2. Katze durch kranke Katze "unausgelasteter"

N

Nicht registriert

Gast
Hallo!

Wahrscheinlich haben einige von euch bereits mitbekommen, dass meine Minnie krank ist. Was genau sie hat ist relativ unklar, momentan wird sie mal auf eine Leberentzündung hin behandelt, aber es kann tatsächlich auch FIP sein. Nun ist es verständlicherweise seit paar Wochen schon so, dass unsere Minnie sich viel mehr ausruht und nur mehr sehr wenig spielt. Schmuseeinheiten mit Nike mag sie schon auch gerne, aber die sind mittlerweile auch viel seltener geworden. Nike ist eine sehr verspielte Katze, die den Kontakt zu anderen sehr genießt. Sie kann sich zwar auch sehr gut selbst beschäftigen und wir können sie auch ordentlich auspowern, aber was wenn Minnie auch nach ihrer Genesung weiterhin ruhiger sein sollte und sich lieber mehr zurückzieht? Könnte ich in so einem Fall wieder Minnies Spieltrieb wecken? Nike lässt sie eh auch brav in Ruhe, also Minnie fällt sie sicherlich nicht auf die Nerven, aber Nike tut mir einfach ein wenig Leid :/

Allerdings wohne ich nur auf 63m² und ich denke dass das für eine dritte Katze zu wenig wäre. Außerdem möchte ich Minnie nach ihrer Genesung auch nicht sofort wieder den Stress durch einen Neueinzug aussetzen. Vor allem wenn es kein FIP ist, habe ich Angst, dass der Stress es dann vielleicht nachher doch auslösen könnte.

Also wie kann ich für Nike die Situation angenehmer gestalten? Sie zeigt zwar keinerlei Auffälligkeiten einer unausgelasteten Katze, aber trotzdem mache ich mir da ein wenig Sorgen.

Liebe Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
20
Aufrufe
565
ferufe
F
M
Antworten
0
Aufrufe
191
M
M
Antworten
13
Aufrufe
2K
spongi
Schattenherz
Antworten
16
Aufrufe
56K
Schattenherz
Schattenherz
M
Antworten
17
Aufrufe
771
Miffy37
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben