, dann fauchte die Pflegekatze und knurrte und mein Kater ( Cookie) wich dann zurück.

Da mein Mann sich sicher war das da nichts passiert, ließ er Yve raus damit die beiden sich nun so kennen lernen.

Passiert ist auch nicht viel, bis auf das Cookie Yve immer zum spielen aufforderte und sie ihn immer wieder abwies indem sie ihn anknurrte und anfauchte.

Wenn sie einmal anfängt mit dem fauchen und knurren steigert sie sich dort glaube ich etwas rein, denn dann faucht sie auch mich und meinen Mann an.

Die ganze Nacht hat Cookie Yve verfolgt und die beiden sind kaum zur Ruhe gekommen.

Heute vormittag als ich zum einkaufen ging, habe ich sie Räumlich erstmal wieder getrennt, in der Hoffnung das die beiden etwas zur Ruhe kommen.
Was wohl auch funktioniert hat, denn danach waren beide wesentlich entspannter.

Sie gehen sich die meiste Zeit aus dem Weg, bzw liegen an verschiedenen Plätzen.
Wenn Yve aber aufsteht läuft Cookie gleich hinterher und das gefauche und knurren geht wieder los...

Yve hat in letzter Zeit nicht grade viel schönes erlebt.
Als sie klein war, wurde sie zusammen mit ihrer Schwester vermittelt, dann haben sich die Besitzer getrennt und jeder behielt eine Katze.
Somit war sie dann einzelkatze, die viel allein war, da ihr Dosenöffner viel gearbeitet hat.
Vor ca einem Jahr kam dann eine neue Beziehung und mit jemanden die 2 Katzen hatte, somit war sie dann noch mehr allein.
Vor 3 Monaten wurde das Wasser in der Wohnung abgestellt und der Strom,
somit war sie dann noch mehr allein und es kam nur jemand um neues Futter und Wasser hin zu stellen.
Vor knapp 3 Wochen wurde sie dann mit zu den anderen beiden Katzen genommen, wo sie sich offensichtlich nicht wohl fühlte und sich auch mit den anderen beiden Katzen nicht verstand.
Die Besitzerin der beiden Katzen hatte wohl was gegen Yve und sperrte sie gerne mal ins Bad ein wenn ihr Besitzer nicht da war.
Am 30.12.13 kam dann die trennung und Yve war bis gestern Abend (3Tage) im Bad eingesperrt ohne Licht und vllt sogar ohne Futter. o_O

Nun ist das arme Ding natürlich total verstört, was auch verständlich ist.
Ich hoffe so das sie irgendwann auftaut und sich wenigstens etwas mit unserem Cookie arangiert.
Sie müßen ja nicht die dicksten Freunde werden, aber wenn sie sich tollerieren und es kein gefauche und geknurre mehr gibt (zumindest nicht so wie jetzt) dann bin ich schon total zufrieden.

Gibt es vllt ein paar Tips wie sie sich schneller an die neue Situation und Umgebung gewöhnt?

LG
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
14.497
Das arme Ding :( Trotzdem würde ich dafür plädieren, dass sie zunächst in einem Raum bleibt, idealerweise getrennt durch eine Gittertür, damit sie Euch und den Kater sieht und riechen kann. Natürlich häufig zu ihr gehen, mit ihr reden, spielen, schmusen, also viel Ansprache, evtl. auch dort schlafen.
Wenn die beiden sich dann aneinander gewöhnt haben, kein Gefauche oder Geknurre mehr, könnt Ihr sie zusammenlassen.

Hier kannst Du auch noch nachlesen, wenn Du magst:

http://www.katzen-forum.net/eine-ka...ie-langsame-zusammenfuehrung.html#post2102618
 
P

Pueppy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2014
Beiträge
3
Wie es normalerweise läuft weiß ich.. trotzdem Danke. ;)

Das mit dem seperaten Zimmer ist eben leider nicht ganz so einfach.
Mit einer Gittertür trennen geht schonmal gar nicht, da das Zimmer das Schlafzimmer ist und Nachts die Tür auch nicht zu bleiben kann, da wir noch einen Sohn haben, der morgens wenn noch alles schläft oder eben im Schlafzimmer ist, gerne mal blödsinn macht.
Klar alternative ist Yve allein nachts im Schlafzimmer und im Wohnzimmer schlafen, was ich ehrlich gesagt ungern mache.

Nun sind die beiden halt in der Wohnung und ich möchte es auch gern dabei belassen.
Es ist wie gesagt nur Yve die faucht, was wohl auch vollkommen normal ist nachdem was sie alles erlebt hat.

Ich bin ja schonmal froh das die beiden nun auch schlafen und nicht nur den anderen beobachten.
und sich gegenseitig auf 50cm nähern ohne das Yve faucht oder knurrt.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben