2 Katzen - 1 faul - 1 aktiv

Heike K

Heike K

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Shanghai, China
Hallo an alle

Wir haben zwei Katzen (beide etwas aelter als 1 Jahr): Tinker, die sehr zurueckhaltend, abwartend und etwas faul ist und Blue (etwas juenger als Tinker), die super aktiv ist.
Tinker bekommt jetzt so langsam Probleme mit dem Gewicht und der TA hat gesagt, dass sie mehr Bewegung braucht. Jeden Tag versuche ich, Tinker zum Laufen und Spielen zu animieren. Das Problem ist, dass Blue immer viel schneller ist als Tinker und Tinker dann sofort keine Lust mehr hat zu spielen.

Habt Ihr vielleicht Vorschlaege???

Vielen Dank
Heike
 
Werbung:
mandarinchen

mandarinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2011
Beiträge
108
Es gibt doch DaBirds :D Da kannst du beide mit beschäftigen, das klappt hier auch super.

Ich hab auch so ne faule Socke hier rumliegen.

Zusätzlich solltest du auf die Ernährung aufpassen! Was fütterst du denn und wieviel?


Versuch das Faultier aus der Reserve zu locken, Dabirds, Spielschienen, Mobiles, Rascheltunnel oder auch Fummelbretter. Musst mal etwas rumprobieren, was ihr so gefällt.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
Welches Futter und wieviel bekommen die beiden?

Welches Spielzeug hast du schon ausprobiert zum animieren?

Wie wär es mit Futtersuchspiele, dass sie sich ihr Futter erarbeiten müssen?
 
He(n)Ne

He(n)Ne

Forenprofi
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.251
Ort
nur dort wo mein Herz zuhause ist ♥
Also wenn ich meine Federangel raus hole ist Nero (der kleine bekloppte schnelle) auch immer super dabei wie ein bekloppter steht er darauf...wenn ich ihn ausgepowert habe, dann spielt bzw. kaut er auf dem Bett auf den federn an der Stange rum...

Und genau dann ist der Zeitpunkt wo ich Hemmy (kleiner etwas reifer Kater, der nicht so gern spielt, lieber auf dem Rücken irgendwor rumliegt) animieren kann...Hemmy liegt zum Beispiel sehr gern auf dem Tisch, weil er da raus schauen kann.. ich hab ihn neulich super mit der Federstange/-angel animieren können und nero hat kein einiziges Mal dazwischen gefunkt ;)

was meine beiden lieben gerade Hemmy sind so kleine Softbälle, die schleppt er dann in den Flur oder ins Bad, weil die da so super flitzen :D Vielleicht wäre sowas ja was?

Bei der Ernährung muss man narütlich auch sehen, was gefüttert wird und wieviel...aber wenn du da reduzieren möchtest bzw kannst, dann nicht radikal, lieber langsam weniger und viel spielen
 
Heike K

Heike K

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Shanghai, China
Erst einmal herzlichen Dank fuer die Vorschlaege - echt klasse.

Jetzt zu den Fragen. Vielleicht muss ich vorher noch sagen, dass wir in Shanghai leben und die Auswahl an Katzenspielzeug sowie Futterauswahl noch recht begrenzt ist.

Meine beiden bekommen Royal Canine Indoor Food, jede bekommt 30g am Morgen und 30g am Abend. Der TA meinte, dass ist ok von der Menge.
Ein Katzenfummelbrett haben wir den beiden auch vor einiger Zeit gebastelt, allerdings raeumt Tinker das nur leer, wenn ich Leckerli reinlege (und dann innerhalb von 5 Minuten). Wenn ich normales Futter reinmache, dann ignoriert sie es.
An Spielzeug habe ich schon Tischtennis Baelle (da faehrt Blue voll drauf ab, aber Tinker ueberhaupt nicht), Wollbaelle, Angeln, Maeuse (also die aus Stoff), Tunnel, Baender mit und ohne Anhaengsel, Laserpoints, Federn probiert.
Das Einzige, was Tinker wirklich begeistern kann, sind Fliegen und Motten auf unserem Balkon (der katzensicher ist), aber da wir im 45. Stock wohnen, haben wir vielleicht alle 2 Wochen eine Fliege. :(
 
He(n)Ne

He(n)Ne

Forenprofi
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.251
Ort
nur dort wo mein Herz zuhause ist ♥
Wie schauts denn auch, wenn es gefilzte Bälle sind? Auf Filz stehen auch einige Katzen :)
 
Heike K

Heike K

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Shanghai, China
Filz ist 'ne tolle Idee - das probiere ich gleich morgen mal aus.

Danke :)
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
Ich würde statt dem Trockenfutter lieber Nassfutter geben, Royal Canin enthält Getreide und Zucker. Die meisten Trockenfutter machen dick. Lies dich doch hier mal in das Unterforum Ernährung ein.
http://www.katzen-forum.net/die-ernaehrung/

Ich weiß natürlich nicht, welche Marken es in Shanghai gibt, aber allgemein sollte das Futter kein oder nur wenig Getreide enthalten, keinen Zucker und einen möglichst hohen Fleischanteil haben. Wenn schon Trockenfutter dann so etwas wie Orijen oder Acana.

Ich würde der Katze das Futter mal eine Woche lang nicht mehr im Napf geben sondern nur übers Fummelbrett und als Futtersuchspiel, ich verteile es immer über meine 3 Kratzbäume, dann sind sie auch beschäftigt, aber meine sind ohnehin leicht zu animieren, sind noch recht jung und sehr verspielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heike K

Heike K

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Shanghai, China
  • #10
Danke fuer den "Ernaehrungs-Link", das war wirklich hilfreich.
Jetzt weiss ich wenigstens, worauf ich zu achten habe, und welche Sorten wirklich gut sind.
Wie es der Zufall so will, waren wir heute auf einem "Adoptionstag" einer Tier-Auffang-Organisation (wo wir dann auch gleich einen Pflegekater mitgenommen haben) hier in Shanghai und da habe ich jemanden getroffen, der deutsches Trockenfutter auf dem chinesischen ebay kauft. Also werde ich mich gleich Dienstag mal um besseres Trockenfutter sowie um Nassfutter kuemmern.

Nochmals recht herzlichen Dank fuer Eure Vorschlaege.

Der Filzball ist in Arbeit (kann ich hier nicht kaufen, also muss ich ihn selber stricken und dann filzen) und ich werde berichten, ob er Tinker gefaellt.

LG
Heike
 
Schläfer

Schläfer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
243
Ort
Hochsauerlandkreis
  • #11
Hier ist`s fast genauso

Hallo Heike,
hier ist es fast genauso. Hat mich schon zig graue Haare gekostet.
Finja dünn und fit, will immer spielen und toben - egal womit, hauptsache ich beschäftige mich mit ihr! Bekommt 120 Gramm hochwertiges NaFu morgens und abends.
Wilma - dicklich und eine absolute Valium - taugt nur zum Extremkuscheln und dösen wo immer es geht. Bekommt nur noch 90 Gramm NaFu morgens und abens.

Ich musste mich gegen meine eingentliche Vorstellung von zwei Wohnungskatzen dazu entschließen die Tür zu öffnen, damit wieder Frieden im Hause herrscht, damit sich Finja draußen austoben kann.

Ist aber ja keine Option für dich.

Ansonsten hilft nur "wegsperren" um sich dann spieltechnisch mit der Faulen zu beschäftigen. Der DaBird leistet da echt gute Hilfe. Es reicht aus, wenn Finja im Raum ist - dann spielt Wilma überhaupt nicht mehr, da sie gegen das "kleine Monster" keine Schnitte hätte.

Kostet echt Nerven - weil Nummer 1 motzt und kratzt, weil sie hört ja dass gespielt wird und darf nicht mehr mitmachen und Nummer 2 - wie immer nicht wirklich motiviert .... und ich mach mich zum Deppen :muhaha:

Egal wie, konsequent und geduldig weiter machen, irgendwann funktioniert es!
 
Werbung:
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
2.059
Ort
Hellersdorf -Berlin
  • #12
Hallo an alle

Wir haben zwei Katzen (beide etwas aelter als 1 Jahr): Tinker, die sehr zurueckhaltend, abwartend und etwas faul ist und Blue (etwas juenger als Tinker), die super aktiv ist.
Tinker bekommt jetzt so langsam Probleme mit dem Gewicht und der TA hat gesagt, dass sie mehr Bewegung braucht. Jeden Tag versuche ich, Tinker zum Laufen und Spielen zu animieren. Das Problem ist, dass Blue immer viel schneller ist als Tinker und Tinker dann sofort keine Lust mehr hat zu spielen.

Habt Ihr vielleicht Vorschlaege???

Vielen Dank
Heike
Kommt auf die Wohnsituation an um Vorschläge zu bringen mein Feho ist auch
ein kleiner dicker .aber seit ich meinen selbstgebauten Catwalk habe und leckerliwurfspiele mache hatte er sich mehr bewegt seit ein paar Wochen kommt er auch die Hunde Gassirunden mit.Und ist Nacht Freigänger der aber meist zu Hause im Hundekörbchen schläft.Statt draußen Rumzuwandern.
Paula ist da anders aktiv die muss man bremsen.
 
Heike K

Heike K

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Shanghai, China
  • #13
So, habe Tinker einen Filzball "gebastelt" und ich muss sagen (nach ALL der Arbeit): war nicht der Hit :(
Habe aber auch noch eine piepsende Maus gekauft und die scheint es ihr eher angetan zu haben (Maeuse, die nicht piepsen, ruehrt sie allerdings nicht an). Also wird jetzt abends kraeftig mit der Maus geworfen. Wenn ich Blue und Ceddy (unsere neue Pflegekatze) gleichzeitig auch beschaeftige, geht's ganz gut.
Damit sie sich auch ohne mich beschaeftigen kann, habe ich jetzt noch eine Spielschiene (die hab ich ein Glueck auf Taobao = chines. ebay gefunden) bestellt, die morgen angeliefert wird.

Von DaBirds hab ich schon so viel gehoert, aber leider kann ich die hier nirgendwo bekommen. Das steht also schon auf meiner Kaufliste fuer den Sommer (dann sind wir wieder auf "Heimurlaub" in Deutschland).

Orijen TroFu habe ich auch im Netz gefunden und ich versuche jetzt, unsere Katzen auf Orijen umzustellen. Im Moment sind sie noch nicht so wild darauf. Aber ich habe auch erst vor zwei Tagen mit der Umstellung angefangen.

LG
Heike
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Hallo Heike,

schau mal, was Du an alltäglichen Dingen zweckentfremden kannst.

Bei uns stehen derzeit die Papilotten hoch im Kurs

http://www.katzen-forum.net/galerie/96289-yogi-oder-wenn-die-locken-locken.html

Trockene Nudeln, diese Verschlußringe bei Flaschen, die am Flaschenhals stecken bleiben, wenn man den Verschluß aufgedreht hat, sind auch sehr interessant.

Mit einem Lochstanzer (Loch 2,5cm) dicke Pappe ausstanzen. Dann bekommt man kleine "Pucks", die wunderbar auf glatten Böden rutschen, wenn die KAtzen sie wegschieben.

Auf diese Art kann man viele verschiedene Spielzeuge kreieren, die dazu kostenlos sind.


Früher habe ich beim aufräumen ein dickes Band an meinen Arm gebunden und während ich räumte, war eine der Katzen immer beschäftigt das Band zu jagen.
So lassen sich Arbeit und Katzenbeschäftigung auch verbinden ;)

LG
Claudia
 
Heike K

Heike K

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Shanghai, China
  • #15
Hallo Heike,

schau mal, was Du an alltäglichen Dingen zweckentfremden kannst.

Bei uns stehen derzeit die Papilotten hoch im Kurs

http://www.katzen-forum.net/galerie/96289-yogi-oder-wenn-die-locken-locken.html

Trockene Nudeln, diese Verschlußringe bei Flaschen, die am Flaschenhals stecken bleiben, wenn man den Verschluß aufgedreht hat, sind auch sehr interessant.

Mit einem Lochstanzer (Loch 2,5cm) dicke Pappe ausstanzen. Dann bekommt man kleine "Pucks", die wunderbar auf glatten Böden rutschen, wenn die KAtzen sie wegschieben.

Auf diese Art kann man viele verschiedene Spielzeuge kreieren, die dazu kostenlos sind.


Früher habe ich beim aufräumen ein dickes Band an meinen Arm gebunden und während ich räumte, war eine der Katzen immer beschäftigt das Band zu jagen.
So lassen sich Arbeit und Katzenbeschäftigung auch verbinden ;)

LG
Claudia

Also Yogi's Lockengeschichte ist einfach nur klasse - man hab ich gelacht.
Mit Baendern bin ich auch schon durch die Wohnung gelaufen, aber da ist die Blue einfach immer viel zu schnell am Band und dann hat Tinker eben keine Lust mehr.
Deckelchen fliegen hier auch ganz viele rum, aber auch die scheinen sie nicht so richtig zum Spielen zu animieren.
Papilotten werde ich dann auch mal ausprobieren. Ich glaube, da hab ich noch alte irgendwo rum fliegen.

Heute haben wir dann die neue Spielschiene ausprobiert.
Die scheint wirklich bei allen unseren Katzen gut anzukommen:

IMG_3729a.jpg
(scheine irgend etwas falsch gemacht zu haben - Bild ist ja ganz klein)
 

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
2K
Pandoriane
Antworten
4
Aufrufe
3K
C
Antworten
6
Aufrufe
1K
Antworten
6
Aufrufe
4K
Katzenzirkus
Antworten
1
Aufrufe
3K
Polayuki
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben